Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo ist die "Macht" hin?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo ist die "Macht" hin?

    In Ep. I wird gesagt, die stärke der Macht wird definiert durch die Anzahl an Mediclorianer definiert wird.
    Jetzt frage ich mich, in welchem Körperteil sind die Mediclorianer?
    Ich habe gedacht, daß sie im ganzem Körper gleichmässig verteilt sind.
    Aber wenn Anakin/Vader in Ep. III die Arme und Beine verliert, dann müsste er in diesem Fall doch um vieles schwächer in der Macht sein als vorher.

    Habe ich da einen Gedankenfehler oder wie?

  • #2
    Na ja die Arme und Beine sind ja nicht komplette Köpermasse.
    Außerdem gefehlt mir diese Sache eh nicht so das die Mediclorianer
    im Körper sein sollen ich denke eher die Macht umgibt einen und die Anzahl dieser Dinger ist nicht so entscheident sondern wie stark man sie nutzen kann.
    Klar das wiederspricht irgendwie EP1.
    Außerdem vlt. braucht Aniken als einer von der dunklen Seite nicht so viele davon wie einer von der guten Seite?
    Aber im Prinzip haste ja vollkommen recht nur das Lucas sich darüber wohl keine Gedanken gemacht.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
      nur das Lucas sich darüber wohl keine Gedanken gemacht.
      Natürlich gebe ich dir völlig Recht, das sich GL nicht wirklich viele Gedanken über sowas gemacht hat.
      Aber wenn er sich über alles gedanken gemacht hätte, dann brauchen wir dieses und auch alle anderen Foren nicht,

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
        eher die Macht umgibt einen und die Anzahl dieser Dinger ist nicht so entscheident sondern wie stark man sie nutzen kann.
        In Ep. I nmmt Qui Gon eine Blutprobe und Obi Wan bestätigt: "Die Konzentration von Mediclorianern ist höher als bei Meister Yoda."

        Kommentar


        • #5
          Die Konzentration der Medi-Chloreaner ist entscheidend, nicht die Anzahl ansich. Deswegen ja auch die Blutprobe. Ansonsten müsste Yoda ja auch schwächer sein, weil er kleiner ist als andere. Von daher dürfte Vader bei dem Verlust von Gliedmaßen auch nicht schwächer werden.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Darth Sauron Beitrag anzeigen
            Die Konzentration der Medi-Chloreaner ist entscheidend, nicht die Anzahl ansich. Deswegen ja auch die Blutprobe. Ansonsten müsste Yoda ja auch schwächer sein, weil er kleiner ist als andere. Von daher dürfte Vader bei dem Verlust von Gliedmaßen auch nicht schwächer werden.
            Deine Erklärung klingt einleuchtend. Ergibt aber eine neue Frage für mich. Wenn ein Jedi eine Bluttransfusion macht, gehen dann seine Jedifähigkeiten mit über?

            Kommentar


            • #7
              Ich denke nicht den man muss diese Macht ja auch nutzen können.
              Anakin konnte das ja auch nicht von Anfang an.
              Je besser ausgebildet der Geist denke ich mal desto besser kann man die Medi-Chloreaner nutzen.

              Kommentar


              • #8
                Darth Sauron hat es schon richtig gesagt. Die Konzentration an Midichlorianern ist entscheidend, also der Prozentuale Anteil im Verhältnis zur Körpermasse. Deswegen wird Anakin/Vader nicht schwächer durch seine Verkrüppelungen.

                GL hat sich sehr wohl viele Gedanken über die Macht und die Midichlorianer gemacht, er lässt die Zuschauer aber absichtlich etwas im Dunklen tappen. Es ist so, dass die Macht allgegenwärtig ist, so wie in der OT gesagt. Die Midichlorianer sind bloß die Verbindung zur Macht. Je höher der Midichlorianwert ist, desto stärker kann ein Jedi/Sith in der MAcht auch werden. Natürlich muss man den Umgang mit der Macht trotzdem lernen. Ein Jedi muss Wissen um die Macht sammel, er muss also lernen, wie er die Midichlorianer "benutzt". D.h. der Midichlorianwert gibt bloß das Potential eines Jedi/Sith an, es ist quasi die Grenze dessen, was er erreichen kann und in welchem Umfang er die Macht benutzen kann. Natürlich braucht man Wissen um die Macht zu nutzen und je größer das Wissen, desto größer ist auch die Macht, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem ein Jedi/Sith zwar mehr Wissen anhäufen kann, sich seine Macht aber nicht mehr vergrößert, weil sein Midichlorianwert zu niedrig ist.
                "Mich laust der Affe. Es ist Monkey Island!"

                "Ihr verrückten, langhaarigen Bälger mit eurer Barockmusik..."

