Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Q im Spiegeluniversum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Q im Spiegeluniversum

    Zitat von Alerius23
    Mal eine Frage zu Q:

    Hat jedes Paralleluniversum seine eigenen Q oder gibt es nur ein Q kontinuum für alle Paralleuniversen??

    Im Spiegeluniversum könnte ja ein richtig böser Q rummlaufen welcher alle anderen Paralleluniversum Qs ärgert
    Da gibt es wohl keinerlei Informationen
    Zuletzt geändert von -Matze-; 24.11.2011, 23:19.
    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
    Nervenstärke von einem Stuhl
    zulegen.
    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

  • #2
    Es muss ja nicht mal sein, dass die die Q im MU böse sund. wir wissen nicht wann sich die MU Zeitlinie von der normalen abgespalten hat.

    Und selbst wenn denke ich nicht, dass dies auswirkungen auf die Q hatte. alle beobachtbaren MU Zeitverläufe waren ja vom verhalten der Mneschheit bestimmt.

    Außerdem denke ich das die Q - bei aller spielerei unseres Qs - als Gesamtheit eine gewisse wächterfunktion ausüben.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Alexander Maclean Beitrag anzeigen
      Es muss ja nicht mal sein, dass die die Q im MU böse sund. wir wissen nicht wann sich die MU Zeitlinie von der normalen abgespalten hat.

      Und selbst wenn denke ich nicht, dass dies auswirkungen auf die Q hatte. alle beobachtbaren MU Zeitverläufe waren ja vom verhalten der Mneschheit bestimmt.

      Außerdem denke ich das die Q - bei aller spielerei unseres Qs - als Gesamtheit eine gewisse wächterfunktion ausüben.
      Sprach die alte Nervensäge (Q) nicht einmal von der Vielfalt der verschiedenen Universen.
      Wenn ja, dann klingt das so, als würden sie sich auch zwischen den verschiedenen Universen bewegen können.

      BTW: Man weiß ja nicht mal ob es überhaupt je eine Abspaltung gab, oder ob es schon immer eine Parallelentwicklung war... Von daher kann man zu dieser Frage verdammt wenig sagen.
      Deutsches BABYLON5 Forum || STAR TREK - ICICLE || STAR TREK - BREAKABLE
      Mein Fan-Fiction und Original-Fiction WIKI

      STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || FAN-FICTION TOTAL || SPACE 2063 WIKI

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Alerius23
        Mal eine Frage zu Q:

        Hat jedes Paralleluniversum seine eigenen Q oder gibt es nur ein Q kontinuum für alle Paralleuniversen??

        Im Spiegeluniversum könnte ja ein richtig böser Q rummlaufen welcher alle anderen Paralleluniversum Qs ärgert
        Hm - schwierige Frage. Nun, das Spiegeluniversum ist ja ein böses Spiegelbild des ST-Universums. Das Q-Kontinuum stellt AFAIK wieder ein eigenständiges Universum dar, welches von dieser "Spiegelung" nicht betroffen ist. Daher denke ich, dass es nur ein Q-Kontinuum und somit nur einen Q gibts (abgesehen, von dem "Q" in James Bond natürlich ).
        Zuletzt geändert von -Matze-; 24.11.2011, 23:19.
        "Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht, und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir: Sie wird stets unter Schmerzen geboren." - G'Kar
        Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit:-) - Silvia Arroyo Camejo

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, dass es nur ein Q-Kontinuum gibt. Wenn die Defiant (Consti) einfach durch einen Riss in eine alternative Realität verschwinden kann, kann es Q wohl auch.

          Da es sont praktisch in jeder Zeitlinier und in jedem Universum einen Q geben müsste, macht es nur Sinn, wenn es nur einen gibt.
          Sonst gäb es einfach zu viel Chaos


          BTW: Ich dachte immer Q wäre nur einer von vielen?
          Dann wäre es gut möglich, dass jeder Q in einem Universum tätig ist. Das würde erklären, warum bei TNG nur "unser" Q auftaucht.

          Gab es denn nicht ne Folge in der Picard Q half und man das Kontinuum sah!? Deshalb schuldete Q Picard ja auch einen Gefallen....
          Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
          KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
          Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

          Kommentar


          • #6
            Fluxx, es gab noch einen weiteren Q, nämlich Quinn, der ebenfalls die Entwicklung der Erde beeinflusst hat. Nur unser bekannter Q mag die Menschheit, allen voran Picard und Kathy, weshalb er diese immer wieder mal einen Besuch abstattete.
            Es gibt viele Q, doch die meisten scheren sich nicht um die niederen Lebensformen ausserhalb ihres Contiuums.
            Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
            Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
              Fluxx, es gab noch einen weiteren Q, nämlich Quinn, der ebenfalls die Entwicklung der Erde beeinflusst hat. Nur unser bekannter Q mag die Menschheit, allen voran Picard und Kathy, weshalb er diese immer wieder mal einen Besuch abstattete.
              Es gibt viele Q, doch die meisten scheren sich nicht um die niederen Lebensformen ausserhalb ihres Contiuums.
              hmmmm, so bewandert bin ich in TNG dann doch nicht. Aber ich gelobe Besserung und gucke mich gerade durch Tele5.

              Vergiss meine Theorie ganz einfach.
              Ich hab nie was geschrieben
              Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
              KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
              Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

              Kommentar


              • #8
                Es gibt mehrere Q. In TNG gibt es neben "unserem" noch mindestens vier: Der eine Q, der unserem nach seiner "Menschwerdeung" seine Kräfte zurück gibt; dann gibt es zwei Qs, die sich für ein Leben als Menschen entschieden haben und vom Q-Kontinuum getötet werden; zudem hatten diese eine Tochter, die zu einer vollwertigen Q wird.
                In Voyager gibt es auch viele Qs: Zunächst Qinn; dann einige Mitglieder des Kontinuums: dann eine weibliche Q, mit der unser Q ein Kind "zeugt", Q2, welcher das erste Kind seit mehreren Millionen Jahren ist (mal abgesehen von der oben genannten jungen Frau aus TNG).
                Auch erfährt man, dass Menschen zu Q werden können, wie Riker in der ersten Staffel TNG.

