Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jedi-Orden...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jedi-Orden...

    ...ich habe mal ein paar überlegungen angestellt (und mich dinge gefragt auf die ich oft keine antwort gefunden habe...) wegen Jedi-Orden, Sith und der Macht.

    Zum Jedi-Orden:
    1. muss jemand der die macht hat da dabei sein (sofern er sich nicht wie die sith versteckt?) - ich meine ob die "alte" republik dafür ein gesetz hatte? (wenn ja: wie kommt es zu fällen wie Count Doku der austreten konnte?)
    gibt es noch andere (nicht sith/jedi) die dich im gebrauch der macht ausbilden? (und die im besten fall "beide seiten der macht" lehren (ich meine ja es gibt keine seiten, das warum steht weiter unten

    2. warum nehmen jedi nur kinder auf (andere - wie anakin - nur gegen schwere wiederstände?)?
    hierzu fällt mir nur ein: unlogisch, jemanden der noch nicht mal seinen persönlichkeit hat entwickeln können (noch keine pubertät gehabt, keine beziehung(en) zum anderen geschlecht etc.) mit einer philosophie zu füllen (die zum teil so weltfremd ist wie die katholische kirche (und andere religionen)) die dieser jenige vll anders nicht akzeptiert hätte und jedem der hingeschickt (und evtl. sogar von seinen eltern getrennt wird, das ganze evtl. sogar mit subtilem zwang (die eltern meinen das es sein muss)) die entscheidung abzunehmen was er werden bzw. machen will? sorry das ist einfach nur dumm.
    vor allem schafft man durch diese "jedi-schablone" eigentlich nur abziehbilder (jede jedi generation ist iwi gleich und kann so die sith kaum wirksam bekämpfen (wie oft der orden vor dem aus stand deswegen.... )) von der generation davor (jeder meister macht aus seinem Padawan fast ein abziehbild....da war es zu KOTOR I + II zeiten besser, als jeder padawan (damals nannte man vor allem alle auszubildenden jedi so) von verschiedenen meistern auf anfrage trainiert wurde)

    3. gibt es gesetze die es jedi etc. verbieten dinge zu besitzen? (ich meine die kriegen ihr zeug vom orden zugeteilt, aber haben selbst nichts (geld und so meine ich, kleidung und so schon, so notwendige artikel, aber nichts was darüber hinaus geht), was ich schlimm finde...)

    4. was haltet ihr von dem "anhaftungsverbot"? (halte nichts davon, da wenn es das nicht gäbe anakin bestimmt nicht durchgedreht währe (er hätte über sein padme problem sprechen können und man hätte ihm gesagt das er sie nicht retten kann - oder es währe nicht erst entstanden (den iwi hat er ihr den lebenwillen geraubt!)...vor allem würden die jedi dann endlich mehr werden, wenn sie heiraten dürften (für eine galaxy die die jedi zu brauchen scheint (ohne geht iwi vieles nicht so gut) sollte es doch logisch sein diesen auch die fortpflanzung zu ermöglichen)

    5. trennung von den eltern und der familie....was denkt ihr hierzu? (ich denke es macht die jedi instabil so etwas nicht zu haben - ich meine soweit ich weiß kam luke skywalker mal wegen seiner schwester zurück von der dunklen seite - wenn er die nicht gehabt hätte dann hätten wir wohl einen neuen dunklen lord bzw. einen neuen imperator gehabt.....)

    6. ist die macht wirklich in gut und böse eingeteilt (d.h. sind machtblitze immer schlecht? ich meine mit diesen kann man sich (siehe KOTOR I + II und Jedi Knight 1-3) auch sehr gut verteidigen bzw. andere schützen (indem man den feind fern hält)...?) oder kommt es nur auf den einsatz an?
    -> hier bin ich für letzteres (wie Jolee Bindo in KOTOR I (der war weder dunkel noch hell und konnte beides sehr gut nutzen)
    The Force - Wookieepedia, the Star Wars Wiki
    Unter Potentium and the Unifying Force steht was ich meine
    d.h. kein schwarz und weiß: alles ist GRAU (nur wie dunkel das grau ist zeigt ob du nur schlechtes machst oder auch dann und wann mal selbstlos bzw. "gut" handelst (meiner meinung nach gibt es wahre selbstlosigkeit eh nicht, es ist immer ein hintergedanke dabei und wenn man nur auf ein DANKE hofft (auch das ist schon nimmer selbstlos )

    mfg Ash.
    ps: diskutiert mal bitte

  • #2
    ich habe mal ein paar überlegungen angestellt (und mich dinge gefragt auf die ich oft keine antwort gefunden habe...)
    Das glaube ich dir nicht. Da du wookiepedia kennst (immerhin hast du es ja verlinkt) stehen dir sehr leicht die Antworten auf die meisten deiner Fragen zur Verfügung.

