Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bau den Millennium Falcon - deAgostini Magazin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bau den Millennium Falcon - deAgostini Magazin

    Der Millennium Falcon Bausatz von de Agostini ist nun draußen und ich habe mir weils so günstig war die erste Ausgabe geholt.
    Schon deshalb weil ein schöner Blueprint enthalten ist und um die Teile in Augenschein zu nehmen.

    Bau den Millennium Falcon - DeAgostini

    Allem in allem ein tolles Ding die sache und der Falke wird riesig knapp 80cm lang, bewegliche Teile, beleuchtet, Wand-und/oder Tisch Montage, richtig Geil wenn man platz dafür hat...nur...

    ...nur das der ganze Spaß um die zwei Jahre dauern wird, wie bei den ganzen anderen Modellbaureihen wie Panzer, Schiffe ect. auch.

    Das Abo besagt knapp 58 Euro im Monat für 4 Ausgaben plus den bewährten Geschenke, oder 11,99Eur pro Ausgabe und es wird minimum 100 Ausgaben geben plus zusätzliche Specials im laufe der letzten Ausgaben.

    Ich finde es zu happig und zu lange, bleibe da wohl lieber erstmal bei den Eaglemoss Raumschiffen der Konkurenz

  • #2
    Dieser Falke ist die als Modellbausatz umgesetzte Neuauflage des Replica-Prop-Falken, der so 2006 rum von Master Replicas erhältlich war. Dieser war fertig museumsreif detailliert und bemalt und kostete in stark limitierter Auflage um die 1500 Dollar, die von Harrison Ford signierte Variante nochmals 500 Dollar mehr. Allerdings hatte dieses fertige Modell keine Innenausstattung zu bieten. Das Modell von Master Replicas war, bzw. der von DeAugostini ist die Kopie des originalen so genannten "32 Inch" Millennium Falcon. Beim Filmen wurde aber weitaus häufiger der so genannte 5-Footer eingesetzt, wie er größtenteils in Episode 5 zu sehen war. Dieser hat noch mehr und leicht veränderte Details, ein kürzeres Cockpit und ganz leicht nach innen zulaufende Bugkiefern.

    Mit den neuen Falcon Modell von Bandai (basiert auf dem 5-Footer, ebenso wie die CGI-Version im neuen Film)) und den mittlerweile schwierig erhältlichen Modellen von Fine Molds (basieren ebenfalls auf dem 32-Inch-Falcon) und dieser Auflage von DeAugostini hat man wohl die Gesamtauflistung der am besten detaillierten und "stimmigen" Millennium Falcons, die der Markt bisher hergibt... das ein über 80cm langes, 11 kg schweres und hochdetailliertes Modell, dass in jedem Museum eine gute Figur macht, dann so viel kostet, ist wenig verwunderlich.
    Grüße,
    Peter H

    Kommentar


    • #3
      Ich hab das auch gesehen. Allerdings sind mir solche großen Bausätze immer etwas suspekt, denn die Kosten sind schon immens, wenn man es hochrechnet. Zumal es hier sogar wöchentlich neue Bauteile geben wird. Außerdem hatte ich lange Jahre das große alte AMT Ertl Modell des Falcon bei mir rumstehen und ehrlich gesagt war mit der Trumm immer viel zu groß. Und dieses Modell hier scheint in ähnliche Dimensionen vorzustoßen. Da kann das noch so schön gestaltet sein wie es geht - ich wüsste schon alleine nicht, wo ich das Riesenteil am Ende hinstellen sollte. Und gerade vom Falcon gibt es doch Modelle wie Sand am Meer.

      Nein, ich passe hier auch.

      Kommentar


      • #4
        ...naja, "wie Sand am Meer" ist übertrieben. die meisten Ausgaben des Falcon sind wohl eher Spielzeug-mäßig schlecht detailliert und z.T auch als Spielzeug gedacht. Der AMT/Ertl hat im übrigen ca. 50cm, der DeAugostini wird ca. 80cm haben, also ein ganzes Stück größer...
        Grüße,
        Peter H

