Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vader als "Schüler" des Imperators

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vader als "Schüler" des Imperators

    Falls es ein Thema dieser Art gibt konnte ich es nicht finden, ich habe auch in diesem Forum nie etwas dazu gelesen.

    Vader, bzw. damals noch Anakin, schließt sich Palpatine ja an, weil er glaubt, dieser hätte die Möglichkeit ihn Dinge zu lehren, sodass er selbst über Leben und Tod entscheiden kann.
    Da ging natürlich einiges schief, vor allem seine Behinderung durch Maske und Co.
    Was mich aber interessiert ist, ob Vader als Schüler von Palpatine überhaupt noch trainiert wurde. Hat er was vom Imperator gelernt? Wollte er sich überhaupt unterrichten lassen, bzw. wollte der Imperator Vader immernoch mächtiger machen?

    Bei den Sith wartet der Schüler ja solange, bis er denkt er könne den Meister besiegen. War das überhaupt Vaders Anliegen? Er wirkt in Episode IV-VI meistens nur wie eine Marionette, macht alles was der Imerpator will, obwohl er oft keinen Nutzen davon hat. Vader müsste sich doch zudem verarscht vorkommen, dass er z.B. in Episode 4 Befehle eines Generals (Admirals?) entgegen nehmen muss, zu Zeiten der Klonkriege stand er ja besser da.

  • #2
    Geht es Dir bei diesem Thema nur über die Filme, oder auch um EU?

    Also im EU wird eigentlich gezeigt, dass er gleich wieder auf Missionen geschickt wird. Z.B. in Dark Times ist er ziemlich geschockt, dass das Imperium die Nosaurier versklavt, weil sie mit den Separatisten gemeinsame Sache gemacht hatten (wie erklärt wird, wurden sie von der Republik praktisch dazu gezwungen, weil diese ihr Hauptexportgut auf den Index gesetzt hatte). Der Imperator sagt Vader dann, dass er vorhabe, die Sklaverei im ganzen Imperium abzuschaffen, aber die Zeit noch nicht reif sei etc. Und ansonsten wird Darth Vader gezeigt, dass er besessen von der Vorstellung ist, die verbleibenden Jedi zu jagen.
    Aber ein Training wird nicht gezeigt.

    Ich glaube, die Darstellung von Darth Vader in den Episoden IV-VI ist teilweise nicht so ganz konsistent, weil DV in Episode IV lediglich eine Art General war, noch nicht der Schüler des Imperators (und daher auch von Tarkin zurechtgewiesen wird). In einem Buch wird beschrieben, wie dann beim Schreiben des Drehbuchs von Episode V erst die Idee kam, die Vaterfigur und Darth Vader zusammenzulegen.
    Auch denke ich, dass die ganze Sith-Ideologie usw erst später entwickelt wurde, und daher nicht in den Filmen gezeigt wird.

    EDIT:
    Es ging meines Erachtens nicht so sehr um Leben und Tod, sondern um das Leben von Padme. Das Thema war ja am Ende von Ep. III erledigt, "it seems, in your anger, you killed her."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ZayneCarrick Beitrag anzeigen
      Ich glaube, die Darstellung von Darth Vader in den Episoden IV-VI ist teilweise nicht so ganz konsistent, weil DV in Episode IV lediglich eine Art General war, noch nicht der Schüler des Imperators (und daher auch von Tarkin zurechtgewiesen wird). In einem Buch wird beschrieben, wie dann beim Schreiben des Drehbuchs von Episode V erst die Idee kam, die Vaterfigur und Darth Vader zusammenzulegen.
      Auch denke ich, dass die ganze Sith-Ideologie usw erst später entwickelt wurde, und daher nicht in den Filmen gezeigt wird.
      Das könnte natürlich sein, ich vergesse das meistens in meinen Überlegungen, dass das "jüngere" erst nach dem "älteren" erschaffen wurde.
      EDIT:
      Es ging meines Erachtens nicht so sehr um Leben und Tod, sondern um das Leben von Padme. Das Thema war ja am Ende von Ep. III erledigt, "it seems, in your anger, you killed her."
      Stimmt. Aber trotzdem will ich doch von meinem Meister etwas lernen. Man sieht ja wie schnell Anakin nicht mehr ObiWan als Meister anerkannte und sich selbst für den größten hielt. Von daher passt es imo nicht so wirklich, dass er immer brav der Diener bleibt, obwohl der Meister ihm eigentlich garnichts anbietet.

      Und ja, es geht mir hauptsächlich um das EU, weil ich davon überhaupt keine Ahnung habe und ich mich frage, was die Autoren sich da so ausgedacht haben.

