Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STZ aus Ätzteilen von Metal Earth

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • STZ aus Ätzteilen von Metal Earth

    Ich habe die Tage beim Stöbern in einem Spielwarenladen etwas richtig feines entdeckt. Bausätze aus laser-geätzten, hauchdünnen Stahlteilen von der Firma Metal Earth. Preis pro Bausatz etwa 12 €

    Mit etwas handwerklichem Geschick, sehr viel Geduld und einer verdammt ruhigen Hand kann man innerhalb von ein paar Stunden ein wirklich ansehnliches und fein detailliertes Modell aus dem Star Wars Universum erschaffen. Ich habe mich letztendlich für einen Sternzerstörer entschieden, die Auswahl fiel mir recht schwer, denn aus SW gibt es noch einen X-Wing, einen TIE/Ln, einen TIE X.1 (Vaders Prototyp aus Ep IV), den Millenium Falcon, R2D2 und einen AT-AT. Zusätzlich aus EP I noch einen Droideka, welchen ich aber persönlich nicht so ansprechend fand.

    Als Werkzeug benötigt man lediglich eine flache Pinzette, eine kleine Spitzzange und ggf. eine "Dritte Hand", also ein Gestell mit Halteklammern, wie man es beim Löten verwendet. Der Bausatz kommt gänzlich ohne Klebstoff oder Löten aus.

    Der STZ besteht aus knapp 60 Teilen, die aus zwei Metallbögen herausgebrochen werden. Als Arbeitsunterlage empfiehlt sich etwas hartes aber rutschfreies, wie ein hölzernes Küchenbrett.

    Die Bauanleitung besteht aus einem A4 Blatt und ist übersichtlich und plausibel bebildert.

    Apropos Bilder: Genug geschrieben, hier kommt das Resultat! (Man beachte Bild 2, der Größenvergleich zu meinem Daumen!)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 278,0 KB
ID: 4291170Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 271,3 KB
ID: 4291171Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3.jpg
Ansichten: 1
Größe: 279,3 KB
ID: 4291172Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.jpg
Ansichten: 1
Größe: 232,5 KB
ID: 4291173Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.jpg
Ansichten: 1
Größe: 294,5 KB
ID: 4291174Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6.jpg
Ansichten: 1
Größe: 358,6 KB
ID: 4291175Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7.jpg
Ansichten: 1
Größe: 418,3 KB
ID: 4291176Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 8.jpg
Ansichten: 1
Größe: 376,4 KB
ID: 4291177Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9.jpg
Ansichten: 1
Größe: 280,2 KB
ID: 4291178Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 10.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 725,3 KB
ID: 4291179Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 11.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 677,2 KB
ID: 4291180Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 517,0 KB
ID: 4291181Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 491,7 KB
ID: 4291182
    Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

    Mission accomplished.

  • #2
    WOW ! Sowohl für den Bausatz als auch für deine Fisselarbeit-Fertigkeiten.
    Ich denke ernsthaft über eine Anschaffung nach .
    Auf jeden Fall "Danke" für den Tipp!
    Pluto for Planet!

    Kommentar


    • #3
      Ich lege mal nach: X-Wing, TIE L/n und Darth Vaders TIE Prototyp.

      X-Wing und der normale TIE waren sehr anspruchsvoll zu bauen und ich habe jeweils 2-3 Abende daran gesessen. Darth Vaders TIE hingegen bestand nur aus wenigen, großen Teilen und war an einem Abend fertig. Bei den beiden TIEs musste ich leider an den Laserkanonen mit Sekundenkleber etwas schummeln. Diese Teile waren sowas von fitzelig, dass es mir unmöglich war, sie gemäß Bauanleitung zu befestigen.

      Der X-Wing war nicht ganz so kompliziert, aber eine Wonne zu bauen.


