Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Neuer Kanon] Wovon sollte der 2018er Film über Han Solo handeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Neuer Kanon] Wovon sollte der 2018er Film über Han Solo handeln?

    Und der letzte Thread der verschütt gegangen ist.

    Ich bin zwar auch kein großer Fan des Projektes, aber wovon sollte der 2018er Film über den jungen Han Solo handeln? Sollten bekannte Elemente aus dem alten Kanon als Grundlage für den Film dienen oder sollten die Autoren sich etwas eigenständiges Überlegen? Gibt es ein Ereignis aus der Jugend von Han Solo den ihr gerne wieder im Kanon hättet?

    Ich würde ja gerne das Ereignis sehen wodurch Chewie und Han zu einem Team wurden. Ich hätte vielleicht auch nichts dagegen wenn Han den Falken im Film noch gar nicht besitzen würde oder ihn vielleicht erst im weiteren Verlauf der Handlung bekommt. Das würde natürlich auch irgendwie das Casting eines jungen Landos bedingen, denn der Dialog in "Das Imperium schlägt zurück" ist da ja relativ eindeutig.

    Was meint ihr?
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

  • #2
    Etwas mit Lando können sie gerne machen, aber es sollte nicht zu viel Fanservice sein.
    Ich kann sagen, wovon dieser Film definitiv NICHT handeln darf und sollte: Der Macht. Han Solo stellt in SW IV klar, dass er von diesem Zeug zuvor noch nie gehört habe und ich erwarte, dass das auch berücksichtigt wird, genau das ist nämlich der Grund, warum mich der 2018er mehr interessiert als die regulären Episoden, weil Jedi/ Sith (erstmals?) zur Abwechslung draußen bleiben. Wie es bei "Rogue One: A SW Story" aussehen wird, ist ja noch nicht bekannt, soweit ich weiß. Jedoch werden in der Serie "Rebels" Lichtschwerter geschwungen, sie spielt im gleichen Zeitraum und behandelt mehr oder weniger das gleiche Thema.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Psycho hd Beitrag anzeigen
      Etwas mit Lando können sie gerne machen, aber es sollte nicht zu viel Fanservice sein.
      Ich kann sagen, wovon dieser Film definitiv NICHT handeln darf und sollte: Der Macht. Han Solo stellt in SW IV klar, dass er von diesem Zeug zuvor noch nie gehört habe und ich erwarte, dass das auch berücksichtigt wird, genau das ist nämlich der Grund, warum mich der 2018er mehr interessiert als die regulären Episoden, weil Jedi/ Sith (erstmals?) zur Abwechslung draußen bleiben. Wie es bei "Rogue One: A SW Story" aussehen wird, ist ja noch nicht bekannt, soweit ich weiß. Jedoch werden in der Serie "Rebels" Lichtschwerter geschwungen, sie spielt im gleichen Zeitraum und behandelt mehr oder weniger das gleiche Thema.
      Ich denke Rogue One wird schon in diese Richtung gehen. Allerdings würde mich ein Auftreten von Darth Vader nicht wundern. Allerdings sollte er nur im Kampf gegen "normale" Rebellensoldaten gezeigt werden. Ich denke das wäre eine ziemlich abgedrehte Sache wenn Darth Vader einfach mal zeigen kann was er so auf der Höhe seiner Macht im galaktischen Bürgerkrieg im Kampf zu sehen.
      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

      Kommentar


      • #4
        Mir würde wohl sehr gefallen, wenn man Han Solo pur serviert bekommen würde, dass heißt, er ist zu Beginn des Filmes auf sich allein gestellt und entwickelt zu seinen späteren Freunden erst langsam ein gutes Verhältnis.
        Ansonsten fände ich deine/n(Skeletor) Vorschlag/Vorschläge nicht schlecht.

        Ret'urcye mhi

        Iker Tao-Anu
        Jor-El:
        "
        What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
        What if a child aspired to something greater
        ?"

        Kommentar


        • #5
          Mein Verhältnis zu diesen "Nebenfilmen" ist irgendwie zwiegespalten. Beim ersten Mal hören fand ich die Idee irgendwie komisch. Als ich dann mal darüber nachgedacht habe, was dadurch alles so möglich wird, war ich fast wieder euphorisch. Diese Euphorie wurde durch viele Dinge, die ich über "Rogue One" so hörte, noch weiter angeheizt. Ambivalenz im SW-Universum... das war abseits von Seitenwechseln doch irgendwie etwas Neues. Ein SW-Film, in dem kein Hauptcharakter ein Lichtschwert tragen würde... auch das war einfach mal etwas Neues.

          Dass die neuen Episoden zumindest im Zusammenhang mit den alten Charakteren auch viel Fanservice bieten würden, war abzusehen und ich hätte es auch schade gefunden, wenn man das nicht genutzt hätte. Bei den "Nebenfilmen war aber meine Erwartungshaltung eine andere: Ich hoffte, dass man hier Fanservice bieten würde, indem man auf Fanservice mal verzichtet, wenn hier einer versteht, was ich meine. Der "Han Solo"-Film kann aber einfach schon von der Konzeption her ein unheimlich "fanserviciger" Film werden - die Gefahr sieht ja Psycho hd auch, und ich stimme da vollkommen überein.

