Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars vs. HdR

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Wars vs. HdR

    Diesen Winter war es endlich soweit. DER Film des Jahres 2001 kam heraus: "Der Herr der Ringe - Die Gefährten". Ein bombastischer Tripp nach Mittelerde. Es ist ja allgemein bekannt, dass George Lucas bei der Erschaffung seiner SW-Mythen gerne auf Tolkiens Fantasien zurückgegriffen hat. Aber welcher FILM ist denn nun besser? Meiner Meinung nach kann FotR nicht ganz mit dem besten was SW zu bieten hat mithalten (EP5 und EP6), ist jedoch im Längen besser als EP1 und EP4 (etwas besser sogar als EP2). Was ist eure Meinung dazu? Wer ist besser, die Hobbits oder die Sternkrieger?

  • #2
    Meiner Meinung nach hat George Lucas mit der ersten STAR WARS Trilogie einen Mythos geschaffen denm kein Film, nicht mal Herr der Ringe das Wasser reichen kann. Der Film ist jedoch um Längen besser als die neuen Star Wars Filme die ihre Zuschauer nur noch mit CGI Effekten unterhalten können.
    Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln.

    Kommentar


    • #3
      Wartet mal bis ihr die gesamte Herr der Ringe Trilogie gesehen habt und stellt dann Vergleiche an.

      Gene
      Live well. It is the greatest revenge.

      Kommentar


      • #4
        Da haben wir´s wieder mit dem vergleichen. Wenn man in einem anderen Thread schon sagt, daß man DS9 nicht mit B5 vergleichen sollte/kann. Dann denke ich ist ein vergleich zwischen LotR und SW erst recht mühselig, da es ja nicht einmal das selbe Genre ist.
        Ich liebe beide Filme (LotR und SW-2). Einen besseren Film kann ich da nicht wählen.

        Jolan tru
        Rhiannon
        HOFFNUNG ist alles!

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, die Herr der Ringe-Trilogie wird, wenn sie komplett ist, die Star Wars-Filme auf jeden Fall übertrumpfen (die neue SW-Trilogie sowieso). Schon bei "Die gefährten" stimmte alles, und wenn die nächsten noch besser werden, kann da nichts mehr schiefgehen.

          Bei SW gibt es ja dank der neuen Trilogie sowieso einige Wiedersprüche, und Episode VI fand ich auch nicht soooooo toll

          Kommentar


          • #6
            Ihr vergleicht hier Äpfel mit Birnen.
            Wie bereits erwähnt wurde sind die Genre´s unterschiedlich.
            Ein vergleich bringt da meiner Meinung nicht viel.

            Kommentar


            • #7
              Bei Äpfel und Birnen sind die Genres unterschiedlich? Fällt das nicht beides unter Obst?

              Kommentar


              • #8
                Jedes hat seine Stärken und ich finde beide Reihen gut.

                Aber wirklich miteinander vergleichbar sind sie net.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Warum nicht vergleichen? Beides sind Geschichten über Freundschaft und den gemeinsamen Kampf gegen das Böse und beides sind große event movies. Meiner Meinung nach fallen sowieso beide in den Bereich Fantasie.

                  Ich persönlich favorisiere den Herrn der Ringe. Bei SW ist im allgemeinen die Geschichte nicht besonders originell und man hat sich, wie gesagt, bei vielen Vorbildern bedient. Legendär, revolutionär und specktakulär war hier in erster Linie die Art und Weise wie sie erzählt wurde.
                  Allerdings hatte Peter Jackson auch eins der besten Bücher des letzten Jarhunderts als Vorlage. Deshalb schreibe ich George Lucas auf jeden fall die größere kreative Leistung zu.

                  Gruß, succo
                  Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nunja.

                    Ich finde die Grundstimmung in SW ist ein wenig positiver als bei HdR. Bei der Gemeinschaft des Rings MUSS unbedingt der Ring zerstört werden, was danach kommt... egal...

                    Bei den Sternenkriegern wird die Prinzessin gerettet, der Jediorden zurückgeholt und das was es gab beschützt statt nur das was sich der Macht befleissigt hatte nur zu zerstäören.

