Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Scimitar (Darth Maul`s Schiff

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Scimitar (Darth Maul`s Schiff

    Hi, ich wollte hier mein Projekt vorstellen! Ich baute die Scimitar nach...selbst ein 3D Modell gezeichnet und via CNC Maschine hergestellt!!! Hier das Resultat:

    Also lasst Eure Meinung hören
    „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

  • #2
    Nachtrag: Die Größe: 50cm x 30cm x 25cm
    Es besteht aus 25 Teilen, und ist in autoCAD sowie in Solidworks gezeichnet worden(mit beiden Progs komplett)
    Manche Teile für welche ich kein CAM-Programm nutzte(Tebis), wurden auf 3ax und 5ax Maschinen per Hand programmiert, mittels "Shop mill und Shop turn sowie Heidenhain".

    Muss dazu sagen, bin echt stolz das so hin bekommen zu haben. Wenn ich Zeit habe werde ich auch die Pläne hochladen.
    „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

    Kommentar


    • #3
      Schade dass ich hier keine Kritiken bekomme, es kostete mich ein knappes Jahr das fertig zu stellen.

      Hätte gerne über einige Dinge diskutiert...
      „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

      Kommentar


      • #4
        Wenn ich ehrlich sein soll, so doll sieht das nicht aus. Der Frontteil ist zu groß und viel zu klobig, das passt nicht zu dem Heckteil.
        Das Frontteil sieht aus als wäre es aus mehreren Stücken zusammengesetzt, warum? Sinumeric und Heidenhain klingt jetzt nicht gerade nach Hobbykäsefräse, d.h. das Frontteil hätte man doch bestimmt auch komplett auf den Tisch spannen können.
        Die Frässpuren sehen auch nicht gerade hübsch aus, bei soetwas nimmt man am Besten einen großen Messerkopf mit geschliffenen Cermet-Platten (Alu-Platten) mit mindestend 0,8er Schneidenradius und 1 Zehntel Zustellung. Damit bekommt man eine Spiegelblanke Oberfläche hin, sogar in Stahl.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
          Wenn ich ehrlich sein soll, so doll sieht das nicht aus. Der Frontteil ist zu groß und viel zu klobig, das passt nicht zu dem Heckteil.
          Das Problem war, ich hatte nur das Längenmaß, den Rest versuchte ich so gut es ging zu modellieren. Und als 3D Modell wo man zoomen kann, fiel das nicht so extrem auf.

          Das Frontteil sieht aus als wäre es aus mehreren Stücken zusammengesetzt, warum? Sinumeric und Heidenhain klingt jetzt nicht gerade nach Hobbykäsefräse, d.h. das Frontteil hätte man doch bestimmt auch komplett auf den Tisch spannen können.
          Leider musste ich mit dem Material arbeiten, welches im Schulungszentrum vorhanden war. War bei den Rohlingen ziemlich eingeschränkt, 100mmx40mmxbis zu 150mm. Hätte das ganze Teil auch gerne komplett aus einem Stück gemacht.

          Die Frässpuren sehen auch nicht gerade hübsch aus, bei soetwas nimmt man am Besten einen großen Messerkopf mit geschliffenen Cermet-Platten (Alu-Platten) mit mindestend 0,8er Schneidenradius und 1 Zehntel Zustellung. Damit bekommt man eine Spiegelblanke Oberfläche hin, sogar in Stahl.
          Da stimme ich Dir zu, allerdings war geplant die Scimitar schwarz zu lackieren. Aber irgendwie gefallen mir die Frässpuren.

          Danke für die Kritik, gefällt mir.
          „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

          Kommentar


          • #6
            DA ich handwerklich nicht der begabteste bin will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich hab das Gefühl die Proportionen passen nicht ganz.

            Die Frontsektion müsste etwas kleiner und mittig sein denke ich.

            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Hades Beitrag anzeigen
              DA ich handwerklich nicht der begabteste bin will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich hab das Gefühl die Proportionen passen nicht ganz.

              Die Frontsektion müsste etwas kleiner und mittig sein denke ich.
              Wie meinst Du das mit "mittig"?

              Ich ging von diesem Foto hier aus:


              Habe es auch 1:1 in AutoCAD nachgezeichnet, also das Foto auf 26,5m skaliert. Leider ist die Nase etwas zu "klobig" geworden.

              Ein anderes Problem war wie schon oben erwähnt, das Werkzeug und die Maschinen. Denke es wäre besser geworden wenn ich das Projekt auf einer Maschine gemacht hätte und nicht auf 4 verschiedenen CNC-Fräsen. Vor allem die Nase war schwierig, da ich mit Keilen arbeiten musste, da die Micron VC500 nur eine 3 Achsige Maschine ist. Die CAM Teile wurden etwas besser, da ich diese auf einer Hermle C30 machen konnte.

