Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meinung gefragt: Wer konnte dem Imperium die Stirn bieten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meinung gefragt: Wer konnte dem Imperium die Stirn bieten?

    Ich möchte eigentlich nur mal für ein etwas umfangreicheres StarWars Projekt (3D Videospiel) eure persönliche Meinung hören.

    Was meint ihr: Welche Fraktion konnte dem Imperium jemals gefährlich werden -nur in Betracht auf die Leistungsdaten laut den FactFiles- und vor allem zu welcher Zeit?
    Stellt euch das Ganze ohne Heldenbonus oder ähnliches vor, es geht lediglich darum ein gutes Balancing für ein Spiel (Spaceshooter - legendäre SW Schlachten hautnah) zu finden. Angeblich sollen ja die Rebellen realistisch betrachtet gegen die imperiale Technik nicht den Hauch einer Chance gehabt haben.

    Was meint ihr?
    Welche Zeit würdet ihr empfehlen?
    Welche Fraktionen würdet ihr empfehlen?

    Sind teils Abweichungen für das Balancing verträglich? (EAW/FOC ist ja schließlich das schlechteste Beispiel für gutes & realistisches Balancing)
    Also erlaubt sich selbst LucasArts Abweichungen, wie schlimm wäre es eurer Meinung nach zu gunsten des Balancings Leistungsdaten leicht zu verändern, damit ein gutes Spielsystem steht.

    MfG. Cordon
    Star Wars - Era of War Website
    www.SW-EoW.de

  • #2
    Spaceshooter... Weltraumsimulation im Stil von den alten X-Wing Spielen? Mit der ganzen Reihe hättest du shcon eine gute Vorlage, wie man es missíonstechnisch und auch sonst so anstellen könnte, das der Spieler eine Chance hat und es nicht zu unglaubwürdig ist.
    für Bodenschlachtenorientierung schau am besten bei Battlefront 1+2 vorbei (ich empfehl die PC Variante ^^)

    Naja, die Zeit oder Technik ist eigentlich egal, es kommt mehr darauf an, wie genau du die Modelle im Spiel nachbaust, ob du ihnen alle Waffen der Originale und bestmögliche Zielerfassung mitgibst oder dort Abstriche machst.

    Bei den X-Wing spielen lag die Bewaffnung (und je nach Schwierigkeitsgrad auch die Trefferrate) weit unter den der Originale.
    Darüber hinaus haben die größeren Pötte den Spieler oft erst angegriffen, wenn er sie beschossen hatte, weil sie meist so agierten, das sie zuerst gegnerische Schlachtschiffe und Stationen angreifen und dann kleine unwichtige Jäger.
    Wenn dann aber mal so ein Pott auf einen Jäger aufmerksam geworden war, wars mitunter schnell zu Ende

    Das Problem ist ja, wie soll ein kleiner Jäger denn erstmal in Waffenreichweite kommen, wenn der Gegner eine waffenstrotzende Festung mit exorbitanter Reichweite und Präzision ist? Davon, so einem Kahn gefährlich werden mal ganz zu schweigen.

    Ist aber in so ziemlich allen Weltraumspielen so, das die Leistung stark heruntergeschraubt wird, besonders bei der Trefferrate.
    Alles weitere ist dann nur eine Frage der geschickten Missionsgestaltung (und damit verbunden eben glaubhafte Story), waurm so viele/wenige Schiffe da sind.
    Zuletzt geändert von Suthriel; 05.02.2009, 16:39.
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


    • #3
      Was meint ihr: Welche Fraktion konnte dem Imperium jemals gefährlich werden
      Die Antwort ist einfach. Keine! Das Galaktische Imperium ist mit abstand die mächtigste Millitärmacht die die SW Galaxis jemals gesehen hat. Weder alte noch neue Republik und auch die Vong wären in der Lage es mit Palpatines Imperium aufzunehmen. Nur eine einzige macht konnte das Imperium besiegen, das Imperium selbst.
      GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

      Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

      Kommentar


      • #4
        Ich möchte nochmal auf meine Fragen oben verweisen

        Meint ihr eine Änderung einiger (Leistungs-)Daten/Fakten zugunsten des Spielbalancings ist in Ordnung?
        Nach Suthriel Auführung würde ich sagen, dass er es ok finden würde. Schließlich macht ja kein Spiel Spaß wenn man keine Chance hat (sprich schlechtes Balancing)

        Ähnlich X-Wing Serie, bloß viiiiel freier. Ich will das Beste aus allen möglichen SW-Spielen vereinen zu einem sinnvollen Nenner (man kann ja schließlich nicht absolut alles 1zu1 in ein Spiel einbauen, zumindest heutzutage noch nicht, wäre unmöglich und viel zu komplex). Man stelle sich ein freies Universum ohne Levelgrenze vor (ja ihr habt richtig gehört, ich habe einen Algortihmus gebastelt der riesige Levels mit ca. 2 milliarden kilometer in alle 3 Achsen-Richtungen erlaubt -> nur ein einziges "Level" annähernd reale Mini-Galaxie wo alle Planeten [ich plane 50-60 wichtige], etc. drin stecken). Keine Ladebalken. Freier Hyperraum. Dynamisches Handelssystem. Schiffkauf. usw...
        Singleplayer Kampagne und Multiplayer (kein MOD, kein beschränkter GameMaker, eigenständiges Spiel von Null aus programmiert)
        Das ist ganz knapp das erklärt was ich normalerweise auf 3 Seiten schreibe
        Zuletzt geändert von CordonZan; 06.02.2009, 14:05.
        Star Wars - Era of War Website
        www.SW-EoW.de

        Kommentar


        • #5
          Kurzversion:

          - Zeit: Epi4 bis 6
          - Fraktionen: Rebellen, Imperium, (Groß)konzerne wie Kuat Drive Yards oder Bankenclane und Co., Verbrechersyndikate/Piraten/Schmuggler, und eventuell die Möglichkeit sowas wie die Fam Azameen aus X-Wing Alliance zu gründen.
          - Balancing: geht nicht ohne


          Langversion:

          Klingt etwas nach World of Warcraft auf Weltraum und Raumschiffe umgemünzt ^^ jedenfalls von deiner angestrebten "Welt" her.
          Oder nach I-War 2 für Starwars.

          Meine Meinung wäre, Zeit, irgendwo zwischen Episode 4 und 6 , das ist das Star Wars was die meisten kennen und mögen dürften, meiner bescheidenen Meinung nach. Ich jedenfalls würde wollen, das da TIEs rumkurven und schrottige Frachter *gg* oder selbst TIEs steuern wär natürlich noch schicker.

          Balancing wäre nicht nur notwendig sondern sogar zwingend erforderlich. Wenn dein Universum so groß ist, kannst du eben auch die Waffenreichweite auf reale Werte setzen und dann hast du das Problem, das Jäger in 10.000km oder noch weiter weg abgeschossen werden, mit nem guten Zielprogramm und Sensoren kein Problem, da die Koords auszurechnen.

          Ich hatte mal für ein Egoshooter versucht, die Waffenwerte und Zielerfassung neu anzupassen, damit die Bots auch mal was treffen und eine Bedrohung darstellen. Es ist ein ziemliches Kunststück, da was ausgewogenes zusammen zu stellen, vor allem wenn im Spiel Waffen vorkommen, die eigentlich die Überkiller schlechthin sind (die Gatling zB im Egoshooterbereich gegen normale Menschen und leichte Fahrzeuge).
          Ich musstes letzten Endes so machen, das die starken Waffen in Munition arg begrenzt werden und die trotz hoher Feuerrate nicht übermäßig schaden machen an fahrzeugen (gelöst durch Panzerung zusätzich zur "Gesundheit" der Fahrzeuge, war ne lustige tabelle geworden) und Reichweite für hohe schussfrequenzen reduziert bzw die Streuung stark erhöht.

