Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klon Kriege

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klon Kriege

    Moin moin!

    Ihr kenn ja diese Klon Formationen(also im 2 Teil im Film glaub ich) diese 4 ecken nech?
    Und wollte mal wissen wie viele Männer in so einem 4 eck drinn sind!!

    Und ich wollte noch mal wissen wie viele Klone in einem Transporter reinpassen!!


    Danke schon mal für die Antworten
    Für die Rebellion!!!!!

  • #2
    Bei den "vierecken" handelt es sich entweder um ein:

    Bataillon: bestehend aus 4 Kompanien (576 Soldaten), kommandiert durch einen Major

    oder eine

    Kompanie: bestehend aus 4 Zügen (144 Soldaten), kommandiert durch einen Captain

    Der Acclamator-Transporter kann 12000 Soldaten transportieren und der Venator
    ca 9400.
    GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

    Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

    Kommentar


    • #3
      Heiliger bimbam!!
      Ich hätte so mit der Hälfte gerechnet^^.
      Danke für die Infos
      Für die Rebellion!!!!!

      Kommentar


      • #4
        Ein Batteilion sind doch 9 Mann, oder?

        Kommentar


        • #5
          Ein Batteilion sind doch 9 Mann, oder?
          Was fürn Ding? Solltest du "Batallion" meinen nein das sind meistens so 500-1500 Man. 9 Man sind eine Gruppe.
          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

          Kommentar


          • #6
            Hallo @all,

            hab ein wenig in jedipedia gesucht und diese Infos gestoßen:

            hier kann man einiges über die Kommandostrukturen der GAR nachlesen:
            Große Armee der Republik - Jedipedia

            Und hier mehr über die Acclamator-Klasse:
            Acclamator-Klasse - Jedipedia

            Und hier noch was über die Venator-Klass:
            Venator-Klasse - Jedipedia

            Kommentar


            • #7
              Bei den "vierecken" handelt es sich entweder um ein:

              Bataillon: bestehend aus 4 Kompanien (576 Soldaten), kommandiert durch einen Major

              oder eine
              Also wie viele auf Kamino in einer Formation stehen weiss ich nicht aber bei der Parade auf Coruscant am ende des Films sind es pro Formation 624 Man (26x24)

              Während die Clone die an Bord der Acclamators gehen in Formationen zu 10x10 Man laufen die auf Coruscant und ich glaube auch die auf Kamino.



              Hallo @all,

              hab ein wenig in jedipedia gesucht und diese Infos gestoßen:
              Ich habs schonmal wo geschrieben aber ich schreibs nochmal. Jedipedia ist mit äußerster vorsicht zu geniesen. Da sich dort viele Fehler finden, das liegt vor allem daran das sich Jedipedia nur auf Quellen bezieht die bereits auf deutsch erschienen sind.

              Im ersten Absatz bei den Acclamators ist auch schon wieder ein fehler.

              Die Angriffstransporter der Acclamator-Klasse (auch kurz Acclamator-Kreuzer) waren nach Jahrhunderten des Friedens die ersten großen, transgalaktischen Kriegsschiffe. Sie wurden als Truppentransporter und Angriffschiffe der Galaktischen Republik während der Klonkriege und später auch vom Galaktischen Imperium verwendet.
              Auch vor den Klonkriegen besas die Republik eine recht ansheliche Flotte an schweren Kreuzern der Dreadnaught Klasse.

              Und Wookieepedia ist auch oft ausführlicher.

              Grand Army of the Republic - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

              Republic Navy - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

              Kommentar


              • #8
                Im ersten Absatz bei den Acclamators ist auch schon wieder ein fehler.
                Mit Jedipedia im allgemeinen hast du zwar recht aber hier nicht. Der Acclamator war das erste Transgalaktische Kriegsschiff seit langer zeit. Der Dreaghtnaught ist also wahrscheinlich eher für Planetaren schutz gedacht gewesen so wie die anderen dicken-brumer der AR. Als Beispiel wäre da vorallem der Mantador zu nennen der sogar einem ISD überlegen sein soll, zumindest ist er wohl um einiges grösser.

                "Die Angriffstransporter der Acclamator-Klasse (auch kurz Acclamator-Kreuzer) waren nach Jahrhunderten des Friedens die ersten großen, transgalaktischen Kriegsschiffe."

                Das stammt übrigens aus dem ICS und ist damit Canon.
                Zuletzt geändert von Darth-Xanatos; 06.09.2008, 16:22.
                GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                Kommentar


                • #9
                  Mit Jedipedia im allgemeinen hast du zwar recht aber hier nicht. Der Acclamator war das erste Transgalaktische Kriegsschiff seit langer zeit. Der Dreaghtnaught ist also wahrscheinlich eher für Planetaren schutz gedacht gewesen so wie die anderen dicken-brumer der AR. Als Beispiel wäre da vorallem der Mantador zu nennen der sogar einem ISD überlegen sein soll, zumindest ist er wohl um einiges grösser.
                  Kommt drauf an wie man es sieht. Von den dicken Brummern waren die meisten nicht hyperraumfähig weil sie das zum planetaren schutz auch nicht seien mussten. Zeitweise ware fast die gesamte Corellianische Home Fleet nicht hyperraum fähig. Die Dreadnaughts waren jedoch schon hyperraum fähig weshalb sie durchaus auch für offensive Operatioonen geeignet waren. Siehe auch Katana Fleet etc.

