Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lichtschwertkämpfe in den Epsioden 1 bis 3 teilwiese so nicht möglich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lichtschwertkämpfe in den Epsioden 1 bis 3 teilwiese so nicht möglich

    Mir ist letztens beim gucken der STAR WARS Teile aufgefallen das die Lichtschwertkämpfe in den Episoden 1 bis 3 so teilweise nicht möglich sein können.

    Ich bin zwar kein STAR WARS und Physik Profi und ihr dürft mich gerne korrigieren aber ich versuch meine These mal zu erklären.

    Lichtschwerter bestehen ja aus einen kurzen Griff, woraus dann eine Art Laser/Energiestrahl kommt. Dieser Laser/Energiestrahl hat allerdings keine Masse bzw. wiegt nichts. So weit so gut. In den Filmen sieht man nun wie Lichtschwerter prachtvoll umhergewirbelt werden damit es geil aussieht. Ich beziehe mich genauer gesagt auf die Szenen, wo die Lichtschwerter in einer Hand mehrmals gedreht werden, indem man sie kurzzeitig loslässt damit sie sich um sich selber drehen können.

    Allerdings benötigt ein Lichtschwert eine gewisse Masse um überhaupt so wie in den Filmen umher geschwungen werden zu können. In Echt haben die Schauspieler natürlich richtige Stangen die dann später im Film durch Spezial Effekte ersetzt werden. In echt ist es also möglich diese Stunts zu machen. Im Film haben die dann aber quasi nur den Griff und damit ist es eigentlich nicht möglich gewisse Bewegungen mit den Lichtschwert zu machen.

    Könnt ihr auch ganz leicht selber testen indem ihr eine Stange nehmt die ungefähr so lang wie ein Schwert ist und dann nur einen kurze Stange die den Griff simuliert. Ihr werdet sehen das es mit der langen Stange sehr viel einfacher ist gewisse Bewegungen zu machen als wie mit der kurzen Stange.
    Today is a good day to die

  • #2
    Zum einem könnte man das damit erklären das die Schwerter von der Macht bewegt werden und zum anderen E=MC², d.h. wo Energie ist ist auch Masse

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
      E=MC², d.h. wo Energie ist ist auch Masse
      du musst aber bedenken, dass bereits eine kleine Masse einer sehr hohen Energie entspricht. So ist eine Masse von 1 kg einer Energie von 9*10^16 Joule äquivalent, das ist in etwa die Energie, die eine Atombombe von 20 Megatonnen TNT Sprengkraft freisetzt. Die in dem Lichtstrahl eines Lichtschwerts steckende Energie ist mit Sicherheit sehr viel kleiner, und damit auch die äquivalente Masse. Wenn wir z.B. annehmen, dass die Energie in dem Strahl der Energie von 20 kg TNT entspricht, dann liegt die äquivalente Masse bei gerade mal einem Millionstel Gramm.

      Kommentar


      • #4
        Da gäbe es doch erstmal wichtigere Fragen: Wie wird der Laserstrahl auf etwa einen Meter Länge begrenzt? Wie wird aus Licht eine feste Klinge, sodass man überhaupt die Schwerter kreuzen kann? Warum säbelt man damit problemlos Körperteile und massive Metallteile durch, aber keine andere Laserschwertklinge? Fragen über Fragen...

        Kommentar


        • #5
          Korigiert mich wenn nötig, aber haben Laserschwerter (entgegen des Namens) nicht eigentlich Klingen aus speziellem Plasma? Ich meine, ich habe das mal irgendwo gelesen, und das würde beide Fragen beantworten. Ich meine, eine Klinge aus Plasma ließe sich beliebig lang erzeugen, und hätte auch Gewicht, durch dass sich das Laserschwert rumwirbeln lässt - allerdings wäre es immer noch ziemlich leicht im Vergleich zu einem normalem Schwert oder so einer Stange, wie die beim Drehen benutzten.
          Meine Fanfiktion, hauptsächlich über Babylon 5 und Delenn und/oder Lennier (http://www.fanfiktion.de/u/TallysGreatestFan)

          Kommentar


          • #6
            Ja, Lichtschwerter müssten eigentlich Plasmaschwerter heißen. Mit Lasern haben die genau so wenig zu tun wie Turbolaser. Sind alles Plasmawaffen.

            Kommentar


            • #7
              Schlagzeuger von Rockbands haben auch Sticks die nicht viel größer als Lichtschwertgriffe sind. Die können mit den Dingern auch akrobatische Kunststücken vollbringen...Manche soger mit einer Hand

              Kommentar


              • #8
                Versucht's mal hiermit

                Real lightsaber: Harvard, MIT professors say light-matter is real - Orlando News | Examiner.com
                Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                Kommentar


                • #9
                  Hier nochmal auf deutsch

                  Science-Non-Fiction : Bald echtes Star Wars-Lichtschwert für Hausgebrauch? | News | moviepilot.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von pollux83 Beitrag anzeigen
                    Ja, Lichtschwerter müssten eigentlich Plasmaschwerter heißen. Mit Lasern haben die genau so wenig zu tun wie Turbolaser. Sind alles Plasmawaffen.
                    Sind sie nicht, in den Griffen der Lichtschwerter befindet sich ein Kristall, der Energie aus einer Zelle in einen Lichtstrahl bündelt.
                    Der angehende Jediritter oder auch das Sithschwert muss sich sein eigenes Schwert bauen und dazu eigens den passenden Kristall bearbeiten, daher ist jedes Lichtschwert ein Unikat.
                    Beim Wirbeln des Griffes würde ich die Physik ganz einfach mal außer Acht lassen, die Jedi und Sith benutzen die Macht dafür.