          Auch dass jetzt Darth Vader in "Rogue One" auftauchen soll, sehe ich halt mit sehr gemischten Gefühlen. Klar, es wäre irgendwie komisch, wenn er rund um die Sicherheit des Todessterns nicht auch irgendwie beteiligt wäre, aber zumindest vom aktuellen Stand aus hätte es mir auch gereicht, wenn er lediglich kurz mal erwähnt worden wäre. Sollte sich herausstellen, dass man aber eine wirklich sinnvolle Verwendung für Darth Vader gefunden hat, dann nehme ich das aber auch gerne wieder zurück.

          Was bedeutet das nun für den Inhalt des 2. Nebenfilms? Die ersten Ideen sind irgendwie klar: Han Solo... das bedeutet: auf Chewie treffen, auf Lando treffen, vllt. sogar auf Greedo und auf jeden Fall eine Erwähnung von Jabba. Das ist irgendwie die Erwartungshaltung, die ich bei einem "Han Solo-Film" habe. Die geht aber wieder gegen den Strich, was meine generelle Erwartungshaltung an die "Nebenfilme" angeht.
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Möchte mich den gängigen Meinungen hier anschließen. Han Solo mit der Macht zu konfrontieren wäre doof. Der Film sollte die Chance nutzen, und uns Einblicke in die Teile des SW Universums abseits von Jedi und Sith gönnen. Hübsche Raumschiffkämpfe und -verfolgungsjagden sollten den Actionfan fürs Ausbleiben der Lichtschwertkämpfe entschädigen.

            Was ich auf gar keinen Fall möchte ist Fanservice, a là Han gleich den Kessel Run absolvieren lassen. So nach dem Motto "das ist das einizgie, was wir über seine Vergangenheit wissen, also machen wir das, weil uns sonst nichts einfällt." Nein. Bitte, bitte, ein bisschen kreativer! Dass Episode VII quasi A New Hope in Neuauflage war, war ganz nett als Neueinstieg, aber nun soll man sich bitte an neue Geschichten halten. Und ja, mir ist klar, dass man den Kessel Run im Kino auch noch nicht gesehen hat, aber das wäre mir dann schon bereits zu viel auf Altes Stützen, wenn man die paar Dinge, die man über die alten Charaktere weiß gleich im Detail auswälzt. Da will ich lieber sehen, was die Charaktere sonst noch so alles in ihrem Leben gemacht haben, als dass man ihre Geschichte immer wieder auf die gleichen Nenner runterbricht.

            Chewie und Lando kann man ruhig zeigen, man muss man aber nicht nen ganzen Film darum zentrieren, dass Han alle Leute trifft, von denen wir wissen, dass er sie kennt. Ich denke aber besonders Chewie ist wichtig, da seine Freundschaft mit Han nicht nur eine Nebensächlichkeit wie der Kessel Run, sondern etwas Essentielles.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Ich fänd es ja geil wenn der Film mit dem Beginn des Kessel Run enden würde. Mit einem Han der sich gerade auf den Weg macht. Den Ausgang kennen wir ja sowieso. Das würde zumindest das Mysterium des Kessel Runs bewahren, wir bräuchten ihn nicht im Film auswälzen aber er wäre trotzdem ein Teil davon.
              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                Ich fänd es ja geil wenn der Film mit dem Beginn des Kessel Run enden würde. Mit einem Han der sich gerade auf den Weg macht. Den Ausgang kennen wir ja sowieso. Das würde zumindest das Mysterium des Kessel Runs bewahren, wir bräuchten ihn nicht im Film auswälzen aber er wäre trotzdem ein Teil davon.
                Das würde ich tatsächlich unterstützen! Enden von Filmen dürfen meiner Meinung nach eh immer ein bisschen sentimentaler sein als der Rest, und das würde als Abschluss wirklich gut passen. So als weiterer Hinweis darauf, dass Han am Ende des Films dem Han aus der OT so viel ähnlicher geworden ist als er es eventuell zu Beginn war. Das wäre ein schöner Anknüpfpunkt.
                Los, Zauberpony!
                "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                Kommentar


                • #9
                  Es wurde mittlerweile auch bestätigt, dass es im Han Solo Film auch um die Origin von Chewbacca gehen wird. Ist jetzt nicht überraschend, aber ich denke damit sollte klar sein, dass wir wohl tatsächlich erleben werden wie Han und Chewie zu dem Duo werden, welches wir bereits kennen.
                  "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                  Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                    Es wurde mittlerweile auch bestätigt, dass es im Han Solo Film auch um die Origin von Chewbacca gehen wird. Ist jetzt nicht überraschend, aber ich denke damit sollte klar sein, dass wir wohl tatsächlich erleben werden wie Han und Chewie zu dem Duo werden, welches wir bereits kennen.
                    Und ich dachte, die Chewie-Origin hätten wir in Episode III schon gesehen?

