Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind Klingonen hirnlose Kämpfer/Soldaten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind Klingonen hirnlose Kämpfer/Soldaten?

    Über das Thema, ob Klingonen nur töten können haben wir schon woanders diskutiert und weil ich meine, dass das dort eigentlich nicht hingehört sondern die Antwort auf die Frage, ob Worf ein guter Botschafter ist, will ich nun hier gern eure Meinungen über Klingonen lesen!
    Meint ihr auch, dass sie einfach nur Brutal/Mordlustig sind, oder dass sie z.B. (genau) so eine gute Wirtschaft haben wie andere Kulturen und deswegen nicht nur auf Grund ihrer speziellen Vorlieben ( Konflikte kämpferisch lösen) vorverurteilt werden sollten??
    http://www.funtest.de/diebspiel/?id=24840

  • #2
    Klingonene sind keinesfalls hirnlose Kämpfer das merkt man schon durch ihren ausgeprägten Ehrenkodex. Sie haben schon lange vor den Menschen eine hochentwickelte Technologie besessen und schon den Weltraum erforscht.

    Noch immer gehören sie zu den führenden Großmächten im Quadranten und dies kann man auf eine intakte Wirtschaft genauso wie natürlich auf Eroberungen und Beutezüge zurückführen.

    Auch dürfen Frauen in ihrer Gesellschaft hochrangige Posten einnehmen.
    Klingonen sind eine hochentwickelte Spezies deren agressives Verhalten nur zu Beginn täuscht.
    Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

    Kommentar


    • #3
      "Klingonen sind faszinierend...ich finde, jeder romulanische Zoo sollte ein paar davon haben!"

      Klingonen sind imho nicht die primitiven Deppen, für die man sie auf den ersten Blick halten könnte...im Gegenteil, sie sind lediglich eine aggressive Kultur, die aber ihre Werte und Richtlinien sehr klar definiert hat und außerdem technologisch auch bewiesen hat, dass sie in der Lage sind, ihren Heimatplaneten zu verlassen...(woher sie diese Technologie haben, weiß man nicht...entweder selber entwickelt, oder erobert...aber auch dann muss man sie erstmal begreifen...)!

      Woher ihre Aggressionen rühren, weiß ich icht...aber auf jeden Fall sind sie eine ebenso hoch entwickelte Spezies, wie die Menschen und Romulaner des 24. Jahrhunderts!

      Kommentar


      • #4
        Das kommt, wenn man zu lange dem Christentum ausgesetzt war Man beurteilt fremde Kulturen nach den eigenen Vorstellungen was sicher falsch ist! Die Klingonen haben eine faszinierende Geschichte und existieren schon seit mehreren Tausen Jahren als EIN Volk. Ihre Kultur beherbergt Poesie und ihr Ehrenkodex ist in der idealisierten Form sehr angemessen. IMHO gehen sie halt einen anderen Weg als die Menschen und scheinbar haben sie damit ziemlich lange überlebt.
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Der Krieg ist ein respektierter Teil der klingonischen Kultur was sie für uns vielleicht etwas barbarisch wirken lässt. Allerdings sind sie keinesfalls hirnlose Mordmaschinen, IMO denken Klingonen sogar mehr mit als Starfleet Offiziere, da es bei ihnen die Möglichkeit gibt einen unfähigen Befehlshaber "abzusetzen" ! Bei manchen Starfleet Captains wäre das sicher auch von Vorteil !
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Zefram
            "(woher sie diese Technologie haben, weiß man nicht...entweder selber entwickelt, oder erobert...aber auch dann muss man sie erstmal begreifen...)!
            Ich würd wirklich mal mehr über klingonische Techniker und Forscher erfahren, kamen überhaupt mal welche in irgendeiner Serie vor??
            http://www.funtest.de/diebspiel/?id=24840

            Kommentar


            • #7
              Klingonen nun ich erinnere da nur an meine Ehemalige Sig

              Sie machen alles was ehrenvoll ist. Kmpfen schlachten die schon vorneweg verloren sind.... aber sie gewinnen sie auch ab und an...

              Daher sind sie eher gefährliche Taktisch kluge GEgner und nicht Hirnlos wie die Jam Hadar die Wissen was sie machen, aber denoch einfach in den Tod rennen ( DS9 6-01)


              Wie gesagt, wenn sie dum wären, wären sie keine richtige Soldaten. Wobei dumm nur Kanonenfutter ist....

