Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie viele Drohnen braucht man für ein Borg-Kollektiv ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie viele Drohnen braucht man für ein Borg-Kollektiv ?

    Auf einen Borgkubus befinden sich meist Tausende Drohnen. Wird der Kubus vom übrigen Kollektiv getrennt, bildet er quasi sein eigenes Kollektiv.
    - Wie viele Drohnen braucht man für ein funktionierendes Borg-Kollektiv ?
    - Ab welcher Zahl - nach unten orientiert - gibt es Probleme ?
    - Welche Probleme treten bei geringer Drohnen-Zahl auf ?
    - Welche Borg-Folgen (TNG, VOY) findet ihr diesbezüglich unglaubwürdig ?
    - Welche Borg-Folgen (TNG, VOY) findet ihr diesbezüglich interessant ?

  • #2
    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
    Auf einen Borgkubus befinden sich meist Tausende Drohnen. Wird der Kubus vom übrigen Kollektiv getrennt, bildet er quasi sein eigenes Kollektiv.
    - Wie viele Drohnen braucht man für ein funktionierendes Borg-Kollektiv ?
    - Ab welcher Zahl - nach unten orientiert - gibt es Probleme ?
    - Welche Probleme treten bei geringer Drohnen-Zahl auf ?
    - Welche Borg-Folgen (TNG, VOY) findet ihr diesbezüglich unglaubwürdig ?
    - Welche Borg-Folgen (TNG, VOY) findet ihr diesbezüglich interessant ?
    Ich denke man braucht nur zwei Drohnen für ein Kollektiv. Aber auch dann würden keine Probleme auftreten, denn sie habe keinen eigenen Willen mehr, sodass sie "abhauen" könnten.

    In dieser Hinsicht fande ich TNG: "Hugh" unglaubwürdig, weil er keinen Wiederstand, wie bei 7 of 9 in VOY: "Skorpion", geleistet hatten. Da war "Skorpion" wesentlich besser und interessanter.

    Kommentar


    • #3
      Nicht alle müssen gleichartig auf die Trennung vom Kollektiv reagieren. Eine späte Voyagerfolge erklärt Seven Of Nines Verhalten zusätzlich. Sie ist emotional noch nicht weit von dem Mädchen entfernt, das sie war, als sie assimiliert wurde. Hughs Vorgeschichte kennen wir nicht.
      Die eben genannte Voyagerfolge zeigt auch, dass ein Kollektiv mit wenigen Stimmen nicht funktioniert. Die Drohnen hören sich gegenseitig, wie sie sich selbst hören, ohne dass die Stimmen ein Chor werden, also mehr Ablenkung als Zusammenarbeit. Ich glaube, dass das menschliche Gehirn nur vier Sinneseindrücke gleichzeitig wahrnehmen kann, vergessen wo gelesen oder gehört, demnach wären so viele Stimmen nötig, wie die jeweiligen humanoiden Gehirne nicht mehr differenziert wahrnehmen können. Im Fall von Menschen also fünf Drohnen. Wenn die Annahme hinfällig ist, auch egal, ist nur eine Zahl. Meine intuitive Schätzung lautet, dass es einige Hundert sein müssten. Etwa der Punkt, wo sich nicht mehr alle gegenseitig kennen und das Dorf eine Stadt ist. Des Weiteren ist mit dem in Voyager eingeführtem Vinculum hinfällig, dass die Borg dezentralisiert funktionieren. Ein Kollektiv braucht also auch diesen Kern, der die Harmonie erhält, quasi ein Stimmgerät und Dirigenten, notfalls auch jemanden, der defektive Musiker/Instrumente deaktiviert.

      Kommentar


      • #4
        Ja, nur die Zahl der Sinneseindrücke lässt sich nicht direkt mit der Menge der Drohnen vergleichen. denn man kann ja auch zugleich mehreren gesprächen folgen!!! (wird zwar bei mehr als 5 schwierig ist aber möglich), bei den Sinneseindrüken möchte ich dir nichts abstreiten aber eine jede Drohne ist mit 5 Subraumverbindungen mit anderen Drohnen bzw. dem Vinculum Verbunden!!! also muss eine jede drohne in der lage sein mindestens 5 eindrücke wahrnehmen zu können + 4 Sinneseindrücke!!!!

