Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Story der KotoR Spiele?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Story der KotoR Spiele?

    Wie fandet ihr eigentlich die Story der beiden Knights of the old Republic Spiele?
    Ich fand das sie vor allem für ein PC Spiel sehr gelungen und auch umfangreich waren. Aber besonders gut finde ich die Charaktere und wie sie ins Spiel und das Star Trek Universum integriert wurden.
    z.B. Carth Onasi oder Bastila. Hier besonders die Liebesgeschichte zu Revan, der für mich neben Figuren wie Darth Vader oder Luke Skywalker schon fast zu den größten Helden von SW gehört!

    Allerdings war ich dann von der Story und auch ein wenig von einigen Charakteren aus KotoR II etwas enttäuscht. Das ganze war immer noch gut, aber irgendwie erschien es mir nicht ganz ausgereift und einige Dinge, wie z.B. die Storyline um GoTo oder die HK50 Doppelgängerdroiden wurden einfach nicht zu ende gebracht, bzw. aufgelöst. Und die Figuren hatten nicht die Hintergrund Geschichten wie sie die aus KotoR I hatten.

    Wie einige vielleicht wissen, gibt es tatsächlich Dialogsequenzen auf der Spiele CD, die nicht im fertigen Spiel verwendet wurden, hier vor allem gegen Ende. Deshalb hab ich mir einfach mal die Mühe gemacht und das Ende des Spiels so umgeschrieben, wie ich denke das es gewesen wäre, wenn die Autoren nur genug zeit gehabt hätten.
    Und da ich schon mal dabei war, hab ich gleich nach dem "verbesserten" Ende noch weiter geschrieben, wie es in einem möglichen dritten Teil mit den Charakteren weiter gehen könnte. Da sich der Exilant den man in KotoR 2 spielt, am Ende auf die Suche nach Revan begab, heißt das ganze: Star Wars: Knights of the old Republic III - The Fate of Revan!

    Ihr könnt diese Fanfiction hier (Bitte Banner anklicken) lesen. Jeden Samstag geht eine neue Folge online!

  • #2
    Kotor 1 war gut durchdacht
    Kotor 2 hat bei der Story soviele lücken und insbesondere das ende wirkt sehr schnell hingeklatscht von dem teil bin ich nur enttäuscht... einiges muss man sich selber zusammenreimen und wie du schon sagst werden einige Storylines einfach nicht zu ende gebracht.

    Die letzten 2 level bestehen irgendwie nur aus immer den selben paar billigen texturen (diese höhle und die ...Sith Akademie/Basis oder was das war) massen an (zu dem zeitpunkt schon zu einfachen) Gegnern, im ersten der beiden level sogar nur ein einziger Gegnertyp(!) und die letzten 2 Kämpfe gegen die beiden Endgegner sind dann auf einmal so hart dass man sich schon beherschen muss um nicht auf dlh.net zu gehn und nen God Mode cheat zu suchen.

    Das Spiel ist völlig unfertig ausgeliefert worden dem teil hätte noch nen paar Monate entwicklungszeit gut getan!

    ...sowas wird einem von Magazinen wie Gamestar oder PC Games natürlich nicht erzählt! Die sehn irgendwie nur: Teil 2? Lichtschwerter... scheinbar wieder nette story... jo passt scho 80 - 95% und würfel auspack

    Wenigstens war man nicht mehr gezwungen diese blöden minispiele (Kartenspiel) mitzumachen wie in teil 1 obwohls die noch alle gab.
    -derzeit keine Signatur-

    Kommentar


    • #3
      KOTOR 1 : super Spielerlebniss ; tolle Atmosphäre
      KOTOR 2 : augewärmte Kotor 1 Story ; null Motivation ; deprimierendes Ende
      also zum

