Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlacht um Geonosis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlacht um Geonosis

    Habt ihr euch eigentlich schon einmal gefragt, warum Geonosis so überraschend angegriffen worden sein kann? Ich meine, haben die Geonosianer nicht ein Radar oder so was? Die Rebellen auf Hoth, den ging es wirklich schlecht, und trotzdem sahen sie das Imperium kommen. Bei den Geonosianern sieht man ja auch im späteren Kampfverlauf, dass die Geonosianischen Anführer auf einem Art Pult den Schlachtverlauf ansehen. Dann müssten die doch so was gehabt haben...
    ...und eine Stimme sprach zu uns: "Lächelt! Und seid froh, denn es könnte schlimmer kommen." Wir lächelten und waren froh. Und es kam noch schlimmer...

  • #2
    denke schon das die so ein radar haben. aber was sollen die dann machen?den planeten schnell verschwinden lassen!? wenn die flotte auf dem schirm auftaucht,ist es eh zu spät.
    außerdem wollte dooku ja den kampf haben,darum wird er die jedi auch in die arena gelassen haben,ohne sie aufzuhalten...gleiches für die klonarmee. denn ein krieg muß ja irgentwo beginnen,und krieg wollte dooku und palpatin ja....
    www.501st.de
    www.501st.com

    Kommentar


    • #3
      Habt ihr euch eigentlich schon einmal gefragt, warum Geonosis so überraschend angegriffen worden sein kann?
      Nein. Aber ich frage dich wieso nicht?

      Die Acclamatoren sind aus dem Hyperraum direkt in die Atmosphäre eingetreten. Die ganze Sache dürfte nur Minuten gedauert haben.

      Ich meine, haben die Geonosianer nicht ein Radar oder so was?
      Sind dir die Schiffe im Orbit aufgefallen?

      Manchmal frage ich mich warum manche leute für jeden Mist einen Threat aufmachen müssen. Gerade solche dinge sind durch kurzes nachdenken schon selber zu lösen. Ein derartiger Threat zeigt nur das der Ersteller offenbar keine lust hat selber seine Grauen Zellen anzuwerfen.
      GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

      Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
        Die Acclamatoren sind aus dem Hyperraum direkt in die Atmosphäre eingetreten. Die ganze Sache dürfte nur Minuten gedauert haben.
        aha,das finde ich aber lustig!!dann können die imperialen ja alle abfangschiffe verschrotten,da diese dann ja auch nicht funktionieren würden...
        www.501st.de
        www.501st.com

        Kommentar


        • #5
          Ich meine, haben die Geonosianer nicht ein Radar oder so was?
          also die Geonosianer hatten selber eine flotte in orbit die die republikanische inversionsmacht abgefangen haben
          aber einige konnten durchkommen und die flotte vertreiben
          STARWARS-Kenner
          Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
          "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

          Kommentar


          • #6
            aha,das finde ich aber lustig!!dann können die imperialen ja alle abfangschiffe verschrotten,da diese dann ja auch nicht funktionieren würden
            Du hast offenbar nicht verstanden was ich geschrieben habe. Die Accs sind außerhalb des Masseschattens aus dem Hyperraum ausgetreten und dann ohne Verzögerung in die Atmosphäre eingetreten. Der Weg zwischen aussenrand des Masseschattens und oberer Atmosphäre ist in wenigen Sekunden zurückzulegen.
            GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

            Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

            Kommentar


            • #7
              Theorie 1:
              Das ist nicht logisch. Wenn die Schiffe aus dem Hyperraum, nach Xanatos, direkt in die Atmosphäre eingetreten wären, dann denke ich, hatten die noch viel Schwung. Dann müssten sie verglüht sein, als sie in die Atmosphäre eintraten (oder Schilde schützten sie davor).

              Theorie 2:

              Wenn ihnen Theorie 1 tatsächlich gelungen wäre, dann wären sie aber sofort vom Radar gesehen worden. Und als die LA-AT/i Schiffe starteten, dann hätten die sicher noch lange benötigt, um von dieser gewaltigen Höhe runter zu kommen. Wenn ihr euch jetzt denkt, dass die Aclamators weiter runter gekommen wären, dann habe ich folgendes: Sie mussten weit oben bleiben, sonst wären sie ja gesehen worden.

