Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gebäudeeinsturz auf Coruscant

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebäudeeinsturz auf Coruscant

    Hi Leute,
    Was meint ihr würde passieren wenn ein Gebäude auf Coruscant einstürzen würde. Würde es dann eine Kettenreaktion geben und alle anderen Gebäude würden auch einstürzen, oder würde es einfach nur eine riesige Explosion geben.
    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

  • #2
    Also alle anderen Gebäude würde ich nicht sagen
    Da ja sogut wie jeder Quadratmeter des Planeten bepflastert von kilometer hohen Gebäuden ist....

    Wenn eins einstürzen würde würde es halt einstürzen.
    Vielleicht noch ein oder zwei weitere aber es würde einstürzen.
    Was ist denn passiert als die World Trade Center eingestürzt sind....
    Sie sind eingestürzt und eins ist mit ihnen gegangen.

    So in etwa bloß in größerem Ausmaß halt.
    "A Hero need not to speak, the world will speak for him when he´s gone"
    Believe... A new Halo is coming!

    Kommentar


    • #3
      Gebäude stürzen auch auf Coruscant lokal begrenzt ein, Kettenreaktionen gibt es da nicht.

      Dies sieht man z.B. an den Beschreibungen von Bauarbeiten auf Coruscant, wo gewaltige Droidenfabriken über die Planetenoberfläche laufen und in ihrem Weg alte Gebäude einreißen um hinter sich sofort wieder neue Gebäude aufzubauen.

      Als die Lusankya durch die Oberfläche bricht und den Planeten verläßt, ist der Schaden zwar gewaltig, liegt aber wohl im Bereich dessen, was man erwarten darf wenn ein vergrabener Supersternzerstörer ein Loch in die Oberfläche des Planeten reißt.

      Kommentar


      • #4
        Das Ausmaß der Schäden würde sicher auch davon abhängen, ob das einstürzende Gebäude größer oder kleiner ist als die umliegenden und wie dicht die entsprechenden Gebäude beieinanderstehen.

        Wenn ein "kleineres" Gebäude einstürzen würde, gäbe es an umliegenden größeren vielleicht Schäden, aber einstürzen würden sie wohl nicht gleich.

        Eine größere Kettenreaktion wird wohl jedoch auf keinen Fall stattfinden, dafür werden die zuständigen Architekten schon gesorgt haben. Alles andere wäre bei einer planetenweiten Stadt wohl auch ziemlich dämlich, oder?
        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
        Das hoffe ich sehr!
        (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
        Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

        Kommentar


        • #5
          Kettenreaktionen wie bei einem Domino-Stein-Falleffekt sind auch extrem unwahrscheinlich. Das bedinge, dass nur die unteren Fundamente in einer Schräg-Lage kaputtgehen müssten, das Gebäude dann auf ein nahgelegenes anderes Gebäude stürzen würde, welches wiederum auf ein anderen Wolkenkratzer fallen würde usw. Damit aber diese Wolkenkratzer wie Domino-Steine umfallen würden, müssten sie aber gleichzeitig so robust sein, dass sie nicht einfach in sich zusammenbrechen würden, sobald ein massiveres Objekt in sie fällt.

          Kommentar


          • #6
            Ich denke mal die Gebäude auf Coruscant werden weitgehend alle aus dem gleichen Material hergestellt worden sein und wohl auch auf ne ähnliche Weise konstruiert sein.
            Wenn ein Gebäude also wirklich mal auf ein anderes Stürzen würde, würde es dieses eine Gebäude vielleicht noch mitnehmen, aber dann wär auch schluss, weil dieses Gebäude dann wohl nicht so weit nahe dem Fundament beschädigt werden würde, dass es wieder in Richtung eines anderen Gebäudes fällt.
            Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
            Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
            Das hoffe ich sehr!
            (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
            Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