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab es ähnlich verstanden wie meine vorgänger,es zählt allein der prozentuale wert der Medicl.gengenüber der gesamtmasse des wirtes.
                  Ich denke mir aber ach noch vollgendes:
                  Abgesehen davon hat die anzahl der Medicl. rein gar NICHTS mit der STÄRKE der macht eines wirtes zu tun,sondern dieser wert bestimmt,wie einfach die macht genutzt werden kann.
                  Demnach:je höher der wert um so einfacher kann ich auf die macht zugreifen-da der prozentsatz in einem körper immer der selbe ist,ist es logischerweise gleich wie groß mein körper wäre.
                  Das erklärt vieleicht wohl auch warum die dunkle seite als "einfacher,leichter,verführerischer" verglichen wird.
                  Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich weiß leider nicht mehr, wo ich folgendes gelesen habe. Ich finde die Quelle auch momentan nicht. Naja, dann stelle ich eine Behauptung ohne Beweis auf.

                    Anakin wir als der mächtigste Jedi bezeichnet.
                    Dieses liegt sowohl an der Anzahl als auch an Konzentration. Im Kampf gegen Obi-Wan verliert Anakin seine Gliedmaßen und zieht sich schwerste Verletzungen zu.
                    Damit büßt er auch einen Teil seiner Macht ein. Er ist immer noch mächtig aber nicht mehr der mächtigeste. Er büßt in dem Moment seine Spitzenposition ein.
                    Wenn er der mächtigste Jedi geblieben wäre, hätte er sich auf Grund der Philosophie der Sith gegen seinen Meister stellen müssen, um sich somit die Position seines Meisters anzueignen. Im Gegensatz dazu bietet der Imperator auch noch Luke die Position seines Vaters an. "Nimm deines Vaters Platze, neben mir ein"

                    Also entscheidet sich der Imperator dazu, einen mächtigerem Jedi die Position seines Schülers anzubieten.

                    Wenn Vader der mächtigeste Jedi da gewesen wäre, wär er Imperator gewesen und Sidious schon lange tot.

                    Versuche die Quelle nachzuliefern.

                    Gruß Keller

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Ba.Keller Beitrag anzeigen
                      Ich weiß leider nicht mehr, wo ich folgendes gelesen habe. Ich finde die Quelle auch momentan nicht. Naja, dann stelle ich eine Behauptung ohne Beweis auf.

                      Anakin wir als der mächtigste Jedi bezeichnet.
                      Dieses liegt sowohl an der Anzahl als auch an Konzentration. Im Kampf gegen Obi-Wan verliert Anakin seine Gliedmaßen und zieht sich schwerste Verletzungen zu.
                      Damit büßt er auch einen Teil seiner Macht ein. Er ist immer noch mächtig aber nicht mehr der mächtigeste. Er büßt in dem Moment seine Spitzenposition ein.
                      Wenn er der mächtigste Jedi geblieben wäre, hätte er sich auf Grund der Philosophie der Sith gegen seinen Meister stellen müssen, um sich somit die Position seines Meisters anzueignen. Im Gegensatz dazu bietet der Imperator auch noch Luke die Position seines Vaters an. "Nimm deines Vaters Platze, neben mir ein"

                      Also entscheidet sich der Imperator dazu, einen mächtigerem Jedi die Position seines Schülers anzubieten.

                      Wenn Vader der mächtigeste Jedi da gewesen wäre, wär er Imperator gewesen und Sidious schon lange tot.

                      Versuche die Quelle nachzuliefern.

                      Gruß Keller
                      klingt auch logisch,aber warum hat der imperator,anikin dann nicht einfach auf mustafar verroten lassen?Als sith hätte er damit rechnen müssen das er sich irgendwann gegen ihn stellen muß,daß hätte er doch verhindern könnnen in jenem augenblick?
                      Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, das ist doch einfach. Der Imperator brauchte Anakin/Vader noch. Hätte er ihn "verrecken" lassen, wäre ein mächtiger Schüler von ihm verloren gegangen, ein Schüler der ihm noch viel Nutzen bringen konnte, gerade dank seinem Hass und seiner Wut. Hätte er darauf verzichten sollen?
                        Luke, offenbar der erste wirklich würdige Nachfolger, taucht nunmal erst etliche Jahre später auf und der Imperator hat sich Anakin so gefügig gemacht, dass er offensichtlich auch wirklich nicht damit gerechnet hat, dass Vader sich gegen ihn stellt. "Betrittst du den dunklen Pfad einmal, für immer wird bestimmt davon sein Selbst." Der Imperator hat sich wohl sowieso deutlich stärker gefühlt, war es vermutlich auch. Dass Vader ihn töten konnte gelang wohl nur dank des Überraschungseffektes.

