Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstieg in Star Wars X-Wing Miniatures Tabletop

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstieg in Star Wars X-Wing Miniatures Tabletop

    Grias eich,

    ich hoffe jetzt einfach mal, dass es das richtige Unterforum für dieses Thema ist, habe jetzt mit der Suchfunktion auch nichts entsprechendes gefunden

    Ich bin vor ein paar Wochen auf der Suche nach einem neuen Boardgame/Tabletop auf Star Wars X-Wing Miniatures gestoßen. Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Tabletop und ein paar Tipps die den Einstieg erleichtern?

    Im Moment finde ich die Sache mit diesen unzähligen Erweiterungspacks noch sehr verwirrend und hätte ein paar Fragen

    Inwiefern ist es sinnvoll sein erstes Geschwader aufzustellen, mit vielen Raumschiffen spielt man eigentlich so im Durschnitt, welche Erweiterungen sollte man sich unbedingt besorgen, kann man das Hauptspiel auch mehrfach kaufen bzw. ist das überhaupt empfehlenswert?

    Wäre super wenn mir jemand von euch weiter helfen könnte, danke schon mal vorab

  • #2
    Ich habe zwar mit dem genannten Spiel keine Erfahrung, habe mich aber mit Battlefleet Gothic beschäftigt.
    Die Einstiegsraumschiffe sind nicht teuer und man kann sie selber bemalen.

    Es kommt ja immer drauf an welchem Gegner man gegenüber steht. Wenn der alles aufbietet dann müsste man selber auch wieder teuer erweitern.

    Vielleicht kann man es bei X Wing auch so sehen?

    Kommentar


    • #3
      Gibt es in Battlefleet Gothic eigentlich einen Codex für die verschiedenen Flotten? Kann mich erinnern, dass es den bei dem normalen Warhammer40K Tabletop zu jeder Fraktion gab.

      In denen wurde ja immer festgelegt, aus welchen Einheiten die Armee mindestens bestehen musste (korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege, ist schon etwas länger her ) und genau so etwas fehlt mir als Orientierung bei X-Wing.

      Vor allem sieht es so aus als müsste ich beide Fraktionen parallel aufbauen oder irre ich mich da? Im Grundspiel sind ja TIE Fighter und X-Wings enthalten. Es gibt bis jetzt auch nur zwei Fraktionen.

      Kommentar


      • #4
        Ahh ich verstehe. Dieses Detail müsste ich jetzt erstmal nachlesen im Regelwerk. Das gibts als PDF sogar irgendwo im Netz.

        Jetzt haste mich erwischt! Ick wees nüscht :-)

        Kommentar


        • #5
          Ok, ich denke, ich kann hier etwas helfen.

          Wenn du dich für X-Wing interessierst, kommst du um den Kauf des Grundspiels nicht herum. Dieses enthält das Regelwerk und außerdem unverzichtbares Spielmaterial wie die Würfel oder die Bewegungsschablonen. Und wenn man es genau nimmt, sollte man sich auf lange Sicht eine zweite Starterbox kaufen. Ein Grund sind die Würfel. In der Box sind 3 von jeder Farbe drin, aber es kann Situationen geben, wo man auch mal 4 oder 5 von einer Farbe werfen muss. Dass kann man zwar mit merken machen, aber es gibt auch ein Würfelergänzungsset. Der Knackpunkt: Das kostet alleine schon 12 Euro und da ist es nicht weit, sich noch ne zweite Box für 30 zu kaufen. Außerdem ist es sehr angenehm, für jeden Spielepartner einen Satz Schablonen zu haben. Und zumindest als Rebellenspieler ist ein zweiter X-Wing beinahe unverzichtbar. Und auch der beim Imperium recht beliebte Tie-Schwarm hat mit den dann 4 Tie-Fightern einen soliden Grundstock.

          Danach bist du im Einkauf relativ frei, was du dir für jede Seite zulegst. Bei Imperium gilt der Tis Interceptor als eine sehr gute Wahl und auch einen Tie Advanced sollte sich jeder Imperiumsspieler einmal kaufen (Darth Vader als Pilot!). Auch der Kauf eine weiteren Tie Fighter Packss ist eine gute Wahl, da dort Piloten und Karten enthalten sind, die nicht in der Grundbox zu finden sind. Und der recht neue Tie Phantom gilt schon fast als übermächtig.

