Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Anfang?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Anfang?

    Hi,

    Hier mal ein Thema, dass mich schon öfters gefragt habe, aber irgendwie nirgends ein schlüssige Erklärung finde. Ich hoffe das ist hier im richtigen Forum. Sonst einfach verschieben.

    Alsoo... und zwar: wo begann das ganze eigentlich? Ich meine jetzt im Star Trek Universum. Wann und wie begann die Bereisung des Alls durch die Menschen? Ich meine klar Cochrane machte den ersten Warpflug, die NX01 war das erste Warp-5-Schiff und und und. Alles klar und schon tausendmal gehört. Aber was war nun dazwischen? Ich persönlich finde die ENT-Serie eine der besten, auch wenn unter ST-fans da eher das gegenteil der Fall ist. Aber mir gefällt an dieser Serie, dass sie noch das Pionierfeeling rüber bringt. Die Raumschiffe sind noch rustikaler, noch mehr Raumfahrt als Raum-Kreuzfahrt. Die Technik ist noch nicht so ausgereift und dauernd entwickelt man etwas neues dazu. Es werden noch mehr Raumfahrtartige Manöver durchgeführt. Weniger Beamen, dafür mehr docken... usw. Es stehen nicht ganze Fed-Flotten auf Abruf bereit.

    Nun was mich aber schon immer gestört hat. Man erwartet doch irgendwie, beim Schauen der ersten Folge, dass dies das erste Schiff ist, das in den Weltraum vorstösst und andere Völker trifft (ausser den Vulkaniern natürlich). Doch da kommt ein Ensign Mayweather und verzapft von Weltraumreisen. Ja was denn nun wer war denn nun das erste Schiff das unsere system verliess? Und natürlich Dr. Phlox ist anscheinend auch bereits mit den Menschen bekannt.

    So gut ich die Serie auch finde (die grössten Teile kommen auch erst mit der Zeit) so finde ich doch die Pilotfolge so etwas von Abschreckend. Sollte das nicht der Anfang sein? Und schlag auf schlag kommen gleich zwei unbekannte Spezies auf die Erde (Suliban und Klingonen). Doch nich genug, die Ent bricht fast einen Krieg mit anderen Spezies vom zaun, die sie gerade einmal paar Tage kennt. Als nächstes landet ein Aussenteam auf einem Planeten auf dem es von verschiedenen Spezies nur so wimmelt. aber anscheinend alles schon bekannt, denn Mayweather plaudert ja eifrig aus seinen Erfahrungen. Das einzige Sekündchen in dem man versucht hat etwas neu wirken zu lassen, war als der Admiral "Klingoten" statt Klingone gesagt hatte. Aber das wars. Keine Neugierde über die Spezies. Nix.

    Lange rede kurzer Sinn
    was haltet ihr davon? und wo begann euerer Meinung nach die ganze Weltall Erkundung der Menschen? Immerhin werden hier ja so gern die "Neuen Welten und Galaxien" erwähnt.

    Grüsse
    Fuchs
    »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
    »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

  • #2
    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Hi,

    Hier mal ein Thema, dass mich schon öfters gefragt habe, aber irgendwie nirgends ein schlüssige Erklärung finde. Ich hoffe das ist hier im richtigen Forum. Sonst einfach verschieben.

    Alsoo... und zwar: wo begann das ganze eigentlich? Ich meine jetzt im Star Trek Universum. Wann und wie begann die Bereisung des Alls durch die Menschen? Ich meine klar Cochrane machte den ersten Warpflug, die NX01 war das erste Warp-5-Schiff und und und. Alles klar und schon tausendmal gehört. Aber was war nun dazwischen? Ich persönlich finde die ENT-Serie eine der besten, auch wenn unter ST-fans da eher das gegenteil der Fall ist. Aber mir gefällt an dieser Serie, dass sie noch das Pionierfeeling rüber bringt. Die Raumschiffe sind noch rustikaler, noch mehr Raumfahrt als Raum-Kreuzfahrt. Die Technik ist noch nicht so ausgereift und dauernd entwickelt man etwas neues dazu. Es werden noch mehr Raumfahrtartige Manöver durchgeführt. Weniger Beamen, dafür mehr docken... usw. Es stehen nicht ganze Fed-Flotten auf Abruf bereit.

