Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nimoy/Spock in StarWars?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nimoy/Spock in StarWars?

    Sicher habt ihr auch schon davon gehört, dass Leonard Nimoy gerne in Star Wars mitspielen möchte. Er hat schon viel mit JJ Abrams zusammengearbeitet, und er meint das passt schon. Zwar sind viele Fans erschüttert über Nimoys Aussage, aber Abrams hat auch nicht auf die Fans gehört, als er eine Fortsetzung zu Star Trek gedreht hat. Von daher gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass Nimoy tatsächlich in Star Wars zu sehen sein wird. Vielleicht sogar als Spock. Dazu möchte ich nun eine Drehbuchidee darstellen:

    Also Spock reist wieder einmal in die Vergangenheit. Warum weiß der Zuschauer erstmal nicht, so wie in Star Trek XI. In der Vergangenheit angekommen, wird er von einem Sternzerstörer angeschossen und muss auf Tatooine notlanden. Er befindet sich nun kurz vor den Ereignissen von Episode 4. Er trifft auf Luke und C3PO, die gerade im Landspeeder auf der Suche nach R2D2 sind. Dadurch trifft Luke niemals Ben Kenobi und R2D2 bleibt erstmal verschwunden. Luke lernt nicht die Macht kennen, aber Spock wird sein Lehrmeister. Er bringt ihm alles über die vulkanische Lebensweise bei. In Mos Eisley treffen Luke und Spock Han Solo. Der soll Spock wieder in die Zukunft befördern, da der Millenium Falke das einzige Schiff ist, dass schnell genug ist, um einen Zeitsprung vornehmen zu können. Der Zeitsprung wird durch Spocks Fluxgenerator aus dem Flugzeugwrack ausgelöst. Doch kommt es nie zu dem Zeitsprung, da Han, Luke und Spock von einem Sternzerstörer verfolgt werden. Sie werden dann an Board des Sternzerstörers gebracht und Darth Vader bringt den Fluxgenerator mit den Gefangenen auf den Todesstern. Mithilfe von Spocks Würgegriff können sich die drei befreien und den MIllenium Falke zurückerobern. Sie fliegen dann anoch durch die Grube und zerstören den Todesstern. damit ist aber auch der Fluxkompensator zerstört. Spock ist in der Welt von Star Wars gefangen. Damit ist Episode 4 abgeschlossen. Eine neue Zeitlinie tut sich auf.

    Was haltet ihr davon?
    sqrt(x^2) = Frieden

  • #2
    Erstmal eine nette Idee, aber ich hoffe wirklich sehr, dass es nicht so wird!

    Falls es so ähnlich im Film vorkommt, kann ich diesen nicht als Star Wars sehen. Es wäre für mich ein Star Trek Abklatsch und eine Star Wars Parodie ala Traumschiff Surprise.

    Desweiteren ist es sehr unwahrscheinlich, dass Abrams nochmal auf ein ähnliches Drehbuch wie in ST XI zurückgreift. Der Mann macht gute Filme und weiß, dass ein Abklatsch kaum Zuschauer in die Kinos lockt.
    Kurz gesagt: So wie du es dir ausmalst, wird es (hoffentlich!) nie werden.

    Außerdem: Wie soll ein Spock bitte in ein anderes Universum reisen?


    Ich finde es generell auch Schwachsinn, wenn ein Charakter aus Star Trek in Star Wars auftaucht. Auch wenn es der selber Schauspieler wäre, in dem Fall Nimoy, wäre es beschissen, da ich bei Star Wars kein Star Trek sehen will.

    Ein Nimoy als Darth Vader wäre in Ordnung, mehr bitte nicht.

    Kommentar


    • #3
      @ chrysi: Hast Du vielleicht auch einen Link zu einer Quelle parat, in welcher man all dies nachlesen kann?