      Kommentar


      • #4
        In Episode 3 sieht es so aus als würde sich Vader beim Einsetzen des Würgegriffs gegen Padme ziemlich konzentrieren müssen um diesen erzeugen zu können. In Episode 5 dagegen erlegt er ohne auch nur mit dem Finger zu zucken einen Mann per Würgegriff, der sich nicht einmal im selben Raum befindet.

        Ich denke das zeigt, das sich seine Kräfte trotz des Anzugs in gewissen Punkten extrem gestärkt haben, was den Schluss nahe legt, das er auch nach Episode 3 noch von Palpatine gelehrt wurde.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DnuhD2 Beitrag anzeigen
          In Episode 3 sieht es so aus als würde sich Vader beim Einsetzen des Würgegriffs gegen Padme ziemlich konzentrieren müssen um diesen erzeugen zu können. In Episode 5 dagegen erlegt er ohne auch nur mit dem Finger zu zucken einen Mann per Würgegriff, der sich nicht einmal im selben Raum befindet.

          Ich denke das zeigt, das sich seine Kräfte trotz des Anzugs in gewissen Punkten extrem gestärkt haben, was den Schluss nahe legt, das er auch nach Episode 3 noch von Palpatine gelehrt wurde.
          Mir kommt es eher so vor,als wäre Vader ein "Abtrünniger" in den Augen des Imperators..als Stih ist er "unbrauchbar" wegen seiner Verletzungen,er kann deshalb bestimmte "Techniken" vielleicht erlernen aber nicht einsetzen. eher ist es so das der Imperator Vader benutzt als das was er ist,ihm aber zb.durch Tarkin nen Aufpasser an die Seite gibt,aber keine weiteren Hoffnungen als "Nachfolger" in ihn setzt
          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DnuhD2 Beitrag anzeigen
            In Episode 3 sieht es so aus als würde sich Vader beim Einsetzen des Würgegriffs gegen Padme ziemlich konzentrieren müssen um diesen erzeugen zu können. In Episode 5 dagegen erlegt er ohne auch nur mit dem Finger zu zucken einen Mann per Würgegriff, der sich nicht einmal im selben Raum befindet.

            Ich denke das zeigt, das sich seine Kräfte trotz des Anzugs in gewissen Punkten extrem gestärkt haben, was den Schluss nahe legt, das er auch nach Episode 3 noch von Palpatine gelehrt wurde.
            Das auf diese eine Szene zu basieren, ist ein wenig spärlich. Es kann auch sein, dass er zögert, weil er sie ja liebt und sie von ihm schwanger ist.

            Ich kann jetzt die Quelle nicht finden, aber GL hat erklärt, dass aufgrund seiner Verletzungen Anakin Skywalker nur noch 60% seines Machtpotentials ausschöpfen konnte, was es für den Imperator natürlich sinnvoll erscheinen ließ, ihn gegen Luke Skywalker auszutauschen.
            Es ist anzunehmen, dass nach seiner Operation Anakin erst mal alles neu erlernen musste. Vielleicht hat er dann ein wenig Training in dem Rahmen bekommen. Aber ich habe nie etwas gesehen, dass eine solche Szene zeigen würde.

            Im EU gibt es ja durchaus Darstellungen von Sith-Training, wie der Vaapad-Kampfstil von Sora Bulq

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ZayneCarrick Beitrag anzeigen
              Das auf diese eine Szene zu basieren, ist ein wenig spärlich. Es kann auch sein, dass er zögert, weil er sie ja liebt und sie von ihm schwanger ist.
              Naja, was heißt spärlich? Diese Szene ist einer der größten Machtdemonstationen die man in den Filmen sieht. Dinge in Bewegung zu versetzen und Blitze zu schießen, die ein Laserschwert locker blocken kann finde ich persönlich weit weniger Beeindruckend als einen Mann nur per Gedanke innerhalb von Sekunden zu töten, der (wenn man die Größe der Executor in Betracht zieht) möglicherweise über einen Kilometer oder noch mehr entfernt ist.

              Durch seinen "Unfall" kann Vader den Imperator nicht mehr übertrumpfen, dennoch habe ich den Eindruck, wenn ich Ep 4 und 5 mit Ep 3 vergleiche, das seine Kräfte auf jeden Fall zugenommen haben.

