Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo genau liegt Risa?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo genau liegt Risa?

    Ich habe mir gestern wieder mal die ENT Folge auf Rise angeschaut u. mir stellt sich folgende Frage. Bei DS9 (das liegt ja nun nicht um die Ecke von der Erde) fliegt man ja auch einfach so mit einem Shuttle nach Rise. Also von dem Standpunkt her müsste Rise ja ziemlich weit von der Erde entfernt sein. Aber wie passt das dann zu ENT? Immerhin sind sie erst am Ende des ersten Jahres angelangt und sie sind schon auf Rise angekommen? Kommt nur mir das so vor oder ist das unlogisch?
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Also dem "Star Charts" Atlas nach liegt Risa im Beta-Quadranten, ungefähr ebenso weit von DS9 entfernt wie die Erde. Da Letztere ja bekanntlich relativ schnell per Shuttle/Runabout erreichbar ist (ob es einem nun gefällt oder nicht), könnte dies auch für einen Flug nach Risa gelten.
    Auch bei ENT sollte es - sofern man von der Richtigkeit der Angaben in den "Star Charts" ausgehen kann - kein Problem für die NX-01 sein, liegt doch Risa, grob gesagt, auf halbem Wege zwischen Erde und Qo'noS (und dorthin hat es ja auch nur vier Tage im ENT-Piloten gedauert [von der Existenz von Subraum-Highway sei hier mal abgesehen]).

    Kommentar


    • #3
      Memory alpha gibt an, Risa hätte mind. 2 Monde und gehört zu einem binären Sonnensytem in ca 90 Lj Entfernung von der Erde.
      \\// Dup dor a´az Mubster
      TWR www.labrador-lord.de
      United Federation of Featherless
      SFF The 6th Year - to be continued

      Kommentar


      • #4
        Ich sags mal so: Wenn Jadzia und Worf auf Risa Urlaub machen, Sisko zum Sternenflottenhaupquartier muss, oder Quark seinen Neffen zur Erde bringt, dann ist das alles innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen zu erledigen.
        Wenn es aber einen Notfall gibt, z.B. Eddington in den Badlands gesucht wird, der Notruf eines Schiffes empfangen wird ("Der Klang ihrer Stimme") oder DS:9 belagert wird, dann schafft es die komplette Sternenflotte nicht auch nur ein einziges Schiff innerhalb weniger Tage dorthin zu schicken.

        Eines meiner persönlichen Highlights bezüglich dieses Problems ist die Rückeroberung von DS9: Die Flotte will in wenigen Tagen aufbrechen, muss aber noch früher los, weil das Minenfeld entschärft wird. Kurz vor Abflug fliegen Worf und Martok mal eben schnell nach Kronus, diskutieren mit dem Kanzler über den Erhalt einer kleinen Flotte und wenig später erscheinen sie gerade noch pünktlich zur Schlacht....
        Ich glaube die einzige Wegstrecke, die kontinuierlich realitisch von den Autoren behandelt wird ist DS:9 - Bajor

        Kommentar


        • #5
          is ja auch immer eine frage ob man mit warp1 gemütlich macht oder mit maximum warp dahinrast. und um weihnachten und den sommerferien drehn die dilithium tankstellen eh wieder die kristall preise hoch

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
            Eines meiner persönlichen Highlights bezüglich dieses Problems ist die Rückeroberung von DS9: Die Flotte will in wenigen Tagen aufbrechen, muss aber noch früher los, weil das Minenfeld entschärft wird. Kurz vor Abflug fliegen Worf und Martok mal eben schnell nach Kronus, diskutieren mit dem Kanzler über den Erhalt einer kleinen Flotte und wenig später erscheinen sie gerade noch pünktlich zur Schlacht....
            Ich glaube die einzige Wegstrecke, die kontinuierlich realitisch von den Autoren behandelt wird ist DS:9 - Bajor
            Ironischerweise müsste die ja gar nicht konstant sein
            Worf und Martok brechen auf bevor Sisko von der Entschärfung des Minenfelds erfährt. Wieviel Zeit dazwischen vergeht ist unklar. Bei diesem Aufrbuch ist Worf bereist in Martoks Haus aufgenommen worden.
            In der Folge "When it rains" begegnet Gowron Worf und sagt folgendes:
            GOWRON: Admiral, of course. Martok The man I came to honour! The son of Mogh.
            WORF: Chancellor.
            GOWRON: They say you've made him part of your House.
            MARTOK: It's true.
            GOWRON: Then what is past is past. If Martok considers you his brother, that's all I need to know. Come! I've brought a barrel of the finest bloodwine and it must be drunk tonight!
            Das klingt als sähen sie einander da zum ersten mal => sie waren nicht bei Gowron haben die Schiffe irgendwo sonst organisiert oder eine Sternenflottenanfrage wurde sofort positiv beantwortet.
            Sicher ist in dem Zusammenhang nur dass man von DS9 (mit Morns Schiff und evtl. über den Umweg zum geburtstag seiner Mama)zu Ross' Sternenbasis und zurück ca. ne Woche braucht. Also da habe ich bei ST schon größere Widersprüche gesehen.