      Ich denke, dass Leonard Nimoy einen guten Jedi-Meister abgeben würde, aber bitte nicht als Mr. Spock! Warum kann er nicht eine eigene Figur im SW-Universum bekommen? Diese Figur kann dabei ja durchaus charakterlich an Mr. Spock angelehnt sein, jedoch hätte ich persönlich es schon sehr gerne, dass das ST- und das SW-Universum getrennt bleiben.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
        einen Link zu einer Quelle parat, in welcher man all dies nachlesen kann?
        TrekZone Network > Wie Nimoy zum Cameo kam

        StarTrek.com: Letzte Frage: Wenn J. J. Abrams Sie anruft und sagt: "Komm, mach bei 'Star Wars' mit!" Was würden Sie ihm sagen?

        Nimoy: Oh. Oh, das wäre ein Spaß. Ich würde gerne.

        StarTrek.com: Sie glauben nicht, dass es die Galaxie zerstören würde, wenn Spock eine Rolle in "Star Wars" spielt?

        Nimoy: Nein, nein. Ich denke, das würde wunderbar funktionieren. Ich denke, das wäre einfach großartig. Ich finde, das ist eine tolle Idee und jemand sollte es ihm sagen.


        Das er da mitspielen würde kann man ihm schon glauben.
        Der Satz das es wunderbar funktionieren würde ist doch nur ein Scherz.
        Zuletzt geändert von Elin; 06.06.2013, 21:17.

        Kommentar


        • #5
          Generell wäre es kein Problem. Mit Samuel L. Jackson spielt auch jemand aus dem Cinematic Universe von MARVEL bei SW mit. Und mit Christopher Lee ist "Saruman" bei SW dabei. Kommt halt immer darauf an. E. T. ist auch bei so mancher Senatssitzung zu sehen, warum dann nicht in irgendeiner Bar ein spitzohriger Leonard Nimoy, wenn man es unauffällig genug einbaut?

          Auch als Sprechrolle kann man Nimoy einbauen. Dann aber halt bitte als etwas anderes als Spock/ einen Spockverschnitt. Es kommt immer darauf an. Jetzt eine Sperre für ehemalige ST-Schauspieler über SW zu verhängen, davon halte ich aber per se nichts.
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Ich denke, dass die meisten Fans kein Problem damit haben dürften, wenn ST-Schauspieler auch Rollen in SW übernehmen, sondern damit, dass diese auch ihre ST-Rollen in SW spielen.

            Meiner Meinung nach sind das ST- und das SW-Universum inkompatibel.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
              Ich denke, dass Leonard Nimoy einen guten Jedi-Meister abgeben würde, aber bitte nicht als Mr. Spock! Warum kann er nicht eine eigene Figur im SW-Universum bekommen?
              Weil ich den Eindruck habe, Leonard Nimoy möchte gar keine andere Figur im SW-Universum spielen. Ich weiß auch nicht, wie viel ironischer Witz in seiner Aussage steckt, er wolle in SW mitspielen. Manchmal verschiwimmt einfach Nimoy mit seiner Rolle als Spock. Letztens habe ich mir eine alte Doku von Nimoy über Star Trek angesehen, er wirkt wie Spock, wenn er da ganz trocken ohne eine Miene zu verziehen über sein Wirken spricht. In Columbo hatte er einen Auftritt, stock steif. Man denke nur an die Gastrolle in den Simpsons, in der ein Magnetschwebebahn gebaut wird, die am Ende droht, abzustürzen. Zum Schluss sagt irgendjemand, dass ganze sei ohne äußere Hilfe abgelaufen. Nimoy daraufhin: "Glauben Sie wirklich?" und beamt sich weg. Man denke nur an seine Rolle in Fringe. Nimoy hat eigentlich immer Spock gespielt. Selbst wenn er in SW einen anderen Namen bekommt, bleibt er doch Spock. Manchmal frage ich mich, ob Nimoy nicht doch ein Außerirdischer ist.
              sqrt(x^2) = Frieden

