Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logikfehler in Episode V - Warum sollte ein Star Destroyer seinen Müll im All loswerd

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Logikfehler in Episode V - Warum sollte ein Star Destroyer seinen Müll im All loswerd

    en, wenn es sich um den herausgeworfenen Müll hauptsächlich um
    wertvollen wiederverwertbaren Elektronik- und Metallschrott handelt?

    Das ergibt doch keinen Sinn, schon gar nicht bei diesen Mengen und
    bei jedem Hypersprung.
    Das Material dürfte doch z.B. sicher für den Bau von weiteren Star Destroyern dringender benötigt werden, als das man es einfach rausschmeißen kann.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Das Imperium kann Flotten von Millionen von Schiffen bauen, Superwaffen in der Größe kleiner Planetoiden. Da ist Mülltrennung wohl noch kein allzu größes Thema, man hat ja schließlich genug Ressourcen um sie vergeuden zu können.

    Kommentar


    • #3
      Die haben die Ressourcen von einer Galaxis, da macht sich garantiert keiner die mühe Müll wieder zu verwerten. Vor wenigen Jahrzehnten wurde auch bei uns alles auf die Deponie geworfen.
      Klimaerwärmung einmal positiv
      Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

      Kommentar


      • #4
        es ist unlogisch.ob man nun unendliche resourcen hat oder nicht.neues material herzustellen ist aufwändiger/teurer als komplett neues zu erschaffen.mal abgesehen davon ist dieser raummüll gefährlich;auch für einen SZ.bei ausreichender geschwindigkeit (des SZ) würden die brocken,die in EP V abgeworfen wurden,ausreichen einen SZ zu zerstören.
        der einzige grund für die szene war,das solo unendeckt endkommen konnte.
        www.501st.de
        www.501st.com

        Kommentar


        • #5
          ich stimme meinen vorrednern zu!

          außerdem würd sons han solos plan net funzen...

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht ist es dort einfach billiger etwas neues herzustellen anstatt zu recyceln. Außerdem ist der Raum auf Raumschiffen begrenzt und um Energie zu sparen kann man ja ebenfalls überflüssigen Ballast los werden.
            Klimaerwärmung einmal positiv
            Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

            Kommentar


            • #7
              Ich würde mal sagen, wenn man das bisschen Müll mal mit dem Dreck vergleicht, der bei einer Raumschlacht mit Todessternzerstörung entsteht sind das Peanuts. Uns damals hat auch niemand am Ende den Dreck weggekehrt!
              Mamor, Stein und Eisen bricht, aber unser Warpkern nicht!

              Kommentar


              • #8
                <ich glaub, dass das ziemlich unlogisch ist, die Gründe sind schon genannt.
                Außerdem: Das war ziemlich viel Müll für 1 Sternenzerstörer, wo kommt denn der ganze Müll her? Die gehen doch ständig in den Hyperraum und werfen davor ihren Müll ab. Und jedes mal so viel? unwahrscheinlich
                Die folgende Aussage ist falsch - Die vorrige Aussage ist wahr!

                Willkommen in unserer Ecke des Universums!

                Kommentar


                • #9
                  Na ja wenn die vielleicht ihr Tolettenpapier mit zusammenpressen kann bei mehreren Tausend Mann Besatzung schon etwas mehr zusammen kommen.
                  Klimaerwärmung einmal positiv
                  Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                  Kommentar


                  • #10
                    vorallem die größe der stücke!was haben die denn für riesige mülleimer...und wer schmeißt das tonnenschwere zeug darein.denn einige stücke waren so groß wie der falke,und es waren keine gepressten teile,sondern komplette bauteile!
                    www.501st.de
                    www.501st.com

                    Kommentar


                    • #11
                      naja, vlt ist bei den kämpfen was kaputt gegangen, außenwand und son kram...

                      des ham se dann durch ersatzteile ersetzt und wechgeschmissen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Stimmt das war schon etwas groß ein paar von denn Teilen,
                        denn ich denke nicht das die da eine Kleine Werft an Bord haben.
                        Außerdem war es auch unlogisch das Boba ihnen so gefolgt ist da er es ja einfach der Besatzung sagen können das die sich beim Müll verstecken und zweitens, wieso hat niemand gemerkt das Boba sich mit dem Müll hat rauswerfen lassen?
                        Ist ja schon mehr als komisch.

                        Kommentar


                        • #13
                          boba is einfach weggeflogen...
                          und er wollte ja Han Solo, das hat die imp aber net interessiert!

                          Kommentar


                          • #14
                            Boba hat den Imps und seinen Konkurrenten nichts davon erzählt, weil er das Kopfgeld für Han haben wollte und nicht nur den Imps die Jagd erleichtern. Und das Kopfgeld von Jabba stand auch noch aus.

                            Und natürlich ist der Müllabwurf Drehbuchtechnisch nur drin, damit Han und Co. flüchten können.

                            Ebenso wie der Todesstern ein komplett schnurgerades "Abgasventil" hat, durch das man einen Torpedo direkt in den Reaktor schießen kann, damit die Rebellen gewinnen können. Daran sollte man aus Hollywood gewöhnt sein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde es gibt wirklich unlogischere Stellen als einen ISD, der ein paar Metallteile über Bord wirft. Ob das nun allein dem Drehbuch zuzuschreiben ist, darüber kann man wohl streiten, aber wenn ein ISD ein paar Schäden hat und z.B. einige Schotts oder Maschinenkomponenten durch Ersatzteile aus dem Lager ersetzt, sehe ich für das Imperium keinen zwingenden Grund, die beschädigten Teile nicht über Bord zu werfen. Das Universum ist groß, dass man da mal was rammt ist wahrscheinlich nicht die Hauptsorge eines Sternzerstörerkommandanten.
                              Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                              Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                              Das hoffe ich sehr!
                              (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                              Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X