Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Regierungsform / Verwaltungsstruktur auf Erde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Regierungsform / Verwaltungsstruktur auf Erde

    In diesem Thread ist das Thema halbwegs schon einmal angeschnitten worden, aber im Nationalitätengedöns des ST-Casts Untergegangen. MFB stellte folgende Vermutung an:
    Zitat von MFB Beitrag anzeigen
    Als Verwaltungseinheit mit regionalen Befugnissen und Beschränkungen kann man die Nationen sicher sehen. Wie haben heutzutage Stadt -> Land -> Bund -> EU. Später in der Zukunft sieht das vielleicht so aus:
    Stadt -> Land -> Bund -> Europäische Hegemonie -> Vereinte Erde -> Föderation.
    Einen Zusammenfassung bzgl. der Indizien wie die politische Struktur auf der Erde aussehen mag, findet sich auf memory alpha: Vereinigte Erde / United Earth

    Zieht man jedoch in Betracht, das es auf der Erde in Star Trek keine Armut und keinen Mangel mehr gibt, sondern alles im Überfluss vorhanden ist, allen vorran Energie, dürfte es für eine derart aufgestellte Verwaltungsstruktur bzw. Regierungsorganisation eigentlich keinen Bedarf mehr geben. Es bestehen ja schlichtweg keine Verteilungsprobleme knapper Güter mehr. Wozu also soviele unterschiedliche Regierungen (national/supranational)? Mit welchen Problemen sollten die sich noch beschäftigen?

    Viel wahrscheinlicher erscheint doch eine zweistufige Struktur. Ein gewählte Zentralregierung (demokratische Entscheidungsfindung und Meinungsbildung dürfte ja bei dem technologischen Stand und der Verfügbarkeit von Informationen kein Problem darstellen), sowie eine zweite untergeordnete regionale Stufe. Letztere regionale Stufe aber lokal sehr eng gefasst. Dabei beide Ebenen völlig unabhängig von einander.
    Die Zentralregierung ist dabei für globale und außenpolitische Problemstellungen zuständig. Die subnationalen Verwaltungseinheiten für lokale Probleme, die aufgrund des nicht vorhandenen Verteilungsproblem recht übersichtlich sein dürften. Wie z.b. die Entscheidungsfindung bei Bauvorhaben. Diese subnationalen Einheiten könnten dabei entweder durch eine Wahl auf lokaler Ebene entstehen, also völlig zusammenhangslos zur globalen Zentralregierung, oder aber durch das Zusammenarbeiten von regionalen Verwaltungsbeamten mit lokalen Interessengruppen.

    Die auf memory alpha erwähnte Bewahrung kultureller Identität dürfte auch dabei erhalten bleiben. Sollten dafür wirklich noch supranationale Einrichtungen von Nöten sein, die an sonstem keinem politischen Zweck mehr dienen, würden sie ja am Ende nichts anderes als sehr große Brauchtumsvereine mehr darstellen.

  • #2
    Ein kleines Puzzle-Teil:

    In 4x02 Family/Familienbegegnung wird erwähnt, dass der Geburtsort von JLP, La Barre, Frankreich einen Bürgermeister und wohl auch einen Stadtrat hat.
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
      Ein kleines Puzzle-Teil:

      In 4x02 Family/Familienbegegnung wird erwähnt, dass der Geburtsort von JLP, La Barre, Frankreich einen Bürgermeister und wohl auch einen Stadtrat hat.
      So genau wird das nicht gesagt, Marie sagt zu Picard: "The Mayor wants to give you a parade."
      Ein Mayor ist der höchste Beamte oder Amtsträger innerhalb einer regionalen Verwaltungseinheit. Das muss also nicht der Bürgermeister vom Ort sein. Es kann auch der Vorsteher einer Verwaltungseinheit sein, deren Teil La Barre ist. Etwa der Präfekt von Franche-Comté.
      Zur Zeit hat La Barre gut 100 Einwohner hoffen wir mal, das bei ST nicht auf 100 Menschen ein Bürgermeister kommt.

      Kommentar


      • #4
        Wobei Marie sicher mit Jean-Luc Französisch und nicht Englisch spricht
        Dann wäre ein Präfekt sicher auch Präfekt genannt worden.
        Vor der Gebietsreform der 70er Jahre wurden auch die heute Ortsvorsteher genannten Personen in Deutschland teilweise Bürgermeister genannt.
        Major Domus /Hausmeier war schon in der merowingisch/karolingischen Zeit ein Herrschaftstitel u.a. von Karls Vater Pippin.

        Dann noch mal ins engl MA geguckt:
        La Barre wird als home village, northeastern France, Haute-Saone, bezeichnet und ist dann wohl wirklich das 100-Seelen-Dorf

        Als Mayor wurde auch der Bürgermeister von San Francisco beim Bell Aufstand bezeichnet, der Begriff behält also eine gewisse Breite.
        Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 27.12.2013, 21:07.
        \\// Dup dor a´az Mubster
        TWR www.labrador-lord.de
        United Federation of Featherless
        SFF The 6th Year - to be continued

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
          Wobei Marie sicher mit Jean-Luc Französisch und nicht Englisch spricht
          Dann wäre ein Präfekt sicher auch Präfekt genannt worden.
          Vor der Gebietsreform der 70er Jahre wurden auch die heute Ortsvorsteher genannten Personen in Deutschland teilweise Bürgermeister genannt.
          Major Domus /Hausmeister war schon in der merowingisch/karolingischen Zeit ein Herrschaftstitel u.a. von Karls Vater Pippin.
          Ich glaube du meinst Hausmeier. Die Karolinger waren ne zeitlang Hausmeier unter den Merowingern. Das sind Truchsessen bzw. Stewarts gewesen. Meier und Maire haben natürlich den selben Ursprung im Fränkischen und sind bezeichnungen für hohe Beamte bzw. Ämter.

          Kommentar

          Lädt...
          X