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ZeroB@NG

        ... und die letzten 2 Kämpfe gegen die beiden Endgegner sind dann auf einmal so hart dass man sich schon beherschen muss um nicht auf dlh.net zu gehn und nen God Mode cheat zu suchen.
        Die zwei Endgegner Sion und Kreia/Darth Traya waren doch total easy! Bei Sion musst du nur seine Moral untergraben indem du ihm sagst das ihn Traya nur benutzt hat und so...
        Und Kreia selbst lässt sich einfach mit Distanz Mächten bekämpfen wie Machtblitz und dann einfach ein paar mal Unruhe oder so auf meister Stufe. Zwischendurch rennst du ein bißchen herum und heilst dich selbst. Sobald die Lichtschwerter auftauchen, machst du dasselbe. Weglaufen, Machtblitz, Unruhe, Heilen, usw. ganz einfach eigentlich!
        Zitat von ZeroB@NG
        Das Spiel ist völlig unfertig ausgeliefert worden dem teil hätte noch nen paar Monate entwicklungszeit gut getan!
        Ja aber Lucas Arts hat wohl drauf gedrängt das Spiel endlich raus zu bringen. deshalb hab ich es ja nochmal als Fanfiction Story aufbereitet.


        Zitat von ZeroB@NG
        Wenigstens war man nicht mehr gezwungen diese blöden minispiele (Kartenspiel) mitzumachen wie in teil 1 obwohls die noch alle gab.
        Soweit ich weis, war man in KotoR I auch nicht dazu gezwungen oder? Außer am Anfang, wo man Bastila durch einen Sieg beim Swoop rennen befreit hat. In Kotor II musste man in der Pazzak Höhle seine gegner besiegen um gegen den Champion anzutreten, aber das war wesentlich einfacher als in KotoR I. Aber stimmt schon, mich hatten diese Spielchen mit der zeit auch etwas genervt!

        Kommentar


        • #5
          Hmm Kotor I finde ich wirklich genial. Die Story ist gut durchdacht und bietet sogar einige recht framatische Wendungen. Außerdem gibt es ja nach Gesinnung mindestens 2 Enden (wobei mir das böse Ende um Längen besser gefällt ).
          Außerdem wirken viele der eingeführten Charaktere sehr sympathisch und passen sehr gut ins Star Wars Universum (die etwas vorlaute Jedi Bastila, der schurkenhafte Carth (?) mit einer dunklen Vergangenheit, die Droiden, usw...).

          Leider war ich vom 2. Teil maßlos enttäuscht...
          Die Story hat nur noch rudimentär etwas mit dem 1. Teil zu tun (wie da das Ende auch ausging, es schien keine Rolle zu spielen) Viele Story Elemente hingen einfach ohne eine Erklärung in der Luft (das Jediversteck auf dieser Eiswelt, warum manipuliert Kreis alle Partymitglieder gegen dich, wenn es am Ende eh eine one man show wird, die Sache mit der Wookie/ Kopfgeldjägeringeschichte, etc).
          Durch all diese (und noch mehr Sachen) gepaart mit den häufigen Abstürzen in der Ladenversion wirkt Kotor II einfach unfertig und wenig surchdacht - sehr schade, denn von demm Spiel habe ich mit viel versprochen und es wurde praktisch nichts erfüllt...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Souvreign
            Hmm Kotor I finde ich wirklich genial. Die Story ist gut durchdacht und bietet sogar einige recht framatische Wendungen. Außerdem gibt es ja nach Gesinnung mindestens 2 Enden (wobei mir das böse Ende um Längen besser gefällt ).
            Außerdem wirken viele der eingeführten Charaktere sehr sympathisch und passen sehr gut ins Star Wars Universum (die etwas vorlaute Jedi Bastila, der schurkenhafte Carth (?) mit einer dunklen Vergangenheit, die Droiden, usw...).