                Da die Q niemals im Kontext von Parallel-Dimensinen genannt werden, habe ich zwei Vermutungen:
                1. Es gibt in jedem Universum ein seperates Q-Kontinuum, welche miteinander identisch sind
                2. Die Q entstanden:
                a. in einem eigenem Universum, welches nicht mit dem Rest des "Multiversums" verbunden ist, aber nicht in einem der Univeren, so dass sie auf alle seperat zugreifen können.
                b. in einer Zeit, als es nur ein einziges Universum gab, erst als sie schon almächtig waren entstanden alle Parallel-Universen (auch das Spiegel-Universum).
                That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
                Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
                H. P. Lovecraft

                Kommentar


                • #9
                  Natürlich leben viele Q im Q-Kontinuum, darinter der berühmte Q, der Picard ärgert. Die Frage war doch, ob es von ihm Parellelen oder Spiegelbilder gibst.
                  Es wäre auch möglich, dass es keine Parallelen und Spiegelwelten zum Q-Kontiuum gibst. Dieses Kontiuum scheint sich grundlegend von dem uns bekannten Universum zu unterscheiden.
                  "Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht, und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir: Sie wird stets unter Schmerzen geboren." - G'Kar
                  Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit:-) - Silvia Arroyo Camejo

                  Kommentar


                  • #10
                    Es wäre auch möglich, dass die Q die wir im TV sehen alle Spiegelbilder voneinander sind. (Die direkten Kinder der Q ausgenommen)

                    Kommentar


                    • #11
                      Da das Q-Kontinuum als "extradimensional" beschrieben wird, gehe ich davon aus, dass es außerhalb der konventionellen Universen angeordnet ist. Es gibt also kein Spiegel-Kontinuum, sondern nur ein einziges.
                      Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Da frägt man sich, in wie fern sich diese Extradimensionalität äußert:
                        Haben sie sich, wie ich oben andeuten wollte, in einer Art "Protouniversum" entwickelt, welches erst nach ihrer Entwicklung zu omnipotenten Wesen in viele Versionen ausdifferenzierte; sie in einem von allen Univeren separatem Universum entwickeltem (und nur dort); oder aber sich in allen Unversen entwickelten, parallel Omnipotent wurden und sich dann alle Versionen aller Q zu einem einzigen extradimensionalem Q-Kontinuum zusammenschloßen (dh alle Versionen eines Q-Individuums wurden zu einem einzigen).
                        That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
                        Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
                        H. P. Lovecraft

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
                          Da das Q-Kontinuum als "extradimensional" beschrieben wird, gehe ich davon aus, dass es außerhalb der konventionellen Universen angeordnet ist. Es gibt also kein Spiegel-Kontinuum, sondern nur ein einziges.
                          Was ich meine ist, dass jedes "Spiegelunisversum" einen "Q" bzw. "Spiegel-Q" haben könnte und deren Gemeinschaft ein extradimensionales Kontinuum ist!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Was ich meine ist, dass jedes "Spiegelunisversum" einen "Q" bzw. "Spiegel-Q" haben könnte und deren Gemeinschaft ein extradimensionales Kontinuum ist!
                            Du meinst, der berühmte Richter Q, der Picard anklagte, könnte in vielen Spiegel-Variationen mehrfach existieren? Dann würde ich für jeden Spiegel-Q ein Spiegel-Q-Kontinuum annnehmen.

                            Aber diesgezüglich stimme ich Dessler zu: Das Q-Kontinuum stellt ein eigenes Univerum dar. Es ist begrifflich ja offenbar nicht Teil unseres Raumzeit-Kontinuums und somit auch nicht Teil unseres Universums. Wenn es von unserer Raumzeit also eine gespiegelte Vision gibst, so tangiert dies überhaupt nicht das Q-Kontinuum.

                            Freilich könnte auch das Q-Kontinuum gespiegelt werden, aber da dieses Kontinuum für uns IMHO kaum unverständlich, könnte man natürlich nahezu alles spekulieren. Aber eine "Spiegelung" des Universums führt nicht automatisch zur Spiegellung des Q-Kontinuums
                            Captain Nero und co. können also so viel parallele Zeitlinien schaffen, wie sie wollen, für die Q ist das einerlei. Sie stehen über solchen Dingen und zwar mit einem Fingerschnippen.
                            "Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht, und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir: Sie wird stets unter Schmerzen geboren." - G'Kar
                            Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit:-) - Silvia Arroyo Camejo

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                              Du meinst, der berühmte Richter Q, der Picard anklagte, könnte in vielen Spiegel-Variationen mehrfach existieren? Dann würde ich für jeden Spiegel-Q ein Spiegel-Q-Kontinuum annnehmen.
                              Nein ich meine, dass jeder Q, den wir im TV sehen die Spiegelidentität derselben Person sein könnte (wie immer muss man die Kinder von Qs ausnehmen).Die Q und seine Frau und auch der Q der sich selbst umbringen will etc. könnten die Spiegelpersönlichkeiten voneinander sein so wie Kira und die Intendantin.
                              Diese Qs hatten eben keinesgleichen in ihren Universen und so schufen sie das extradimesionale Kontinuum indem sie nun zu hause sind und das nicht Teil irgend eines dieser Universen ist.
                              Zuletzt geändert von Tibo; 27.11.2011, 22:12.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X