Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gibt es in der Star Wars Galaxis keinen Technischen Fortschritt??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gibt es in der Star Wars Galaxis keinen Technischen Fortschritt??

    Das Spiel Knights of the Old Rebuplik spielt bekantlich 4000 Jahre vor den Filmen aber die Waffen und Raumschiff Technick ist die selbe wie in den Filmen warum? Ich meine 4000 jahre vor Darth Vader müsten die Waffen und Schiffe Primitiver sein ?? Sogar die Droieden haben sich nicht weiterentwikelt bis auf das Desighn... und die Holotechnologie wirt auch nie bunt

  • #2
    Spiele und Filme sollte man nicht vergleichen da sie nicht vom selben macher sind, da müsstest Du schon die Entwickler von KOTOR 1 und 2 fragen warum das so ist und warum sie keine andere (ältere) Technik benutzt haben.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Du willst mir weiß machen das LucasArts nichts mit LucasFilm zu tun hat? Ist dir noch nie aufgefallen, dass der erste Teil des Namens der Nachname des Regisseurs von Star Wars ist?
      Die Republik ist 25000 Jahre alt, da gibts halt nix mehr zu erfinden
      Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

      Kommentar


      • #4
        Zwischen Ep 2 und Ep 4 gibt es einen signifikanten Technologiesprung. Die Hyperraumtechnik ist in Ep 4 in die recht kleinen X-Wings und anderen Schiffen bereits eingebaut, in Ep 2 ist dies nicht der Fall.

        Die Technologie entwickelt sich weiter. Allerdings muss ich sagen das sich auf der Erde die Technologie auch nicht so wahnsinnig weiter entwickelt. Gewehre besitzen immer noch die selbe Technik wie noch vor 60 Jahren. Nur die Materialien aus denen sie bestehen sind moderner geworden. Luftüberlegenheitsjäger sind sind meist seit 30 Jahren im Einsatz. Der Tornade ist bei der Bundesluftwaffe seit fast 30 Jahren im Einsatz und somit total veraltete Technik.

        Bei Kotor würde ich schlichtweg mal behaupten das man dem Spiel einen SW Touch verpassen wollte und das geht eben nur mit einer ähnlichen Technik. Ausserdem gibt es in Kotor Droiden die es später nicht mehr gibt. Daneben gabs innerhalb dieser 4000 Jahre ständig Krieg und da wird oft ein technologischer Fortschritt zunichte gemacht.

        cu, Spaceball

        Kommentar


        • #5
          Bei Star Wars sind die Spiele sowie die Bücher canon... d.h. Koto gehört zur Geschichte der Star Wars Galaxy...leider hat man es bei Star Trek versäumt Bücher canon zu machen...wäre echt toll
          Multi-Vector Angriffs-Modus... Ziel: ROMULANER


          SUCHE: Playmates Modelle und Soundtracks bitte per PN melden

          Kommentar


          • #6
            Mal davon abgesehen ob es Cannon ist oder nicht was in Spielen vorkommt.

            In der neuen Triologie oder in Kotor irgendwo nen X-Wing gesehen ? Der wurde soweit ich weis irgendwann zwischen EP3 und EP4 entwickelt als letztes Schiff einer Werft (fragt mich aber jetzt nicht nach etwas genauerem).
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Spaceball
              Zwischen Ep 2 und Ep 4 gibt es einen signifikanten Technologiesprung. Die Hyperraumtechnik ist in Ep 4 in die recht kleinen X-Wings und anderen Schiffen bereits eingebaut, in Ep 2 ist dies nicht der Fall.

              Die Technologie entwickelt sich weiter. Allerdings muss ich sagen das sich auf der Erde die Technologie auch nicht so wahnsinnig weiter entwickelt. Gewehre besitzen immer noch die selbe Technik wie noch vor 60 Jahren. Nur die Materialien aus denen sie bestehen sind moderner geworden. Luftüberlegenheitsjäger sind sind meist seit 30 Jahren im Einsatz. Der Tornade ist bei der Bundesluftwaffe seit fast 30 Jahren im Einsatz und somit total veraltete Technik.

