Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum leben die Jedi keusch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum leben die Jedi keusch?

    Warum hat Lucas die Jedi zu einer enthaltsamen Existenz verdammt?

    Der Jedi-Orden könnte ohne den Verzicht auf Sex viel effektiver an Schüler kommen. Samenspenden von Jedi wären auch ein Mittel.

    Gibt es in Büchern Infos darüber warum der Imperator, Maul und Dooku keinen übermenschlichen Nachwuchs haben?

  • #2
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Warum hat Lucas die Jedi zu einer enthaltsamen Existenz verdammt?

    Der Jedi-Orden könnte ohne den Verzicht auf Sex viel effektiver an Schüler kommen. Samenspenden von Jedi wären auch ein Mittel.
    Wie soll das aussehen eine Art Lebensborn für die Jedi?
    Dass so ne Idee aus deinem Hirn kommt wundert nicht.
    Wozu willst du eigentlich Samenspenden? Ist das einfach was woran du Spaß hast oder verbirgt sich dahinter ne konkrete Absicht?
    Die Klonerei scheint ja auch zu funktionieren ohne dass Herr Fett ständig onaniert.

    Kommentar


    • #3
      aus Dramaturgischen Gründen

      Biologisch ist das natürlich blöd, würde man durch Paarung von 2 Jedis doch auch in der nächsten Generation wohl Machtbegabung bekommen.

      Naja die sollten wohl etwas Mönchartiger rüberkommen.

      Kommentar


      • #4
        Hat Lucas doch gar nicht. Anakin war so scharf auf Padme, dass er gleich zwei kleine Jedi gemacht hat, wenn auch heimlich. Und im EU hatte sogar Luke mit der machtbegabten Mara Jade einen Sohn, Ben, selbst machtsensitiv. Hier offiziell und mit Zustimmung des neuen Jedirates.

        Einem Jedi ist nicht verboten, sich zu verlieben, aber es ist ihm geboten, seine Gefühle und die Macht auf seine Bestimmung und das Ganze zu konzentrieren und nicht unbedingt auf einen einzelnen Lebenspartner.
        Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

        Mission accomplished.

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube, Anakin sagt in der PT mal, dass Abhängigkeiten verboten seien. Die Jedi sollen sich wohl voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich um Angehörige sorgen zu müssen. Es könnte ja passieren, dass ein Familienmitglied entführt wird, um einen von ihnen zu erpressen oder dass jemand schwer erkrankt und die dunkle Seite dadurch plötzlich an Attraktivität gewinnt, so ähnlich war es ja in Episode III.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
            aus Dramaturgischen Gründen
            Dafür hätte es die Keuschheit nicht gebraucht. Wenn Anakin und Padme ganz offen ein Paar sein dürften, hätte Anakin immer noch die Visionen von Padme die bei der Geburt ihrer Kinder stirbt. Die Angst Padme zu verlieren hat Anakin zum Lakaien des Sith-Lords gemacht.

            Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
            Biologisch ist das natürlich blöd, würde man durch Paarung von 2 Jedis doch auch in der nächsten Generation wohl Machtbegabung bekommen.
            Blöd trifft es, weil der Jedi-Orden ohne die Keuschheit stärker werden würde und sie der Republik viel effizenter dienen könnten.

            Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
            Naja die sollten wohl etwas Mönchartiger rüberkommen.
            Es erinnert an den Zölibat der katholischen Kirche.

            In dem Punkt ist mir das SW-Universum sehr unsympathisch.



            Zitat von Nurara McCabe Beitrag anzeigen
            Hat Lucas doch gar nicht. Anakin war so scharf auf Padme, dass er gleich zwei kleine Jedi gemacht hat, wenn auch heimlich.
            Schau dir Ep2 und 3 noch mal an. Die Ehe widerspricht der Lebensweise der Jedi, deswegen heimlich.

            Zitat von Nurara McCabe Beitrag anzeigen
            Und im EU hatte sogar Luke mit der machtbegabten Mara Jade einen Sohn, Ben, selbst machtsensitiv. Hier offiziell und mit Zustimmung des neuen Jedirates.
            Das EU ist einerseits nicht Kanon und selbst wenn es das wäre, dann hätte dieser "neue Jedirat" scheinbar auch neue Regeln.