          Bei den Rebellen sieht es ähnlich aus. Eine X-Wing Expansion sollte auch wegen den anderen Piloten einmal angeschafft werden. Danach ist man auch recht frei. Der Z-95 gilt als Tie-Äquivalent der Rebellen und kann in größerer Zahl ordentlich austeilen. Auch der B-Wing gilt als sehr gut für seine Aufgabe.

          Und bei obigem haben wir von den Großmodellen (Millenium Falcon, Slave 1, Outrider oder Decimator) noch gar nicht gesprochen.

          Du kannst ja gerne noch weitere Fragen stellen, ich hoffe, dass ich sie denn auch zeitnah beantworten kann.

          PS:
          Ein Standardspiel sind 100 Punkte pro Seite. Das sind dann so bei den Rebellen i.d.R. 3-5 Schiffe und beim Imperium irgendwas um die 5-7, wobei auch das Imperium mittlerweile mit Qualität und damit kleiner aufstellen kann. Aber die Starterbox liefert auch einige Einstiegs-Szenarien genau für den Inhalt der Kiste...

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, war wirklich sehr hilfreich Einige Sachen waren mir noch nicht so ganz klar, aber dank deiner Tipps konnte ich mir jetzt ein besseres Bild machen. Habe mir jetzt auf Ebay eine Sammelauflösung für einen, denke ich ganz guten Preis ersteigert, dass Angebot hat zum großen Teil deinen Tipps entsprochen:

            3x Grundspiel
            1x Millenium Falcon
            1x Slave I
            1x X-Wing Erweiterung
            2x Y-Wing Erweiterung
            2x TIE Fighter Erweiterung
            2x TIE Advanced

            Mein Plan wäre es jetzt noch zusätzlich 2x TIE Interceptor und 2X B-Wing zu ordern.

            Einige Fragen hätte ich jedoch noch (Tut mir schon fast leid, dass ich dich so Löcher^^)

            Wäre es sinnvoll auch mit Bombern zu spielen? Oder werden diese nur mit den größeren Modellen benötight?
            Ist es auch grundsätzlich möglich mit mehr als 2 Spielern eine Partie zu starten? Ich denke da ein Szenario wie 2 Rebellen Spieler vs. 2 Imperium Spieler, jeder jeweils mit einem eigenen Geschwader. Braucht man die Größeren Modelle wie zB. die Tantive IV nur für bestimmte Szenarien bzw. Missionen? Oder kann an diese Schiffe auch so in ein normales Spiel einbauen?

            Kommentar


            • #7
              Das ist doch ein mehr als ordentliches Paket für X-Wing. Damit hast du wirklich einen soliden Grundstock, aus dem du schon viele interessante Staffeln basteln kannst. Selbst ich habe keine 3 Starterboxen, aber ich denke, der entsprechende Spieler wollte recht günstig an einen TIE Schwarm kommen.

              Wenn du vor hast, dir 2 Interceptoren zuzulegen würde ich an deiner Stelle auch den Kauf des "Fliegerasse des Imperiums"-Sets überlegen. Da sind zwei spezielle TIE-Interceptors drin, außerdem einige gute Piloten und speziell für diese Jäger zugeschnittene Ausrüstungskarten. Allerdings müsstest du dann auf den besten Interceptor-Piloten (Soontir Fel) verzichten - der ist leider nur im regulären Erweiterungspack mit dabei...

              Und auch beim B-Wing würde ich wohl nur einen holen, und dann auf das "Fliegerasse der Rebellen-Set" sparen. Letzteres enthält je einen B- und A-Wing. Und nur mit den Karten aus diesem Set wird ein A-Wing richtig gut - ist hier leider etwas wie ein Sammelkartenspiel, wo man den A-Wing nachträglich noch mit Zusatzkarten spielbar "patchen" musste.

              Andere Schiffe, vor allem die neueren kannst du dir ja bei Bedarf zulegen, vor allem, wenn absehbar ist, dass ihr X-Wing auch häufiger spielen werdet.


              Zu den anderen Fragen:

              Bomber sind wie du schonrichtig vermutet hast recht effektiv gegen die Großmodelle. Allerdings sind sie schon etwas anspruchsvoller zu spielen, vor allem, da man mitunter versucht ist, sie mit Ausrüstung zu überladen. Allerdings gibt es für den TIE-Bomber schon ein paar interessante Einsatzmöglichkeiten. Wenn ich heute Abend noch Zeit finde, suche ich dir mal ein entsprechendes Video zu raus. Essentiell sind die aber nicht.