                    - - - Aktualisiert - - -

                    Zitat von kampftribble Beitrag anzeigen
                    Da gäbe es doch erstmal wichtigere Fragen: Wie wird der Laserstrahl auf etwa einen Meter Länge begrenzt?
                    Die Länge der Klinge ergibt sich aus der Form und der Beschaffenheit des verwendeten Kristalls, ebenso die Farbe.

                    Wie wird aus Licht eine feste Klinge, sodass man überhaupt die Schwerter kreuzen kann? Warum säbelt man damit problemlos Körperteile und massive Metallteile durch, aber keine andere Laserschwertklinge? Fragen über Fragen...
                    Ich meine, in einem Roman (aus der Thrawn Trilogie???) gelesen zu haben, dass nur durch die Macht es nicht möglich ist, eine andere Lichtschwertklinge zu durchtrennen, das würde erklären, warum ein Nicht-Machtnutzer in einem Lichtschwertkampf gegen einen Jedi/Sith nicht bestehen kann. Feste Objekte zu durchtrennen dagegen ließe sich wiederum durch die gebündelte Energie der Klinge erklären.
                    Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                    Mission accomplished.

                    Kommentar


                    • #11
                      Sind sie nicht, in den Griffen der Lichtschwerter befindet sich ein Kristall, der Energie aus einer Zelle in einen Lichtstrahl bündelt.
                      Der angehende Jediritter oder auch das Sithschwert muss sich sein eigenes Schwert bauen und dazu eigens den passenden Kristall bearbeiten, daher ist jedes Lichtschwert ein Unikat.
                      Beim Wirbeln des Griffes würde ich die Physik ganz einfach mal außer Acht lassen, die Jedi und Sith benutzen die Macht dafür.
                      Also in der Wookieepedia steht:
                      The weapon consisted of a blade of pure plasma emitted from the hilt and suspended in a force containment field. ...
                      Und in der Jedipedia:
                      ... Auf diese Weise entsteht in einem begrenzten Bereich oberhalb des Emitters am oberen Ende ein gefährlich heißer Energiestrahl. ...
                      Das klingt auch sehr nach Plasma.

                      Und wie willst du einen Lichtstrahl überhaupt in eine Klingenform zwängen. Bei Plasma ist das hingegen kein Problem, wenn man SciFi-Kraftfelder besitzt.

                      Wenn du ein "echtes" Laserschwert haben willst, dann nimm das Bloodberry aus No More Heroes. Bei SW gibts nur Plasmaschwerter.

                      Kommentar


                      • #12
                        aus der Jedipedia

                        Funktionsweise

                        Bei der Aktivierung des Lichtschwertes wird die Energie aus der Energiezelle durch eine Emittermatrix geleitet und von den bis zu drei aufeinander abgestimmten Kristallen gebündelt. Um die Klinge zu erzeugen, fließt die Energie zunächst durch eine positiv aufgeladene Linse, bevor sie in eine negativ geladene Flussblende zurück in die Energiezelle gebogen wird. Auf diese Weise entsteht in einem begrenzten Bereich oberhalb des Emitters am oberen Ende ein gefährlich heißer Energiestrahl. Diese Hitze kommt allerdings nur zur Wirkung, wenn man mit der Klinge ein Objekt oder einen Stoff direkt berührt. Eine Abstrahlung der Wärme findet nicht statt, andernfalls würde man sich beim Gebrauch des Schwertes verbrennen.



                        Der Längeregler am Griff ermöglicht es dem Benutzer, die Ladungen der Linse und der Blende zu verändern, wodurch die Energie eine mehr oder weniger große Schleife über dem Heft dreht und so eine längere bzw. kürzere Klinge erzeugt. Mit dem Stärkeregler hingegen beeinflusst man je nach Bedarf die Energiezufuhr und die Bündelung des Energiestrahls. Der Einbau dieser Regler ist jedoch nur dann möglich, wenn das Schwert über mehr als nur einen Kristall verfügt, da für die Steuervorgänge die Fokussierkristalle benötigt werden.
                        Hier ist stets von reiner Energie die Rede, nicht ausdrücklich von Plasma. Plasma ist Materie. Wie presst man Materie durch eine optische Linse, ohne sie zu zerstören? Nein, es muss eine hochfrequente Wellenemission, vulgo: Licht, sein.
                        Zuletzt geändert von Nurara McCabe; 07.02.2014, 10:08.
                        Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                        Mission accomplished.