            - - - Aktualisiert - - -

            Zitat von Psycho hd Beitrag anzeigen
            Die Jedi sollen sich wohl voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich um Angehörige sorgen zu müssen. Es könnte ja passieren, dass ein Familienmitglied entführt wird, um einen von ihnen zu erpressen
            Das Argument ist ziemlich schwach, weil man auch die Mutter, den Bruder oder die Schwester des Jedi entführen könnte.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

              Die Ehe widerspricht der Lebensweise der Jedi, deswegen heimlich.
              Keine Ehe bedeutet nicht, dass man keusch ist. In Episode II macht man sich offenkundig keine Sorgen darüber, dass Anakin und Padme sich auf dem romantischten Planeten der Galaxis ein bisschen vergnügen.
              Die Thread- Frage wird also mit "sind sie doch gar nicht" legitim beantwortet.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Dafür hätte es die Keuschheit nicht gebraucht. Wenn Anakin und Padme ganz offen ein Paar sein dürften, hätte Anakin immer noch die Visionen von Padme die bei der Geburt ihrer Kinder stirbt. Die Angst Padme zu verlieren hat Anakin zum Lakaien des Sith-Lords gemacht.
                Ohne die Schuldgefühle, weil er seine engsten Freunde belog und betrog und die Ängste vor der Entdeckung der Affäre und dem etwaigen Rausschmiss aus dem Orden durch die Niederkunft, hätte sich Anakin doch nie so reingesteigert, dass er schlecht von Padme träumt.
                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

                Blöd trifft es, weil der Jedi-Orden ohne die Keuschheit stärker werden würde und sie der Republik viel effizenter dienen könnten.
                Das weißt du doch nicht, vielleicht verliert ein Jedi bei jedem "Schuss" zig Midichlorianer. Da ist auch dein Enthusiasmus für Jedis in den Kabinen einer Samenbank eher kontraproduktiv.

                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Es erinnert an den Zölibat der katholischen Kirche.
                Dich vielleicht. Aber tatsächlich gibt es doch kaum Info zum Thema. Wir wissen nichtmal ob sie wirklich keusch sein müssen.
                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Schau dir Ep2 und 3 noch mal an. Die Ehe widerspricht der Lebensweise der Jedi, deswegen heimlich.
                Ich setze das mal in Spoiler, weil ich nicht weiß wie gut du in Bio warst und was du von deinen Eltern aus alles wissen darfst.

                Spoiler
                Man kann auch außerhalb einer Ehe unkeusch sein.


                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                Das EU ist einerseits nicht Kanon und selbst wenn es das wäre, dann hätte dieser "neue Jedirat" scheinbar auch neue Regeln.
                Wieso wären die neu? Gibt es kanonische Aussagen zu Jediregeln, die denen des neuen Ordens widersprechen?

                Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

                Das Argument ist ziemlich schwach, weil man auch die Mutter, den Bruder oder die Schwester des Jedi entführen könnte.
                Du hast gesagt Machtbegabung sei erblich. (sonst macht diese ganze Fragerei ja wenig Sinn). Die nächsten Verwandten eines jeden Menschen sind die Geschwister. Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage: "Machtbegabte Kinder sind leichter zu entführen als machtbegabte Erwachsene."
                Außerdem ist es schon quantitativ ein Unterschied ob man die beiden Geschwister und Eltern eines Jedi entführen kann oder die selben Verwanten plus Kinder und Kindeskinder.
                Psycho HD sprach übrigens auch von sich sorgen. Wir sehen ja bei Anakin wie Jedi ausrasten, wenn sie sich um eine Verwante sorgen, für die sie sich verantwortlich fühlen. Das Gefühl der Verantwortlichkeit ist bei Eltern natürlich besonders gegenüber ihren Kindern stark. In der Regel sogar viel stärker als gegenüber Geschwistern, Eltern, Schwagern oder Cousinen.

                - - - Aktualisiert - - -

                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Die Thread- Frage wird also mit "sind sie doch gar nicht" legitim beantwortet.
                Grammatisch fände ich "Leben sie doch gar nicht." schöner.

