Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trill - Individuelle Rechte von Symbiont und Wirt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trill - Individuelle Rechte von Symbiont und Wirt

    Haben Trill-Symbionten denn Menschenrechte? In der DS9-Folge "Wiedervereinigt" heißt es, dass wenn Partner eines früheren Leben ihrer Symbionten sich in ihren derzeitigen Wirtskörpern dazu entschließen die frühere Beziehung wieder aufzunehmen, den betreffenden Trill die Verbannung aus der Heimatwelt droht. Für ihre Symbionten ist dies das Todesurteil. Nach dem Tod ihrer Wirte werden sie ebenfalls sterben, und anzunehmenderweise langsam und qualvoll (mit der richtigen Betreuung in der Nährflüssigkeit auf Trill können sie ja zumindest eine Weile ohne Wirtskörper leben). Menschenrechtskonform? Wohl kaum.
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

  • #2
    Haben Trill-Symbionten denn Menschenrechte?
    Naja also warum sollten Trills keine Menschenrechte haben?

    Da fällt mir ein, ist der Planet Trill überhaupt Mitglied der Föderation? Ich kann mich an keine Folge erinnern, in dem es darüber mal eine klare Aussage gab.

    Artikel 9 der Menschenrechte verbietet zwar "arbitrary exile", aber ob das hier vorliegt, kein Plan. Das hier in diesem Thread aber zu prüfen, fände ich etwas offtopic.






    Für ihre Symbionten ist dies das Todesurteil.
    Ja das wird in der Episode so gesagt. Aber ehrlich gesagt kapier ich nicht ganz, wie das jetzt genau gemeint ist.

    Denn soweit mir bekannt ist, überlebt ein Symbiont, wenn es nach dem Tod des Wirts in einen anderen Wirt verpflanzt wird und fertig ist die Sache. So eine Operation kann ja überall durchgeführt werden, man muss ja dafür nicht extra zum Trill-Heimatplaneten.

    Der Dax-Symbiont wurde von Jadzia auf Ezri verpflanzt auf einem Raumschiff? Also könnte ein verbannter Trill-Symbiont zur Not nicht einfach schulterzuckend denken "Wayne"?!

    Also, das mit dem Tod, ist das im übertragenen Sinne gemeint oder wirklich im wörtlichen Sinne? Vielleicht "persona non grata"-mäßig tot?
    Zuletzt geändert von IlhanK; 05.06.2012, 13:02.
    Inner Circle Star Trek Online PvP YouTube Channel

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nerys Beitrag anzeigen
      Haben Trill-Symbionten denn Menschenrechte? In der DS9-Folge "Wiedervereinigt" heißt es, dass wenn Partner eines früheren Leben ihrer Symbionten sich in ihren derzeitigen Wirtskörpern dazu entschließen die frühere Beziehung wieder aufzunehmen, den betreffenden Trill die Verbannung aus der Heimatwelt droht. Für ihre Symbionten ist dies das Todesurteil. Nach dem Tod ihrer Wirte werden sie ebenfalls sterben, und anzunehmenderweise langsam und qualvoll (mit der richtigen Betreuung in der Nährflüssigkeit auf Trill können sie ja zumindest eine Weile ohne Wirtskörper leben). Menschenrechtskonform? Wohl kaum.
      Die Trillsymbionten selbst dürften nur unvereinigt Menschenrechte genießen genauso auch der Wirt. Sie sind ja vereinigt nur eine Person. (Der Fall Dax)
      In der Folge in der ein Trill den Dax-Symbionten gegen Jadzia Dax' Willen bekommt ist es dem Wirt allerdings sch**egal in welchem Wirt er hockt. Den interessieren die Menschenrechte des Vorgängerwirts dann wohl nicht allzu viel.

      Kommentar


      • #4
        Also Menschenrechte haben die Trill selbstverständlich nicht, denn bekanntlich ist allein das Wort ja schon rassistisch

        Und bei den Trill wird das Exil wohl rechtlich okay sein.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        Leandertaler schrieb nach 4 Minuten und 59 Sekunden:

        Zitat von IlhanK Beitrag anzeigen
        Ja das wird in der Episode so gesagt. Aber ehrlich gesagt kapier ich nicht ganz, wie das jetzt genau gemeint ist.

        Denn soweit mir bekannt ist, überlebt ein Symbiont, wenn es nach dem Tod des Wirts in einen anderen Wirt verpflanzt wird und fertig ist die Sache. So eine Operation kann ja überall durchgeführt werden, man muss ja dafür nicht extra zum Trill-Heimatplaneten.