              In dieser Zeit hätten sicher erfolgreich geonosianische Abfangjäger starten können und die LA-AT/i Schiffe abschiessen.

              Es stimmt, dass Dooko den Kampf mit den Jedi wollte, er hat aber die Klone nicht dazugerechnet. Geonosis war verloren. Und wi konnte er überhaupt fliehen? Bei seiner Flucht sieht man nirgens Aclamators. Doch denke ich, dass die Klone schon eine Blokade errichten konnten.

              Theorie 3:
              Die Republikanischen Schiffe hatten Tarnkappen. Davon habe ich aber noch nie gehört.
              ...und eine Stimme sprach zu uns: "Lächelt! Und seid froh, denn es könnte schlimmer kommen." Wir lächelten und waren froh. Und es kam noch schlimmer...

              Kommentar


              • #8
                Gan einfach wie Dooku flüchten konnte, und zwar mann wie Dokku auf eine Flotte Handelsföderation schiffe steuerte,die gerade fliehen wollte.Dmait konnten sie Dooku ein vorsprung geben.Und außerdem war gerade am boden ein hefstige Schlacht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                  Du hast offenbar nicht verstanden was ich geschrieben habe. Die Accs sind außerhalb des Masseschattens aus dem Hyperraum ausgetreten und dann ohne Verzögerung in die Atmosphäre eingetreten. Der Weg zwischen aussenrand des Masseschattens und oberer Atmosphäre ist in wenigen Sekunden zurückzulegen.


                  in den filmen schön zu sehen: es dauert minuten um genug distanz zu einem planeten zu haben,um zu springen.
                  sieht man auch im umgekehrten fall,bei der ankunft von schiffen. nichts da mit sekunden.außerdem wäre es schon ein wunder ein schiff wie den acclamator sekunden vor der atmosphäre abzubremsen,damit er nicht verglüht...schilde hin oder her.wenn er sich nicht schon vorher in den planeten gebohrt hat...


                  Zitat von Carmel Beitrag anzeigen
                  Theorie 1:
                  Es stimmt, dass Dooko den Kampf mit den Jedi wollte, er hat aber die Klone nicht dazugerechnet.
                  aber selbstverständlich,schließlich hat dooku die klonarmee ja selber aufgestellt.
                  www.501st.de
                  www.501st.com

                  Kommentar


                  • #10
                    in den filmen schön zu sehen: es dauert minuten um genug distanz zu einem planeten zu haben
                    Wo?

                    sieht man auch im umgekehrten fall,bei der ankunft von schiffen
                    Wo?

                    Es kommt nicht ein einziges mal vor das im Film eine Flotte einen Überraschungsangriff auf einen Planeten durchführt. Zumindest sieht man es nicht.

                    Im Normalfall wird sicherlich ein grösserer Abstand gewählt aber in diesem Falle nicht. Beim Angriff auf Boz Pity ist die Intervention direkt am rande der Schwerkraft aus dem Hyperraum gekommen.

                    außerdem wäre es schon ein wunder ein schiff wie den acclamator sekunden vor der atmosphäre abzubremsen,damit er nicht verglüht
                    Wieso sollte er nicht abbremsen können? Er muss ja nichtmal in die Atmosphäre rein um den Angriff zu beginnen. Es ist gut möglich das die Schiffe schon direkt nach dem austritt die LA-ATs gestartet haben.

                    Gan einfach wie Dooku flüchten konnte, und zwar mann wie Dokku auf eine Flotte Handelsföderation schiffe steuerte,die gerade fliehen wollte.Dmait konnten sie Dooku ein vorsprung geben.Und außerdem war gerade am boden ein hefstige Schlacht.
                    Boah geht das auch auf Deutsch? Das ist ja schon eine Beleidigung an die Augen. Ein bisschen mühe kannst du dir doch wohl geben damit andere deine Beiträge auch lesen können.