              Bei Kotor würde ich schlichtweg mal behaupten das man dem Spiel einen SW Touch verpassen wollte und das geht eben nur mit einer ähnlichen Technik. Ausserdem gibt es in Kotor Droiden die es später nicht mehr gibt. Daneben gabs innerhalb dieser 4000 Jahre ständig Krieg und da wird oft ein technologischer Fortschritt zunichte gemacht.

              cu, Spaceball
              Ich gebe Dir in allen Punkten recht,
              AUSSER deinem letzten Satz!!!

              Das ist schlichtweg blödsinn!

              Der grösste technologische Fortschritt ist schon immer durch Kriege erreicht worden.
              Erfindungen werden immer gemacht, aber die Mittel und die Manpower die zu deren Entwicklung bereitgestellt werden war schon immer zu Kriegszeiten oder in der Aufrüstungszeit davor am grössten.
              Vor allem wenn es sich um Kriegsrelevante Technik handelt.
              Und genau um diese Art von Technik geht es hier ja!
              Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Steve Coal
                Ich gebe Dir in allen Punkten recht,
                AUSSER deinem letzten Satz!!!

                Das ist schlichtweg blödsinn!

                Der grösste technologische Fortschritt ist schon immer durch Kriege erreicht worden.
                Erfindungen werden immer gemacht, aber die Mittel und die Manpower die zu deren Entwicklung bereitgestellt werden war schon immer zu Kriegszeiten oder in der Aufrüstungszeit davor am grössten.
                Vor allem wenn es sich um Kriegsrelevante Technik handelt.
                Und genau um diese Art von Technik geht es hier ja!
                So seh ich das auch.
                Zitat von Miles
                Mal davon abgesehen ob es Cannon ist oder nicht was in Spielen vorkommt.

                In der neuen Triologie oder in Kotor irgendwo nen X-Wing gesehen ? Der wurde soweit ich weis irgendwann zwischen EP3 und EP4 entwickelt als letztes Schiff einer Werft (fragt mich aber jetzt nicht nach etwas genauerem).
                Der X-Wing ist von Incom, aber die Leute bauen immernoch Schiffe für die Neue Republik unter dem namen FreiTek, darunter den E-Wing, der den X-Wing ablöst.
                Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

                Kommentar


                • #9
                  X-Wing

                  Ich sage wen Jemand 4000 Jahre vor den Filmen auf die ide gekommen wäre einen X-Wing zu bauen dan häte er keine Propleme gehabt einen zu bauen es ist ja nur das aussehen anders! zum beischbiel die Sith-Jäger von Kotor sehen den Tarn-Tie-Fightern von Rebel Asault 2 sehr ehnlich bis auf die tatsache das sie sich nicht tarnen könen aber es gibt schon Tarngeneratoren ! Ich sage noch immer es gibt keinen vortschrit in der Galaxis

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja weils alles schon erfunden ist :P
                    Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

                    Kommentar


                    • #11
                      lucas beschrieb star wars ja als ein "verbrauchtes" universum. also ist es nicht verwunderlich wenn sich die technik über jahrtausende nicht sonderlich weiterentwickelt hat.
                      sqrt(x^2) = Frieden

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich sehe das auch so - In Star Wars Universum herrscht eher technologischer Stillstand - seit tausenden Jahren wurde einfach nichts neues mehr erfunden - einfach weil man es nicht besser hinbekommt - Raumschiffe durchqueren die Galaxis innerhalb von Tagen Es gibt Antigradtechnologie, die Waffen sind auch seit Jahrtausenden unverändert.

                        Ich würde die Theorie aufstellen, dass man in der Star Wars Galaxie die Grenze des Technisch möglichen erreicht hat - mehr ist nicht mehr drin außer man geht wie bein Todesstern in die Größe.

                        Und nur zur Anmerkung - die Jedi Stanfighter haben nur deswegen keinen Hyperantrieb, weil er nicht eingebaut wurde (Ich denke er hätte die Schiffe unvorteilhaft schwer gemacht und laut offiziellen Hintergrund arbeitet ein Jedi Pilot besser als jedes Schutzschild).