    Nun was mich aber schon immer gestört hat. Man erwartet doch irgendwie, beim Schauen der ersten Folge, dass dies das erste Schiff ist, das in den Weltraum vorstösst und andere Völker trifft (ausser den Vulkaniern natürlich). Doch da kommt ein Ensign Mayweather und verzapft von Weltraumreisen. Ja was denn nun wer war denn nun das erste Schiff das unsere system verliess?
    die Enterprise war es jedenfalls nicht. Sie sollte es (seitens der Macher der Serie) auch gar nicht sein. Es gab auch vorher schon irdische Schiffe, die das Sonnensystem verließen, nur waren die wesentlich langsamer als Warp 5 (in einer Folge kam eine Frachter-Familie vor, deren Fachter nur irgendwas mit Warp 1,x erreichte), und kamen entsprechend wesentlich weniger weit, nur bis in die unmittelbar benachbarten Systeme. Wann das erste dieser Schiffe von der Erde startete, wird in der Serie nicht genannt. Die Enterprise sollte lediglich das erste irdische Schiff sein, dass so weit in den Weltraum vorstößt, dass es anfängt interessant zu werden, d.h. weiter als die nächsten 10 Lichtjahre.

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Und natürlich Dr. Phlox ist anscheinend auch bereits mit den Menschen bekannt.
    und Hoshi Sato unterrichtet außerirdische Sprachen ("Kriiiiii-Tak"). Offensichtlich sollen zu der Zeit bereits nicht-vulkanische außerirdische Spezies die Erde besucht haben, sei es als Passagier auf einem vulkanischen Schiff oder, mit freundlicher Genehmigung der Vulkanier, mit einem eigenen Raumschiff. Nur die Menschen sind halt noch nicht so weit herumgekommen.

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    So gut ich die Serie auch finde (die grössten Teile kommen auch erst mit der Zeit) so finde ich doch die Pilotfolge so etwas von Abschreckend. Sollte das nicht der Anfang sein? Und schlag auf schlag kommen gleich zwei unbekannte Spezies auf die Erde (Suliban und Klingonen).
    ich dachte, die Suliban wären schon vorher auf der Erde bekannt gewesen?

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Doch nich genug, die Ent bricht fast einen Krieg mit anderen Spezies vom zaun, die sie gerade einmal paar Tage kennt.
    das ist ja nun nicht unbedingt schwierig, schon gar nicht bei den Klingonen.

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Als nächstes landet ein Aussenteam auf einem Planeten auf dem es von verschiedenen Spezies nur so wimmelt. aber anscheinend alles schon bekannt, denn Mayweather plaudert ja eifrig aus seinen Erfahrungen.
    alles nicht, aber einiges schon. Bis zu dem besagten Planeten war vorher noch kein irdisches Schiff gekommen, bis zu anderen, weniger weit entfernten Planeten dagegen schon.

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Das einzige Sekündchen in dem man versucht hat etwas neu wirken zu lassen, war als der Admiral "Klingoten" statt Klingone gesagt hatte. Aber das wars. Keine Neugierde über die Spezies. Nix.
    bei solchen Grobianen wie den Klingonen ist das aber nicht wirklich verwunderlich.

    Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
    Immerhin werden hier ja so gern die "Neuen Welten und Galaxien" erwähnt.
    das ist sowieso Quatsch. ST spielt durchweg innerhalb eines kleinen Teils unserer Heimatgalaxie. In fremde Galaxien vordringen tun die Enterprises (egal ob nun NX 01, NCC 1701 oder NCC 1701-D) genausowenig wie heutzutage die Bundesmarine auf fremde Planeten vorstößt.

    Kommentar


    • #3
      Der Ablauf zwischen Cochranes Warp-Flug und dem Start der Enterprise lässt sich recht gut auch mit Infos aus ETP und den anderen Serien rekonstruieren. Hier ein Überblick:

      2063: Erster Warpflug (wahrscheinlich nicht viel schneller als Warp 1), Erster Kontakt mit den Vulkaniern

      2065: Start des bemannten Forschungsschiffs S.S. Valiant. Geht kurz nach dem Start in einem Magnetsturm verloren. Ca. 200 Jahre später wird entdeckt, dass das Schiff durch diesen Sturm hinter die Galaktische Barriere geschleudert wurde.

      2067: Friendship One, eine unbemannte, warp-fähige Sonde der UESPA (United Earth Space Probe Agency) startet von der Erde. Der Kontakt mit der Sonde geht rund 180 Jahre später verloren.