        So also ich gleube das ein Kolektiev eben so aufgebaut sein muss das man nicht mit reizen überlastet ist!!! ansonsten würde eine jede Drohne eine Fehlfunktion ins Sytem einschleusen und das ganze Kolektiev bedrohen!!!
        Spock: "Even logic must give way to physics."
        Albert Einstein: "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."
        εεστ: "LISP ist mehr als der Inhalt seiner Klammern"

        Kommentar


        • #5
          Ok, mal meine Eindrücke dazu: Jede Drohne hat noch ihre alte Persönlichkeit, das wurde oft genug dargestellt, Das Kollektiv als ganzes unterdrückt diese, nichts in der Drohne selbst. Also muss bei einzelnen Drohnen ab einer gewissen Anzahl von Stimmen sich die Persönlichkeiten zum Kollektiv zusammenfügen. Ich denke es wird ganz von der Spezies der Drohne abhängen wie gut das funktioniert. ich denke aber 4-10 Drohnen sind das Minimum.

          Das Vinculum nimmt den Borg zwar ihre Augenscheinliche Dezentralisierung, aber sein wir mal realistisch: angenommen die Borg haben 5000 Spezies zu je 10 Mrd assimiliert. macht 5*10^13 Individuen. Ein Kommunikationsnetzwerk, was allen diesen Drohnen eine direkte Verbindung ermöglichen würde überstiege noch die Möglichkeiten der Borg.

          Spätestens wenn eine Drohne Gedanken, Daten zu einem andern Schiff/Station schicken will muss das sowieso über ein Energieintensives GErät stattfinden, die ja jede Drohne nicht mit sich rumtragen kann. Also wenn spätestens dann ein Relais nötig ist kann man gleich die Gedanken an diesem Punkt konzentrieren und verwalten.

          Was schlägt Unabhängigkeit und Dezentralisierung? Effizienz.
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


          • #6
            Sehr schön gesagt, Hades.

            EEST: Da hast du wohl Recht, alleine schon, weil Borgdrohnen ohnehin durch kybernetische Implantate verbessert werden, die auch Verbindungen ermöglichen, zu denen kein normales Gehirn in der Lage wäre.

            Kommentar


            • #7
              Da ich erst vor kurzem die Voyager-Folge Überlebensinstinkt (engl. Survival Instinct) gesehen habe, komme ich zu dem Schluss, dass vier Drohnen zu wenig sind, um ein funktionierendes Kollektiv zu bilden.

              Dass sie letztendlich dafür sorgten, von den Borg reassimiliert zu werden, lag vor allem an dem neuen neuronalen Linknetz, das von Seven gebildet wurde.

              Es lassen sich dazu auch keine Aussagen treffen, wie lange dieses Netz gehalten hätte, da sie ja dann relativ bald von den Borg gefunden worden sind.
              Etwas nicht tun zu wollen, ist kein Grund, es nicht zu tun.
              Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund, es nicht zu versuchen.
              Zu wissen, dass man keine Chance hat, ist kein Grund, es nicht trotzdem zu versuchen.
              -Hakku Havoc

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Aneel M'Korian Beitrag anzeigen
                Da ich erst vor kurzem die Voyager-Folge Überlebensinstinkt (engl. Survival Instinct) gesehen habe, komme ich zu dem Schluss, dass vier Drohnen zu wenig sind, um ein funktionierendes Kollektiv zu bilden.
                Sehe ich auch so. Kurzfristig, um ein Schiff zu übernehmen und weitere Drohnen zu assimilieren, bevor ihr Mini-Kollektiv auseinanderfällt, mögen vier reichen, aber auf Dauer müssten es schon deutlich mehr sein.

                Ich würde mal sagen, es hängt auch von den Spezies ab. Vielleicht geben Menschen besonders gute Borg-Drohnen ab, und Vulkanier und Klingonen eher schlechte, so dass man da mehr Drohnen braucht, um die einzelnen zu unterdrücken.

                Bei Menschen reichen vielleicht 10 Drohnen, bei Klingonen braucht man vielleicht schon 20.

                Eine Frage ist auch, braucht ein Kollektiv eine Königin ?
                Wie lange besteht ein Kollektiv ohne Königin ?
                Bei wie vielen Drohnen wird eine Königin ausgewählt ?
                Ab wie vielen Drohnen braucht ein Kollektiv eine Königin ?

                Kommentar


                • #9
                  Laut den VOY-Episoden "Das Kollektiv" und "Überlebensinstinkt" braucht man nur 3-4 Drohnen um einen kollektiven Geist aufrecht zu erhalten.

                  -> Überlebensinstinkt ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki

                  -> Das Kollektiv ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                    Laut den VOY-Episoden "Das Kollektiv" und "Überlebensinstinkt" braucht man nur 3-4 Drohnen um einen kollektiven Geist aufrecht zu erhalten.