                    Dass man in irgendeiner Art und Weise erleben würde, wie Han und Chewie ein Duo werden, war unter allen Möglichkeiten irgendwo die wahrscheinlichste. Dass es aber nun so kommt, wie man sich dachte, ist für mich nicht wirklich gut, denn: Aktuell habe ich auf den Film, den ich mir unter diesem Projekt vorstelle, keine sonderliche Lust. Für mich wirkt der Ewan-McGregor-als-Obi-Wan-Film immer noch "dringlicher"...
                    Zuletzt geändert von garakvsneelix; 16.03.2016, 17:37.
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Was hat man denn in Episode III gesehen? Nur, dass Chewbacca irgendwie bei dieser Schlacht mitgewirkt hat. Inhaltlich war das ja nix. Ich denke Eiger meint, dass wir über Chewie mehr erfahren werden im Han Solo Film. Vielleicht auch wie alt er tatsächlich ist und wie er eben von diesem Typen in Episode III zu dieser Lebensschuld bei Han Solo gekommen ist.

                      inen Obi-Wan Film mit McGregor kann und sollte man auch noch in 4-10 Jahren machen können. Ich finde es sogar besser wenn Ewan mehr altert in der Zeit als es die Figur getan hat. Also Ewan dreht beispielsweise 2023 den Film, ist zwanzig Jahre älter als zur Zeit des Episode III Drehs, aber der Film spielt erst 10 Jahre nach Episode III. Das würde ich cool finden und den Übergang von dem in meinen Augen damals noch sehr jungen McGregor zum gefühlten Alter von Alec Guiness in Episode IV geschmeidiger zu machen.
                      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                        Was hat man denn in Episode III gesehen? Nur, dass Chewbacca irgendwie bei dieser Schlacht mitgewirkt hat. Inhaltlich war das ja nix.
                        Ups, da hat meine Tastatur einen Smiley verschluckt. Ich hoffe jetzt ist besser erkennbar, wie ich meine Frage meinte

                        Ansonsten: Joa, das mit dem etwas älteren Ewan McGregor ist ein netter Gedanke, aber in Zeiten von guten Masken und CGI - auch budgettechnisch - IMO nicht mehr ganz so relevant. Lediglich das Schauspiel könnte evtl. im erfahreneren Alter noch etwas nuancierter ausfallen, muss aber jetzt auch nicht wirklich. Nein, ich bin einfach ehrlich: Eine Han-Solo-Origin interessiert mich aktuell einfach auch nicht so sehr. Dennoch bleibe ich hinsichtlich der Ankündigungen natürlich weiter "am Ball".
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Geht mir aber auch ähnlich. Der Han Solo Film ist bei mir auch bei mir noch nicht wirklich weit oben. Ich hoffe auch, dass wir jetzt nicht noch weitere Einzelcharakter Originfilme bekommen werden. Das wäre etwas Verschwendung. Dann lieber einfach zeigen was andere Charaktere woanders im Universum währendessen so wiederfahren ist. Ein Obi-Wan Film ist jetzt aber auch bei mir nicht so hoch angesiedelt obwohl ich den durchaus interessanter finde als Solo jetzt.
                          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun ich bin schon der Ansicht, dass ein Han Solo Film die wichtigsten Biografischen Stationen dieses Mannes abklappern dürfte. Klar kann man es anders machen, aber persönlich gehe ich nicht davon aus. Ich denke, einige dieser Stationen werden wir im Film definitiv zu sehen bekommen:

                            * Han Solo wird zum Schmuggler
                            * Solo trifft Chewie und gewinnt dessen Vertrauen
                            * Solo gewinnt den Falcon von Lando Calrissian
                            * Der Kossal-Flug bzw. Kessel-Run mit dem Falcon
                            * Solo nimmt Arbeit von Jabba an
                            * irgendwelche Action mit anderen Schmugglern / Kopfgeldjägern / dem Imperium

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                              Ein Obi-Wan Film ist jetzt aber auch bei mir nicht so hoch angesiedelt obwohl ich den durchaus interessanter finde als Solo jetzt.
                              Wie ich oben mal schrieb, würde ich es am besten finden, wenn sich die Anthology-Filme (bzw. wie heißen sie jetzt eigentlich - der Name "Anthology" ist ja jetzt irgendwie wieder passé?) auf Charaktere und Ecken des SW-Universums konzentrieren würden, die wir bisher nicht so sehr gesehen haben. Das passt aber anscheinend nicht zu Disneys Plänen

                              Spoiler
                              , die ja jetzt auch Darth Vader in "Rogue One" vorsehen (was für mich einfach nicht nötig gewesen wäre)
                              . Und da sage ich halt: Wenn schon alte Charaktere, dann ist da Obi-Wan ganz oben auf meiner Liste...
                              Zuletzt geändert von garakvsneelix; 17.03.2016, 12:08.
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X