      2069: Kolonieschiff Conestoga bricht nach Terra Nova auf und fliegt nur etwas schneller als Warp 1, Ankunft 2078 auf Terra Nova.

      Danach: Die Kolonien Proxima Centauri und Vega-Kolonie werden gegründet. Es gibt 4 kriegerische Auseinandersetzungen mit einer Spezies namens Kzinti. Das ECS (Earth Cargo Service) wird irgendwann vor 2102 gegründet und fliegt mit Frachtschiffen Kolonien aber auch bewohnte fremde Planeten wie Draylax an. ECS-Schiffe der J-Klasse laufen noch mit von Zefram Cochrane entwickelten Warp-Antrieben und schaffen eine sichere Geschwindigkeit von Warp 1,5, später ab ca. 2152 bis maximal Warp 2. Die größeren Y-Klasse-Frachter schaffen ebenfalls um diese Zeit eine Höchstgeschwindigkeit von Warp 1,8.

      2102: Tiefenraumforschungsschiff SS Hokule'a startet von der Erde.

      2105: Tiefenraumforschungsschiff VK Yuri Gagarin startet von der Erde.

      2119: Der Warp-5-Komplex wird eingeweiht. Dort wird Henry Archers neuer Warp-Antrieb entwickelt. Im selben Jahr startet das irdische Schiff SS Tomobiki und in der Nähe des Taurean-Systems verschwindet ein irdisches Schiff spurlos.

      2120: Die Schiffe HMS Lord Nelson und SS Seattle starten von der Erde.

      2123: Das Kolonieschiff SS Mariposa startet in den Ficus-Sektor. Der Verbleib des Schiffes und der Kolonisten bleibt bis 2365 unbekannt.

      2134: Die Erde betreibt außerhalb des irdischen Sonnensystems die "Cold Station 12". Spätestens 2154 wird die Einrichtung in Kooperation mit den Denobulanern geführt, evtl. war dies aber schon 2134 der Fall.

      ca 2135: Die Sternenflotte wird von der UESPA gegründet. Im Jahr 2135 wird die HMS New Zealand gestartet. (Offenbar kein Sternenflottenschiff.)

      2137: SS Buckaroo Banzai startet von der Erde.

      2141: Die ECS Horizon begegnet auf ihrer Reise einer Gruppe Deltaner.

      2143: Erster bemannter Warp-2-Flug durch den Prototypen NX-Alpha mit dem neuen Antrieb, der von Henry Archer entwickelt wurde. Der Prototyp wird nach Überschreiten von Warp 2,2 instabil. Wenige Tage später schafft der Prototyp NX-Beta einen stabilen Flug mit Warp 2,5.

      2144: Die NX-Delta schafft Warp 3.

      2146: SS Urusei Yatsura startet von der Erde.

      2149: Kiellegung des Sternenflottenschiffs Enterprise. Auf Tiburon findet eine Konferenz des Interspezies-Ärzteaustauschprogramms statt. Im Rahmen des Programms werden 2151 u.a. ein Denobulaner auf der Erde arbeiten und ein Mensch auf Denobula. Auf der Konferenz sind auch Mazariten zugegen, mit denen die Vulkanier zu dem Zeitpunkt bereits Kontakte pflegten. (Die Vulkanier kooperierten damals auch mit anderen Planeten, u.a. mit Coridan und Agaron.)

      2150: Jonathan Archer wird ausgewählt, Captain des ersten Warp-5-Schiffes der Sternenflotte zu werden.

      2151: Start der Enterprise. Erste Begegnung der Menschen mit Klingonen und Suliban, wenngleich diese Spezies den Vulkaniern und Denobulanern bereits bekannt sind. (Die Existenz der Cabal und deren genetischen Veränderungen sind ihnen aber bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.) Während der ersten Mission der Enterprise fliegt das Schiff auch Rigel X an, wo die Crew viele unbekannte Spezies antrifft.

      ab ca. 2156: Krieg mit den Romulanern, einer Spezies, auf die die Enterprise bereits im Jahr 2152 erstmals getroffen ist.

      2161: Außerdienststellung der Enterprise. Mindestens ein weiteres Schiff der NX-Klasse (Columbia, Start 2154, noch mehr waren 2151 geplant und wurde wahrscheinlich auch gebaut) wurde in der Zwischenzeit gebaut. Mit der Gründung der Föderation werden andere Schiffsklassen in Dienst gestellt wie die Bonaventure oder die Schiffe der Daedalus-Klasse. Diese neuen Schiffe sollten mit einem Antrieb ausgestattet werden, der bis zu Warp 7 ermöglichen sollte.