                    -> Überlebensinstinkt ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki

                    -> Das Kollektiv ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki
                    Das glaube ich nicht. Für mich sahen diese Mini-Kollektive extrem instabil aus und Aneel M'Korian scheint ähnlich zu denken:
                    Zitat von Aneel M'Korian Beitrag anzeigen
                    Da ich erst vor kurzem die Voyager-Folge Überlebensinstinkt (engl. Survival Instinct) gesehen habe, komme ich zu dem Schluss, dass vier Drohnen zu wenig sind, um ein funktionierendes Kollektiv zu bilden.

                    Dass sie letztendlich dafür sorgten, von den Borg reassimiliert zu werden, lag vor allem an dem neuen neuronalen Linknetz, das von Seven gebildet wurde.

                    Es lassen sich dazu auch keine Aussagen treffen, wie lange dieses Netz gehalten hätte, da sie ja dann relativ bald von den Borg gefunden worden sind.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                      Das glaube ich nicht. Für mich sahen diese Mini-Kollektive extrem instabil aus und Aneel M'Korian scheint ähnlich zu denken:
                      Instabil oder nicht.. Kollektiv ist Kollektiv.

                      Sobald diese Mini-Kollektive auf weitere Individuen treffen, werde sie diese vereinnahmen. Theoretisch reicht also eine einzige funktionsfähige Borg-Drohne, um ein Kollektiv zu reassimilieren.

                      Außerdem, wer genau aufgepasst hat, weiß aus dieser Episode, dass die Linkverbindung zwischen diesen 3 Personen nie wieder gelöst wurde oder werden konnte ohne sie zu töten.

                      Damit steht für mich eindeutig fest, dass 3 ausreichend ist.
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        # 7000
                        Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                        Instabil oder nicht.. Kollektiv ist Kollektiv.
                        Okay, ich sehe schon, man muss seine Fragen präziser stellen .

                        Wenn ein Kollektiv nur aus drei Drohnen besteht, heißt das dann ja, dass sich das resultierende Hive-Mind aus drei Bewusstseinen zusammensetzt. Drei Bewusstseine lassen sich wohl aber noch gut auseinanderhalten, so dass jede Drohne eine gewisse Individualität bewahrt.

                        Wann aber sind so viele Bewusstseine im Hive-Mind, dass das Individuum praktisch nichts mehr zählt und quasi völlig ausgelöscht ist ? Oder wie stellt man sich das Hive-Mind vor ?

                        Wie erlebt eine Drohne das Hive-Mind und ihr eigenes Bewusstsein in Relation dazu ?

                        Wie viele Drohnen braucht ein STABILES Kollektiv, in dem die einzelne Drohne völlig verloren ist ?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Wie viele Drohnen braucht ein STABILES Kollektiv, in dem die einzelne Drohne völlig verloren ist ?
                          Wenn du die Frage so stellst, kann die für mich einzig logische Antwort nur niemals lauten. Selbst bei Billionen Drohnen bleibt bei jeder Drohne etwas von der Individualität zurück und sie kann jederzeit in ein Individuum zurück geführt werden.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Wenn du die Frage so stellst, kann die für mich einzig logische Antwort nur niemals lauten. Selbst bei Billionen Drohnen bleibt bei jeder Drohne etwas von der Individualität zurück und sie kann jederzeit in ein Individuum zurück geführt werden.
                            Okay, dann noch mal anders gefragt: Wie unterscheiden sich Kollektive von

                            - fünf Drohnen
                            - zehn Drohnen
                            - hundert Drohnen
                            - ...
                            - eine Milliarde Drohnen

                            voneinander ? Insbesondere was die verbleibende Individualität angeht ?

                            Welchen Einfluss der Drohnen-Anzahl siehst Du denn für ein Kollektiv ?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                              Okay, dann noch mal anders gefragt: Wie unterscheiden sich Kollektive von

                              - fünf Drohnen
                              - zehn Drohnen
                              - hundert Drohnen
                              - ...
                              - eine Milliarde Drohnen

                              voneinander ? Insbesondere was die verbleibende Individualität angeht ?

                              Welchen Einfluss der Drohnen-Anzahl siehst Du denn für ein Kollektiv ?
                              Da eine Grenze zu ziehen wird schwierig, da wir nicht die Interferenzwirkung der gekoppelten Psychen der Individuen kennen. Ein kollektiver übersteuernder Effekt könnte also schon bei 10 aber auch erst bei 1000 Drohnen auftreten. Wir müssen erst die Architektur des Netzwerkes kennen, bevor wir Aussagen über dessen Wirkung machen können.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X