              Kommentar


              • #8
                Nimoys Gastrolle in Columbo wirkte zwar unerschütterlich, aber das war nur eine Maske für sein Kaltblütigkeit. Ich hatte nicht den Eindruck, dass Nimoy in seiner dortigen Rolle eine Art verkappter Mr. Spock war.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                  Generell wäre es kein Problem. Mit Samuel L. Jackson spielt auch jemand aus dem Cinematic Universe von MARVEL bei SW mit. Und mit Christopher Lee ist "Saruman" bei SW dabei. Kommt halt immer darauf an. E. T. ist auch bei so mancher Senatssitzung zu sehen, warum dann nicht in irgendeiner Bar ein spitzohriger Leonard Nimoy, wenn man es unauffällig genug einbaut?

                  Auch als Sprechrolle kann man Nimoy einbauen. Dann aber halt bitte als etwas anderes als Spock/ einen Spockverschnitt. Es kommt immer darauf an. Jetzt eine Sperre für ehemalige ST-Schauspieler über SW zu verhängen, davon halte ich aber per se nichts.
                  Warum so weit einschränken? Lassen wir doch einfach zu Beginn die Enterprise aus irgendeiner Form der ganzen Star Trek Parallel-Universen von einem Sternenzerstörer wegblasen und Spock kann sich als einziger wegbeamen, am besten nach Hoth, wo weder Imperium noch Republik noch Allianz noch sonstwer in den nächsten 500 Jahren einen Stützpunkt brauchen werden. Er darf dann bei seiner Ankunft auf der Planetenoberfläche noch sowas sagen wie "kalt" oder bei Anblick eines Wampas "Faszinierend" und dann wird ausgeblendet. Er hat seinen Cameo und die Fanbois können endlich diese dämlichen Diskussionen in den Crossoverthreads einstellen und Star Wars 7 wird zur von vielen befürchteten Lachnummer - wäre doch eine Super "Win-Win-Win"-Situation
                  Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                  "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                  Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Cross Over gabs doch schon mit Sulu als Synchronsprecher in TCW!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Darth Venku Beitrag anzeigen
                      Das Cross Over gabs doch schon mit Sulu als Synchronsprecher in TCW!
                      Welchen Charakter hat er denn synchronisiert?

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich halte von der Idee absolut nix.
                        Sollte Leonard Nimoy wirklich im nächsten Star Wars Film eine Rolle bekommen, so wird es bestimmt nur ganz klein/kurz.
                        Und er wird auch bestimmt nicht Mr.Spock spielen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
                          Welchen Charakter hat er denn synchronisiert?
                          Lok Durd ? Jedipedia

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Darth Venku Beitrag anzeigen
                            Das Cross Over gabs doch schon mit Sulu als Synchronsprecher in TCW!
                            Wenn wir sowas als Crossover zählen, dann hatte Star Wars auch schon welche mit Mass Effect - und Aayla Secura ist in Wahrheit Commander Shepard (Femshep natürlich). Bail Organa hingegen ist in seiner Freizeit auch noch Aquaman (DC Comics) und Bender (Futurama).

                            Und das sind nur die, die mir beim ersten Überfliegen der Castliste aufgefallen sind.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ach was solls schon wenn Nimoy da mitspielt von mir aus kann er auch gerne einen Jedi spielen oder irgendwo rum sitzen. Es ist ja nun auch nicht so da es noch nie Cameos/Easteregs und dergleichen zwischen SW und ST gegeben hätte. Sei es nun der Falke in First Contagt, R2 in ST 2009 oder die Ent-A auf Coruscant.

                              Was das Fanfic im Eröffnungspost angeht so kann ich leider nichts Positives darüber sagen. Fanfics haben an sich meist schon kaum eine erwähnenswerte Qualität und Crossover sind da nocht die schlimmste Form des ganzen. Insofern hätte jeder Film der sowas ernsthaft versucht einen Flopp und den sofortigen Konkurs des Konzerns verdient.
                              GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                              Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X