      ----

      So, das wäre der Verlauf laut den bekannten Infos aus den verschiedenen Serien. Man sieht, es gab also durchaus einige Forschungs- und Kolonieunternehmungen der Erde noch bevor sie die Warp-2-Schwelle durchbrachen. Viele der erwähnten Schiffe stammen von einer Liste, die in TNG "Der Planet der Klone" zu sehen war und beinhaltet nur irdische Schiffe, die in ungefähre Richtung des Ficus-Sektors geflogen sind. Es dürfte also noch weitere Expeditionen der Menschen gegeben haben, aber die meisten mit einer Geschwindigkeit von unter Warp 2 und waren wohl wirklich nur Flüge von A nach B.
      Zuletzt geändert von MFB; 30.06.2013, 10:15.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
        Der Ablauf zwischen Cochranes Warp-Flug und dem Start der Enterprise lässt sich recht gut auch mit Infos aus ETP und den anderen Serien rekonstruieren.
        Vielen Dank für die Auflistung. Aber wie man schon schön daraus erkennt: man weiss eben nicht, wann denn nun die Menschen ihren ersten Kontakt gemacht haben und ich meine jetzt selbst einen ersten Kontakt mit einem anderen Volk eingeleitet haben.

        Das Problem dürfte halt auch sein, dass die Zeitlinie seit TOS nicht mehr ganz so aktuell ist.
        »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
        »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

        Kommentar


        • #5
          Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
          Vielen Dank für die Auflistung. Aber wie man schon schön daraus erkennt: man weiss eben nicht, wann denn nun die Menschen ihren ersten Kontakt gemacht haben und ich meine jetzt selbst einen ersten Kontakt mit einem anderen Volk eingeleitet haben.
          Sorry, aber laut Canon ist das wirklich ganz deutlich. Ich zitiere MFB:

          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Der Ablauf zwischen Cochranes Warp-Flug und dem Start der Enterprise lässt sich recht gut auch mit Infos aus ETP und den anderen Serien rekonstruieren.

          2063: Erster Warpflug (wahrscheinlich nicht viel schneller als Warp 1), Erster Kontakt mit den Vulkaniern
          Mehr kann man dazu nicht sagen. Nach dem ST-Universum war das der 1. Kontakt zu Ausserirdischen.

          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Das Problem dürfte halt auch sein, dass die Zeitlinie seit TOS nicht mehr ganz so aktuell ist.
          Wie meinst du das denn? TOS bedeutet "The Original Series". Das ist also das erste bekannte Star Trek das seit 1966 im TV gelaufen ist. Oder meinst du die neuen Filme? Selbst da gilt das Datum vom 1. Kontakt weil der Film im Jahr 2233 bzw. 2255 spielt und da wurde nichts gesagt/gezeigt das den ursprünglichen 1. Kontakt 2063 wiederlegen würde.
          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

          Kommentar


          • #6
            @MFB
            Eine sehr ausführliche Liste hast du da aufgestellt. Weißt du, wo dort ungefähr das Ringschiff XCF 330 aus TMP einzuordnen ist? Es musste eindeutig vor "Enterprise" sein, da man auf der NX-01 mal ein Bild davon sieht.
            Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


            Kommentar


            • #7
              Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
              Vielen Dank für die Auflistung. Aber wie man schon schön daraus erkennt: man weiss eben nicht, wann denn nun die Menschen ihren ersten Kontakt gemacht haben und ich meine jetzt selbst einen ersten Kontakt mit einem anderen Volk eingeleitet haben.
              Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
              Sorry, aber laut Canon ist das wirklich ganz deutlich. Ich zitiere MFB:

              Mehr kann man dazu nicht sagen. Nach dem ST-Universum war das der 1. Kontakt zu Ausserirdischen.
              den hat aber Zefrem Cochrane nicht selbst eingeleitet. Es waren eher die Vulkanier, die ihn selbst eingeleitet haben.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                Sorry, aber laut Canon ist das wirklich ganz deutlich. Ich zitiere MFB:



                Mehr kann man dazu nicht sagen. Nach dem ST-Universum war das der 1. Kontakt zu Ausserirdischen.
                Nach DS9 "little green man" nicht. Laut FC spricht Cochrane auch erst mit Troy und dann mit den Vulkaniern.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                  den hat aber Zefrem Cochrane nicht selbst eingeleitet. Es waren eher die Vulkanier, die ihn selbst eingeleitet haben.
                  genau das meinte ich ja damit: der erstkontakt der von den Mensch ausging. Und FltCaptain: man kann auf dem eigenen planeten schlecht einen erstkontakt mit einer anderen Spezies machen. Der aktive teil hat immer Besucher.
                  Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                  Wie meinst du das denn? TOS bedeutet "The Original Series". Das ist also das erste bekannte Star Trek das seit 1966 im TV gelaufen ist. Oder meinst du die neuen Filme? Selbst da gilt das Datum vom 1. Kontakt weil der Film im Jahr 2233 bzw. 2255 spielt und da wurde nichts gesagt/gezeigt das den ursprünglichen 1. Kontakt 2063 wiederlegen würde.
                  Nein ich meine hier nicht den ersten kontakt, sondern die zeitlinie allgemein. In TOS war zukunft schon mitte 21. Jh. die Kolonisierung des Weltraums, bei der Produktion von Entetprise welches anfang 21. Jh. produziert wurde ist es bereits unrealistischer schon mitte dieses jahrhunderts den weltraum zu koloniesieren und da aus allen st serien dauernd zeitreisen vor und zurück vorkommen ist es schwierig die technische und ereignissmässige Kontinuität zu behalten.
                  »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
                  »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Omikron Beitrag anzeigen
                    @MFB
                    Eine sehr ausführliche Liste hast du da aufgestellt. Weißt du, wo dort ungefähr das Ringschiff XCF 330 aus TMP einzuordnen ist? Es musste eindeutig vor "Enterprise" sein, da man auf der NX-01 mal ein Bild davon sieht.
                    Vom Canon her gibt es da auch keinen genaueren zeitlichen Hinweis. Non-canon gibt es da zwei sehr gegensätzliche Infos: Einerseits aus dem "Ships of the Line"-Kalender, demnach das Schiff ein Versuch war, den vulkanischen Warp-Antrieb nachzubauen. Anderseits von der Homepage von QMX, die das Modell auf Admiral Marcus' Kommode für ST12 gebaut haben und Repliken davon verkaufen und es als erstes interplanetares Impulsantriebsschiff der Menschheit bezeichnen. (Dafür spräche auch die Positionierung des Modell auf der Kommode im Film neben vor der Phoenix. Allerdings kann es auch ästhetische Gründe gehabt haben, die Phoenix direkt neben die ähnliche NX-Alpha zu stellen.)

                    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                    Nach DS9 "little green man" nicht. Laut FC spricht Cochrane auch erst mit Troy und dann mit den Vulkaniern.
                    Diese Begegnungen - zusätzlich noch die Ereignisse aus "Carbon Creek" und so ziemlich jede Zeitreise in die Vergangenheit der Erde - sind aber keine offiziellen Erstkontakte. Also das erste Herantreten autorisierter Vertreter eines Planeten an Bürger eines anderen Planeten zur ersten Kontaktaufnahme ohne Verschleierungsversuch der eigenen Identität.

                    Bei Begegnungen im Weltall (so wie offenbar bei der ECS Horizon mit den Deltanern oder später die Enterprise als sie auf die Axanar oder die Valakianer treffen) ist natürlich immer schwer zu sagen, wer an wen herangetreten ist, das sind Erstkontakte auf neutralem Territorium (auch wenn z.B. ein menschlicher Arzt an einer Interspezies-Konferenz teilnimmt oder das Außenteam eines Schiffes einen stark frequentierten Handelsaußenposten betritt).

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      So, das wäre der Verlauf laut den bekannten Infos aus den verschiedenen Serien. Man sieht, es gab also durchaus einige Forschungs- und Kolonieunternehmungen der Erde noch bevor sie die Warp-2-Schwelle durchbrachen.
                      Hast du dabei nicht noch einige Projekte weggelassen? Etwa die Sonde, die Dr. Kirk auf den Mond hergestellt hat ("Ich heiße Nomad", TOS), die Flucht von Kahn nach den "Eugenischen Kriegen", die Sonde aus den ersten Star Trek-Film usw?
                      Außerdem taucht in Voyger, leider ist mir der Name der Folge entfallen, noch eine Raumsonde auf, die es bis in den Delta-Quadranten geschafft hat. In VOY werden auch Missionen zum Mars, Milleniumgate (in der gleichnamigen Folge) und Missionen zum Jupiter erwähnt. Auch wird dort kurz erwähnt, dass die Sternenflotte es mal in Erwägung zog, Menschen für die lange Reise durch den Weltraum einzufrieren, bevor der Warp-Antrieb das unnötig machte.
                      Dann gibt es noch die diversen Kolonien, auf die die Enterprise D auf ihren Reisen getroffen ist. Zum Beispiel die, aus der Macht der Paragraphen oder den 2. Planeten der Klone ().