            Kommentar


            • #7
              Nö, die sind über 25.000 und mehr Jahre hinweg in hunderterlei Baustil und Bauart über-, neben-, ineinander gestapelt, geschichtet, gewürfelt worden, bis der letzte geistig gesunde Architekt endgültig den Verstand verloren hatte und schreiend nach Korriban gelaufen ist

              Streng genommen wird niemand mehr wissen können was alles wo genau gebaut worden ist, selbst die Industriegebiete die wir aus den Filmen kennen (zB da in das Dooku flog als er Geonosis verlassen hatte oder das durch welches anakin und Obi-Wan die Gestaltwandlerin Zam Wesell verfolgt haben, respektive die relative "Freifläche" auf der das Flaggschiff von Grievous niederging) sind einigen Quellen nach DÄCHER wiederum älterer und anderer Gebäudeschichten. Die Oberfläche ist nahezu nirgendwo mehr zu sehen. (Prä-Vong jedenfalls )

              Häuser auf Coruscant halten ne Menge aus, da kommt es auf gar keinen Fall zu Kettenreaktionen. Wie Sheridan schon erwähnte: allein der Start der Lusankya beweist das gut genug.
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Die freien Flächen sollen Dächer älterer Gebäude sein?
                Fällt mir schwer das zu glauben, da Gebäudeschichten ja nicht flächendeckend sind, sondern auch Bereiche zwischen den Gebäuden frei sind, wo dann praktisch Lücken im Boden wären.
                Da möchte ich nich mehr spazieren gehen.

                Außerdem, wenn die Vong dort mit ihren ganzen metallfressenden Organismen und so auftauchen, würden dann nicht auch diese angeblichen älteren Gebäudeschichten angegriffen werden, sodass dann irgendwann quasi der Boden einstürzen würde?
                Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                Das hoffe ich sehr!
                (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
                  Die freien Flächen sollen Dächer älterer Gebäude sein?
                  Fällt mir schwer das zu glauben, da Gebäudeschichten ja nicht flächendeckend sind, sondern auch Bereiche zwischen den Gebäuden frei sind, wo dann praktisch Lücken im Boden wären.
                  Da möchte ich nich mehr spazieren gehen.
                  Das ist aber schon richtig, die gesamte ursprüngliche Oberfläche des Planeten ist kilometerhoch überbaut. Die (u.a im Film gezeigten) Häuserschluchten haben einen Boden, der in der Regel aber nicht der echte Planetenboden ist (In Ep. II sieht man imo eine Art Lavastrom, der wenn er nicht künstlich angelegt wurde, eine Ausnahme sein könnte), sondern schlicht das "Dach" einer älteren Gebäudeschicht.

                  Das Zentrum von "Monument Plaza" bildet der "Umate Peak", der höchste Gipfel des Manarai Gebirges, welcher dort durch die künstliche Oberfläche des Planeten "bricht".
                  "Monument Plaza" gilt als der einzige Ort auf Coruscant, an dem man echten Fels berühren kann.

                  In den ersten Monaten von Palpatines Herrschaft flüchten sich viele politisch Verfolgte in die Tiefen von Coruscant bis zur echten und ursprünglichen Oberfläche des Planeten.

                  Im dritten Band der Reihe "Der letzte Jedi" findet sich eine schöne Beschreibung des Aufbaus von Coruscant, aus der ich hier mal zitiere:

                  Coruscant war von der Oberfläche aus nach oben erbaut worden. Immer, wenn eine Ebene unerträglich voll geworden war, hatte man die nächste Ebene darüber erbaut. Mehr Gebäude, mehr Infrastruktur, mehr Energiestationen , mehr Laufstege. Je tiefer Ferus und die anderen kamen, desto älter wurden die Bauten.
                  ...
                  Hier auf der Kruste betraten sie ein Jahrhundert, das sich der Pracht verschrieben hatte. Die Wesen von damals hatten ihre Gebäude aus Stein gebaut, hunderte von Stockwerken hoch
                  ...
                  Das war er also - der Boden von Coruscant. Die unterste bekannte Ebene


                  Ist schon irre aber auch beeindruckend und es funktioniert.