              Bin dennoch am überlegen ob ich nicht noch etwas nacharbeiten sollte, mit Schmirgel Papier und Kit und das ganze dann auch noch schwarz lackiere wie geplant.

              Hier ein par Pläne:


              Zuletzt geändert von Anubis6785; 14.07.2016, 10:54.
              „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Anubis6785 Beitrag anzeigen

                Wie meinst Du das mit "mittig"?
                In der Seitenansicht, Mitte Frontteil auf Mitte Flügel.
                Bei deinem Modell ist Oberkante Frontteil Mitte Flügel, d.h. das Frontteil sitzt zu tief.

                Ein anderes Problem war wie schon oben erwähnt, das Werkzeug und die Maschinen. Denke es wäre besser geworden wenn ich das Projekt auf einer Maschine gemacht hätte und nicht auf 4 verschiedenen CNC-Fräsen. Vor allem die Nase war schwierig, da ich mit Keilen arbeiten musste, da die Micron VC500 nur eine 3 Achsige Maschine ist. Die CAM Teile wurden etwas besser, da ich diese auf einer Hermle C30 machen konnte.
                Die Mikron kann auch 3D-Bearbeitung, dafür bräuchte man nichtmal unbedingt CAM, die konvexe Oberfläche des Frontteils könnte man (bei Heidenhain) auch mit Q-Parametern programmieren.
                Für eine Mikron WF51 mit TNC407 hab ich mal mit Q-Parametern ein Programm geschrieben für eine O-Ringnut auf einer Mantelfläche.
                Vom Arbeitsbereich hätte das Frontteil auch komplett in die VC500 gepasst, die hat einen Verfahrweg XY von 510x510mm (Hab selbst an einer VC500 mit TNC430 gearbeitet)
                Für 3D Flächen braucht man nur eine Maschine die 2 Achsen simultan bewegen kann.

                Bin dennoch am überlegen ob ich nicht noch etwas nacharbeiten sollte, mit Schmirgel Papier und Kit und das ganze dann auch noch schwarz lackiere wie geplant.
                Aber nicht wild drauflos schmirgeln, das sieht man sonst später. (Schleifspuren kreuz und quer, Dellen wo man mehr abgeschliffen hat)
                Bei kleineren Teilen, einen Streifen Schleifpapier um eine Feile legen (die Feile sollte länger als das Bauteil sein) und das Bauteil der Länge nach abziehen und dabei langsam mit der Feile von einer Seite zur anderen wandern, dabei die Feile voll auflegen und gleichmäßig von vorne bis hinten Druck ausüben.
                Bei größeren Teilen, das Schleifpapier auf eine ebene glatte Fläche mit Panzertape festkleben und das Bauteil drüberziehen


                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen

                  In der Seitenansicht, Mitte Frontteil auf Mitte Flügel.
                  Bei deinem Modell ist Oberkante Frontteil Mitte Flügel, d.h. das Frontteil sitzt zu tief.
                  Jetzt verstehe ich was Du meinst, aber dass es tiefer ist, war meine Absicht.


                  Die Mikron kann auch 3D-Bearbeitung, dafür bräuchte man nichtmal unbedingt CAM, die konvexe Oberfläche des Frontteils könnte man (bei Heidenhain) auch mit Q-Parametern programmieren.
                  Für eine Mikron WF51 mit TNC407 hab ich mal mit Q-Parametern ein Programm geschrieben für eine O-Ringnut auf einer Mantelfläche.
                  Vom Arbeitsbereich hätte das Frontteil auch komplett in die VC500 gepasst, die hat einen Verfahrweg XY von 510x510mm (Hab selbst an einer VC500 mit TNC430 gearbeitet)
                  Für 3D Flächen braucht man nur eine Maschine die 2 Achsen simultan bewegen kann.
                  Das habe ich schon verstanden, nur hatten wir nicht so große Teile, das ist das Problem gewesen, daher besteht die Nase aus 7 Teilen. Mit besserem Werkzeug würde auch die Oberfläche besser aussehen.


