Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wichtige Föderationsvölker

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wichtige Föderationsvölker

    Welche Föderationsvölker sind wichtig?

    Wenn man sich TNG/DS9 anschaut:

    1. Menschen

    mit großem Abstand dann die

    2. Vulkanier

    Danach kommt sehr lange nichts mehr.

    3. Andorianer als Gründungsmitglied. Im 24. Jhd. praktisch nicht mehr existent.


    Auf welche Völker/Planeten kann die Föderation nicht verzichten?

    Eigentlich sind das doch nur Erde (viele Menschen) und Mars (Schiffswerften). Selbst der Verlust von Vulkan spielt fast keine Rolle. Am Ende hängen diese ganzen 150 mehr oder weniger unbekannten und unwichtigen Planeten sowieso nur am Tropf der Menschheit und der Sternenflotte.

    Welche Föderationsvölker sind neben den Menschen, Vulkaniern, Andorianern, Tellariten und Betazoiden überhaupt noch erwähnenswert?

  • #2
    Die Föderation ist die Summe seiner Teile.

    Sicher. Da das oberste Kommando der Sternenflotte auf der Erde ist, hat diese natürlich eine Strategische und Politische Sonderstellung. Die Menschen sind sicher in vielen Belangen auch die treibende Kraft. Dennoch betrachte ich alle Mitglieder als gleich wichtig. Was der verlust von Vulcan noch alles bewirken wird ist bisher nicht vorhersehbar. Aber in dieser Zeitlinie bin ich sowieso nicht heimisch.

    Für mich sind alle Völker wichtig. (Würde geren alle kennen)

    Grüße,

    Adm. Nimitz =/\=
    "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

    Kommentar


    • #3
      Hm ich denke auch, dass die Menscheit zwar eine der, bzw. die treibende Kraft der Föderation ist.

      Völker die ich kenne:
      Menschen
      Vulkaniern
      Andorianern
      Tellariten
      Betazoiden
      Trill
      Bolianer
      Benziten
      Risaner (?)
      Caitianer
      Deltaner
      Rigelaner (?)


      Ah hab grad noch nen Thread gefunden: http://www.scifi-forum.de/science-fi...k-spezies.html
      Sincerely Rishas

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thelorishasth th'Thane Beitrag anzeigen
        Hm ich denke auch, dass die Menscheit zwar eine der, bzw. die treibende Kraft der Föderation ist.

        Völker die ich kenne:
        Menschen
        Vulkaniern
        Andorianern
        Tellariten
        Betazoiden
        Trill
        Bolianer
        Benziten
        Risaner (?)
        Caitianer
        Deltaner
        Rigelaner (?)


        Ah hab grad noch nen Thread gefunden: http://www.scifi-forum.de/science-fi...k-spezies.html
        Danke für den Hinweis. Kann ich gut gebrauchen.

        Grüße,
        Adm. Nimitz =/\=
        "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

        Kommentar


        • #5
          Die Menschheit bzw. die Erde werden schon durchgehend als besonders wichtig dargestellt, auch weil sie schon traditionell seit der Föderationsgründung die treibende Kraft hinter den Bemühungen der Kooperation untereinander ist.

          Allerdings gibt es doch zumindest einen Aspekt, der auch anderen Planeten besondere Wichtigkeit geben kann: natürliche Ressourcen! Es gibt nicht alles auf der Erde und vor allem in TOS bekommt zumindest noch hin und wieder mit, dass wichtige Gegenstände von A nach B verschifft werden müssen. Allgemein bekommt man davon natürlich in den Serien wenig mit, da Sternenflottenschiffe nur im Ausnahmefall Fracht transportieren (wird auch schon in TOS gesagt).

          Kommentar


          • #6
            Wie formuliert es Azetbur in STVI treffend: Die Föderation ist nicht mehr als ein Homo Sapiens Club.

            Die Regierung sitzt auf der Erde, so wie das Parlament und die Sternenflottenakademie. Im Erdsonnensystem befinden sich obendrein die wichtigsten Raumschiffwerften. Selbst die Schiffsdesigns haben Völker mit Jahrhunderte älterer Raumfahrttradition von den Menschen übernommen.

            Die Föderation war nie eine komische Version der Vereinten Natonen, sie war mehr eine aufgepeppte Version der NATO, wobei die Menschen die USA darstellen- also das Volk, das als Einziges wirklich unentbehrlich ist.

            Zitat von irony
            Auf welche Völker/Planeten kann die Föderation nicht verzichten?