          Bei den SW Waffen kommt jedoch das Prob, das die Technik theoretisch so ausgereift ist, das die starke Feuerkraft, hohe Feuerraten mit extremer Präzision (Streuung bei Plasmawaffen?) kombinieren und hoher Reichweite noch dazu.
          Yeah, mit schwerer Artillerie zum Schnellfeuer-Scharfschützen werden ^.^ ein Traum wird wahr
          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

          Kommentar


          • #6
            Ohje also ehrlich man kann doch nicht WoW mit SW vergleichen
            Ich hab auch noch nie WoW gespielt.
            Die Waffenreichweite kann ich trotz allem dem nicht einsetzen, weil umso länger ein Schuss/Laser im All überlebt (zeitlich) desto mehr muss der Computer rechnen, ist einfach kontraproduktiv. Jägerlaser kommen ca. 1.8km weit und Turbolaser 20-30km (einzelne auch 50km) Im Spiel hat sich das als ausreichend herausgestellt.
            Der Vergleich mit einem Egoshooter ist übrigens auch sehr unpassend ^^ Schon die Steuerung ist komplett verschieden. Ich muss die Bots nicht nur konfigurieren sondern sie auch basteln, sprich ihnen Intelligenz als Maschinencode einflößen. Proggn ist extrem anders als modden/scripten

            und dann hast du das Problem, das Jäger in 10.000km oder noch weiter weg abgeschossen werden, mit nem guten Zielprogramm und Sensoren kein Problem, da die Koords auszurechnen.
            Eher nicht, Die Chance einen heranfliegenden Jäger mit einem TurboLaser zu treffen ist eher sehr gering. Schließlich fliegen ja Laser geradeaus und lenken nicht wenn ein Jäger seine Position verändert. Versuch mal ein 2-10km entferntes 10m großes Objekt (Jäger) zu treffen, was ausweicht, wird schwer =)
            Soweit ich weiß fliegen die Laserschüsse in SW auch nicht Lichtgeschwindigkeit.
            Insofern ist es völlig unmöglich einen ungleichförmig bewegenden Körper auf so eine Distanz zu treffen (10.000 km) er wartet ja nicht bis ihn ein Laser pulverisiert
            Ich finde deine Aussage daher ziemlich seltsam, es gibt keinen Computer und es wird auch keinen geben, der vorhersagen kann was ein Objekt als nächstes macht. Außer man kann in die Zukunft blicken. Von daher unplausibel.

            Aber natürlich hast du recht, balancing ist notwendig
            Was auch immer ich mache wird aber im Rahmen des Canon bleiben. Durch unterschiedliche Quellen (umstrittene Technikbücher, Filme, Romane, ...) hat man ja sowieso einen extremen Spielraum, was das Balancing anbelangt.
            Es meinte jetz auch mal einer zu mir, dass ein ISZ gegen ein MC 80 Liberty Cruiser alt ausgesehen hat, andere sagen wieder, dass er gegen einen ISZ niemals bestanden hätte (also 1 vs. 1)

            Naja whatever, danke für eure Beiträge
            Ich werd das beste draus machen hoffe ich.
            So long... Ein StarWars Fan mit großen Träumen
            Cordon
            Star Wars - Era of War Website
            www.SW-EoW.de

            Kommentar


            • #7
              Zitat von CordonZan Beitrag anzeigen
              Ohje also ehrlich man kann doch nicht WoW mit SW vergleichen
              Ich hab auch noch nie WoW gespielt.
              Vom Weltaufbau her schon :-p das stand auch dahinter ist ebenfalls eine riesige Welt ohne Ladescreens, solange man nicht von einem Ende zum anderen Ende der Welt/Galaxie teleportiert.
              Vom Spielprinziep he rklar, das das was komplett andres ist ^.^

              Jägerlaser kommen ca. 1.8km weit und Turbolaser 20-30km (einzelne auch 50km) Im Spiel hat sich das als ausreichend herausgestellt.
              das sind die schon zurechtgestutzen/angepassten Werte aus den Spielen wie du selbst scon schreibst. Die echten Star Wars waffen kommen wesentlich weiter und ich ging von den echten im Beispiel aus