                        Kommentar


                        • #13
                          Anakin/Vader ist mächtiger als Luke. Vielleicht sogar mächtiger als Palpatine. Doch was nützt ihm das, wenn er so verletzlich ist? Selbst eine geringe Konzentration von Machtblitzen kann Vaders lebenserhaltende Rüstung zerstören. Das ist der Grund, weswegen Vader sich nie selbst gegen Palpatine gestellt hätte. Deswegen braucht er Luke dazu und versucht ihn in Ep. V auf seine Seite zu ziehen.

                          Was den Grund angeht, weswegen Palpatine Vader ersetzen will: Auch der Imperator musste doch erkannt haben, dass es immer noch Gutes in Vader gibt, selbst wenn dies bloß ein winziger Funke war, aber er war vorhanden und den würde der Imperator auch nicht mehr zerstören können. Da in einem "echten" Sith jedoch nichteinmal der kleinste Funke Gutes noch vorhanden ist, können wir daraus schlussfolgern, dass Vader nie ein "echter". 100%iger Sith war. Es wäre also nahenliegend gewesen Vader zu ersetzen.
                          "Mich laust der Affe. Es ist Monkey Island!"

                          "Ihr verrückten, langhaarigen Bälger mit eurer Barockmusik..."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
                            Nun, das ist doch einfach. Der Imperator brauchte Anakin/Vader noch. Hätte er ihn "verrecken" lassen, wäre ein mächtiger Schüler von ihm verloren gegangen, ein Schüler der ihm noch viel Nutzen bringen konnte, gerade dank seinem Hass und seiner Wut. Hätte er darauf verzichten sollen?
                            Luke, offenbar der erste wirklich würdige Nachfolger, taucht nunmal erst etliche Jahre später auf und der Imperator hat sich Anakin so gefügig gemacht, dass er offensichtlich auch wirklich nicht damit gerechnet hat, dass Vader sich gegen ihn stellt. "Betrittst du den dunklen Pfad einmal, für immer wird bestimmt davon sein Selbst." Der Imperator hat sich wohl sowieso deutlich stärker gefühlt, war es vermutlich auch. Dass Vader ihn töten konnte gelang wohl nur dank des Überraschungseffektes.
                            Ich mache dann mal eine milchmädchenrechnung:Wenn der Imperator auf mustafar mit vader erbarmen hatte,und ihn nicht tötete(verrecken...).Kann es da sein das es selbst bei dem imperator noch einen "funken"gutes war?
                            Gut,der imperator verfolgte letztendlich seine eigenen ziele,aber wäre das so weit hergeholt?Scheinbar hat palpatine aus darth playges(rechtschreibung? ) überheblichkeit nichts gelernt,sonst hätte er sich keinen schüler genommen,der irgendwann mal konkurenz sein wüd.Ich denke auch daß er sehr überheblich war,alles zu wollen,hätte er auf vader verzichtet wäre alles ganz anders gekommen.Luke hätte nie ein chance gegen dem imperator gehabt,wenn vader nicht gewesen wäre.
                            Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von C´tair Beitrag anzeigen
                              Ich mache dann mal eine milchmädchenrechnung:Wenn der Imperator auf mustafar mit vader erbarmen hatte,und ihn nicht tötete(verrecken...).Kann es da sein das es selbst bei dem imperator noch einen "funken"gutes war?
                              Gut,der imperator verfolgte letztendlich seine eigenen ziele,aber wäre das so weit hergeholt?Scheinbar hat palpatine aus darth playges(rechtschreibung? ) überheblichkeit nichts gelernt,sonst hätte er sich keinen schüler genommen,der irgendwann mal konkurenz sein wüd.Ich denke auch daß er sehr überheblich war,alles zu wollen,hätte er auf vader verzichtet wäre alles ganz anders gekommen.Luke hätte nie ein chance gegen dem imperator gehabt,wenn vader nicht gewesen wäre.
                              Nein, also in Palpatine gibt es nicht den geringsten Funken Gutes! Er rettet Vader, weil er ihn braucht. Vermutlich um die letzten Jedi zu vernichten. Womöglich hat er es auch vorausgesehen, was mit Vader auf Mustafar passiert, denn die Rüstung für ihn war doch ziemlich schnell fertig, oder? Er wusste, dass Vader, wenn er in dieser Rüstung steckt, keine große Gefahr für ihn darstellt, selbst wenn dieser mächtiger werden sollte als er. Schließlich ist die Rüstung sehr anfällig, besonders für Machtblitze

                              Was er nicht voraussah war, dass Vader sich von der Dunklen Seite lösen konnte und sich einmal auch selbst opfern würde um ihn zu vernichten.
                              "Mich laust der Affe. Es ist Monkey Island!"

                              "Ihr verrückten, langhaarigen Bälger mit eurer Barockmusik..."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X