                      Alles im Allen scheint die Raumfahrt sich in ST parallel zur sonstigen Entwicklung weiterentwickelt zu haben. Vielleicht wurden dabei sogar Techniken entwickelt, die die spätere Sternenflotte gar nicht mehr kennt.

                      - - - Aktualisiert - - -

                      Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                      Mehr kann man dazu nicht sagen. Nach dem ST-Universum war das der 1. Kontakt zu Ausserirdischen.
                      Aber nicht die erste Raumfahrt und wahrscheinlich auch nicht die erste Mission in den Weltraum. Davor gab es wohl schon einige "Missionen vor der Haustür".

                      Zitat von FltCaptain
                      Wie meinst du das denn? TOS bedeutet "The Original Series". Das ist also das erste bekannte Star Trek das seit 1966 im TV gelaufen ist. Oder meinst du die neuen Filme? Selbst da gilt das Datum vom 1. Kontakt weil der Film im Jahr 2233 bzw. 2255 spielt und da wurde nichts gesagt/gezeigt das den ursprünglichen 1. Kontakt 2063 wiederlegen würde.
                      Dass dem bisher nicht widersprochen wurde, muss aber nicht viel sagen. Sofern das Thema zur Sprache kommt, wird der alte Conan unter Umständen auch so ignoriert oder verändert dargestellt.
                      Das kann man theoretisch sogar Serienintern rechtfertigen. Schließlich basiert auch die "normale" Zeitlinie in ST auf den Veränderungen, die einige Zeitreisen verursacht haben. Wenn die durch einen späteren Eingriff in die Zeitlinie ungeschehen gemacht werden, dann ändert sich eben die Zeitlinie auch davor.
                      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Hast du dabei nicht noch einige Projekte weggelassen? Etwa die Sonde, die Dr. Kirk auf den Mond hergestellt hat ("Ich heiße Nomad", TOS), die Flucht von Kahn nach den "Eugenischen Kriegen", die Sonde aus den ersten Star Trek-Film usw?
                        Es ging ja nur um den Zeitraum ab dem 1. Kontakt der Menschheit mit den Vulkaniern und den ersten Warp-Flug der Menschheit. Nomad, die Charybdis oder die DY-100-Schiffe waren alle davor und wenn von diesen Unternehmen Kontakt mit Außerirdischen hergestellt wurde, dann erfuhr das die Menschheit auch erst 200 oder 300 Jahre nach ihrem ersten offiziellen Erstkontakt mit den Vulkaniern.

                        Soweit ich es verstehe, liegt ja der Schwerpunkt dieses Thread-Themas auf der "Erforschung des Weltalls zwecks Kontaktaufnahme mit anderen Spezies". Da ist vor 2063 halt nicht viel zu berichten.

                        Dass dem bisher nicht widersprochen wurde, muss aber nicht viel sagen. Sofern das Thema zur Sprache kommt, wird der alte Conan unter Umständen auch so ignoriert oder verändert dargestellt.
                        Davon würde ich zumindest nach jetzigem Stand nicht ausgehen. "Star Trek into Darkness" hat wenn, dann durch Darstellung des oben erwähnten Displays Zefram Cochranes Warp-Flug und das NX-Programm mehr bestätigt als der früheren Darstellung dieser Epoche widersprochen.
                        Zuletzt geändert von MFB; 08.07.2013, 15:06.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                          Aber nicht die erste Raumfahrt und wahrscheinlich auch nicht die erste Mission in den Weltraum. Davor gab es wohl schon einige "Missionen vor der Haustür".
                          Dann müsste man dazu auch V'ger zählen, also die Voyager IV Sonde die irgendwann im 20. Jahrhundert gestartet worden ist. Ich sehe das wie MFB, der erste Kontakt (Deswegen heisst es wohl auch so, oder?) war 2063 mit Cochrane und den Vulkaniern.
                          Theoretisch könnte man auch sagen das der "erste Kontakt", also als ein Mensch einen Ausserirdischen entdeckt/getroffen hat, der Polizist in den 1930er Jahren gewesen ist als er Kirk und Spock beim klauen von Kleidung erwischt hatte (TOS-Griff in die Geschichte). Spock hat den Polizisten sogar wirklich berührt (erster KONTAKT eben ) um ihn mit dem Nackengriff zu betäuben.