              Das Spiel kann man schon mit mehreren Leuten Spielen. Da die Zugreihenfolge ja durch die Pilotenwerte bestimmt wird und bei Gleichstand die Faustregel: "Imperium bewegt sich vor den Rebellen, diese schießen aber eher" gilt, kann man das Spiel auch gut in einer größeren Gruppe Spielen, auch z.B. 2 gegen einen. Primär ist es aber kompetitiv auf 2 Spieler mit je 100 Punkten pro Seite ausgelegt.

              Die zwei ganz großen Modelle (Rebellentransporter und Tantive IV) kommen mit je einer eigenen narrativen Minikampagne, die nachzuspielen schon Spaß macht. Ansonsten braucht man die Schiffe aber nicht unbedingt. In ein normales 100 Punkte Spiel kann man sie nicht einbauen, allerdings geben es die Regeln schon her, sie bei Absprache aller Mitspieler auch in größeren Spielen einzusetzen. Und übermächtig sind sie eh nicht. Ich habe mir die Tantive IV auch vor allem zum Hinstellen gekauft, einfach weil ich das Modelle der Corellianischen Korvette schon immer mal in groß haben wollen. Und beeindruckend ist das Ding allemal.

              --------------------------------------------

              Edit:

              Hier mal ein youtube-Video zum TIE-Bomber. Ist allerdings auf englisch und du solltest dich schon etwas mit den Regeln auskennen, um alles zu verstehen. Aber es gibt schon einmal einen guten Überblick über den Bomber. Der Channel hat außerdem noch eine Menge weitere Videos zu X-Wing, die in jedem Fall interessant sind.

              Link:
              https://www.youtube.com/watch?v=ZGnPkCrFKVQ
              Zuletzt geändert von Souvreign; 24.02.2015, 14:04.

              Kommentar


              • #8
                Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt, das Paket ist zwar schon auf dem Versandweg, aber leider noch nicht angekommen.
                Gibt es eigentlich irgendwo Auflistungen mit welchen Karten mal welche Staffeln spielt? Die Frage kam mir jetzt weil du einen TIE Schwarm erwähnst hast, den spielt man doch sicher mit bestimmten Ausrüstungskarten.

                Stimmt, habe mir mal die Erweiterung genauer angesehen, würde deutlich mehr Sinn ergeben diese mit einem Weitern normalen Interceptor anzuschaffen. Danke für den Tipp

                Wenn ich ehrlich bin hätte mich der A-Wing jetzt nicht primär interessiert, aber wenn er schon mal in diesem Erweiterungspack mit dabei ist kann man ihn sich ja mal anschauen. Ich denke das es jetzt nicht verkehrt wäre sich beide Fliegerasse Packs zu holen, wenn da wirklich interessante Piloten mit dabei sind.

                Meinst du damit die 3te Fraktion, die dieses Jahr bei X-Wing eingeführt wurde? Diese würde mich auch sehr interessieren, vor allem Schiffe wie die StarViper und natürlich Boba Fett als Pilot. Allerdings kann ich mir es noch schwer vorstellen wie sich die spielen soll und ich habe ein bisschen Angst das bei 3 Fraktionen die Balance etwas zu sehr verrutscht. Hast du damit auch schon Erfahrungen?

                Aber ja, bei Freunden und sogar Partnerin besteht schon jetzt sehr großes Interesse an X-Wing, also denke ich wird sich immer jemanden finden mit dem man eine Partie starten kann

                Dann werde ich wohl erst mal die Finger von Bombern lassen und mich auf die Jäger konzentrieren. Zumindest bis jemand auf die Idee kommt unbedingt die Tantive IV dabei haben zu wollen^^ Mir persönlich wäre ein Imperium II-Klasse Sternzerstörer natürlich lieber, aber das wird wohl schon am Maßstab der regulären Modelle von X-Wing Scheitern. Hatte kurzzeitig auch schon überlegt ob ich mich vll. Doch für das kommende Star Wars Armada entscheiden sollte, aber da sprachen dann noch mehrere Faktoren dagegen (z.B. nicht bemalte Jäger Staffeln )