              Es fällt auch auf, das Anakin in den neuen Filmen beim telekenetischen Bewegen eines Objektes immer mit der Hand auf dieses deuten muss um es in Bewegung zu versetzen, während er sich als Vader in Episode 5 kaum rühren muss um Luke mit einer ganzen Ladung verschiedenster Teile zu bombardieren.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DnuhD2 Beitrag anzeigen
                Naja, was heißt spärlich? Diese Szene ist einer der größten Machtdemonstationen die man in den Filmen sieht. Dinge in Bewegung zu versetzen und Blitze zu schießen, die ein Laserschwert locker blocken kann finde ich persönlich weit weniger Beeindruckend als einen Mann nur per Gedanke innerhalb von Sekunden zu töten, der (wenn man die Größe der Executor in Betracht zieht) möglicherweise über einen Kilometer oder noch mehr entfernt ist.

                Durch seinen "Unfall" kann Vader den Imperator nicht mehr übertrumpfen, dennoch habe ich den Eindruck, wenn ich Ep 4 und 5 mit Ep 3 vergleiche, das seine Kräfte auf jeden Fall zugenommen haben.

                Es fällt auch auf, das Anakin in den neuen Filmen beim telekenetischen Bewegen eines Objektes immer mit der Hand auf dieses deuten muss um es in Bewegung zu versetzen, während er sich als Vader in Episode 5 kaum rühren muss um Luke mit einer ganzen Ladung verschiedenster Teile zu bombardieren.
                Na ja, er war ja grad erst übergelaufen. Ich kann das Zitat jetzt nicht finden, aber durch den Unfall hat Darth Vader definitiv weniger Machtpotential als davor.

                Dass es Inkonsistenzen zwischen den beiden Trilogien gibt, ist ja nichts Neues.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von ZayneCarrick Beitrag anzeigen
                  Na ja, er war ja grad erst übergelaufen. Ich kann das Zitat jetzt nicht finden, aber durch den Unfall hat Darth Vader definitiv weniger Machtpotential als davor.

                  Dass es Inkonsistenzen zwischen den beiden Trilogien gibt, ist ja nichts Neues.
                  Ja, er hatte das Potenzial den Imperator bei weitem übertreffen zu können, das hat er durch das Barbecue im Lava Fluss verloren, aber selbst 60% des ursprünglichen Potenzials dürfte das der meisten Machtnutzer übertreffen. Anakin hatte in Episode 3 ja noch lange nicht seine vollen Kräfte entwickelt, somit konnte er trotz Beeinträchtigung bis Episode 4 und 5 noch etwas zulegen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir ging es jetzt nicht unbedingt darum wie mächtig Vader schließlich war, sondern darum, warum er beim Imperator geblieben ist, wenn dieser ihm nichts beigebracht hat.
                    Er hat ja im Prinzip alles verloren, weil er dachte er könnte ihm helfen noch mächtiger zu werden. Also ich hätte versucht ihn zu erledigen und wenn Vader einfach zu schwach war, hätte er doch sicher ein Raumschiff des Imperators abschießen können.
                    Vader ist gewissermßen loyaler zum Imperator, der ihn als Marionette benutzt und ihm nichts gibt, also zu ObiWan, der ihn wie einen Bruder geliebt hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                      Mir ging es jetzt nicht unbedingt darum wie mächtig Vader schließlich war, sondern darum, warum er beim Imperator geblieben ist, wenn dieser ihm nichts beigebracht hat.
                      Er hat ja im Prinzip alles verloren, weil er dachte er könnte ihm helfen noch mächtiger zu werden. Also ich hätte versucht ihn zu erledigen und wenn Vader einfach zu schwach war, hätte er doch sicher ein Raumschiff des Imperators abschießen können.
                      Vader ist gewissermßen loyaler zum Imperator, der ihn als Marionette benutzt und ihm nichts gibt, also zu ObiWan, der ihn wie einen Bruder geliebt hat.
                      Es gibt auch EU-Geschichten, die zeigen, dass Vader nach Möglichkeiten suchte, den Imperator zu beseitigen:

                      - "The Force Unleashed", in der DV einen Lehrling sucht und findet, um letztlich den Imperator zu stürzen. Die Geschichte suggeriert sogar, dass er indirekt die Rebellion startete. Ist aber unter Lucasologen umstritten.
                      - In "Dark Times" gibt es einen Vector-Crossover, in dem Vader auf der Suche nach ebenjenem Vector ist, um sich eine mächtige Waffe zu besorgen. Es liegt hierbei nahe, dass er damit gegen den Imperator vorgehen würde. Der Imperator seinerseits vertraute ihm auch nicht und ließ Darth Vader bespitzeln durch den Gelehrten, mit dessen Hilfe DV den Vector erlangen wollte.