                    Aber das sind Details und betrifft auch nur den Weg... am Ende kommen beide auf ihre Weise an ein vergleichbares Ziel. Wobei zumindest mein eindruck war, daß bei Tolkien die Gefahr und die Vernichtung noch präsenter drängender und hochstilisierter ist als bei Lucas, wo ein gewisser Aufbau für die Zukunft die Vernichtung immer wieder zurückdrängt.

                    Und was die Fantasy angeht.... in SW ist sie eher subtil, die Märchenfiguren werden als Aliens profanisiert, die magischen Waffen als Technische Instrumente entheiligt. Das einzige was man als durchunddurch Fantasy bezeichnen könnte ist IMO die Macht. Bei HdR ist das Fantastische dagegen allgegenwärtig. da springen die Märchenfiguren noch als solche durch die Gegend die Zauberer sind wirklich magisch, die Waffen auch und die Käömpfe werden noch durch Blitzeschleudern udn Feuerkugeln entschieden statt mit Blasterbolzen udn Lichtschwertklingen... Also SW ist schon sehr SF... wenn auch eine freiere Soft-SF, wenn man es mit Hard-SF (vor allem in Buchform) oder St vergleicht... Bei der Fantasy würde ich sagen, daß da der HdR das Extrem und Sw die sanfteste Form ist.... Alkso liegt es in der Mitte zwischen SF und HdR, und diese Nische füllen die 5 Filme IMHO gut aus....
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Die schwarzen Lord´s sind aber im Blitzeschleudern auch nicht schlecht.

                      Das ist es ja gerade, SW soll keine Fantasy sein sondern Sci-Fi.
                      Abgesehen von der Macht ist bei SW irgendwie alles "normal".
                      Keine "überirdische" Kräfte wie Zaubern und so.
                      Ich weiß ja nicht wie die HdR Geschichte weitergeht (ich habe sie nicht gelesen), aber ich schätze mal das der Zauber-Part noch an bedeutung gewinnen wird.

                      Original geschrieben von FPI Productions
                      Bei Äpfel und Birnen sind die Genres unterschiedlich? Fällt das nicht beides unter Obst?
                      Hey, ich habe das Sprichwort nicht erfunden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Offen gesagt verliert der Zauberpart beim HdR sogar mehr an Bedeutung. VORSICHT SPOILER: Teil 2 und 3 drehen sich hauptsächlich um den Krieg der Menschen gegen Saurons bzw. Sarumans Streitkräfte sowie Frodo und Sams Reise nach Mordor. Am "magischsten" von allen drei Teilen ist noch Teil 1. Fortan ist der HdR mehr mit solchen Epen wie etwa "Braveheart" oder "Gladiator" zu vergleichen, nur dass sich die Helden hier eben anstelle von bösen Engländern oder finsteren Imperatoren gegen üble Orks, Uruks, Nazgul etc. ihre Haut wehren müssen.

                        Kommentar


                        • #13
                          also ich finde, dass sw pure fantasy ist! da sind die waffen nu mal nich magisch und es gibt keine orks oder elfen, na und?
                          es reicht doch schon dieser eine aspekt, den die macht darstellt um das fantasygenre rüberzubringen und gepaart mit dieser einmaligen atmosphäre, die zumindest in der original-trilogie vermittelt wird gelingt das IMHO sehr gut!
                          ich denke viele stören sich and der hohen technologie und den weltraumreisen, aber warum kann es fantasy nicht auch in einer sci-fi welt geben? denn genau das ist star wars!
                          "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                          No hell below us - Above us only sky
                          Imagine all the people Living for today...
                          "

                          Kommentar


                          • #14
                            Darum sprechen die meisten Fans, und auch viele andere davon, das SW ein Märchen ist
                            Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                            Alan Dean Foster: Flinx

                            Kommentar


                            • #15
                              genau es is im gegensatz zu star trek o.ä. ein 'modernes märchen' (zitat mein vadda)
                              "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                              No hell below us - Above us only sky
                              Imagine all the people Living for today...
                              "

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X