Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US-Regierung antwortet auf Petition zum Bau eines Todessterns ab 2016

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • US-Regierung antwortet auf Petition zum Bau eines Todessterns ab 2016

    Die US Regierung hat offensichtlich Humor, da kann einer sagen, was er will. Offensichtlich gab es unlängst eine Petition zum Bau eines Todessterns ab 2016. Hier nun die offizielle Antwort der US-Regierung darauf:

    https://petitions.whitehouse.gov/res...-youre-looking

    Am besten gefällt mir die Stelle mit C3PO und das Foto vom Präsidenten beim Lichtschwertkampf mit Fechter Tim Morehouse

    Ich kann euch wärmstens ans Herz legen, euch auch die ganzen Links anzuschauen (die haben sich wirklich viel Mühe mit ihrer Antwort gegeben), da sind einige Schmankerl dabei
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Am besten gefaellt mir Argument Nr.2:
    The Administration does not support blowing up planets.
    Ich finde es witzig, dass sie nicht einfach eine 08/15-Antwort gegeben haben
    Remember, the Death Star's power to destroy a planet, or even a whole star system, is insignificant next to the power of the Force.
    .

    Kommentar


    • #3
      Absolut Klasse! Danke für diese Meldung. :-))

      Einzig was fehlte ist darauf einzugehen, dass ein Todesstern noch außerhalb unseren technischen Möglichkeiten liegt und auch gegen einige uns bekannte Naturgesetze verstößt bzw. schwer mit ihnen vereinbar ist, solange wir nichts neues kennenlernen.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Es ging ja darum, einen ab 2016 zu entwickeln, dazu gehört natürlich auch die Grundlagenforschung. Das schaffen die Amis doch mit links^^
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
          Es ging ja darum, einen ab 2016 zu entwickeln, dazu gehört natürlich auch die Grundlagenforschung. Das schaffen die Amis doch mit links^^
          Es gibt dabei aber einige fundamentale Probleme, die auch Grundlagenforschung nicht lösen kann.

          Der Todesstern hat den Energieumsatz eines Sterns bei einem Bruchteil deren Masse. Das Problem ist hier nicht die Diskrepanz mit der Energieerhaltung, sondern die Tatsache, dass die Menschheit auf Raumfahrt angewiesen sein wird, wenn sie mehr als nur die Energie unserer Sonne als Arbeitsgrundlage braucht.

          Wir können zwar die supertollsten Sachen entwickeln und bauen, solange wir aber nur über die Energie eines Sterns verfügen, können wir diese Sache nicht nutzen. Einen Todesstern zu bauen, ist sicherlich keine Frage irgendwelcher physikalischen Einschränkungen. Der Bau ist in meinen Augen grundsätzlich möglich. Aber wir wären nicht in der Lage dieses Todesstern zu betreiben, weil wir die Energieressourcen dafür letztendlich nicht haben.

          Es wäre m.E. auch kein Problem eine Art Warpantrieb zu bauen, wir könnten ihn aber nicht einschalten, da wir nichts haben um ihn anzutreiben. Wir würde totes Inventar entwickeln.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
            https://petitions.whitehouse.gov/res...-youre-looking

            Am besten gefällt mir die Stelle mit C3PO und das Foto vom Präsidenten beim Lichtschwertkampf mit Fechter Tim Morehouse
            Sorry, aber auf der Seite sehe ich keine Fotos

            Kommentar


            • #7
              Zitat von McWire Beitrag anzeigen
              Es gibt dabei aber einige fundamentale Probleme, die auch Grundlagenforschung nicht lösen kann.
              Darum ja auch das Zwinkern: "^^". Vielleicht sollte ich nächstes Mal einen Smilie benutzen

              Zitat von Seezo Beitrag anzeigen
              Sorry, aber auf der Seite sehe ich keine Fotos
              Darum schrieb ich ja auch, ihr sollt die Links anklicken. Da sind sehr viele Wörter als Link hinterlegt
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Ein Nachbau des Todessterns wäre nicht nur von den immens hohen Rohstoffkosten her gar nicht machbar, sondern würde auch zeitlich durch die zu geringe Stahlproduktion zu lange dauern.

                How Much Would It Cost To Build The Death Star?
                "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. " (Leonard Nimoy)

                Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. (Seneca)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Taanae Beitrag anzeigen
                  Ein Nachbau des Todessterns wäre nicht nur von den immens hohen Rohstoffkosten her gar nicht machbar, sondern würde auch zeitlich durch die zu geringe Stahlproduktion zu lange dauern.

                  How Much Would It Cost To Build The Death Star?
                  Mal davon abgesehen, dass man Stahl gar nicht verwenden könnte, da er viel zu schwer ist. Kein uns heute bekanntes und technisch genutztes Material wäre den Belastungen gewachsen.

                  Man müsste schon Kohlenstoff-Nanoröhren o.ä. benutzen.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                    Man müsste schon Kohlenstoff-Nanoröhren o.ä. benutzen.
                    Wie viele Meter an Nanotubes kannst du den fertigen? Zur Zeit liegt man bei Längen von mehreren Millimetern für einzelne Röhren und bis zu 20 cm für Röhrenbündel.
                    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                    Dr. Sheldon Lee Cooper

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                      Wie viele Meter an Nanotubes kannst du den fertigen? Zur Zeit liegt man bei Längen von mehreren Millimetern für einzelne Röhren und bis zu 20 cm für Röhrenbündel.
                      Naja 20cm wären ja schon eine gute Grundlage für ein Komposit-Material. Also durchaus ein guter Ausgangspunkt. Wobei man jetzt erst einmal schauen muss, in wie weit Kohlenstoffnanoröhrchen nicht vielleicht ähnlich krebserregend sind wie Asbest.

                      Aber ich fand ja besonders den Kommentar gut, dass es wohl wenig sinnvoll wäre eine Waffensystem zu entwickeln, das mit einer Schwachstelle versehen ist und von einem Ein-Mann-Fighter zerstört werden kann ...
                      Aletheia

                      Kommentar


                      • #12
                        Gewiss, dies war eine reichlich absurde Forderung. Man sollte der US-Regierung (bei aller berechtigten Kritik) aber Hochachtung zollen, dass sie das Anliegen nicht einfach als blanken Unsinn abgetan hat sondern mit einem gewissen humorvollen Ernst Gründe dagegen gesucht und vorgebracht hat.

                        Das ist umso lobenswerter wenn man bedenkt, wie fahrig in manchen (europäischen) Staaten auf durchaus berechtigte Forderungen aus der Bevölkerung eingegangen wird.
                        "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                        die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                        (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe die Antwort der US-Regierung gelesen und musste herzlich lachen. Humor haben sie ja, dass muss man ihnen lassen. Die werden auch gedacht haben, das soll wohl ein schlechter Scherz sein. Wie dem auch sei, auf die Idee einen Todesstern bauen zu lassen, wäre ich nie gekommen.
                          Wahl zu Mister SciFi-Forum 2017
                          #Krümelchen2018

                          Avasarala:
                          "Es fällt mir schwer zu glauben, dass ein Mars-Marine allein vom Sitzen auf einem Stuhl erschöpft ist."

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab mal hier was Interessantes

                            Todesstern nachbauen – Die Fakten! ? Wissensbox

                            Kommentar


                            • #15
                              2 Milliarden Todessterne?

                              Das hätte ich nun wahrlich nicht vermutet, dass die Erde soviel Eisen hat. Ich bin erstaunt.
                              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X