                    Das ist nicht logisch. Wenn die Schiffe aus dem Hyperraum, nach Xanatos, direkt in die Atmosphäre eingetreten wären, dann denke ich, hatten die noch viel Schwung. Dann müssten sie verglüht sein, als sie in die Atmosphäre eintraten (oder Schilde schützten sie davor)
                    Das sind keine Supertanker die 30min zum bremsen brauchen. Ein hochmodernes Kriegsschiff dürfte auch anhalten können.

                    Wenn ihnen Theorie 1 tatsächlich gelungen wäre, dann wären sie aber sofort vom Radar gesehen worden
                    Wer sagt das sie nicht gesehen wurden. Das eintreffen einer ganzen Flotte direkt über dm Planeten lässt sich schwer übersehen.

                    BTW: sag bitte Sensoren. Radar dürfte bei einer 25000 Jahre alten Raumfahrtzivilisation kaum noch Verwendung finden.

                    In dieser Zeit hätten sicher erfolgreich geonosianische Abfangjäger starten können und die LA-AT/i Schiffe abschiessen
                    1. starten die LA-ATs im schutze der Acclamatoren

                    2. ist Geonosis nicht auf einen Angriff vorbereitet.

                    3. dürften die V-19er ihnen Deckung gegeben haben.


                    EDIT: mir ist da noch was eingefallen. Die Accs könnten auch einfach die komunikation gestört haben. Das würde erklären warum die Sep-Flotte Geo nicht warnen konnte.
                    Zuletzt geändert von Darth-Xanatos; 29.05.2009, 17:20.
                    GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                    Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch sind Sprünge in der Nähe starker Gravitationsfelder, wie sie zum Beispiel von Planeten ausgehen, aus Sicherheitsgründen technisch nicht möglich
                      Aus Jedipedia. Ich weiß, Jedipedia hat viel Schmafoo, aber das ist alles was wir haben.

                      Soviel zum Überraschungsangriff in der Nähe des Orbits
                      Grün is bessa!
                      Tief im menschlichen Unterbewusstsein versteckt, existiert ein durchdringendes Bedürfnis, das Universum in logischer Konsequenz in seiner Gänze zu erfassen. Aber das Universum befindet sich immer einen Schritt jenseits der logischen Erfassbarkeit - Frank Herbert

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                        Es kommt nicht ein einziges mal vor das im Film eine Flotte einen Überraschungsangriff auf einen Planeten durchführt. Zumindest sieht man es nicht.
                        hoth!

                        aja,und alle anderen schiffe,bzw deren besatzungen ja eh nichts zu tun haben,kommen ja extra weit vom planeten aus dem hyperraum...was sollte man auch sosnt mit seiner zeit anfangen,wa?

                        und ankommende schiffe!? du fragts doch immer gerne ob andere die filme überhaubt gesehen haben,das frage ich mich bei dir langsam auch!

                        Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                        Wo?
                        Beim Angriff auf Boz Pity ist die Intervention direkt am rande der Schwerkraft aus dem Hyperraum gekommen.
                        und? die schwerkraft eines planeten hört ja auch sicherlich direkt am ende der atmosphäre auf!?
                        meine güte,die reicht lichtminuten weit in den raum.
                        www.501st.de
                        www.501st.com

                        Kommentar


                        • #13
                          hoth!
                          Das war eine vollkommen andere Situation. Bei Hoth sah der Plan vor außerhalb der Sensorreichweite aus dem Hyperraum zu kommen und sich dann anzuschleichen.

                          aja,und alle anderen schiffe,bzw deren besatzungen ja eh nichts zu tun haben,kommen ja extra weit vom planeten aus dem hyperraum...was sollte man auch sosnt mit seiner zeit anfangen,wa
                          Die Schiffe halten einen Sicherheitsabstand ein. Das Millitär aber muss sich um sowas nicht scherern. Es dürfte der AR-Flotte verdammt egal gewesen sein ob sie die flugbestimmungen von geonosis einhalten oder nicht.

