Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cardassianisches Bildungssystem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cardassianisches Bildungssystem

    Hi,

    ich versuche gerade mir aus den Canon Fakten, die mir bekannt sind, ein für eine Fanfiction Story detaillierteres cardassianisches Bildungssystem zu basteln.

    Canon-Fakten:
    1. Alle Cardassianer, egal ob männlich oder weiblich, egal welche soziale Schicht, erhalten eine gute und breitgefächerte Bildung. Der Staat kümmert sich darum.
    2. Es gibt Elite-Schulen.
    3. Männer schlagen oft eine militärische Karriere ein. Frauen können das auch, aber gehen öfters in die Wissenschaft oder den Ingenieur-Bereich. Auch die obersten Posten bei Gericht sind eher von Frauen besetzt.
    4. Die "Schullaufbahn" beginnt mit 4 Jahren.
    5. Den Kindern wird ein fotographisches Gedächtnis, Disziplin und Gehorsamkeit antrainiert, sowie Loyalität zur Familie und zum Staat.
    6. Talente werden früh erkannt und gefördert.


    Bildungssystem:

    Stufe 1: Basic Training
    Kinder von 4 bis 10 Jahre
    Fotographisches Gedächtnis, Saatstreue, Disziplin, Leistung
    Grundlagenfächer (Schreiben, Lesen, cardassianische Gesellschaftslehre usw.)
    Ganztags, Uniformenpflicht, Essen (die Uniformen und das Essen "zahlt" der Staat), Exkursionen, z.B. zum Gericht, gleichbleibender Tutor, teilweise klassenübergreifende Aufgaben, je älter die Kinder werden, umso mehr individuelle Aufgaben, je nach Leistung.
    Der Tutor schreibt Berichte über jeden Schüler für den Staat, dem letzten Bericht liegt der den Kindern gezogene Zahn bei.
    Der Tutor schreibt Empfehlungen für die Karriere der Kinder, welchen zumeist auch Folge geleistet wird.
    Vom Basis Training gehen die Kinder in das Advanced Training. Diese Schulen bilden zwar breit aus, haben aber schon Schwerpunkte und sind den entsprechenden Akademien, Instituten und Universitäten vorangeschaltet.
    Sollte es hier schon Eliteklassen geben oder nur gemeinsame Klassen (mit individuellen Aufgaben, wobei Eliteschüler demensprechend mehr gefördert werden)?


    Stufe 2: Advanced Training
    Kinder/ Jugendliche von 10 bis 16 Jahren
    Eliteklassen und "normale" Klassen
    Breite Bildung in allen möglichen Fächern (Astronomie, Mathemathik, Elektronik etc.) wobei fächerübergreifend gelernt wird.
    Schwerpunkte der einzelnen Schulen z.B. Kunst, Militär, Technik usw., da sie den entsprechenden weiterführenden Schulen angehören.


    Stufe 3: Specialized Training
    z.B. Militärakademie, Kunstakademie.....
    Jugendliche von 16 bis 20 Jahren ("Bürgerliche Karrieren") ...müßte es doch auch geben, oder?
    Jugendliche/ junge Erwachsene von 16 bis 22 Jahren (Karrieren in Militär, Wissenschaft, Kunst, Musik, Technik usw.)
    Jugendliche/ junge Erwachsene von 16 bis 24 Jahren (Elite, hohe Posten im Militär, Gericht, Geheimdienst usw.)
    Die Elite erhält eine längere Ausbildung, vorallem auch in Sachen Politik, Gesprächsführung/ manipulation usw.

    Staattreue, Leistung, Disziplin, Gehorsam etc., sowie das Bild der eigenen Rasse als "höchste Rasse" (also das faschistische Denken) werden durch die ganze Schullaufbahn antrainiert.
    Die Schulen sind also sehr streng, wobei das militärische Advanced Training und die Militärakademien zu den strengsten Schulen gehören.
    Eigenes Denken wird zwar auch gefördert, aber nur in der Hinsicht, dass das eigene Denken dem Staat dient, d.h. die eigenen Ideen müssen immer Gewinn für den Staat sein.
    Des weiteren könnt ich mir vorstellen, das alle Schüler von klein auf an, irgendeine Art... wie nennt man das... Spruch...so eine Art Hymne/ Lobgesang auf den Staat, aber halt nicht als Lied, lernen, welchen alle gemeinsam vor der ersten Stunde, vorm vom Staat erhaltenen Essen in der Schule oder so aufsagen müssen. Quasi ein immer wiederkehrendes Ritual, die Worte werden gefestigt und als eigener Glauben übernommen.

    Was meint ihr? Andere Ideen? Was fehlt? Kennt ihr mehr Canon Fakten? Passen die Namen (sind auf Englisch, weil die Geschichte auf Englisch sein wird)? Passt es zu der cardassianischen Gesellschaft?

