Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind die Borg böse?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind die Borg böse?

    Kann man die Borg als böse ansehen? Sie streben nach Perfektion, dumm nur das sie Assimilation als Mittel verwenden.

  • #2
    Ganz klar: Ja

    Da sie anderen Lebewesen die Individualität "stehlen" und sie sozusagen versklaven.Und das ist meiner Meinung nach böse.Oder sehe ich das falsch?.

    Kommentar


    • #3
      Ist ein Raubtier böse, wenn es ein anderes Tier tötet? Ist ein Hurrikan böse, wenn er Menschenleben ausradiert?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Xon Beitrag anzeigen
        Ist ein Raubtier böse, wenn es ein anderes Tier tötet? Ist ein Hurrikan böse, wenn er Menschenleben ausradiert?
        Das kann man doch nicht mit den Borg gleichsetzen. Ein Raubtier tötet um zu überleben, ein Hurrikane ist eine Naturgewalt.
        Die Borg fragen ja nicht, ob man in ihr Kollektiv assimiliert werden möchte, sie tun es einfach. Da kann der Begriff "böse" doch schon zutreffen.
        "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
        Homer J. Simpson

        Kommentar


        • #5
          Die Borg besitzen aber kein Konzept von "Gut" und "Böse". Die Assimilation ist etwas vollkommen natürliches für sie und sie wird ja auch zur "Fortpflanzung" benötigt.

          Es gibt ja keine Psychosen bei den Borg oder irgendwelche perversen Hintergedanken.
          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
            Das kann man doch nicht mit den Borg gleichsetzen. Ein Raubtier tötet um zu überleben, ein Hurrikane ist eine Naturgewalt.
            Die Borg fragen ja nicht, ob man in ihr Kollektiv assimiliert werden möchte, sie tun es einfach. Da kann der Begriff "böse" doch schon zutreffen.
            Ich denke schon, dass man die Borg mit einer Naturgewalt gleichsetzen kann.

            Und sowieso: Boshaftigkeit ist im Grunde ein ungemein subjektiver Begriff. Es kommt immer auf die Perspektive an, ob etwas als böse angesehen wird. Boshaftigkeit ist keine feststehende Konstante des Universums, sondern ein von uns als Gesellschaft definierter Begriff. Der, der Böses tut, sieht sich nicht unbedingt als böse. Und dem, der Gutes tut, kann von anderer Seite selbstverständlich auch Böswilligkeit unterstellt werden.

            Also: Die Opfer der Borg werden sie sicherlich als böse ansehen; daran zweifle ich nicht.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
              Die Borg besitzen aber kein Konzept von "Gut" und "Böse".
              Die Borg selbst sehen sich sicher nicht als "böse" an. Andere Völker aber sehen in ihnen das "böse", sie verbreiten ja auch Angst und Schrecken.


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              Mister Cavit schrieb nach 1 Minute und 3 Sekunden:

              Zitat von Xon Beitrag anzeigen
              Also: Die Opfer der Borg werden sie sicherlich als böse ansehen; daran zweifle ich nicht.
              Genau das wollte ich sagen.
              Zuletzt geändert von Cavit; 21.02.2011, 19:39. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
              "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
              Homer J. Simpson

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Xon Beitrag anzeigen
                Ich denke schon, dass man die Borg mit einer Naturgewalt gleichsetzen kann.
                Es gab interessanterweise denselben Vergleich in VOY "Hope And Fear". Arturis bemerkte, dass er gegenüber den Borg keine Wut empfinde und begründet das mit "Empfinden sie Wut gegenüber einem Sturm, der sich aufbraut? Nein, sie gehen in Deckung und warten bis er vorüberzieht." (Sinngemäß).

                Und ich glaube zumindest in TNG, bevor die Borg zu Cyberzombies degenerierten, war es doch so, dass die Borg meinten den "niederen" Spezies mit der Assimilation ein Geschenk zu machen, da sie das alle der Perfektion näher bringt.
                Zuletzt klang das bei den Versuchen der Borg-Königin an, Data zu verführen: Sie verspottete ihn, dass er danach strebe menschlicher zu sein und sich damit selbst erniedrigt.