                Danke, dass du mir noch den Channel hier gepostet hast, leider bin ich noch nicht dazu gekommen mal rein zu schauen, aber das werde ich sehr bald nachholen. Englisch ist jetzt nicht das Problem, die Regeln hab ich mittlerweile auch im Netz gefunden und angefangen zu lesen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sheogorath Beitrag anzeigen
                  Gibt es eigentlich irgendwo Auflistungen mit welchen Karten mal welche Staffeln spielt? Die Frage kam mir jetzt weil du einen TIE Schwarm erwähnst hast, den spielt man doch sicher mit bestimmten Ausrüstungskarten.
                  Also persönlich würde ich mir jetzt nicht so viele 100 Punkte Musterbuilds im Netz anschauen, sondern lieber selber experimentieren, was so zu einem passt. Und ich denke nicht, dass ihr X-Wing so bald auch auf Turnierebene spielen werdet.

                  Der Tie Schwarm verzichtet eigentlich auf beinahe alle Ausrüstungskarten und macht sich primär die spottbilligen Standard TIEs zu Nutze. Dabei nimmt man dann die billigsten Piloten der Akademie für 12 Punkte pro Schiffe und von denen 7 Stück (7x12 macht 84). Mit den restlichen Punkten kauft man dann noch einen besseren TIE als Staffelführer. Vorteil der Aufstellung ist halt die Masse an Schiffen und dass man eigentlich immer auf was schießen kann. Mittlerweile ist der Schwarm aber auch alles andere als unbesiegbar und es gibt auch einige Varianten mit weniger TIEs und einem teureren Schiff im Mix. Und seit Erscheinen der Z-95 können auch die Rebellen einen Schwarm aufstellen, da der billigsten Z-95 auch nur 12 Punkte kostet.

                  Wenn ich ehrlich bin hätte mich der A-Wing jetzt nicht primär interessiert, aber wenn er schon mal in diesem Erweiterungspack mit dabei ist kann man ihn sich ja mal anschauen. Ich denke das es jetzt nicht verkehrt wäre sich beide Fliegerasse Packs zu holen, wenn da wirklich interessante Piloten mit dabei sind.
                  Ja, mag Sinn machen. Ich würde aber evtl. empfehlen etwas zu warten und erstmal mit den Schiffen, die du jetzt hast ein paar Spiele zu machen. Der TIE Interceptor mal ausgeschlossen

                  Meinst du damit die 3te Fraktion, die dieses Jahr bei X-Wing eingeführt wurde? Diese würde mich auch sehr interessieren, vor allem Schiffe wie die StarViper und natürlich Boba Fett als Pilot. Allerdings kann ich mir es noch schwer vorstellen wie sich die spielen soll und ich habe ein bisschen Angst das bei 3 Fraktionen die Balance etwas zu sehr verrutscht. Hast du damit auch schon Erfahrungen?
                  Nein, habe ich leider nicht. Und ich muss sagen, dass mich die "Scum & Villany" Fraktion auch wenig interessiert. Gebalanced wird es schon sein, das war bisher selten das Problem bei X-Wing. Ich habe halt nur wenig übrig für die Schmuggler und Söldner Fraktion.

                  Dann werde ich wohl erst mal die Finger von Bombern lassen und mich auf die Jäger konzentrieren. Zumindest bis jemand auf die Idee kommt unbedingt die Tantive IV dabei haben zu wollen^^ Mir persönlich wäre ein Imperium II-Klasse Sternzerstörer natürlich lieber, aber das wird wohl schon am Maßstab der regulären Modelle von X-Wing Scheitern. Hatte kurzzeitig auch schon überlegt ob ich mich vll. Doch für das kommende Star Wars Armada entscheiden sollte, aber da sprachen dann noch mehrere Faktoren dagegen (z.B. nicht bemalte Jäger Staffeln )
                  Fürs Imperium wird es ja auch ein Tantive IV ähnliches Schiff in vergleichbarer Größe geben. Das ist aber eine komplette Eigenentwicklung und kein Modell aus dem Expanded Universe. Hier mal ein Link. Das Teil wird aber verdammt teuer werden...
                  https://www.fantasyflightgames.com/e...perial-raider/

                  Armada interessiert mich auch sehr. Allerdings wird es sich schon sehr anders spielen als X-Wing. Ist eben der Kampf zwischen großen Raumschiffen, wo die Jäger nur die 2. Geige spielen. Aber es ist schon schade, dass die Jäger nicht bemalt sind. Hier muss man wohl bei entsprechendem Geschick selber Abhilfe schaffen...