    muss jemand der die macht hat da dabei sein
    nein. Es gibt etliche andere Organisationen die aus Machtnutzern bestehen. Auch Personen die zu keiner dieser gehören aber dennoch die Macht nutzen können gibt es zu hauf.

    aus Wookieepedia:

    * Aing-Tii Monks
    * Bando Gora
    * Baran Do
    * Believers of Cularin
    * Bendu
    * Bendu Monks
    * Blackguard
    * Bladeborn
    * Cerean Ner Yan
    * Chatos Academy
    * Dark Acolytes
    * Dark Side Adept
    * Dark Jedi
    * Disciples of Ragnos
    * Disciples of Twilight
    * Ember of Vahl
    * Emperor's Hands
    * Ephant Mon's Sect
    * Ewok shamans
    * Fallanassi
    * Felucian Shamans
    * Followers of Palawa
    * Force Warrior
    * Gand Findsmen
    * Gray Jedi
    * Gray Paladin
    * Guardians of Breath
    * Handmaiden Sisters
    * Heresiarchs
    * Imperial Knight
    * Infinite Empire of the Rakata
    * Inquisitorius
    * Jal Shey
    * Jarvashqiine shamans
    * Jedi Order
    * Jensaarai
    * Keetael
    * Kilian Rangers
    * Krath
    * Luka Sene
    * Malevolence
    * Matukai
    * New Jedi Order
    * New Reborn
    * Nightsisters of Dathomir
    * Nuns of G'aav'aar'oon
    * Order of Dai Bendu
    * Order of Shasa
    * Order of the Silver Jedi
    * Order of the Terrible Glare
    * Pelekotan
    * Potentium Heretics
    * Prophets of the Dark Side
    * Reborn
    * Scitrok Warriors
    * Sedrian priests
    * Seyugi Dervishes
    * Shamans of the Whills
    * Sith Order
    * Sorcerers of Tund
    * Ta-Ree users
    * Theran Listeners
    * Tyia
    * Un'Yala
    * Various Dark Side Organizations
    * Various Jedi Organizations
    * Various Sith Organizations
    * Witches of Dathomir
    * Wyrd
    * Ysanna
    * Zeison Sha

    ich meine ob die "alte" republik dafür ein gesetz hatte?
    Nein.

    warum nehmen jedi nur kinder auf
    Weil der geist eines Kindes noch formbar ist. Kinder können von Anfang an zu jedi erzogen werden ohne Beeinflussung anderer, ohne bindungen und ohne vorgefertigte Meinungen zu haben.

    Außerdem lässt das den Jedi viel mehr Zeit die Kinder auszubilden und damit meine ich nicht nur in fragen der Macht. Die Schulbildung der jedi gehört zu den besten der Galaxis. Man stelle sich nur mal einen Jedi vor der zwar mächtig ist dafür aber nur die Bildung eines Hinterwäldlers hat.

    Auch die Vermittlung von werten wie Ethik und Moral soll einheitlich und auf hohem Niveau erfolgen.

    vor allem schafft man durch diese "jedi-schablone" eigentlich nur abziehbilder
    Das ist vollkommener Quatsch. Meister und Schüller sind immernoch Individuen und unterscheiden sich recht häufig. Es gibt zwar eine Prägung durch den Meister aber das ist immer so, wir werden immer von unseren Lehrern geprägt.

    gibt es gesetze die es jedi etc. verbieten dinge zu besitzen?
    Nein. Das ist die Philosophie der Jedi. Jedi sollen nicht nach Besitz streben sondern dem Frieden dienen.

    was haltet ihr von dem "anhaftungsverbot"?
    Das hat schon einen Sinn. Bindungen beeinflussen einen Jedi und können dazu Führen das seine Handlungen nicht länger von Logik und Mitgefühl bestimmt werden. Anakin ist das beste Beispiel dafür wieso Bindungen verboten sind.


    Spoiler
    Auch Jacen wird ja zum Sith weil er Tenel ka und seine tochter schützen möchte und für sie eine Friedlichere zukunft will.


    trennung von den eltern und der familie....was denkt ihr hierzu?
    Wie bereits gesagt Bindungen beeinflussen einen Jedi was absolut zu vermeiden Wäre.

    Negative Beispiel dafür wären.