    Danke

    Evermind

  • #2
    Dieser Spruch-Lobgesang auf den Staat klingt nach Treueeid bzw. pledge of allegiance. Einen pledge of allegiance gibts doch auch an US-amerikanischen Schulen, oder? Hier:
    Pledge of Allegiance - Wikipedia, the free encyclopedia
    Den Begriff pledge of allegiance könntest du bestimmt einfach übernehmen. Oder neutraler ausgedrückt oath of allegiance.
    http://dict.leo.org/ende?lp=ende&p=8...earch=Treueeid

    Kommentar


    • #3
      Danke MetalManni! Treueeid. Jups genau, was ich meinte.

      Evermind

      Kommentar


      • #4
        Hmm, hat keiner eine Meinung dazu?

        Evermind

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Evermind Beitrag anzeigen
          Hmm, hat keiner eine Meinung dazu?
          Was Du schreibst, macht schon irgendwie Sinn. Von mir wird da kein Widerspruch kommen. Aber ich bin auch kein Experte für Cardassianer. Interessant ist vielleicht noch, was man aus Gesprächen zwischen Garak und Bashir über cardassianische Literatur erfährt. Z.B. cardassianische Krimis. Aber viel ist das wohl nicht.

          Kommentar


          • #6
            Trotzdem danke für deine Antwort.
            Ein Cardixperte mußt du nicht sein, denn letzendlich, auch wenn die Cardis fiktiv sind, ist es die Staatsform nicht. Militärdiktaturen hatten und haben wir ja auch in Wirklichkeit. Und die Staatsform prägt das Bildungssystem und die Erziehung der Kinder schon gewaltig.

            Evermind

            Kommentar


            • #7
              Im Prinzip hast du eh schon sehr viel geschrieben, da kann man eigentlich nur noch Vermutungen als Ergänzung einbringen. Was mich aber interessiert, wo war canon zu hören, dass bei den Cardassianern jedes Kind eine breitgefächerte und gute Ausbildung erhält?

              Wie du schon geschrieben hast, Cardassia ist eine Militärdiktatur, angelehnt an manche Diktaturen auf der Erde. Also wenn man sich Diktaturen in 3-Welt-Ländern ansieht, dort bekommt nur ein Bruchteil der Bevölkerung eine Ausbildung, das ist auf Cardassia sicher nicht der Fall. Cardassia scheint eher am Faschismus orientiert zu sein (Überlegenheit der eigenen Rasse, Werte, Tradition und Familie steht im Vordergrund, der Staat ist höchste Instanz,...). Aber innerhalb des Faschismus würde ich eher mehr zu NS-Deutschland tendieren, denn es wurde ja canon gesagt, dass das Militär auf Cardassia die Religion klar ins Abseits gestellt hat. Das war ja in Deutschland auch so, während in faschistischen Staaten wie Italien, Spanien oder Portugal die Religion = kath. Kirche enorme Macht hatte, und praktisch mitregiert hat.
              Was ich über Cardassia jetzt nicht canon weiß, aber doch vermute, für wirklich hohe Posten braucht man Beziehungen, ich glaube nicht dass ein einfacher Farmerjunge einer abgelegenen Kolonie jemals die Möglichkeit hat, eine echte Führungsposition zu erlangen (auf Cardassia Prime). Ich glaube nicht daran, dass wirklich die geeignetste Person die ausgeschriebene Stellung bekommt, sondern der Bewerber, der die einflussreichste Familie hat. Meiner Meinung nach gibt es auf Cardassia schon jahrelang eine kleine Oberschicht, die die Geschicke der Union leitet.
              Damar war wohl eine Ausnahme, der von Dukat als Assistent aufgenommen worden ist, und anch seiner Gefangennahme eben die Führungsposition erhalten hat, aber auch nur durch Gnaden des Dominion.
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                Das ganze sieht echt gut überlegt und logisch aus,vorallem das mit den Eliteklassen klingt sinnvoll Vorallem das der Staat sich um alles kümmert finde ich typisch Cardassianisch
                ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
                ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

                Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

                Kommentar


                • #9
                  Sparta - Nazi-Reich - Cardassia

                  Zitat von talatar Beitrag anzeigen
                  Das ganze sieht echt gut überlegt und logisch aus,vorallem das mit den Eliteklassen klingt sinnvoll Vorallem das der Staat sich um alles kümmert finde ich typisch Cardassianisch
                  Die Staatsform, die zwischen Aristokratie und Oligarchie
                  liegt, sowie das manische in alles hineinwirken, ergänzt mit dem feststehenden Gerichtsurteilen (O'Brien) a la Volksgerichtshof und Eliteschulen Typ Napola ergibt ein
                  relativ rundes Weltbild, das auf der Überlegenheit des eigenen Volkes beruht.
                  \\// Dup dor a´az Mubster
                  TWR www.labrador-lord.de
                  United Federation of Featherless
                  SFF The 6th Year - to be continued

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Evermind Beitrag anzeigen
                    Stufe 1: Basic Training
                    Kinder von 4 bis 10 Jahre
                    Fotographisches Gedächtnis, Saatstreue, Disziplin, Leistung
                    Grundlagenfächer (Schreiben, Lesen, cardassianische Gesellschaftslehre usw.)
                    warum nennen wir es nicht gleich Staatsbürgerkunde ?
                    (oder in diesem Fall Unionsbürgerkunde)
                    I can see a world with no war and no hate.

                    And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X