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Souvreign
                          Und nur zur Anmerkung - die Jedi Stanfighter haben nur deswegen keinen Hyperantrieb, weil er nicht eingebaut wurde (Ich denke er hätte die Schiffe unvorteilhaft schwer gemacht und laut offiziellen Hintergrund arbeitet ein Jedi Pilot besser als jedes Schutzschild).
                          Oder man war technisch noch nicht so weit diesen im kleinen Jäger unterzubringen.

                          Dazu die Analogie der Computerchips die immer kleiner werden...

                          Ich sehe auch keinen Stillstand im Star Wars Universum. Nur große Revolutionen eben nicht so.

                          Das wird es bei uns auch nicht mehr geben. Es sind immer mehr kleinere Etappen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skymarshall
                            Oder man war technisch noch nicht so weit diesen im kleinen Jäger unterzubringen.

                            Dazu die Analogie der Computerchips die immer kleiner werden...

                            Ich sehe auch keinen Stillstand im Star Wars Universum. Nur große Revolutionen eben nicht so.

                            Das wird es bei uns auch nicht mehr geben. Es sind immer mehr kleinere Etappen.
                            Das man technisch noch nicht soweit war möchte ich so nicht stehen lassen. Die Naboo Fighter sind sogar aus Episode I und auch recht klein und scheinen über normale Hyperraumantrieben zu verfügen (gehen wir von EP II aus). Jetzt ist die Frage warum die Jedi STarfighter keine haben.
                            Möglichkeiten:
                            1. Es sind Prototypen, die noch keinen Hyperantrieb
                            2. Kostenfrage, ein kleiner Hyperantrieb ist vielleicht teurer als so ein Boostring
                            3. Ungünstiges Gewicht - macht den Jäger langsamer und somit verwundbarer

                            Sicher möchte ich dem SW Universum einen gewissen Fortschritt zugestehen, aber der wird wirklich nur im kleinen Rahmen ablaufen...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Steve Coal
                              Ich gebe Dir in allen Punkten recht,
                              AUSSER deinem letzten Satz!!!

                              Das ist schlichtweg blödsinn!

                              Der grösste technologische Fortschritt ist schon immer durch Kriege erreicht worden.
                              Erfindungen werden immer gemacht, aber die Mittel und die Manpower die zu deren Entwicklung bereitgestellt werden war schon immer zu Kriegszeiten oder in der Aufrüstungszeit davor am grössten.
                              Vor allem wenn es sich um Kriegsrelevante Technik handelt.
                              Und genau um diese Art von Technik geht es hier ja!
                              Du solltest das nicht immer von der Technologie ausgehen die du als solche warhnimmst. Durch den Krieg der Spanier gegen die Inkas ist nicht nur Technologie sondern auch Wissen als solches vernichtet worden. Die Inkas hatten das Wissen Sternenkarten zu berechnen. Heute weiss niemand mehr wie die Inkas das gemacht haben weil die Inkas durch Kriege fast völlig ausgerottet wurden. Kriege zerstören heute kaum noch Technologie sondern sorgen für eine beschleunigte Forschung in Technik die für den Krieg relevant ist. Das diese Technik dann auch teilweise Anwendung im Privatbereich findet ist klar, geforscht wird im Krieg aber um Technologie zu entwickeln die tötet und nicht weil man einen allgemeinen Fortschritt erzielen will. Trotzdem sind Kriege der Grund dafür warum in 20.000 Jahren unglaublich viel Wissen verloren gegangen ist.

                              Niemand weiss wie die Ägypter ihre Pyramiden gebaut haben. Diese Technologie ist aufgrund von Kriegen verloren gegangen. Durch Kriege sind viele grosse Bibliotheken vernichtet worden die Bücher oder Schriftrollen über Technologie beinhalteten. Entweder wurden solche Bibliothken durch einen Brand vernichtet oder weil man sie im Krieg bewusst zerstört hat.

                              Ausserdem werden in Star Wars Droiden primär als billiger Arbeitskräfte entwickelt und gebaut. Da hattest du mir ja zugestimmt. In dem Thread gehts auch um Droidentechnik und die hat sich zwischen Kotor und den Filmen weiterentwickelt. Also auch zivile Technologie und nicht nur militärische Technologie.

                              cu, Spaceball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X