              Kommentar


              • #8
                DIe Jem'Hadar sind IMO auch nicht wirklich dumm, sondern schlihtweg perfekt konditioniert, so dass sie keinerlei Furcht vor dem Tod haben und wirklich absolut alles tun was ihnen von den Vorta/Gründern befohlen wird !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  *keif*
                  NEIN! Klingonen sind keineswegs hirnlose Kämpfer!!! Es gehört in ihre Kultur, es ist ihr Glaube zu kämpfen... sie verbinden mit dem Kampf Ehre und Familienstolz... das kann man doch nicht mit HIRNLOS gleichsetzen! Die Jem'Hadar, die keinen eigenen Willen haben und nur dass tuen, was die Gründer ihnen befehlen, DIE sind hirnlos und dumm- aber Klingonen...
                  Mir fällt keine andere Beschreibung als ehrenvoll, würdig und stolz ein um Klingonen zu beschreiben! Und wären klingonen hirnlos und dumm hätten sie dann ihr Imperium so weit ausbauen können? Würde es bei ihnen keine Wissenschaftler geben hätten sie dann den Warpantrieb erfunden?
                  Ich glaube die Klingonen werden von einigen Leuten ganz einfach in der Breite ihrer Kultur und ihrer Intelligenz ganz einfach verkannt!
                  "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                  „And so the lion fell in love with the lamb“

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Doc R.Giuliani


                    Ich würd wirklich mal mehr über klingonische Techniker und Forscher erfahren, kamen überhaupt mal welche in irgendeiner Serie vor??
                    Ja, die kamen vor (zumindest die Techniker) . Worfs Sohn Alexander ist Techniker auf einem klingonischen Kriegsschiff. Folge hab ich vergessen war aber 6. oder 7. DS 9 Staffel.
                    Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
                    Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Quark


                      Ja, die kamen vor (zumindest die Techniker) . Worfs Sohn Alexander ist Techniker auf einem klingonischen Kriegsschiff. Folge hab ich vergessen war aber 6. oder 7. DS 9 Staffel.
                      Und Ärzte gibt es garantiert auch (mir fällt leider gerade keiner ein )... Allerdings kann man kämpfen und "Arzt sein" ja verbinden
                      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                      „And so the lion fell in love with the lamb“

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von QueenSpecialK


                        Und Ärzte gibt es garantiert auch (mir fällt leider gerade keiner ein )... Allerdings kann man kämpfen und "Arzt sein" ja verbinden
                        ja findet man schneller die Tödliche stellen

                        die Jam Hadar sind intelligent, sie wissen was gemacht werden muss nur haben keinen Willen. Sie wissen genau, dass sie zB in den Tot rennen werden, aber sie tun es. Die Klingongen tun dies auch, aber bloss sie werden von Ehre angesporn die JH nur weil sie keinen Willen haben....

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Admiral Ross


                          ja findet man schneller die Tödliche stellen


                          Die weiss JEDER Klingonische Krieger sowieso

                          die Jam Hadar sind intelligent, sie wissen was gemacht werden muss nur haben keinen Willen. Sie wissen genau, dass sie zB in den Tot rennen werden, aber sie tun es. Die Klingongen tun dies auch, aber bloss sie werden von Ehre angesporn die JH nur weil sie keinen Willen haben....
                          Aber wenn man keinen Willen hat und nur das tut, was andere denken kann man doch nicht INTELLIGENT sein! Dann ist man verblendet und abhängig von dieser Macht... die Jem'Hadar sind nicht wirklich intelligent...
                          "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                          „And so the lion fell in love with the lamb“

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von QueenSpecialK


                            Und Ärzte gibt es garantiert auch (mir fällt leider gerade keiner ein )... Allerdings kann man kämpfen und "Arzt sein" ja verbinden
                            Also Ärze gibt es, einmal hat Martok sogar erwähnt, dass die Klingonen recht schlechte Ärzte hätten, deshalb ist er dann auch zu Bashir gegangen.....
                            Der Tod ist näher als du denkst!!!
                            :vamp:

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von LOD


                              Also Ärze gibt es, einmal hat Martok sogar erwähnt, dass die Klingonen recht schlechte Ärzte hätten, deshalb ist er dann auch zu Bashir gegangen.....
                              Sehr gut... ist sag es ja immer wieder: Klingonen sind sehr gebildete Krieger
                              "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                              „And so the lion fell in love with the lamb“

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X