                  Ich hab jetzt nicht weiter nach recherchiert aber bermutlich ist es so gemeint das die Acclamators die ersten transgalktischen Schiffe waren die seit langer Zeit entwickelt und auch als solche in größeren Stückzahlen produziert wurden. Die Dreadnaughts sind ja schon etwas betagter.

                  Kommentar


                  • #10
                    Von den dicken Brummern waren die meisten nicht hyperraumfähig
                    Was das ist Quatsch natürlich waren sie Hyperraumfähig. Es ist nur so das man für den Schutz des eigenen Systems keine Kapazitäten braucht um einmal quer durch die GFFA zu fliegen und wieder zurück. Auch die Antriebsklasse muss nicht so schnell sein da man ja nur im eigenen System unterwegs ist. Das alles spart Platz und Geld. Der Dreaghtnaught ist da ja so eine sache da er in der Lage ist recht gut mit Transgalaktischen Schiffen mitzuhalten aber vieleicht fehlen ihm die Kapazitäten für solche aktionen. Das ExGal Projekt, das ja auch aus Dreaghtnaugts bestand, benötigte immerhin einen Riesigen Lagerkern um sich zu versorgen das lässt vermuten das die Dreaghtnaugts nicht viele Versorgungsgüter an Bord haben.
                    GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                    Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Es ist nur so das man für den Schutz des eigenen Systems keine Kapazitäten braucht um einmal quer durch die GFFA zu fliegen und wieder zurück.
                      Das meinte ich damit eigentlich. Die kapizitäten sind für Offensive Operationen absolut unzureichent.

                      Außerdem steht auch irgendwo auf Wookiepedia bei einer der Sector Flotten das große teile der Flotte zum Zeitpunkt der Klonkriege keine Hyperraum Multiplikatoren hatten.

                      Ich finds nur leider jetzt gerade nicht.

                      Das ExGal Projekt, das ja auch aus Dreaghtnaugts bestand, benötigte immerhin einen Riesigen Lagerkern um sich zu versorgen das lässt vermuten das die Dreaghtnaugts nicht viele Versorgungsgüter an Bord haben.
                      Das die Dreadnaughts ein logistischer Alptraum sind ist ja kein Geheimnis. Beid er Crew Stärke halt einfach auche in riesen Problem.

                      Kommentar


                      • #12
                        Außerdem steht auch irgendwo auf Wookiepedia bei einer der Sector Flotten das große teile der Flotte zum Zeitpunkt der Klonkriege keine Hyperraum Multiplikatoren hatten.
                        das stimmt die großen kreuzer hatten wirklich nur geschränkte geschwindigkeit/reichweite...wobei auch keine großen reichweiten von nöten waren sie wurden ja nur als sektorverteidigung benötigt
                        STARWARS-Kenner
                        Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                        "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab mal die offizielle Canon-Quelle zur Acclamator-Klasse nachgeschlagen: "In den friedlichen Jahrhunderten vor den Klonkriegen wurden viele größere und mächtigere Kriegsschiffe gebaut, um die reichen, industrialisierten Sektoren Corellia, Humbarine und Kuat zu verteidigen, aber die Sprungreichweite ihrer Hyperraumtriebwerke war begrenzt. Die Rückkehr der wahrhaft transgalaktischen Kriegsschiffe und Armeen ist eine unheilvolle Innovation." (Quelle: Star Wars- Das Kompendium- Die Risszeichnungen)


                          Das heißt, diese früheren Schiffe haben zwar Hyperraumantriebe, aber welche mit begrenzter Reichweite.


                          Da steht übrigens auch, die Acclamatoren haben einen Hyperraumantrieb der Klasse 0,6 (fast so schnell wie der des Falken) mit 250.000 LJ Reichweite...!
                          Versucht mal, euch vorzustellen, wie seltsam und unwahrscheinlich wir eigentlich sind - riesige Molekülketten, pro Körper jede gleich, doch von Lebensform zu Lebensform verschieden, schließen sich zu selbstreproduzierenden "Zellen" zusammen, wo sie sich die Arbeit teilen - und diese schließen sich zu Milliardenverbänden zusammen, wo sie hunderte von Unterfunktionen erfüllen, Augäpfel, Knochen, Organe und sogar ein Gehirn, das alles koordiniert, bilden - und dann anfangen, sich über das alles Gedanken zu machen...

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X