                  Außerdem, wenn die Vong dort mit ihren ganzen metallfressenden Organismen und so auftauchen, würden dann nicht auch diese angeblichen älteren Gebäudeschichten angegriffen werden, sodass dann irgendwann quasi der Boden einstürzen würde?
                  Anscheinend hatten die Vong aber keine Lust sich selber den Boden unter den Füßen wegzuziehen, so dass sie eben die bestehende künstliche Oberfläche von Coruscant verwendet haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde die Idee, dass auf der Hauptthronwelt des ollen Meistersith Dunkel-Seitikus es tatsächlich politische Flüchtlinge geben soll, die sich irgendwo tief unten unter der Stadt verstecken wollen, irgendwie für zu unlogisch, wenn man bedenkt, dass das der Mann ist, der ein übergigantischen Militär-Apparat aufbauen lässt und die komplette Galaxis mit eiserner Faust tyrannisiert.

                    Es sollte wohl möglich sein, ein paar dutzend bis hunderten von Legionen von Sturmtruppen durch den Stadtplaneten alle Winkel durchsuchen zu lassen, bis alle, die gegen die Herrschaft des ersten Kaisers der Neuen Ordnung eingestellt sind zu finden und verschwinden zu lassen.

                    Naja, dann halt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
                      Es sollte wohl möglich sein, ein paar dutzend bis hunderten von Legionen von Sturmtruppen durch den Stadtplaneten alle Winkel durchsuchen zu lassen, bis alle, die gegen die Herrschaft des ersten Kaisers der Neuen Ordnung eingestellt sind zu finden und verschwinden zu lassen.
                      Das tut der gute Mann dann ja auch.

                      Aus einem Gespräch von Darth Vader mit Inquisitor Malorum (Aus: "Der letzte Jed: Unterwelt"):

                      Darth Vader:
                      "Ich habe Euch eine simple Aufgabe gestellt: Coruscant Ebene um Ebene zu säubern, bis hinunter zur Oberfläche, bis wir den gesamten Planeten beherrschen. Ihr solltet jegliches mögliches Widerstandsnest ausmerzen. Ihr solltet einen großen Schlag planen, um die Ausgelöschten auszurotten. Wir dürfen nicht zulassen, dass Rebellen zu Helden werden."

                      Malorum:
                      "Einen Augenblick, Lord Vader. Bei Coruscant handelt es sich wohl kaum um eine simple Aufgabe."

                      Darth Vader:
                      "Wenn ihr dazu nicht fähig seid, finde ich jemand anderen dafür."

                      Malorum:
                      "Natürlich bin ich dazu fähig, Lord Vader...."

                      Darth Vader:
                      "Dann führt es aus, und zwar sofort."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ah, das klingt dann natürlich gut.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ob das gut klingt sei mal dahingestellt, aber es klingt konsequent. Immerhin hatt der gute Vader da den Auftrag erteilt, jeden auf Coruscant, der sich Palpatine nicht beugen will, zu liquidieren.

                          Und, ich weiß ja nich genau wieviele Leute damals auf Coruscant gelebt haben, aber so nen ganzen Planeten von unerwünschten Personen zu säubern, da gehört schon einiges dazu.
                          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                          Das hoffe ich sehr!
                          (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                          Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
                            Und, ich weiß ja nich genau wieviele Leute damals auf Coruscant gelebt haben, aber so nen ganzen Planeten von unerwünschten Personen zu säubern, da gehört schon einiges dazu.
                            Coruscant hat über 1 Trillion Bewohner.

                            Ich denke auch, dass diese Aktion ziemlich gewaltig war und man als Flüchtiger eigentlich kaum damit rechnen mußte, dass so etwas passiert.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                              Coruscant hat über 1 Trillion Bewohner.
                              Sicher dass das kein Übersetzungsfehler ist? Trillion -> Billionen

                              1 Billion wäre auch schon extrem viel
                              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                              "
                              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X