            Leider war ich vom 2. Teil maßlos enttäuscht...
            Die Story hat nur noch rudimentär etwas mit dem 1. Teil zu tun (wie da das Ende auch ausging, es schien keine Rolle zu spielen) Viele Story Elemente hingen einfach ohne eine Erklärung in der Luft (das Jediversteck auf dieser Eiswelt, warum manipuliert Kreis alle Partymitglieder gegen dich, wenn es am Ende eh eine one man show wird, die Sache mit der Wookie/ Kopfgeldjägeringeschichte, etc).
            Durch all diese (und noch mehr Sachen) gepaart mit den häufigen Abstürzen in der Ladenversion wirkt Kotor II einfach unfertig und wenig surchdacht - sehr schade, denn von demm Spiel habe ich mit viel versprochen und es wurde praktisch nichts erfüllt...
            Eigentlich kann ich dir in jeder Sache recht geben. KOTOR1 war einfach der Hammer, und dadurch haben sich die Fans natürlich einen noch besseren 2. Teil erwartet. Dass das fast unmöglich ist ist auch klar, denn einen Titel wie Kotor1 zu toppen ist wirklich verdammt schwer, da muss wirklich alles perfekt passen. Ich hab mich auch wahnsinnig auf den Teil gefreut, doch die Freude währte nicht lang. Ich hab Kotor2 "nur" 2 x durchgespielt, 1 x hell und 1 x dunkel und das war es dann. Kotor1 hab ich sicher 6x hintereinander gespielt, als es rauskam, und sogar heute spiel ich es noch.

            Also eines weiß ich. Wenn es einen 3. Teil geben sollte, dann erwarte ich mir sicher nicht mehr so viel. Denn da kann man nur enttäuscht werden.

            Aber all jene denen kotor2 auch nicht gefallen hat, sollten mal auf den untenstehenden Link klicken. Ein sehr interessantes Projekt.

            http://www.team-gizka.org/forums.html
            Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

            Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

            Kommentar


            • #7
              KotoR 2 ist nicht schlecht!

              Hi leuz,
              ich hab mich extra registriert, um euch hier meine meinung zu kotor 2 zu schreiben:
              Ich finde KotoR 2 besser als der vorgänger - warum?
              Die Mächte sind nun fair zwischen "gut" und "böse" verteilt. Bei dem Teil 1 war noch Meister Geschwindigkeit, ein unverzichtbarer skill, eine helle macht - die dunkle macht war in teil 1 völlig schwach - Dem letzten gegner hat ein meister blitz maximal 50 schaden gemacht - Mit einer Doppelklinge und lvl 20 mit ausgereiften, angepassten Talenten mit Meister Geschwindigkeit macht man 4x ~30-50 schaden! Ich hatte auf dem höchsten schwierigkeitsgrad malak nach 2 schlägen soweit, das er sich neu erholen musste - mit 3 attacken war der tod! Der dunkle weg hingegen war lächerlich! Ich hatte auf normal erhebliche schwierigkeiten bei malak mit den dunkeln fertigkeiten! Beim Teil 2 ist meister geschwindigkeit eine NEUTRALE fertigkeit! Außerdem sind die Talente beim 2en teil vielseitiger! Beim ersten teil war eine Schusswaffe fürn ARSCH! Beim 2ten teil gibt es so viele Talente für Waffen - Wenn man 2 Blaster (balzak-blaster) ordentlich verbessert und richtig die Talente skillt macht man richtig fetten schaden, durch die talente, wie Präziser schuss 10 extraschaden PRO Blaster! Macht bei 2 blaster 20 extraschaden und die jedi-abwehr wird deutlich geschwächt! Durch Starke Explosion macht man auf meisterlvl 12 extraschaden PRO blaster - 24 punkte extraschaden insgesamt. Somit kommt man auch mit Fernwaffen auf ordentlichen schaden - beim 1teil ist das undenkbar! Rein Spielerisch ist also der 2te teil dem 1ten WEIT überlegen! Ich hab beide games mehr als 3 mal durchgezoggt - ich weis von was ich spreche! Die Charakterstorry zwischen Bastila und Revan ist recht gut, aber dafür ist die charakterstorry von carth mehr als lächerlich - Von Juhauni und dem rest (ausgenommen dem hk47) ebenso. Die Storry von KotoR 1 fesselt beim erstenmal durchspielen zwar deutlich mehr, als beim 2ten teil, doch bis auf das sehr rare ende bei teil 2 ist auch dort eine überwiegend gute Storry vorhanden. Die spielzeit beim 2ten teil lag bei mir bei rund 25 stdn, 5 mehr als beim ersten teil. Die Menüführung ist übersichtlicher gestaltet und sonst gibt es auch mehr freiraum, das Pazaak-spielen geht beim 2ten teil auch schneller, was sehr angenehm ist. Wäre nicht doch recht viel bei KotoR 2 hinsichtlich storry offen, wäre für mich KotoR 2 mit abstand das beste spiel von starwars auf dem markt, und das obwohl ich mit starwars nichts am hut habe - nur den teil 5 habe ich gesehen. Hätten sie beim spiel noch am ende erklärt, wie der hauptcharakter darth Traya besiegen konnte, obwohl die Verbindung existierte (normal wenn, wie am anfang in der sequenz gezeigt, der schaden vom dem, der ihn erleidet zu dem anderen überwechselt, müsste ja der eigene spieler bei jedem schlag sich selbst verletzen und am ende auch töten) und am ende das ganze noch ein bissl ausgereifter wäre, wäre es das perfect game. Wo liegt also euer Problem bei kotor 2?