        Der Dax-Symbiont wurde von Jadzia auf Ezri verpflanzt auf einem Raumschiff? Also könnte ein verbannter Trill-Symbiont zur Not nicht einfach schulterzuckend denken "Wayne"?!

        Also, das mit dem Tod, ist das im übertragenen Sinne gemeint oder wirklich im wörtlichen Sinne? Vielleicht "persona non grata"-mäßig tot?
        Natürlich kann man den Symbionten trotzdem noch in einen anderen Wirt verpflanzen, das ist in diesen Fällen aber eigentlich nicht vorgesehen, womit der Symbiont dann sterben würde.
        Zuletzt geändert von Leandertaler; 05.06.2012, 19:22. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

        - George Lucas

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
          Natürlich kann man den Symbionten trotzdem noch in einen anderen Wirt verpflanzen, das ist in diesen Fällen aber eigentlich nicht vorgesehen, womit der Symbiont dann sterben würde.
          Bei der Masse an Trillkandidaten, die scheitern dürfte es einem vereinigten Trill im Exil kaum Probleme bereiten einen neuen Wirt zu finden. Schon DS9 wäre ja als Ort für das Exil OK gewesen und da hätten sich gewiss einige Wirte für Dax gemeldet wenn Jadzia die "Stelle als Wirt" ausschreibt.

          Kommentar


          • #6
            Wie haben sich die trill eigentlich entwickelt? So rein Evolutionstechnisch muss es ja wirte gegeben haben oder? Und zu präwarp Zeiten is des ja eher schwierig...

            Kommentar


            • #7
              Die humanoiden und die wurmartigen Trill haben sich beide auf dem Planeten entwickelt, daher dürfte es kein Problem gegeben haben.

              LG
              Whyme
              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


              • #8
                Zitat von IlhanK Beitrag anzeigen
                Da fällt mir ein, ist der Planet Trill überhaupt Mitglied der Föderation? Ich kann mich an keine Folge erinnern, in dem es darüber mal eine klare Aussage gab.
                Laut dem teilweise canonischen Star Trek Sternenatlas ist Trill seit 2285 Mitglied der Föderation. Aber diese Angabe selber ist nicht canon.
                Da einige Trill Föderationsbotschafter oder Mitglied der Sternenflotte sind, liegt diese Angabe zumindest im Bereich des Möglichen.
                \\// Dup dor a´az Mubster
                TWR www.labrador-lord.de
                United Federation of Featherless
                SFF The 6th Year - to be continued

                Kommentar


                • #9
                  Was nun die Evolution betrifft: ich vermute, dass der erste Symbiont sich irgendwann in der Urzeit nachts (ohne Zutun des Wirtes) wie ein Parasit sich in den Körper des "Neandertrill" eingepflanzt hat.
                  Beide werden dann festgestellt haben, dass diese Verbindung Vorteile für beide Seiten hat... - anders ist die evolutionäre Entwicklung kaum zu erklären.
                  Gregory DeLouise
                  kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
                  --------------------------------------------------------------
                  "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von DeLouise Beitrag anzeigen
                    Was nun die Evolution betrifft: ich vermute, dass der erste Symbiont sich irgendwann in der Urzeit nachts (ohne Zutun des Wirtes) wie ein Parasit sich in den Körper des "Neandertrill" eingepflanzt hat.
                    Beide werden dann festgestellt haben, dass diese Verbindung Vorteile für beide Seiten hat... - anders ist die evolutionäre Entwicklung kaum zu erklären.
                    Oder irgendein experimentierfreudiger Trill hat sich einfach mal gedacht, dass wir mal schauen wollen, was passiert, wenn man sich diesen Wurm einfach mal in den Körper steckt.^^