      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150523-WA0000.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 551,8 KB
ID: 4273731Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150524-WA0002.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 548,9 KB
ID: 4273732

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150524-WA0005.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 512,1 KB
ID: 4273733Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150528-WA0000.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 503,2 KB
ID: 4273734

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150528-WA0002.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 546,2 KB
ID: 4273735Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150528-WA0004.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 464,9 KB
ID: 4273736

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150528-WA0006.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 581,4 KB
ID: 4273737Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150530-WA0002.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 445,0 KB
ID: 4273738

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150530-WA0004.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 499,6 KB
ID: 4273739Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150601-WA0003.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 495,8 KB
ID: 4273740

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150601-WA0005.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 444,1 KB
ID: 4273741Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150601-WA0007.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 487,6 KB
ID: 4273742

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150601-WA0009.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 412,6 KB
ID: 4273743



      Einen normalen TIE habe ich noch zu bauen, dann wird in der Vitrine die Szene im Todesstern-Graben nachgestellt...
      Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

      Mission accomplished.

      Kommentar


      • #4
        Schreib mal ob die Bausätze 1. magnetisch ,2. Oberflächen"behandelt"sind.
        Und einen "dicken Daumen" hab ich bei Dir schon vermutet.

        mfg

        Prix
        Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

        Kommentar


        • #5
          Magnetisch sind die Teile. In wieweit der Stahl "behandelt" ist, kann ich nicht sagen. Zumindest hochgradig poliert ist er.
          Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

          Mission accomplished.

          Kommentar


          • #6
            Und ein weiteres Modell ziert meine Vitrine: der AT-AT.

            Das Modell besteht aus ca. 60 Teilen und ist im Vergleich zum X-Wing oder TIE Fighter relativ simpel zu bauen und stellt auch einen Anfänger vor nicht allzu große Probleme. Richtig fisselige Teile findet man an diesem Modell nicht, auch mit den Rundungen hält es sich in Grenzen (8 Teile für die Füße und das Verbindungsstück zwischen Kopf und Rumpf).
            Angehängte Dateien
            Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

            Mission accomplished.

            Kommentar


            • #7
              Ich hatte, als Plastik-Modellbauer, mit Metal Earth meine herben Probleme. Bei mir war es ein R2-D2, den ich nur mit sehr viel Mühe hinbekommen habe. Diese Art des Modellbaus ist offenbar nicht für Jedermann gleichermaßen geeignet, aber Deine Werke sehen sehr gut aus, Nurara McCabe!
              "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
              die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
              (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

              Kommentar


              • #8
                Vielen Dank für das Lob😊


                Auf R2-D2 freue ich mich schon. Aber in meinem Spielzeugladen des geringsten Misstrauens laufen die Metal Earth Modelle aus - Star Wars verkauft sich momentan schleppend.
                Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                Mission accomplished.

                Kommentar


                • #9
                  Heute gibt es was ganz besonders feines: die schnellste Schrottmühle der bekannten Galaxis, der Millenium Falcon!

                  Auch dieses Modell besteht wieder aus ca. 60 Teilen, verteilt auf zwei Bögen. Der Schwierigkeitsgrad liegt hier deutlich unter dem des X-Wings oder des TIE L/n. Mit ein paar ausgedehnten Zigarettenpausen habe ich das Modell innerhalb von 3 Stunden aufbauen können. Die Detaillierung mit den Vertiefungen und Öffnungen gehört mit Abstand zu den schönsten meiner Metal Earth Sammlung.


                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0000.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 627,7 KB
ID: 4273925Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0002.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 491,0 KB
ID: 4273926Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0005.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 568,1 KB
ID: 4273927Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0007.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 422,3 KB
ID: 4273928Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0009.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 505,5 KB
ID: 4273929Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0011.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 444,0 KB
ID: 4273930Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0013.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 378,0 KB
ID: 4273931Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0015.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 525,5 KB
ID: 4273932Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20150714-WA0017.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 429,2 KB
ID: 4273933
                  Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                  Mission accomplished.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X