            Eigentlich sind das doch nur Erde (viele Menschen) und Mars (Schiffswerften). Selbst der Verlust von Vulkan spielt fast keine Rolle. Am Ende hängen diese ganzen 150 mehr oder weniger unbekannten und unwichtigen Planeten sowieso nur am Tropf der Menschheit und der Sternenflotte.
            Genau richtig. Das spiegelt sich im Dominionkrieg auch an der Flottenverteilung wieder. Als Sisko einen Plan vorlegt, der die Erde kurzfristig mit nur einer Verteidigungsflotte zurücklässt, wird das als schwerwiegendes Risiko aufgefasst. Wieviele Flotten dem Rest der Föderationsplaneten wohl zustehen?
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              Die Trill sind kein Mitglied der Föderation, wollte ich nur mal klarstellen.

              - - - Aktualisiert - - -

              Zitat von Adm. Nimitz Beitrag anzeigen
              Die Föderation ist die Summe seiner Teile.

              Sicher. Da das oberste Kommando der Sternenflotte auf der Erde ist, hat diese natürlich eine Strategische und Politische Sonderstellung. Die Menschen sind sicher in vielen Belangen auch die treibende Kraft. Dennoch betrachte ich alle Mitglieder als gleich wichtig. Was der verlust von Vulcan noch alles bewirken wird ist bisher nicht vorhersehbar. Aber in dieser Zeitlinie bin ich sowieso nicht heimisch.

              Für mich sind alle Völker wichtig. (Würde geren alle kennen)

              Grüße,

              Adm. Nimitz =/\=
              Ja und nein. Also den Verlust der Erde würde die Föderation wohl nur langfristig verkraften, da sich das Machtgleichgewicht innerhalb der Föderation völlig umdrehen würde. Ein Verlust irgendeiner anderen Föderation wäre eine schwere moralische und psychische Niederlage aber sicherlich nichts, was die Föderation substanziell zerstören würde.
              Während des Dominion-Krieges wurden Benzar und Betazed vom Dominion besetzt und es hatte keinen entscheidenden Einfluss auf den Kriegsverlauf, den wir aus DS9 kennen. Nur die Erde und Vulkan wurden durch separate Flotten geschützt, der Rest der Mitgliedswelten wurde nur nach aktueller Tageslage verteidigt.

              Was aber die Föderation von anderen Mächten unterscheidet, ist ihre Größe. Durch die Allianz aus 150 Völker ist sie nahezu unzerstörbar geworden, da die räumliche Ausdehnung und die Anzahl der Ressourcen die der anderen Mächte bei weitem übersteigt. So gesehen sind die kleinen Völker nicht unwichtig, allerdings nur in der Summe und nicht individuell.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                Die Trill sind kein Mitglied der Föderation, wollte ich nur mal klarstellen.
                Das ist allein deine Annahme. Das ist nicht klar es gibt Argumente dafür und Argumente dagegen. Meist gehst du davon aus, dass Dinge, die du lieber glauben magst klare und objektive Wahrheit sind.

                Nach dem Star Trek: Sternenatlas und Federation: The first 150 Years befindet sich der Planet Trill im Alpha-Quadrant und ist seit 2285 Mitglied in der Föderation. Einen letztendlichen kanonischen Beweis für die Mitgliedschaft der ganzen Spezies gibt es nicht. Gesichert ist nur, dass einzelne Trill (Kell Perim, Jadzia Dax und Ezri Dax) in der Sternenflotte dienen und das zumindest zwei Trill (Odan und Curzon Dax) Staatsbürger der Föderation gewesen sind, da sie als Botschafter für eben diese fungierten.
                Ist das nicht der Sternenatlas auf den du dich sonst so gerne berufst?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                  Das ist allein deine Annahme. Das ist nicht klar es gibt Argumente dafür und Argumente dagegen.
                  Eben darum gehören die Trill nicht in diese Aufzählung.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Und was spricht bitte gegen eine Mitgliedschaft der Trill in der Föderation? Natürlich sind die Mitglieder der Föderation, wenn es sogar Trill-Födi-Botschafter gibt! Oder wieviel "canonische Beweise" wollt ihr genau haben? Wurde etwa irgendwoe EXPLIZIT gesagt, dass z.B. Bolianer Födi-Mitglieder sind?

                    Kommentar


                    • #11
                      Der leitende medizinische Offizier der Enterprise-D sollte schon wissen was da vor ihm auf dem OP-Tisch liegt. Stattdessen hält er es für einen Parasiten.