                  Aber nicht wild drauflos schmirgeln, das sieht man sonst später. (Schleifspuren kreuz und quer, Dellen wo man mehr abgeschliffen hat)
                  Bei kleineren Teilen, einen Streifen Schleifpapier um eine Feile legen (die Feile sollte länger als das Bauteil sein) und das Bauteil der Länge nach abziehen und dabei langsam mit der Feile von einer Seite zur anderen wandern, dabei die Feile voll auflegen und gleichmäßig von vorne bis hinten Druck ausüben.
                  Bei größeren Teilen, das Schleifpapier auf eine ebene glatte Fläche mit Panzertape festkleben und das Bauteil drüberziehen
                  Bin noch am überlegen ob ich es überhaupt mache. Aber Du hast recht, man muss da vorsichtig rangehen mit dem schmirgeln. Groß schmirgeln würde ich mit einem 600er Papier und nacharbeiten mit einem 1000er und es dann auch nass abziehen.



                  „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Anubis6785 Beitrag anzeigen
                    Das habe ich schon verstanden, nur hatten wir nicht so große Teile, das ist das Problem gewesen, daher besteht die Nase aus 7 Teilen. Mit besserem Werkzeug würde auch die Oberfläche besser aussehen.
                    Wie hast du denn die 7 Teile miteinander verbunden?
                    Wenn die fest miteinander verbunden sind, kann man die auch zusammen bearbeiten.

                    Bin noch am überlegen ob ich es überhaupt mache. Aber Du hast recht, man muss da vorsichtig rangehen mit dem schmirgeln. Groß schmirgeln würde ich mit einem 600er Papier und nacharbeiten mit einem 1000er und es dann auch nass abziehen.
                    600er ist für den Anfang zu fein, damit bekommst du die Übergänge nicht weg. Ich würde da eher mit 120er Anfangen und zum Schluß mit 200er-500er sauber abziehen, dann hast du eine Oberfläche die wie gebürstet aussieht.
                    Ich würde ja ein Foto zeigen wo man das sieht, aber meine Kamera ist zu schlecht dafür als das man das auf den Fotos erkennen würde.

                    Achja, beim Alu musst du aufpassen das sich das Schleifpapier nicht zusetzt, mit dem Alustaub zieht man sehr schnell tiefe Kratzer ins Material

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                      Wie hast du denn die 7 Teile miteinander verbunden?
                      Wenn die fest miteinander verbunden sind, kann man die auch zusammen bearbeiten.
                      Die bearbeite ich auch zusammen, sind gut und stabil miteinander verklebt.


                      600er ist für den Anfang zu fein, damit bekommst du die Übergänge nicht weg. Ich würde da eher mit 120er Anfangen und zum Schluß mit 200er-500er sauber abziehen, dann hast du eine Oberfläche die wie gebürstet aussieht.
                      Ich würde ja ein Foto zeigen wo man das sieht, aber meine Kamera ist zu schlecht dafür als das man das auf den Fotos erkennen würde.

                      Achja, beim Alu musst du aufpassen das sich das Schleifpapier nicht zusetzt, mit dem Alustaub zieht man sehr schnell tiefe Kratzer ins Material
                      Denke ein 120er ist zu grob. Habe NiRo mit 320er, 600er und zum Schluss mit einem 1000er bearbeitet und das sah aus wie poliert am Ende.

                      Vor den Kratzern habe ich wirklich Angst, denn das Alu ist verdammt weich. Das wird mit Vorsicht gemacht, daher wird das wohl einige Zeit dauern.
                      „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Anubis6785 Beitrag anzeigen
                        Die bearbeite ich auch zusammen, sind gut und stabil miteinander verklebt.
                        Geklebt? Sowas wird mindestens verstiftet

                        Kommentar


                        • #13
                          Ähm , Master Chief Anubis, verwechselst du da nicht 2 Universen???`?Die Scimitar ist aus dem Star Trek Universum das Schiff des romulanischen Prätors Shinzon Aus dem 10. Film, "Nemesis". Oder sollte es da eine zufällige Namensgleichheit geben?

                          From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
                          We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von TheDoc Beitrag anzeigen
                            Ähm , Master Chief Anubis, verwechselst du da nicht 2 Universen???`?Die Scimitar ist aus dem Star Trek Universum das Schiff des romulanischen Prätors Shinzon Aus dem 10. Film, "Nemesis". Oder sollte es da eine zufällige Namensgleichheit geben?
                            Scimitar ist ein recht häufiger Name für (Sci-Fi) Schiffe oder Schiffsklassen, es gab schon in Wing Commander eine Scimitar und die Engländer haben einen Panzer mit dem Namen Scimitar.
                            Da Scimitar übersetzt Krumsäbel bedeuted ist das auch nicht verwunderlich

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TheDoc Beitrag anzeigen
                              Oder sollte es da eine zufällige Namensgleichheit geben?
                              Wenn man sowas doch googeln könnte. Leider ist das technisch noch nicht möglich.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X