              Kommentar


              • #8
                Also ich habe KotOR I als Dark Side durchgespielt (hat viel Überwindung gekostet ), ich fands mit Entzug auf Level 3 durchaus gut spielbar.
                Bei KotOR II habe ich kurz nach Anfang entnervt aufgegeben...
                Was bei KotOR II aber definitiv ein riesen Fortschritt ist, sind die Kampfstile, das macht richtig spaß, wenn du mit einhändig 3 + Unruhe 3 + den richtigen Schwertstil mit einer Waffe pro Runde 3 * Schaden machen kannst
                Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

                Kommentar


                • #9
                  Schließe mich der Tendenz an. KOTOR I war hervorragend und KOTOR II einfach zu unausgereift. Die Gründe wurden schon genannt. Danke, LucasArts.

                  Was ich an Rollenspielen noch nie mochte, und ebenso bei KOTOR, ist der rundenbasierte Kampfmodus. Mir wäre ein Echtzeitkampf ala Jedi-Knight lieber.
                  Bevor du dich daran machst, die Welt zu verbessern, gehe dreimal durch dein eigenes Haus.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, ich gebe zu, dass Kotor 2 hinsichtlich Menüführung, Talente, Skills und Waffen schon etliche Verbesserungen enthält. Das Spiel fällt und steht aber mit der Story, und da kann Kotor 2 nicht überzeugen. Allein schon die Syncro (englisch wie deutsch) ist bei Kotor 2 so lächerlich, wenn man sich im Vergleich dazu Kotor 1 anschaut mit so geilen Sprechern wie bei Bindo oder Carth.

                    Außerdem sind viele Storyzusammenhänge bei Kotor 2 einfach unlogisch, wahrscheinlich deshalb weil einfach zu viel fehlt (Droidenfabrik, dieser Exchangefuzzi, woher kommt die Ebon Hawk usw.) und da wohl ursprünglich die restlichen Zusammenhänge erläutert worden wären. Ich meine die Grundidee gefällt mir, vor allem, dass ich als guter Jedi trotzdem eine Liebesbeziehung mit der geilen kleinen weißhaarigen Maus haben kann!
                    Insgesamt ist es wirklich gut, dass man seine Mitglieder beeinflussen kann und auch zu Jedis ausbilden kann...

                    Aber das reicht halt nicht. Kotor 1 steckt so voller Details, sei es in Dialogen, den Namen von Gegenständen und kleinen Nebenquests, oder der Grafik, die ich bei Kotor 2 einfach alle vermisse. Außerdem ist das ganze Leveldesign IMO ziemlich uninspiriert bei Kotor 2, sondern größtenteils aus Kotor 1 geklaut.

                    Ich zocke gerade nochmal Kotor 1 und merke einfach, wieviel mehr mich dieses Spiel fesselt, obwohl ich es schon 5x durchgespielt habe. Man kann bei der Story immer wieder etwas neues entdecken. Das Gefühl hatte ich bei Kotor 2 nie.

