Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

paar Fragen zu SW Büchern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • paar Fragen zu SW Büchern

    So ich will langsam mal mit SW Büchern anfangen...
    Star Trek hab ich jetzt genug gelesen und auch schon länger Pause gemacht wär ganz ok mal was andres zu lesen find ich.

    Jetzt stellen sich mir aber so nen paar fragen zu den SW Büchern
    erstmal die Reihenfolge? da hab ich hier letztens ne url gefunden, hab ich aber gerad nicht zur hand, naja egal.
    Jedenfalls macht das sinn sich das in Chronologischer Reihenfolge reinzuziehen?
    Auf der Seite waren zuerst nur nen haufen Comics aus der Kotor Zeit.
    Sollte man die mitnehmen oder sich auf die Romane beschränken?

    Zweitens:
    Lässt sich die Reihenfolge auch gut einhalten oder gibts da schon so überteuerte seltene Sammlerstücke (Comics) an die man quasi nicht mehr rannkommt. Bzw. Neuerscheinung dürften ja auch Ständig mal welche von der Zeit Mittendrinn erscheinen wie soll man da den Überblick behalten?

    Und als nächstes ne inhaltliche frage, wie werden überhaupt Lichtschwertduelle in den Büchern beschrieben? Ich mein das zählt ja zu den höhepunkten von Star Wars nur kann ich mir nicht so recht ausmalen wie das als Text rüberkommen soll
    -derzeit keine Signatur-

  • #2
    Hmm also so einen ähnlichen Thread gibt es ja hier wohl schon...


    Also wenn du die in Reihenfolge lesen willst, musst du dich erst fragen, welche Zeit dich mehr interessiert - die Prequel oder die klassische Trilogie. Ich empfehle ja letzeres, aber die Geschmäcker sind ja verschieden...

    Dann schaust du am besten in eine Bücher-Timeline, wo die Romane historisch sortiert sind. Dabei sind dann aber auch einige dabei, die man sich schenken könnte. Dann würde ich uU hier noch mal nachfragen.

    Eine sehr gute Timeline gibt es imho bei www.starwars-union.de

    Kommentar


    • #3
      Jo, www.starwars-union.de würde ich auch vorschlagen. Was die bevorzugte Zeit angeht, so lese ich nach wie vor in der Zeit nach "Rückkehr der Jedi-Ritter". Von den Fans i.A. sehr akzeptiert sind die 3 Bände von Timothy Zahn (Erben des Imperiums, Die dunkle Seite der Macht, Das letzte Kommando). Sie spielen recht zeitnah nach ROTJ. Ich selbst bin zeitlich gesehen schon ein paar Bände weiter - bei der Invasion der Yuuzhan Vong. Das ist die mehrbändige "Das Erbe der Jedi-Ritter" Reihe. Der erste Band heißt "Die Abtrünnigen". Während bei Zahn immer noch das Imperium der Gegner ist, ist es bei den Yuuzhan Vong eine ganz andere Art von Gegner. Ihre "Technologie" basiert gänzlich auf Biologie und Genmanipulation - sie lehnen jede Form von Machinen ab. Interessant ist auch, dass sie mit der Macht nicht zu spüren sind. Eine ganz andere Qualität Gegner also!
      Zuletzt geändert von Fliwatüüt; 23.08.2005, 08:41.
      Moderator (R2D2) im Klingenstadtforum: Community-Solingen.de

      Kommentar


      • #4
        Es macht IMMER Sinn, die chronologische Reihenfolge einzuhalten, denn so hat man von den Querbezügen mit am meisten.

        wobei eins vorneweg gesagt werden sollte:
        Wenn dich die KotOR Zeit nicht ganz besonders interessiert, kannste die diversen Comic-Reihen auch problemlos weglassen.
        Da sich nach Ruustan (1000 vor Yavin) also der Schlacht die auf Sith-Seite nur Darth Bane überlebt hat, der Jedi Orden komplett umorganisert hat, ist die Zeit vorher sowieso nur am Rande interessant... Sind halt ein paar Lichtschwertschwinger drin, die Abenteuer mit/gegen Sith erleben und gut ist...

        und wenn du dich auf englische Comics/Bücher verlassen willst/kannst/wirst, sollte das keien großen Probleme mit vergriffenem geben, weil Dark Horse soweit ich die Anhänge meiner neuesten Erwerbungen aus der Clone Wars zeit sehen kann, eine Menge neu nachgedruckt hat, einschliesslich der KotOR Zeit Comics.

        Lieferschwierigkeiten gibts da jedenfalls deutlich weniger als in Deutschland.

        Hierzulande kannste dich gerade bei den alten Klassikern (Goldenes Zeitalter der Sith, KotOR, Starck Hyperraumkrieg) durchaus schonmal aufs gar nicht günstige Ebayen einstellen. Wobei ich da echt kein Preisexperte bin. Man schnappt halt vieles in dieser Richtung auf, wenn man oft in Foren rumstromert
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Dazu sei aber noch anbemerkt, dass sich die Querbezüge zwischen den 2 Filmtrilogieebenen in Grenzen halten bzw gar nicht vorhanden sind. Also die Bücher vor und um EP I bis III bauen in etwas aufeinander aus und die Bücher nach Ep IV bis VI bauen aufeinander auf.
          Im Ersteren BEreicht gibt es dabei recht viel unübersetze Literatur und es dauert noch, bis die zu uns kommt...

          Ich würde weiterhin, wenn due die alten Filme lieber magst als die neuen zu den Folgebänden raten, die oben schon erwähnt sind. Die haben meist eine gute Story und die ein oder andere Laserschwertsction kommt auch vor - obwohl Luke später doch etwas zu mächtig wird...

          Kommentar


          • #6
            Jein. Natürlich können die Bücher, die deutlich VOR Episode III geschrieben wurden wenig Rücksicht auf dessen Handlung nehmen, aber da wir mittlerweile wohl endgültig das Umschwenken von "Republic" (alles bis Episode III) auf Empire (Alles von Episode III bis VI) erleben, dürften die Querverweise immer häufiger werden.

            Und angeblich wird die Dark Nest Trilogie ja einiges an alten Querbezügen bringen.


            Im übrigen meinte ich eher sowas wie dass ein Buch das 15 nach Yavin spielt dann natürlich auch viele Sachen enthalten kann, die 11, 12 oder 14 nach Yavin passiert sind. Wenn es dann um Dinge wie "wer heiratet wen" "wer stirbt" oder "wer überlebt" geht, sind das für viele ja heftige Spoiler... also ist es IMMER empfehlenswert, bei Möglichkeit nach der innerseriellen Chronologie zu lesen.
            Manche Bücher sperren sich zwar durch die Verwendung vieler verschiedener Zeitebenen ein wenig dagegen, aber Regeln werden ja von den Ausnahmen definiert, nicht von der Regel
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              is ja recht groß das Literaturwerk von SW, also würd ich mich auf eine Zeit konzentrieren, oder ab Jahr 19v.Y. lesen,
              was vorher an Literatur auf D. übersetzt ist, ist eh das meiste nicht so toll, zumindest das was ich hab und die ganzen junior-bücher, sind ja die meisten dieser vorzeit, die gehen mit der zeit auf die Nerven (Padawan-Serie)
              In our hands we hold the future, carry on!
              In our hearts, eternally, we keep the flame...
              burning deep inside forever, shining on!
              And in our hearts for all eternity we keep the flame burning!

              Kommentar

              Lädt...
              X