    Anakin Skywalker, Jacen Solo, Lucien Dray und mein Namensvetter Xanatos.

    ist die macht wirklich in gut und böse eingeteilt
    Ja und Nein. Das lässt sich schwer sagen aber ich denke eher Ja. zumal das die Grundidee von GL hinter der Macht war.

    sind machtblitze immer schlecht?
    Die Blitz selber ist nur ein Werkzeug. Um ihn aber nutzen zu können musst du negative Gefühle schüren und dich der Dunklen Seite hingeben. Vor diesem Hintergrund würde ich sagen Ja Machtblitze sind immer schlecht.
    GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

    Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

    Kommentar


    • #3
      naja, wenn telekinese in der macht eine sache der Konzentration und des glaubens daran das es geht ist, warum gilt das dann nicht für force lightning? - ich meine ausser der begründung das man dafür negativ denken muss....

      naja kinder und formbar: Mag sein, aber damit nimmst du ihnen auch die wahl (die wenigsten verlassen einen Pfad der ihnen von kindesbeinen an vorgezeichnet wird), was eigentlich falsch ist.

      naja wenn es philosophie ist, dann verstehe ich echt nicht, das sich so viele daran halten (ich meine schon allein der besitz eines raumschiffes hätte sicher viele vorteile für die jedi (bewegungsfreiheit, unabhängigkeit, evtl. sogar bessere schiffe (da selbst modifiziert/verbessert) für den jenigen jedi etc.)...und bei anderen sachen währe sicher der pers. geschmack auch etwas das man zutage kommen lassen sollte (ich meine roben? meint ihr das jeder jedi die gerne trägt (ok die meisten roben, ausser die schwarzen von anakin, sehe eh mies aus....)?)

      beeinflussung durch familie bzw. andere personen an denen der jedi hängt...Ja, sicher, aber meist wohl doch im positiven sinn (ich meine gutes beispiel hier ist LUKE, der wurde nicht wegen seiner beziehung zu MARA JADE zum sith, ich glaube eher das sie ihm halt in konflikten gab - wie es auch sonst bei menschen ist, das man wenn man ärger/stress hat und gleichzeit weiß das einen wer liebt, das besser weg steckt) - ok, gibt auch hier negativ beispiele (wie vom vor-schreiber genannt....bin trotzdem der meinung: Weg damit! (das macht der neue orden unter Luke ja auch, soweit ich weiß - wobei die später wieder anfangen kinder aus zu bilden...halte ich immer noch nix davon. -> würde keines meiner kinder unter 12 da hin schicken (eher sogar nicht mal dann - 14 oder so, dann schon eher)

      ach ja: zu genannten organisationen (hab nicht alle nachgeguckt), einige kenne ich, wobei die meisten doch wieder eher wie unter-organisationen der jedi/sith sind (deciples of ragnos, reborn, new reborn z.B. sind eig. nur sith mit anderen namen (ok, ist ne meinung von mir))

      mfg LAX
      ps: noch jemand anderer ne meinung

      Kommentar


      • #4
        naja kinder und formbar: Mag sein, aber damit nimmst du ihnen auch die wahl (die wenigsten verlassen einen Pfad der ihnen von kindesbeinen an vorgezeichnet wird), was eigentlich falsch ist.
        Kinder müssen sehr früh ausgebildet werden um sie zu prägen. Willst du es den Eltern überlassen mit einem stark Machtsensetiven Kind fertig zu werden. Was ist wenn ein Kind einen Schulhofstreit beendet indem es seinen gegenüber ausversehen mit der Macht zereisst oder ihm alle Knochen bricht.

        Kinder und Eltern würden nicht verstehen was los ist und sowas führt zu Angst und Hass. Wohin wiederum das führt kennen wir zur genüge.

        naja wenn es philosophie ist, dann verstehe ich echt nicht, das sich so viele daran halten
        Meinst du das ernst? Nur mal so zum vergleich: Ich bin Pazifist was man als Philosophie betrachten kann. Wenn ich mich nicht daran halten würde dann würde ich jeden niederschlagen der mich nervt. Ohne Philosophien würde eine Gesellschaft nicht Funktionieren und jeder Mensch hält sich bewusst oder unbewusst an ein oder mehrere. Wenn man mit etwas aufwächst dann hält man sich meist auch daran, weil es für einen selber richtig ist.

        und bei anderen sachen währe sicher der pers. geschmack auch etwas das man zutage kommen lassen sollte (ich meine roben? meint ihr das jeder jedi die gerne trägt (ok die meisten roben, ausser die schwarzen von anakin, sehe eh mies aus....)?)
        Den Jedi-Rittern steht es frei sich anders zu Kleiden.

        beeinflussung durch familie bzw. andere personen an denen der jedi hängt...Ja, sicher, aber meist wohl doch im positiven sinn
        Und wenn es bei 90% positiv wäre, und bei 9% egal dann wäre da immer noch 1% welches sehr viel unheil verursachen kann. Dann lieber den Weg der Jedi gehen, denn gerade Lukes Orden hat ja gezeigt wie viel mit lockereren Regeln schief gehen kann.


        Spoiler
        Jacen ist das neuste und beste Beispiel dafür wie einen persönliche Bindungen beeinflussen können
        GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

        Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

        Kommentar

        Lädt...
        X