                          Wann die Menschen erstmal selbst eine neue Spezies entdeckt haben wurde neben nie gesagt deswegen kann man darüber auch nichts sagen.
                          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                            Dass dem bisher nicht widersprochen wurde, muss aber nicht viel sagen. Sofern das Thema zur Sprache kommt, wird der alte Conan unter Umständen auch so ignoriert oder verändert dargestellt.
                            Das kann man theoretisch sogar Serienintern rechtfertigen. Schließlich basiert auch die "normale" Zeitlinie in ST auf den Veränderungen, die einige Zeitreisen verursacht haben. Wenn die durch einen späteren Eingriff in die Zeitlinie ungeschehen gemacht werden, dann ändert sich eben die Zeitlinie auch davor.
                            Zu welcher Frage ist das hier die Antwort? sry dass ich so doof frage aber die Frage von FltCaptain war doch an mich gerichtet und habe ich bereits beantwortet. Ich komme nur gerade nicht mehr richtig mit, weil irgendwie jeder die halben Posts überspringt und ganz was anderes anfängt.

                            Grüsse
                            Fuchs
                            »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
                            »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Es ging ja nur um den Zeitraum ab dem 1. Kontakt der Menschheit mit den Vulkaniern und den ersten Warp-Flug der Menschheit. Nomad, die Charybdis oder die DY-100-Schiffe waren alle davor und wenn von diesen Unternehmen Kontakt mit Außerirdischen hergestellt wurde, dann erfuhr das die Menschheit auch erst 200 oder 300 Jahre nach ihrem ersten offiziellen Erstkontakt mit den Vulkaniern.
                              So kann man vielleicht argumentieren, aber eigentlich sind bereits durch diese Sonden usw. Kontakte hergestellt worden.

                              Zitat von MFB
                              Soweit ich es verstehe, liegt ja der Schwerpunkt dieses Thread-Themas auf der "Erforschung des Weltalls zwecks Kontaktaufnahme mit anderen Spezies". Da ist vor 2063 halt nicht viel zu berichten.
                              Die Tatsache, dass die Versuche zur Kontaktaufnahme vorher keinen Erfolg hatte, bedeutet ja nicht, dass es keine solchen Versuche gab. Nomad war z. B. auf so einer Suche. Andere Sonden später wohl auch.

                              Zitat von MFB
                              Davon würde ich zumindest nach jetzigem Stand nicht ausgehen. "Star Trek into Darkness" hat wenn, dann durch Darstellung des oben erwähnten Displays Zefram Cochranes Warp-Flug und das NX-Programm mehr bestätigt als der früheren Darstellung dieser Epoche widersprochen.
                              Wenn man jetzt mal streng "canonisch" argumentiert, dann stellt sich der Sachverhalt so dar:
                              In "Der erste Kontakt" (dem Film) haben wir gesehen, dass Picard usw. beim ersten Kontakt zwischen Vulkaniern und Menschen bereits dabei waren. In ENT wurde das bestätigt. Davor war der erste Kontakt canonmäßig noch nicht festgelegt, das heißt, es gibt auch nichts, was dem ernsthaft widersprechen könnte.
                              Durch die Veränderung der Zeitlinie wird es aber wahrscheinlich Picard in der Form gar nicht gegeben haben, also muss sich dieses Ereignis auch anders abgespielt haben als in der bekannten Zeitlinie.

                              Zitat von SciFi-Fuchs Beitrag anzeigen
                              Zu welcher Frage ist das hier die Antwort? sry dass ich so doof frage aber die Frage von FltCaptain war doch an mich gerichtet und habe ich bereits beantwortet. Ich komme nur gerade nicht mehr richtig mit, weil irgendwie jeder die halben Posts überspringt und ganz was anderes anfängt.
                              Es geht darum, ob man sich auf das Datum des ersten Kontaktes aus der alten Zeitlinie noch verlassen kann. Das ist IMHO nicht unbedingt der Fall.
                              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X