                  Kommentar


                  • #10
                    ...Aber es ist schon schade, dass die Jäger nicht bemalt sind. Hier muss man wohl bei entsprechendem Geschick selber Abhilfe schaffen...
                    In einem Interview meinte ein Vertreter vom Heidelberger Spieleverlag, dass bemalte Jägerstaffeln in diesem kleinen Maßstab den Preis für das Starterset auf weit über 100,- € katapultiert hätte. Damit wäre es dann sehr schwierig, das Spiel noch an die breite Masse zu vertreiben.

                    Ich habe mir vor zwei Tagen ebenfalls das X-Wing Grundspiel zugelegt, bisher aber nur einige Partien nach den Starterregeln gespielt. Jetzt nehmen wir nach und nach die anderen Elemente wie Stress, Aktionen und demnächst auch Ausrüstung und Pilotenfähigkeiten ins Spiel auf. Es macht definitiv Spaß, wenn alle ganz angestrengt auf den Tisch starren und die nächsten Bewegungen planen.

                    Dann werde ich sehen, wie wir das Spiel (für uns) sinnvoll erweitern. Einfach auf gut Glück Erweiterungen kaufen wollen wir vermeiden, immerhin sind wir alle arme Studenten.

                    Kommentar


                    • #11
                      War nur eine Frage um sich mal orientieren zu können. Grundsätzlich bin ich auch nicht dafür irgendeine fremde Strategie 1:1 zu kopieren. Wäre ja durchaus möglich gewesen, dass es einfache "Basic" Aufstellungen gibt die jeder kenne sollte, aber es freut mich umso mehr, wenn man nicht in seiner Kreativität beschränkt wird
                      Turniere strebt jetzt keiner von uns an, wussten bis jetzt auch nicht das es sogar welche gibt.

                      Danke für deine Erklärung Eine einfache Masse statt Klasse Strategie, ist jetzt nicht ganz so meine Präferenz aber kann man ja mal direkt ausprobieren.

                      Alles klar, ich werde deinen Rat beherzigen Es ist nur schwer nicht in die totale Kaufsucht zu verfallen, weil es sind wirklich schöne und interessante schiffe bei allen Waves dabei.

                      okey, macht auch nichts.

                      Ja, von diesem Modell habe ich schon gehört und bin ehrlich gesagt gar nicht begeistert. Zum einen davon, dass es eben kein Schiff aus dem Expanded Universe ist und zum anderen das mir persönlich das Modell überhaupt nicht gefällt. Sieht irgendwie aus wie ein Miniatur Sternzerstörer gepaart mit einem Sith Infiltrator...einfach nicht stimmig. Habe es aber schon bei Amazon gefunden, ist wirklich ein stolzer Preis:
                      http://www.amazon.de/gp/product/1616...290057&sr=8-80

                      Zuletzt noch eine Frage, was habt ihr denn für eine Spielfläche verwendet? Habe die Tage beim Recherchieren schon öfter gesehen, dass einige Leute ganz nette Matten verwenden mit einem Weltraum Hintergrund drauf. Wie groß sollte den sowas sein? Reichen wirklich 90x90 wie in dem Regelheft beschrieben, oder ist es sinnvoll auf eine größere auszuweichen, um auch mal größere Partien (150p oder 200p) ohne Platzmangel bestreiten zu können?

                      Auf Glück möchte ich auch keine Erweiterungen kaufen, ich bin zwar kein armer Student, aber in Erweiterungen zu investieren, die man hinterher doch nicht braucht, wäre dann mehr als ärgerlich. Deshalb frage ich hier ja auch die Profis



                      Zu Star wars Armada:
                      Dieses Interview habe ich auch schon gesehen und fand das Prinzip, wie versucht wird die Trägheit von so gigantischen Kampfschiffen zu simulieren, wirklich interessant. Um den Preis zu drücken hätte man die Jäger auch als eigene Erweiterung vermarkten können, hätte mich persönlich nicht gestört wenn ich dann auch wieder sehr schöne Miniaturen bekommen hätte.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das neue Grundspiel mit dem neuen Force Awaken X-Wing und den beiden Force Awakens TIEs ist übrigens jetzt auch bei den Heidelberger Bären in Deutschland erschienen.
                        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X