                      Das Botschafteragrument zieht ebenfalls nichts, solang nirgendwo eine canonische Quelle genannt wird, das Botschafter einer Mitgliedsspezies angehören müssen. Man nehme alleine mal Worf, und mit Einschränkungen auch Neelix. Oder sind die Klingonen auf einmal Mitglieder der Föderation. Es kann sich genauso gut wie bei anderem Sternenflottenpersonal verhalten, siehe Nog/Ferengi, Worf/Klingonen, etc.. So mit bleibt alles reine Spekulation.
                      Zuletzt geändert von Kalyrus; 06.03.2014, 11:41.

                      Kommentar


                      • #12
                        Na ja, die erste Trill-Folge in TNG ist einfach der DS9-Darstellung komplett entgegensprechend. Habe mich oft gefragt, warum man, als man in DS9 das Make-Up geändert hat, nicht auch einfach einen neuen Spezies-Namen (oder eine andere, vorher einmal vorkommenden Spezies) benutzt hat. Die ganze Odan-Darstellung, inkl. des ahnungslosen medizinischen Offiziers, ist im Zusammenhang mit der Darstellung in DS9 grotesker Blödsinn. Will sagen, die Folge kann man gegen alles einetzen was man später über die Trill erfährt...(was eine Föderat.Mitgliedschaft zumindest nahelegt)

                        Und bei welchen Völkern, die vier Gründungsvölker mal ausgenommen, wird denn explizit gesagt, dass sie der Föderation angehören? Kann mich an sowas z.B. bei den Bolianern auch nicht erinnern (oder liegt das an mir ?)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                          Und bei welchen Völkern, die vier Gründungsvölker mal ausgenommen, wird denn explizit gesagt, dass sie der Föderation angehören? Kann mich an sowas z.B. bei den Bolianern auch nicht erinnern (oder liegt das an mir ?)
                          Das ist es ja gerade. Man sieht irgendeine Spezies in Uniform, oder als Vertreter/Mitglied einer Föderationseinrichtung und deswegen wird dann allzu oft einfach gesagt "Die sind jetzt aber Föderationsmitglied!". Den Fehler macht auch memory-alpha wiederholt.
                          Ich würde Bolianer auch zur Föderation zählen, aber es bleibt halt Auslegungssache, weil das Argument ungültig ist, da eben ein Gegenbeweis geführt werden kann.

                          Die Evora sind z.B. Mitglieder. (edit: Mein Fehler, sind sogar zu dem Zeitpunkt keine vollwertigen Mitglieder.) Bin mir eigentlich ziemlich sicher, das an einigen Stellen in den Serien auch Beitrittsdaten genannt wurden, aber benennen könnte ich nun so einfach auch keine. Ein weiteres Indiz wären z.B. die Spezies die in den Föderationsrat-Szenen der Kinofilme zusehen sind. Wobei man hier auch wieder anführen kann, das darunter eventuell auch wieder eine Menge Botschaftsvertreter bon Nicht-Mitgliedwelten sein könnten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde sagen die Trill sind mitglied da dax sagt sie hat pille auf der Akademie getroffen und auch das design dieses jahrhunderts vermisst hat.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              Na ja, die erste Trill-Folge in TNG ist einfach der DS9-Darstellung komplett entgegensprechend. Habe mich oft gefragt, warum man, als man in DS9 das Make-Up geändert hat, nicht auch einfach einen neuen Spezies-Namen (oder eine andere, vorher einmal vorkommenden Spezies) benutzt hat. Die ganze Odan-Darstellung, inkl. des ahnungslosen medizinischen Offiziers, ist im Zusammenhang mit der Darstellung in DS9 grotesker Blödsinn. Will sagen, die Folge kann man gegen alles einetzen was man später über die Trill erfährt...(was eine Föderat.Mitgliedschaft zumindest nahelegt)
                              Hat man wie üblich zur Subspezies erklärt im non- oder semi-canon Bereich.

                              - - - Aktualisiert - - -

                              Zitat von Prohmeteus99 Beitrag anzeigen
                              Ich würde sagen die Trill sind mitglied da dax sagt sie hat pille auf der Akademie getroffen und auch das design dieses jahrhunderts vermisst hat.
                              Und?

                              Das sagt doch nichts weiter aus als das sie wie jeder Sternenflottenoffizer die Sternenflottenakademie besucht hat, oder einer ihrer Wirte. Und das das kein schlüssiges Argument, sondern höchstens ein Indiz darstellt habe ich oben schon dargelegt. Im letzteren Fall (vorheriger Wirt) könnte das alle möglichen Gründe haben. Auch zu wissenschaftlichen Symposien werden sicherlich Nicht-Mitglieder eingeladen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X