                Kommentar


                • #9
                  Nun ja. Ich denke so etwas wie "gut" und "böse" gibt es eigentlich nicht!
                  Alles eine Sache der Betrachtung. Der "Böse" betrachtet ja auch die "Guten", als "Böse". Ich denke als "Böse" wird jeder betrachtet, der gegen einen steht.

                  Die Borg, wissen es nun einmal nicht besser, als ihre Population durch Assimilation zu vergößern.

                  Als vergleich stelle ich jetzt mal die Goa'uld. Diese haben ja auch nur die eine Wahl ihre Population zu vergrößern, indem sie Humanuide oder andere Kompatible Rassen als Wirt zu nehmen, bis sie aus dem larvenalter herraus sind und sich dann einen neuen Wirt nehmen, welcher sie dann bis zu Ihrem Tod als Zuhause dient.
                  Sind diese jetzt deswegen auch gleich "Böse"?

                  Nein!
                  SciFi! What else?

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Konzept der Borg hat sich so oft verändert, dass man sie nicht eindeutig einordnen kann.

                    Am Anfang waren sie darauf aus, sich fremde Technik anzueignen. Da diese Technik üblicherweise einen Besitzer hatte, denen ihr Eigentum mit Gewalt weggenommen wurde, kann man das nicht als gut bezeichnen.

                    Dann ging es darum die Lebensqualität der assimilierten Spezies zu verbessern. Danach würden sich die Borg zumindest selbst als gut betrachten.

                    Daraufhin wurde plötzlich Perfektion angestrebt und assimilierte Spezies waren Mittel zum Erreichen eben dieser, die jedoch aus Borgsicht ebenfalls von der Assimilation profitierten. Hiernach wären die Borg -zumindest aus der eigenen Perspektive- ebenfalls nicht so übel.

                    Dann waren die Borg plötzlich wie ein Virus, dessen Verbreitung Selbstzweck ist. Moraliche Überlegungen sind hier irrelevant.

                    Worum es Ende ging, ist mir nicht mehr so klar. Möglicherweise darum Janeway zu ärgern... das könnte man als gut bezeichnen.
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie Xon schon gesagt hat: "Böse" hengt doch von der Ansicht des Betrachters ab.

                      An sich tun die Borg den anderen Spezies und machen Sie perfekt und tun denen einen gefallen oder?

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie gesagt kommt die Definition von "Böse" auf den Betrachtungswinkel an. Böse ist also - grob gesagt - das, was den eigenen Werten entgegen steht. Ist das eigene Volk für Freiheit und gegen Sklaverei, so ist ein Volk, welches ihnen mit Gewalt die Freiheit nimmt und sie versklavt natürlich böse.

                        Somit kann man die Wertung nach "gut" und "böse" auch nur aus dem eigenen Blickwinkel treffen. Aus meinem Blickwinkel (und aus dem Blickwinkel der Föderation und vieler weiterer Völker sicherlich auch) sind die Borg somit natürlich böse, gar keine Frage.

                        Kommentar


                        • #13
                          Niemand sieht sich als böse, außer vielleicht nach einer Midlifecrisis, wenn man sich seiner früheren Taten erinnert.

                          Die Borg verstehen nicht, was Individualität bedeutet, was irgendwie ironisch ist, immerhin assimilieren sie täglich Individualität.

                          Kommentar


                          • #14
                            Böse (nach allgemeinen moralischen Maßstäben) ist wer anderen ohne Not oder zum eigene Vorteil schadet, was schädlich ist liegt beim Opfer. Also sind die Borg böse, denn sie nehmen anderen gegen deren Willen die Individualität, was diese zu Recht als Schaden empfinden.
                            Ob sie sich dabei selbst als Böse sehen ist letztlich irrelevant, was Gewalt ist entscheidet der dem sie angetan wird.
                            ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
                            ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

                            Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

                            Kommentar


                            • #15
                              böse kann man schlecht sagen, sie sind im Grunde genommen genauso wie die Föderation, sie wollen sich weiterentwickeln. Doch anstatt durch Forschung tun sie dies durch Assimilation anderer Völker.
                              Klar, nach unserem Bilde sind die Borg böse.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X