Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Macht eine Erfindung aus Trek?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Macht eine Erfindung aus Trek?

    Wenn man sich die Folge "The Immunity Syndrome" ansieht kommt man unweigerlich an eine Szene, die eine gewaltige Ähnlichkeit mit Obi Wans Gefühlsausbruch aufweist, als er die Zerstörung Alderans "fühlte".

    Hier der entsprechende TOS Dialog:

    Spock blickt von seiner Station erstaunt auf, als er die Zerstörung der Intrepid über Lichtjahre entfernt fühlt. Ein Föderationsschiff mit einer vulkanischen Besatzung!

    McCoy: Spock, how can you be so sure the lntrepid was destroyed?
    Spock: I sensed it die.
    McCoy: I thought you had to be in physical contact before --
    Spock: Even I, a half-Vulcan, could hear the death scream of 400 Vulcan minds crying out over the distance between us.

    Was meint ihr?
    HOFFNUNG ist alles!

  • #2
    Kann gut sein, aber wenn man lange genug sucht findet man sowas doch überall, wenn ich wieder das Beispiel vom Tolkien und der Niebelungensage herbeiziehen darf...
    Hardcore-Zyniker vom Fach, verletzende Kommentare, All-Inclusive-Sarkasmus
    " Signaturen, das sind die paar Zeilen, in denen der durchschnittliche Foren-User sich mit pseudophilosophischen Sprüchen, von irgendwelchen mehr oder weniger unbekannten Idioten in geistiger Umnachtung verzapft, zu profilieren versucht..." - Wolle S.

    Kommentar


    • #3
      Als "Macht" würde ich dies eher nicht bezeichnen, eher eine telepathische Verbindung, da es sich hier ja um einen relativ speziellen Fall handelt. ...hätte das Schiff einer menschliche Crew gehabt, so hätte Spock die Todesschreie sicher nicht empfangen können. Die Macht anderseits scheint nicht so spezifisch in ihrer Information zu sein.
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte das eigentlich auch nicht als "Macht" interpretiert, obwohl ich es schon auch ein bisschen seltsam empfand, dass Spocks telephatische Fähigkeiten so stark sein sollen...das Schiff war immerhin sehr weit weg. Aber ich denke, das müssen wir als Erklärung hinnehmen. Wenn man aber allerdings als "Macht" sehen will...warum nicht, ist Interpretationssache.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Als Mahct kann man das natürlich nicht sehn, aber die Übereinstimmugen sind wirklich zu deutlich für einen Zufall...
          Hardcore-Zyniker vom Fach, verletzende Kommentare, All-Inclusive-Sarkasmus
          " Signaturen, das sind die paar Zeilen, in denen der durchschnittliche Foren-User sich mit pseudophilosophischen Sprüchen, von irgendwelchen mehr oder weniger unbekannten Idioten in geistiger Umnachtung verzapft, zu profilieren versucht..." - Wolle S.

          Kommentar


          • #6
            Aber die Szenen sind doch unverkennbar ähnlich, oder? Auch wenn Spock "natürlich" nicht die Macht nutzt. Das wollte ich damit auch nicht aussagen. Der Hinweis auf die Macht ist also nicht zu wörtlich zu nehmen.
            Die Frage ist, ob Lucas "vielleicht" durch diese Szene eine Idee für SW bekam oder nicht?
            Daß in SW Versatzstücke aus anderen Bereichen sind (Metropolis; Buck Rogers) ist ja klar. Warum nicht also auch aus Trek?
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7
              Sein könnte das natürlich...warum nicht. Es bestehen schon ziemliche Parallelen zwischen diesen Szenen...Aber ist natürlich reine Spekulation.
              Irgendwo aus der Sci-Fi Ecke muss er seine Inspiration ja geholt haben; und da bot ST schon einiges an Stoff...auch für viele andere. Ich hab zum Beispiel mal gelesen, dass die Tribbles Vorbilder für die Gremlins gewesen sein sollen.
              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
              Meine Musik: Juleah

              Kommentar


              • #8
                Hm... es wäre durchaus möglich.
                Man sehe sich nur die "neuen" Waffentechniken in Ep2 an.... die haben imo gewisse Ähnlichkeit mit den Phaser von Star Trek - zwar nicht im Design.
                Also wäre es möglich das sich GL auch schon früher von Star Trek hat inspirieren lassen. Mit Sicherheit kann man das aber nicht sagen

                lg, preX
                "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von supernova
                  Ich hatte das eigentlich auch nicht als "Macht" interpretiert, obwohl ich es schon auch ein bisschen seltsam empfand, dass Spocks telephatische Fähigkeiten so stark sein sollen...das Schiff war immerhin sehr weit weg. Aber ich denke, das müssen wir als Erklärung hinnehmen.
                  Nun, wie wir seit Search for Spock wissen, hat ein Vulkanier eine "unsterbliche Seele", ein Katra...
                  wenn jetzt 400 Katren in alle Winde verstreut werden, warum soll ein anderer Vulkanier diese enorme Änderung nicht spüren können?