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                      In der Folge in der ein Trill den Dax-Symbionten gegen Jadzia Dax' Willen bekommt ist es dem Wirt allerdings sch**egal in welchem Wirt er hockt. Den interessieren die Menschenrechte des Vorgängerwirts dann wohl nicht allzu viel.
                      Kann er sich denn überhaupt dagegen wehren, in einem "falschen" Wirt zu stecken?
                      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Vermutlich kann er das nicht. Er wird ja einfach dem alten Wirt entnommen und dem neuen eingesetzt. Gegen eine erzwungene Entnahme könnten sich wenn nur Wirt und Symbiont vor der erzwungenen Entnahme des letzten zur Wehr setzen, wäre das doch das Todesurteil des Wirten. Dem Symbionten, der die Erfahrung dieses Wirts in sich trägt, sollte das eigentlich nicht gänzlich egal sein, auch wenn er unbeschadet weitergegeben würde. Symbiont und Wirt bilden gemeinsam schließlich ein neues Wesen, das in der Form vorher nicht existiert hat. Und dieses Wesen würde durch eine gewaltsame Trennung auch gewaltsam ausgelöscht.
                        Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also die Symbionten haben scheinbar schon einen eigenen Willen. Sie Schwimmen ja in den Tümpeln in den Höhlen hin und her und Kommunizieren miteinander.
                          Aber Dax (also der Symbiont) hat sich wirklich nicht gross gewehrt als er gegen den Willen von Jazia entfernt wurde und einfach in einen Irren implantiert wurde. Entweder kann sich der Symbiont nicht wehren oder es ist ihm wirklich sch**** egal.
                          Die oberste Regel für vereinigte Trill ist ja: "Schütze das Leben des Symbionten um jeden Preis!" Vielleicht ist damit auch gemeint das man ihn sich nicht klauen lassen darf?

                          Ich denke auch das die Trill in der Föderation sind, schon allein weil so viele in der Sternenflotte dienen. Jemand der nicht in der Föderation ist braucht ja ein Empfehlungsschreiben um überhaupt für die Akademie in betracht gezogen zu werden.
                          Und eine Verbannung würde nicht gegen Föderationsgesetze verstoßen.
                          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Also wenn überhaupt hab ich das Gefühl die Symbionten hätten mehr Rechte als die Wirte, oder besser gesagt sie werden wohl höher geschätzt. So kam es in den entsprechenden Sendungen jedenfalls rüber. Sogar die Wirte selbst sagen ja immer "hauptsache der Symbiont überlebt"


                            diese eine spezielle Regel scheint da wirklich eine Ausnahme zu sein und dient ja letztendlich auch nur wieder den Symbionten, weil man ja will dass sie sich immer weiter entwickeln und kein "altes Leben" weiterführen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                              Also die Symbionten haben scheinbar schon einen eigenen Willen. Sie Schwimmen ja in den Tümpeln in den Höhlen hin und her und Kommunizieren miteinander.
                              Sicher haben die einen eigenen Willen. Das ist unbestreitbar, denn der Symbiont und seine Persönlichkeit verschmelzen ja mit dem Wirt.

                              Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                              Aber Dax (also der Symbiont) hat sich wirklich nicht gross gewehrt als er gegen den Willen von Jazia entfernt wurde und einfach in einen Irren implantiert wurde. Entweder kann sich der Symbiont nicht wehren oder es ist ihm wirklich sch**** egal.
                              Er KANN sich wohl offensichtlich nicht wehren. Es fehlen die Gleidmaßen um körperliche Gewalt auszuüben, es fehlt die eigenständige Überlebensfähigkeit auf Dauer um sich einer Verschmelzung mit dem Wirt auf Dauer zu verweigern und es fehlen so weit ich das sehen konnte on-screen die Sinnesorgane um sich vor der Verschmelzung über die Identität des Wirtes klar werden zu können.

                              Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                              Die oberste Regel für vereinigte Trill ist ja: "Schütze das Leben des Symbionten um jeden Preis!" Vielleicht ist damit auch gemeint das man ihn sich nicht klauen lassen darf?
                              In gewisser Art und Weise sicherlich, jedoch kann der Symbiont ja nicht allzu lange weiterleben, wenn der Wirt verstirbt. Also muss der Wirt ziemlich genau abwägen ob ein gewaltsames zur Wehr setzen zielführend ist. Auf Trill selbst, wo ettliche Wirte zu finden sind, ist das sicher ein anderer Umstand als zum Beispiel auf DS9.

                              Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                              Ich denke auch das die Trill in der Föderation sind, schon allein weil so viele in der Sternenflotte dienen. Jemand der nicht in der Föderation ist braucht ja ein Empfehlungsschreiben um überhaupt für die Akademie in betracht gezogen zu werden.
                              Und eine Verbannung würde nicht gegen Föderationsgesetze verstoßen.
                              Die Trill sind aus meiner Sicht eindeutig in der Föderation. Dax hat Pille kennengelernt und mindestens eine Nacht mit ihm verbracht (siehe "Trials and Tribbleations" -> "Ich wusste, dass er mal Arzt werden würde, er hatte die Hände eines Chirurgen..."). Und das impliziert in einer gewissen logischen Folgerungsreihe, dass Trill ein frühes Föderationsmitglied ist - auch wenn in TOS noch nicht über Trill gesprochen wird.
                              Gregory DeLouise
                              kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
                              --------------------------------------------------------------
                              "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X