Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Gleichgewicht in der Macht"... Jedis doch nich so schlau? (:

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Gleichgewicht in der Macht"... Jedis doch nich so schlau? (:

    Seid Episode 3 kümmert mich eine Frage sehr...
    sind Jedis doch nich so schlau? (:

    Es wird ständig davon geredet das der Auserwähle das gleichgewicht in der Macht bringen wird.... das wiederholte man auch öfters in den ersten 3 Teilen.....!
    Sie hatten recht........ aber wieso bildeten sie Ihn dann aus?

    Es herscht nach Teil 3 Gleichgewicht in der Macht.....
    2 Gute Jedi Ritter (Obi-Wan und Yoda...) und 2 Dunkle Jedi Ritter... (Darth Sidius und Anakin/Darth Vader)........
    es wird zwar auch von Yoda in Teil 3 sinngemäs gesagt "Vielleicht haben wir die Profezeihung falsch interpretiert!"... aber was sollte sie sonst heißen? Was haben die Jedis gedacht?
    Nur gute Jedi Ritter is ja irgendwo nich das Gleichgewicht...!

    Deshalb glaub ich das Yoda doch nich grade der Schlauste is....!
    Wie seht ihr das?
    Comics vom feinsten
    http://www.1webspace.biz/hec4you
    Meine Rockband
    http://www.corrosive-rocket.de.vu/

  • #2
    vllt haben die jedis gedacht das das gleichgewicht nur wiederhergestellt ist wenn halle sith vernichtet sind

    Kommentar


    • #3
      Ich glaub schon, dass mit Gleichgewicht gemeint ist, dass es nur die 'helle' Seite der Macht gibt.

      Auf die Anzahl der Machtausführenden wird es jetzt ja wohl wirklich nicht darauf ankommen. Palpatine/Darth Sidious ist ja ein gehöriger Brocken der dunklen Seite, der es locker mit Yoda aufnehmen kann, und sogar ihn und den ganzen Jedi-Rat seit Jahrzehnten eine Scharade vom einfachen nicht-machtbegabtem Manne vorspielt und ihnen Anweisungen erteilt.

      Vielleicht ging es Anfangs für die Jedi auch nicht um den Ausgleich Dunkle Seite/Helle Seite, sondern eher um eine neue Richtung, wie sich die Helle Seite entwickeln sollte. Yoda sprach ja davon, dass viele Jedis arrogant und sich selbstüberschätzend geworden sind, eine Entwicklung, die der Hellen Seite sicherlich nicht gut tut. Die Helle Seite sollte ja ausgeglichen und frei sein, und Anakin hätte das irgendwie ins Lot bringen sollen.

      Dumm nur, dass er noch arroganter und selbstüberschätzender ist als alle normalen Jedis zusammen.

      Das lustige an Prophezeiungen ist ja aber auch, dass niemand den wahren Kern entschlüsseln kann und man eine Prophezeiung mehrfach deuten kann, was damit gemeint ist.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke auch, dass man 'Gleichgewicht in der Macht' nicht als, sagen wir zwei, Jedi und genau so viele Sith verstehen sollte. Gleichgewicht bedeutet wahrscheinlich schon, dass es die Sith nicht mehr gibt. Sicher kann man das nicht sagen, aber ich sehe es so.

        Außerdem glaube ich nicht, dass die Prophezeiung nach ROTS erfüllt ist. Sie ist es imho erst nach ROTJ. Da gibt es dann nur noch Luke (und Leia). Anakin hat die Prophezeiung doch noch erfüllt. Vielleicht musste er dafür beide Seiten der Macht kennen. Seit der PT kann man auch die SW-Story aus einem anderen Licht betrachten. Die ganze SW-Geschichte dreht sich nur um Anakin, auch wenn in der OT Luke mehr im Vordergrund steht. Aber Luke ist wichtig. Denn ohne ihn hätte Anakin die Prophezeiung nicht erfüllen können. Tja, und mit Return of the Jedi ist imo die Prophezeiung erfüllt und die SW Story wäre eigentlich schön rund und abgeschlossen (sieht man von einigen Logikfehlern und Patzern ab ) Aber irgendwer musste ja dieses unsägliche EU erfinden

        Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
        Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

        Kommentar


        • #5
          wusst ich doch, dass wir genau dieses Thema schon mal hatten: http://www.scifi-forum.de/showthread...ght=bescheuert
          Und es gab dort von verschiedenen Leuten auch ganz nette Erklärungsversuche.
          Einfach mal reinlesen. ^^

          Tja, und mit Return of the Jedi ist imo die Prophezeiung erfüllt und die SW Story wäre eigentlich schön rund und abgeschlossen (sieht man von einigen Logikfehlern und Patzern ab ) Aber irgendwer musste ja dieses unsägliche EU erfinden aaaa:
          Auch wenn es vielleicht nicht ganz zum Thema passt, aber das muss ich irgendwie rauslassen: Wieso, wieso nur, mussten sie die Sith wieder aufleben lassen?
          Diese bescheuerten Klone und diese erst recht kaputte Lumiya... argh!

          So, jetzt geht's mir besser *g*
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Es kann dann in dem vom Moogie geposteten Thread weitergehen.

            -closed-

            Kommentar

            Lädt...
            X