                Kommentar


                • #9
                  Es dürfte allerdings auch unter Sicherheitsaspekten wesentlich einfacher und bequemer sein einfach die Jedis untereinander heiraten zu lassen und dann die Kinder gemeinsam großzuziehen, als mühselig und gefahrenvoll neue Jedis am anderen Ende der Galaxie zu rekrutieren und dabei immer zu hoffen das man schneller ist als der Perverse mit dem Messer, der Sklavenhändler oder der Warlord der gerade mal Kindersoldaten braucht.
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                    Keine Ehe bedeutet nicht, dass man keusch ist. In Episode II macht man sich offenkundig keine Sorgen darüber, dass Anakin und Padme sich auf dem romantischten Planeten der Galaxis ein bisschen vergnügen.
                    Anakin soll sie dort nur beschützen.

                    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                    Die Thread- Frage wird also mit "sind sie doch gar nicht" legitim beantwortet.
                    Nicht wirklich. Oder soll es einfach nur schlechter Erzählstil sein, dass in den 6 Filmen und TCW mit Ausnahme von Anakins von keinem Jedi und Sith der Nachwuchs erwähnt wird?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
                      Anakin soll sie dort nur beschützen.
                      Was Liebeleien nicht ausschließt. Anakin betont Padme sogar ausdrücklich, dass Jedis lieben dürfen.

                      Nicht wirklich. Oder soll es einfach nur schlechter Erzählstil sein, dass in den 6 Filmen und TCW mit Ausnahme von Anakins von keinem Jedi und Sith der Nachwuchs erwähnt wird?
                      Was hat Fortpflanzung mt Keuschheit zu tun?
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kobor Beitrag anzeigen


                        Nicht wirklich. Oder soll es einfach nur schlechter Erzählstil sein, dass in den 6 Filmen und TCW mit Ausnahme von Anakins von keinem Jedi und Sith der Nachwuchs erwähnt wird?
                        Ist es schlechter Erzählstil, dass wir von keinem Jedi außer Luke den Vater sehen? Oder ist es der Beweis, dass sie alle keinen Vater haben?
                        Ähnliches gilt auch für Großväter, Tanten, Geschwister und Neffen.

                        - - - Aktualisiert - - -

                        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen

                        Was hat Fortpflanzung mt Keuschheit zu tun?
                        Wenn man zweiteres strikt ausübt wird ersteres erschwert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen

                          Wenn man zweiteres strikt ausübt wird ersteres erschwert.
                          Kommt drauf an, was im Star Wars-Universum ein Klon kostet.
                          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                            Kommt drauf an, was im Star Wars-Universum ein Klon kostet.
                            Da hast du recht. Wir wissen einfach zu wenig über Fortpflanzung und Sex im SW-Universum. Vielleicht bekämpfen die Geschlechtsorgane machtintensiver Leute sich ja auch. Und das Keuschheitsgebot, dass Kobor sich ausgedacht hat, ist eher ne Sicherheitsmaßnahme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Jedipedia schreibt ganz klar, dass es den Jedi des Alten Ordens verboten war, Liebesbeziehungen zu führen, da Leidenschaft den Weg zur dunklen Seite ebnen könnte. Und außer Anakin hat sich unseres Wissens nach auch jeder daran gehalten.
                              Den Jedi des von Luke gegründeten Neuen Ordens hingegen war es dann erlaubt, eine Familie zu gründen.

                              Von außen betrachtet macht dieser Zölibat insofern Sinn, als dass GL ja sowieso einiges an (menschlich) religiöser Symbolik eingebaut hat wie z.B. die Jungfrauengeburt des Anakin Skywalker oder das teuflische Aussehen von Darth Maul.

                              Von innen betrachtet macht das Ganze überhaupt keinen Sinn, da schließe ich mich den Ausführungen von Admiral Ahmose an:
                              Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                              Es dürfte allerdings auch unter Sicherheitsaspekten wesentlich einfacher und bequemer sein einfach die Jedis untereinander heiraten zu lassen und dann die Kinder gemeinsam großzuziehen, als mühselig und gefahrenvoll neue Jedis am anderen Ende der Galaxie zu rekrutieren und dabei immer zu hoffen das man schneller ist als der Perverse mit dem Messer, der Sklavenhändler oder der Warlord der gerade mal Kindersoldaten braucht.
                              Bleibt natürlich die Frage, warum die Jedi, die sowieso schon dunkel sind, keinen Nachwuchs zeugen. Jetzt mal unabhängig von der Regel der Zwei.
                              Zuletzt geändert von Hana Soline; 08.07.2015, 06:21.
                              Pluto for Planet!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X