                      Kommentar


                      • #12
                        Stimmt, ich glaube durch Force Unleashed bin ich auch ein wenig inspiriert. Wobei ich die Spiele kaum ernst nehmen kann, die passen einfach zu nichts was man auf der Leinwand sehen kann.
                        Aber versteht mich nicht falsch, die Spiele sind klasse

                        Kommentar


                        • #13
                          Vader war ein Sith das heißt das er Seinen Meister eines Tages Verraten wird. Sagte ja Anakin schon auf Mustafa.
                          Aber aufgrund seiner verletzungen war nicht mehr fähig es mit dem Imperator auf zu nehmen. Also braucht er einen Schüler der ihm hilft gegen den Imperator vor zugehen. Deswegen war er hinter Luke her ist, wie sagte Vader so treffen zu ihm: "Gemeinsam können wir diesen Konflikt beenden und der Galaxis Frieden und Ordnung wieder geben. Verbündete dich mit mir wir werden gemeinsam als Vater und Sohn über die Galaxis herrschen." Das war übrigens der Grund warum der Imperator Mara Jade aus gesandt wurde Luke zu töten. Der Grund warum Vader bei Imperator blieb war einfach Macht. Vader war der zwei mächtigste Mann im Imperium im Grunde war niemandem Rechenschaft schuldig aus dem Imperator sonst keinem.
                          Und Vader hat in laufe der Zeit bestimmt die Sith-Holocron studiert die der Imperator Besaß. Und die Missionen auf die der Imperator ihn geschickt hatte diente dazu Vader Stärker zu machen.
                          Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
                            Vader war ein Sith das heißt das er Seinen Meister eines Tages Verraten wird. Sagte ja Anakin schon auf Mustafa.
                            Aber aufgrund seiner verletzungen war nicht mehr fähig es mit dem Imperator auf zu nehmen.
                            Ich habe glaube ich hier im Forum mal gelesen, dass ein mächtiger Sith den anderen im Schlaf getötet hat.
                            Vader profitiert doch überhaupt nicht vom Imperator, er ist nur eine Marionette. Warum also findet er keinen Weg ihn zu erledigen? Ich sagte ja schon, das einfachste dürfte sein das Shuttle des Imperators ab zu schießen.
                            Der Grund warum Vader bei Imperator blieb war einfach Macht. Vader war der zwei mächtigste Mann im Imperium im Grunde war niemandem Rechenschaft schuldig aus dem Imperator sonst keinem.
                            In Episode IV ist Vader ja mindestens noch einem Typen unterstellt und das ist Jahre her, seit der Machtergreifung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dooku oder Maul Befehle von einem gewöhnlichen Miliär entgegen genommen hätten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                              Ich habe glaube ich hier im Forum mal gelesen, dass ein mächtiger Sith den anderen im Schlaf getötet hat.
                              Das war der Imperator selbst der seinen Meister im Schlaf ermordet hat.

                              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                              Vader profitiert doch überhaupt nicht vom Imperator, er ist nur eine Marionette. Warum also findet er keinen Weg ihn zu erledigen? Ich sagte ja schon, das einfachste dürfte sein das Shuttle des Imperators ab zu schießen.
                              Denn Imperator zu Töten ist nicht einfach. Zu nächst während da die Ehrengarde die fiele Sturmtruppen die dem Imperator treue hielten nicht Vader.
                              Und Palpatine selbst der denn man nicht so leicht in die Fall locken kann.
                              Eines der Hauptprobleme von Vader war das er keine seinen Crew seines Sternenzerstörers trauen kann. Ist es nicht so das er nicht versucht, Verrat ist nun mal der Weg der Sith, mit Luke an seiner Seite hätte er besten Chancen gegen den Imperator vor zu gehen. Aussehr dem Würde so ein vor gehen "das Shuttle ab schießen" Gegen Vaders Ehrenkodex verstoßen, Im Buch "Schatten des Imperiums" wird erklärt das Vader sich als Soldat sieht, der das Manipulationen von Leuten verabscheute und es nicht genoss, anders wie der Imperator. Er trat seinen Gegnern lieber Mann gegen Mann über in einem offenen Kampf.

                              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                              In Episode IV ist Vader ja mindestens noch einem Typen unterstellt und das ist Jahre her, seit der Machtergreifung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dooku oder Maul Befehle von einem gewöhnlichen Miliär entgegen genommen hätten.
                              Nun Tarkin stand weit oben in der Gunst des Imperators. Er War einer seiner wenigsten Vertrauten, und stand da her unter dessen Schutz. Und das wiederum gewährte Tarkin einen Gewissen Freiheiten Vader gegen über.
                              Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X