                          Sehr nahe bei einem Planeten aus dem Hyperraum zu kommen birgt gewaltige Risiken. Aber man hat schon davon gehört das das Militär gerne mal ein Risiko eingeht. Wenn man sich nur minimal verschätzt dann knallt man in den Planeten und das wars. Desshalb werden normalerweise auch grössere Abstände gewählt um eine große Toleranz gegenüber Fehlern zu haben.

                          und ankommende schiffe!? du fragts doch immer gerne ob andere die filme überhaubt gesehen haben,das frage ich mich bei dir langsam auch!
                          Willst du ernsthaft den Zivilen Verkehr mit einem Militärischen Überraschungsangriff vergleichen? Normalerweise ist es einfach sicherer einen grösseren Abstand zu wählen. Bei einem Überraschungsangriff aber muss alles schnell gehen also muss die Flotte möglichst nahe aus dem Hyperraum.

                          und? die schwerkraft eines planeten hört ja auch sicherlich direkt am ende der atmosphäre auf!?
                          meine güte,die reicht lichtminuten weit in den raum.
                          Das Schiff kam aus dem Hyperraum und war sofort in der Atmosphäre. Der Punkt ab dem die Schwerkraft kein Problem mehr darstellt scheint also sehr nahe an der Atmosphäre grenze zu liegen.

                          Der Comic Besessen beweist jedenfalls das es möglich ist so etwas zu tun. Es ist aber nicht ratsam und ich glaube auch nicht das die AR-Flotte so nahe am Planeten war wie die Intervention.

                          So gut nun wenn du das weiter bereden möchtest dann mach ein extra Thema dafür auf.

                          Ich bin der Meinung das es für die Geschehnisse min zwei mögliche Erklärungen gibt:

                          1. Die Flotte kam sehr nahe am Planeten heraus was die reaktionszeit der Seps sehr verkürzte

                          2. Die Flotte war in der Lage die Kommunikation zur Oberfläche vollständig zu unterbrechen.

                          Fakt ist aber die Ankunft der Flotte war eine Überraschung für Dooku. Er konnte unmöglich wissen wann, wo und Ob die Jedi die GAR einsetzen würden. Der Krieg wäre auch ohne Yodas Ankunft ausgebrochen. Alleine der Angriff der Jedi reicht als Kriegsgrund für die Seps voll und ganz und die AR ist sicherlich von der versuchten Exekution einer Senatorin auch nicht begeistert.
                          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                            Das Schiff kam aus dem Hyperraum und war sofort in der Atmosphäre. Der Punkt ab dem die Schwerkraft kein Problem mehr darstellt scheint also sehr nahe an der Atmosphäre grenze zu liegen.
                            weißt du eigentlich wie dünn eine atmosphäre im vergleich zum planetendurchmesser ist?dünn wie ne apfelschale. also bei deiner theorie absolut vernachlässigbar. genausogut könnte das schiff dann direkt an der oberfläche auftauchen.es ist für den masseschatten vollkommen egal ob auf der planetenoberfläche,oder am rand der atmosphäre.

                            aja,hoth war deiner meinung nach also kein richtiger überraschungsangriff!?
                            das sehen veers und vader scheinbar anders,oder nicht!?
                            vader:" admiral ozzel war dem hoth systhem zu nahe als er den hyperraum verlassen hat!"
                            veers:" nun er hielt einen überraschungsangriff wohl für das klügste...!"
                            ich denke ozzel hat den HR so dicht am planten verlassen wie es möglich war.
                            Zuletzt geändert von tk175; 30.05.2009, 12:48.
                            www.501st.de
                            www.501st.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Was soll der Scheiss? Dooko stellt die Klonarmee auf? Von wegen. Das war doch Sifo-dias, oder?

                              Und hat Palpatine Dooko geholfen von Geonosis zu fliehen?
                              ...und eine Stimme sprach zu uns: "Lächelt! Und seid froh, denn es könnte schlimmer kommen." Wir lächelten und waren froh. Und es kam noch schlimmer...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X