                  Und so gewaltig kann die Entfernung doch auch nicht gewesen sein, hat die ENT sich nicht unmittelbar dorthin begeben? Wenige LJ weiter weg, wäre für Spock vielleicht schon nichts mehr zu spüren gewesen...



                  natürlich kann man Parallelen zu Obi Wan Kenobis Szene mit der Alderaan Zerstörung sehen, da ist die "Macht" aber weitmehr ins Grundkonzept eingeflochten, spielt mehr Rolle als nur das telepathische Verbunden sein... die "Anregung" wurde also, so sie existiert, deutlich ausgebaut, was ich auch als überaus kreative Leistung ansehen würde...
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier wird so objektiv über Entfernungen und Reichweite geplaudert, dabei kann doch wohl keiner von euch sagen, wie sich Gedanken ausbreiten. Vielleicht wie Radiowellen?? Oder Licht? Oder so ne Art Subraumschockwelle?

                    Spätestens seit dem Reisenden wissen wir doch, dass Gedanken jenseits von Raum und Zeit existieren [können].
                    - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
                    - Icecream is a dish best served cold!
                    - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

                    Kommentar


                    • #11
                      Mag sein, dass sich GL vielleicht davon hat inspirieren lassen, aber wenn wir doch mal ehrlich sind, welcher Regisseur oder Drehbuchautor lässt sich nicht von irgendwelchen schon dadewesenen Filmen, Büchern, etc. beeinflussen? Und das heisst ja nicht, dass dieser Film dann nur eine schlechte Kopie ist.
                      What? Oh- the uniform. I`m Luke Skywalker. I´m here to rescue you.

                      Möge die Macht mit Euch sein

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
                        Wenn man sich die Folge "The Immunity Syndrome" ansieht kommt man unweigerlich an eine Szene, die eine gewaltige Ähnlichkeit mit Obi Wans Gefühlsausbruch aufweist, als er die Zerstörung Alderans "fühlte".

                        Hier der entsprechende TOS Dialog:

                        Spock blickt von seiner Station erstaunt auf, als er die Zerstörung der Intrepid über Lichtjahre entfernt fühlt. Ein Föderationsschiff mit einer vulkanischen Besatzung!

                        McCoy: Spock, how can you be so sure the lntrepid was destroyed?
                        Spock: I sensed it die.
                        McCoy: I thought you had to be in physical contact before --
                        Spock: Even I, a half-Vulcan, could hear the death scream of 400 Vulcan minds crying out over the distance between us.

                        Was meint ihr?
                        Ja, sieht ganz so aus, als ob George Lucas da seine Inspiration gefunden hätte. Kann mir auch keiner erzählen, dass er Star Trek nicht gekannt hat. Aber davon abgesehen, auch wenn auch Star Trek viele Fantasy-Elemente enthält, gibt es die Macht in Star Trek nicht. Am deutlichsten sieht man es daran, dass eine der Hauptfähigkeiten der Jedi, nämlich Telekinese, mit höherer Entwicklung des Gehirns oder so erklärt wird: TOS: "Die Spitze des Eisbergs", "Platons Stiefkinder", während in Star Wars zunächst nur von einem mystischen Energiefeld, später von Medichlorianern die Rede ist, von denen man einen möglichst hohen Gehalt haben muss, was aber nichts mit einer hohen Entwicklungsstufe zu tun hat. Weitere Unterschiede zwischen Star Trek und Star Wars sieht man dann bei Fähigkeiten wie Telepathie und Präkognition.

                        Kommentar


                        • #13
                          George Lucas hat sich dieses mystisches Kraftfeld, das alles Sein in der Galaxis umfasst, genannt "die Macht", sich von Flash Gordon, japanisch-buddhistischem Mystizismus und Dune inspirieren lassen.
                          Star Trek ist da absolut irrelevant, und wenn, dann hat ST aus den gleichen Quellen geklaut/sich inspirieren lassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
                            George Lucas hat sich dieses mystisches Kraftfeld, das alles Sein in der Galaxis umfasst, genannt "die Macht", sich von Flash Gordon, japanisch-buddhistischem Mystizismus und Dune inspirieren lassen.
                            Star Trek ist da absolut irrelevant, und wenn, dann hat ST aus den gleichen Quellen geklaut/sich inspirieren lassen.
                            Ich habe eben nochmal nachgesehen, "Dune" hat tatsächlich 1965 den Nebula Award und ein Jahr später den Hugo Award gekriegt, d.h. "Dune" war vor Star Trek schon sehr bekannt, recht interessant. Im Prinzip kann man auch davon ausgehen, dass George Lucas "Dune" gekannt hat und nicht über den Umweg von Star Trek seine Macht-Inspirationen erhalten hat.

                            Wie äußert sich George Lucas überhaupt über "Flash Gordon", "Dune", "Star Trek" usw. ?

                            Kommentar


                            • #15
                              Man kann nicht nur davon ausgehen, es ist erwiesen, dass er Dune gekannt hat, und einige Elemente davon in Star Wars einbauen wollte.

                              Star Wars Origins - Frank Herbert's Dune

                              Nebst dazu ist natürlich die Foundation-Reihe, wo ein psionisch-begabter Superman, genannt der "Muli", die Macht ergreift über das degenerierte und praktisch zefallene Imperium der Menschheit in Isaac Aasimovs Geschichten, so wie der psionisch begabte Hexenmeister Palpatine die Macht ergreift über die korrupt werdende Republik, und es dann in einer grotesken Karrikatur seines selbst umwandelt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X