              Der Vergleich mit einem Egoshooter ist übrigens auch sehr unpassend ^^
              Schon die Steuerung ist komplett verschieden. Ich muss die Bots nicht nur konfigurieren sondern sie auch basteln, sprich ihnen Intelligenz als Maschinencode einflößen. Proggn ist extrem anders als modden/scripten
              ich weiss ^^ ich hab mich auch mal dran versucht (Blitz3d lässt grüßen) der Egoshooterteil bezog sich darauf, das noch nciht klar war, obs eine reine Weltraumsim werden soll oder auch elemente wie bei Battlefront mit drin vorkommen sollen (ja dort gibts ja auch "Raumkampf", wenn auch .. naja *g*)


              Eher nicht, Die Chance einen heranfliegenden Jäger mit einem TurboLaser zu treffen ist eher sehr gering. Schließlich fliegen ja Laser geradeaus und lenken nicht wenn ein Jäger seine Position verändert. Versuch mal ein 2-10km entferntes 10m großes Objekt (Jäger) zu treffen, was ausweicht, wird schwer =)
              Soweit ich weiß fliegen die Laserschüsse in SW auch nicht Lichtgeschwindigkeit.
              Insofern ist es völlig unmöglich einen ungleichförmig bewegenden Körper auf so eine Distanz zu treffen (10.000 km) er wartet ja nicht bis ihn ein Laser pulverisiert
              Ich finde deine Aussage daher ziemlich seltsam, es gibt keinen Computer und es wird auch keinen geben, der vorhersagen kann was ein Objekt als nächstes macht.
              1)Falscher Ausgangspunkt *knuff*
              2)Sperrfeuer gibts auch noch :-P

              Ich ging bei deiner möglichen Levelgröße und dem beschriebenen von realistischen Waffenwerten aus die zurechtgestutzt werden müssen, und für realistische SW Schiffe sind die in den Spielen verwendeten Waffengeschwindigkeiten und Reichweiten ein Witz, glaub mir ^.^ ein paar tausend km Reichweite sind da für die größeren Geschütze drin. Wieviel genau, frag Geforce hier im Forum

              Aber das Problem ist vielmehr folgendes, ein Jäger der noch 100 km oder weiter vom eigentlichen Ziel weg ist, also weeeiiiiiiiit ausser Sichtweite, würde kaum Ausweichmanöver fliegen, ausser er wird grade dort in 100km Entfernung von nem Feind belästigt.
              Die meisten Spieler würden nichtmal damit rechnen, das sie aus solcher Entfernung überhaupt anvisiert werden könnten.
              Aber das könnten sie theoretisch. Und einen Jäger, der grade aufs Ziel zufliegt kann man so sehr wohl auseinander nehmen.
              Unterschätz auch nicht die Geschwindigkeit der original SW Blaster, ja bei den Spielen hab ich mich zuweilen auch gefragt, ob die Blasts im All einschlafen ^.^

              Edit, ich wäre sogar versucht, ein zielprogramm zu proggen, wenn ich mehr ahnung von proggen allgemein hätte und mein innern schweinehund mal überwinden könnte... letzt genannteres ist das eigentliche hindernis ^^
              Also rein hypotetisch und nur aus reiner neugierde ohne dir hoffnung auf irgendwas machen zu wollen, welche Waffengeschwindigkeit schwebt dir vor für Plasmawaffen?
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Also ich benutze momentan für Laser Geschwindigkeiten von 2000-6000 m/s
                Die Fighter und Caps bewegen sich dabei in einem Bereich von 50-360 m/s.
                Ich weiß im All gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen bei entsprechender Beschleunigung, aber das macht jedes Spiel so. Alles andere wäre auch unspielbar ^^
                Geschwindigkeiten für andere Bewaffnungen liegen ebenso im Bereich von 0 bis 6000 (von mir aus auch 10.000) muss man eben testen (mmt) oder mal sehen.

                Brauchst kein Zielsystem coden Ist schon längst drin und außerdem will ich alleine arbeiten Klingt zwar bissl "gagga" aber allein ist man wesentlich effektiver als ein Team, außerdem sind Teams in Hobbykreisen nicht gerade beständig und zuverlässig.

                MfG.
                Star Wars - Era of War Website
                www.SW-EoW.de

                Kommentar

                Lädt...
                X