            Kommentar


            • #7
              Als Argument führe ich hier der Einfach halt halber mal Folgendes hinzu:
              - die NX01 ist das erste Warp-5-Schiff der Föderation
              - ein Shuttle aus dem 24. Jahrhundert fliegt mit Warp 2 (maximal für 36 Stunden bei Typ 6 und 7) oder Warp 4 (Typ 9)
              - jetzt gibt es abweichende Aussagen in den Serien, wie der Warp- Faktor zu berechnen ist
              - ich gehe davon aus, dass die Aussage Aus VOYAGER: Entscheidungen als rechnerische Grundlage dient (70000 Lichtjahre bei Warp 4 = 700 Jahre)
              - also bräuchte man in dem Falle für 90 Lichtjahre 0,9 Jahre oder 328 Tage und 12 Stunden
              Gregory DeLouise
              kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
              --------------------------------------------------------------
              "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DeLouise Beitrag anzeigen
                - ich gehe davon aus, dass die Aussage Aus VOYAGER: Entscheidungen als rechnerische Grundlage dient (70000 Lichtjahre bei Warp 4 = 700 Jahre)
                Wo wird da was von Warp 4 gesagt?
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                  Wo wird da was von Warp 4 gesagt?
                  Die Höchstgeschwindigkeit eines Runabout wird in einer Episode mit Warpfaktor 5 angegeben. In den "Fact Files" stehen glaube Warp 4,7.

                  Risa liegt laut Enterprise 90 Lichtjahre von der Erde entfernt, da in irgendeiner angrenzenden Episode diese Zahl mal genannt wurde. Laut Sternen-Atlas ist Risa etwas weiter von DS9 entfernt als von der Erde.

                  Ein Runabout würde unter normalen Umständen also fast ein halbes Jahr von DS9 nach Risa benötigen.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie so macher Ort im ST-Universum ist Risa immer so weit weg oder so nah dran, wie es gerade dramaturgisch passt.

                    Ein Runabout würde unter normalen Umständen also fast ein halbes Jahr von DS9 nach Risa benötigen.
                    Die unterschiedlichen Reisezeiten könnte man nur mit besonders günstig verlaufenden Subraumhighways in Richtung Risa erklären. Doch selbst diese Erklärung ist nur ein Notbehelf.
                    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                      Wie so macher Ort im ST-Universum ist Risa immer so weit weg oder so nah dran, wie es gerade dramaturgisch passt.



                      Die unterschiedlichen Reisezeiten könnte man nur mit besonders günstig verlaufenden Subraumhighways in Richtung Risa erklären. Doch selbst diese Erklärung ist nur ein Notbehelf.
                      Sie können sich ja auch mit ner Interepid getroffen haben (also Bashir, Worf und Co.) um dann in der bis kurz vor Risa mitgenommen zu werden und dann ab da weiter zu fliegen quasi ne Art Fähre. Die Entfernung Risa DS9 ist echt kein so großes Problem.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                        Sie können sich ja auch mit ner Interepid getroffen haben (also Bashir, Worf und Co.) um dann in der bis kurz vor Risa mitgenommen zu werden und dann ab da weiter zu fliegen quasi ne Art Fähre. Die Entfernung Risa DS9 ist echt kein so großes Problem.
                        Und für den Rückweg? Ich glaube nicht, dass immer ein passendes Sternenflottenraumschiff in der Nähe ist.

                        Zudem kommen die Runabouts auch im Gamma-Quadranten ziemlich weit umher.

                        Die Entfernungen und Flugzeiten sind in Star Trek einfach nicht konsistent, siehe Kirks Flug zum galaktischen Zentrum oder zum galaktischen Rand.
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                          Und für den Rückweg? Ich glaube nicht, dass immer ein passendes Sternenflottenraumschiff in der Nähe ist.

                          Zudem kommen die Runabouts auch im Gamma-Quadranten ziemlich weit umher.

                          Die Entfernungen und Flugzeiten sind in Star Trek einfach nicht konsistent, siehe Kirks Flug zum galaktischen Zentrum oder zum galaktischen Rand.
                          Das mit den Entfernungen bei Kirk etc. bestreite ich gar nicht. Allerdings kann man bei Risa und den Runabouts auf DS9 einigermaßen gescheite Erklärungen finden (es gibt in Risa immer laut MA 1,3 Milliarden Touristen da würde so eine Shuttle-Fähre Sinn machen) oder man kann den RunaboutAntrieb getuned haben. Man muss sogar davon ausgehen, dass er mehr als Warp 5 erreicht so schnell wie man mit den Runabouts überall hinkommt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Und für den Rückweg? Ich glaube nicht, dass immer ein passendes Sternenflottenraumschiff in der Nähe ist.
                            Warum nicht? Risa ist ein beliebter Urlaubsplanet, da bietet es sich an, Raumschiffe zu positionieren die bei Bedarf Gruppenreisende mitnehmen und einen Umkreis von x Lj bedienen. Muss nicht unbedingt von der Sternenflotte sein, können auch andere Völker sein die einen solchen Service anbieten. Das wäre durchaus realistisch.
                            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                              Muss nicht unbedingt von der Sternenflotte sein, können auch andere Völker sein die einen solchen Service anbieten. Das wäre durchaus realistisch.
                              Irgendein Ferengie wird da bestimmt ne Art Tourismustransport durchführen.
                              Die bieten sich für sowas doch direkt an, mit Touristen kann man sicher ne Menge Latinum verdienen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X