                        Kommentar


                        • #13
                          Reine Energie kann besonders bei SciFi so gut wie alles bedeuten. Und warum sollte man bei Licht die Linse positiv laden?
                          Welche Form an Energie auch immer durch die positive Linse und die negative Flussblende geleitet wird, sie lässt sich nicht nur durch die Ladungen beeinflussen, sondern auch noch zurückleiten, was ohne einen Spiegel am anderen Ende bei Licht/Photonen nicht funktioniert.
                          Und Laserstrahlen sind auch nicht heiß, es sei denn, du hast einen IR-Laser. Den würde man aber selbst dann nicht sehen können, wenn dessen Licht gestreut werden würde.
                          Laser entfalten ihre Wirkung erst, wenn sie von etwas absorbiert werden. Ist dies nicht der Fall, dann bewegt sich der Laserstrahl praktisch unsichtbar immer geradeaus.

                          Beim Todesstern wird die Energie auch erst durch Linsen geleitet, bevor die Strahlen dann in einem Punkt gebündelt werden (was mit Licht vollkommen unmöglich ist) und der gebündelte Strahl dann den Planeten zerstört. Entweder man benutzt bei SW eine exotische Energieart dafür, oder man hat ein Linsenmaterial, dass Hochenergieplasma durchlässt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das mit Kristallen und Energie und der Streit darüber erinnert mich irgendwie an die Phaser aus Star Trek Dort arbeiten die Phaser ja auch mit deutlich sichtbaren Strahlen, welche man sicher auch begrenzen könnte. Interesant an den Phasern sind ihre Phaseremitter, zu denen Memory Alpha sagt:

                            Ein Phaseremitter ist ein wichtiger Teil eines Phasers, der die vom Phasergenerator bereitgestellte Phaserenergie in den Raum entlädt und den bekannten Phaserstrahl erzeugt.

                            In den Referenzwerken TNG:TM und DS9:TM bestehen Phaseremitter aus Kristallen, welche die eigentliche Phaserenergie liefern, wobei jeder Emitter innerhalb einer Phaserbank einzeln ansteuerbar ist.
                            Phaseremitter ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki


                            Phaser feuern eine von Phaser-Emittern ausgesendete Nadionemission ab, die beim Auftreffen auf ein Ziel Schaden anrichtet. Sie nutzen dabei die spezielle, von einem Phaser-Generator erzeugte, Phasenenergie, die bei Raumschiffen notfalls auch durch die Deflektorphalanx emittiert werden kann. Phaser sind demzufolge Partikelstrahlwaffen. (TNG: Verräterische Signale; VOY: Subraumspalten; DS9: Das Wagnis)

                            In den Referenzwerken Die Technik der USS Enterprise und Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuch wird die Funktionsweise eines Phaser so erklärt, dass durch Energiezufuhr eine bestimmte Sorte von Kristallen dazu angeregt werden Energiestrahlen abzugeben. Diese Kristalle sind in größeren Einheiten, sogenannten Phaseremittern zusammengefasst, welche einzeln ansteuerbar sind. Im Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuch' wird die Funktionsweise der Pulsphaser der Defiant-Klasse so erklärt, dass durch spezielle Kristalle die Phaserenergie nicht sofort abgegeben, sondern für Nanosekunden gepuffert wird und dass ein Phaserpuls aus einer zwiebelförmigen Übereinanderschichtung mehrerer Teilentladungen besteht.
                            Phaser ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki

                            Bei den Lichtschwertern haben sie wohl nur noch einen Weg gefunden, den Strahl auf eine bestimmte Länge zu kürzen, aber ansonsten scheint mir die Arbeitsweise zwischen Phaser und Lichtschwertern bzw dann auch Blaster- und Turbolaserwaffen recht gleich zu sein. Beide benutzen bestimmte, durch Energie angeregte, Kristalle, um einen Partikelstrahl zu erzeugen. Die Strahlen werden zwar oft als Energiestrahlen bezeichnet, sind aber beim näheren betrachten Partikelstrahlen ^.^
                            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
                              Bei den Lichtschwertern haben sie wohl nur noch einen Weg gefunden, den Strahl auf eine bestimmte Länge zu kürzen
                              Sofern da nicht was geretconned wurde, ist der Strahl nicht "gekürzt", sondern eine extrem "spitze" Parabel (so spitz dass man es mit bloßem Auge nicht erkennen kann, daher der Eindruck es wäre ein solider Strahl). Der Strahl läuft aus dem Emitter heraus und schlägt einen Bogen zurück zu einem Empfänger direkt daneben (bzw. drumherum).

                              Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
                              Die Strahlen werden zwar oft als Energiestrahlen bezeichnet, sind aber beim näheren betrachten Partikelstrahlen ^.^
                              Das trifft auf so ziemlich alle "Energiewaffen" aus der SciFi zu, egal aus welchem Franchise. Sobald man es sehen kann, ist es höchstwahrscheinlich ein Partikelstrahl.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X