                    Und die Kämpfe... naja, mag sein, dass die Mächteverteilung bei Kotor 1 stellenweise etwas unausgereift ist, aber die Kämpfe sind ja nunmal nicht der Mittelpunkt von Kotor, sondern die Story und die Dialoge.
                    Und mal hallo... diesen super Schaden braucht man nicht. Ich hab den Endgegner auch schon ganz billig mit einen einhändigen Lichtschwert besiegt, nur mit bösen Mächten. Geht wunderbar.

                    Hoffentlich gibt es ein Kotor 3, dass die Fehler von Kotor 2 ausmetzt und mal wieder etwas Zusammenhang in diese Serie bringt. Und ein grafisches Update sollte dann auch mal drin sein.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich muss ja auch zugeben, dass Kotor2 gute Veränderungen besitzt. Aber das wichtigste ist eben die Story. Und die war so was von unausgereift dass es alles andere total schlecht gemacht hat. Wie schon gesagt passt bei KOTOR1 wirklich alles perfekt zusammen. Bei Kotor2 merke ich nur, dass es zwar neue Machtfähigkeiten, Beeinflussungen usw., dass es das alles gibt. Und diese Sachen sind den Entwicklern auch wirklich nicht schlecht gelungen. Aber der Entscheidende Punkt ist eben die Story, und die war wirklich absolut nicht gelungen.
                      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                      Kommentar


                      • #12
                        jep ein KOTOR 3 wär schon nicht schlecht ...
                        wenn man den grafischen Fortschritt bei anderen Spiel-Serien sieht, denk ich nicht, dass das noch mal ein Minus wird ...

                        aber spielerisch, kampftechnisch wäre eine Umstellung auf Jedi Knight sicherlich angenehm ...
                        In our hands we hold the future, carry on!
                        In our hearts, eternally, we keep the flame...
                        burning deep inside forever, shining on!
                        And in our hearts for all eternity we keep the flame burning!

                        Kommentar


                        • #13
                          Das wäre doch Schwachsinn...

                          Dann wäre es ja ein Ego-shooter und kein Rollenspiel mehr. Aber KotoR ist ein Rollenspiel und das ist IMO auch gut so. Für Ego-Shooter im Star Wars Universum gibt es die Jedi Knight-Reihe, Republic Commando & Co. Noch einen Ego-Shooter braucht man das IMO wirklich nicht mehr.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich muss sagen, KOTOR 1 war wirklich genial mit seiner verzweigten Story und seinen Charakteren. Da fühlt man manchmal richtig mit, ist fröhlich, deprimiert!
                            Allerdings hatte ich bis jetzt nur 2 mal das gute Ende und noch nie das böse, weil die dunkle Seite der Macht ist nicht stark genug mich in seinen Bann zu ziehen!
                            KOTOR 2 kenn ich nicht, aber sollte ich "zum Glück" sagen?
                            P.S. Bitte helft Greenpeace und den Weltmeeren, macht hier wenigstens bitte mit: http://oceans.greenpeace.org/de/werd...cean-defender/
                            http://ctk.greenpeace.org/od-de/ctk-...referrer%5fid=
                            Das Volk sollte sich nicht vor dem Staat fürchten, der Staat sollte sich vor dem Volk fürchten! aus "V for Vendetta"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dryonapse
                              KOTOR 2 kenn ich nicht, aber sollte ich "zum Glück" sagen?
                              Na ja, wie man es nimmt. Es gibt auf jedenfall wirklich gute Änderungen im Game. Und es gibt auch genug Leute, die den 2. Teil besser finden als den ersten. (Sind zwar in der Minderheit, aber ich habe schon von einigen gelesen bzw. gehört). Mir gefällt eben der 1. besser, warum habe ich ja schon geschrieben. Aber ich denke man sollte es auf jedenfall 1 x selber durchspielen um sich ein Bild zu machen. Und wenn dir Kotor1 gefallen hat, kann es ja auch sein, das dir der 2. auch sehr gut gefällt.
                              Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                              Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X