Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars Props

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Wars Props

    Da im Star Trek Forum einige der User des Forums begeistert unterwegs sind, dachte ich mir, man kann ja mal fragen, ob hier im Forum auch Leute Star Wars Props nachbauen und ggf. auch preisliche Ahnung haben. Zum direkt anliegenden Fall: Mir ist diese Woche - mein Bruder hat sich ne neue Beretta gekauft - eingefallen, wie der als kleiner Dötz mit ner Luftpistole angefangen hat. Die müsste noch irgendwo rumliegen und war eine RO 72, "Hersteller" vermutlich Umarex (die gleiche Waffe wurde schon damals relabeled und von verschiedenen "Herstellern" wie Umarex, SGS und Panther vertrieben, aber immer als "RO 72").

    Eben dieses Modell wurde als Basis für den DL-18 (zeitweise D18) Blaster verwendet, prominent gefeatured in Rückkehr der Jedi Ritter, Star Wars Rebels und zuletzt Star Wars Battlefront. Der Umbau beschränkt sich dabei auf die Demontage des Korns (wurde in ROTJ stattdessen auf den E11 Blastern verwendet), das Umschrauben des Korns unter den Lauf (Schraube lösen, umdrehen, wieder festschrauben) und das Anbringen von allerlei Zierrat an den Seiten, am Korn und als eine Art Scope - das meiste davon muss heutzutage gar nicht mehr identifiziert werden, sondern kann leicht mit einem 3D-Printer "gefälscht" werden. Stellt sich die Frage: was zahlt denn der Star Wars Verrückte so für die authentische Basiswaffe? Lohnt sich dafür der Gang über/durch Dachböden und Keller oder sind das eher so Beträge, für die ich morgens nichtmal aufstehen würde ?
    Zuletzt geändert von Karl Ranseier; 16.12.2016, 11:07.
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!
Lädt...
X