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
          ...naja, "wie Sand am Meer" ist übertrieben. die meisten Ausgaben des Falcon sind wohl eher Spielzeug-mäßig schlecht detailliert und z.T auch als Spielzeug gedacht. Der AMT/Ertl hat im übrigen ca. 50cm, der DeAugostini wird ca. 80cm haben, also ein ganzes Stück größer...
          Mag gut sein. Ich wüsste aber weiterhin nicht, wo ich bei mir so einen Trumm von Modell hinstellen sollte. Mal ganz von der Arbeitsfläche abgesehen, die so ein Modell für ca. zwei Jahre in Beschlag nehmen würde. Ich denke, das ist nur was für Star Wars Fans mit einem großen Haus, genug Geld und einem gut eingerichteten Hobbyraum, wo man das Projekt über seine lange Laufzeit hin plazieren kann.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
            Außerdem hatte ich lange Jahre das große alte AMT Ertl Modell des Falcon bei mir rumstehen und ehrlich gesagt war mit der Trumm immer viel zu groß. Und dieses Modell hier scheint in ähnliche Dimensionen vorzustoßen.
            Wenn dir der AMT/Ertl Falke schon zu groß war, dann ist das hier erst recht zu groß für dich, denn der AMT/Ertl Falke war 50cm lang, rund 33cm breit und 10cm hoch, während das Teil hier auf stolze 80cm Länge und knapp 60cm Breite kommt und zusätzlich mit 19cm fast die doppelte Höhe erreicht.
            Ich hatte den Ertl-Falken auch als Bausatz und stand vor dem ähnlichen Problem, kein geeigneten Platz zum aufstellen (die anderen Modelle waren max. 30 cm lang und schmaler, die passten in ein normales Regal), daher dann doch wieder verkauft, obwohl der Falke eines meiner Lieblingsschiffe ist (bzw die corellianischen Transporter im allgemeinen).

            Da würde ich persönlich dann doch lieber zu einem kleineren und weniger detaillierten Modell greifen vielleicht sowas wie die Airhogs Drohne im Millenium Falcon Outfit: sieht auch nicht so schlecht aus und die findet auch auf einem Schreibtisch Platz... und kann ab und zu auch eine kleine Spaßrunde im Zimmer drehen.
            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
              Wenn dir der AMT/Ertl Falke schon zu groß war, dann ist das hier erst recht zu groß für dich, denn der AMT/Ertl Falke war 50cm lang, rund 33cm breit und 10cm hoch, während das Teil hier auf stolze 80cm Länge und knapp 60cm Breite kommt und zusätzlich mit 19cm fast die doppelte Höhe erreicht.
              Ich hatte den Ertl-Falken auch als Bausatz und stand vor dem ähnlichen Problem, kein geeigneten Platz zum aufstellen (die anderen Modelle waren max. 30 cm lang und schmaler, die passten in ein normales Regal), daher dann doch wieder verkauft, obwohl der Falke eines meiner Lieblingsschiffe ist (bzw die corellianischen Transporter im allgemeinen).
              Das meine ich ja. Ich mag den Falken auch sehr gerne, aber wohin mit so einem riesigen Modell, das ja auch bewundert werden will. Auf einem normalen Schrank kann man es bei der Tiefe jedenfalls kaum abstellen, ohne des es einen erschlägt.

              Selbst der Ertl-Falke war ja in meinen Augen schon riesig. Nun gut. Ist halt was für Leute mit ausreichend Platz.

              Kommentar


              • #8
                Das Maß der Dinge in Sachen Detaillierung ist bei den kleineren Bausätzen momentan der Bandai-Millennium Falcon in 1/144, allerdings im "The Force Awakens"-Outfit:

                Star Wars 1/144 Millennium Falcon [force awakening]: Amazon.de
                Grüße,
                Peter H

                Kommentar


                • #9
                  Tja, mir ist der deAgostini Bausatz auch zu langathmig und zu groß, vielleicht was für eine Werkstatt Halle...

                  Hey der Bandai Bausatz ist da schon schöner, den kann man auch prima mit beleuchtung bauen...
                  Zuletzt geändert von Capri-Sonde; 13.01.2016, 18:48.

                  Kommentar


                  • #10
                    ...all you need to know ;-) :

                    Millennium Falcon 1:144 - Sci-fi & Real Space Reviews - Britmodeller.com
                    Grüße,
                    Peter H

                    Kommentar


                    • #11
                      Dieser Bausatz sieht ziemlich gut aus, und das fertige Modell passt auch ins Regal oder auf den Schreibtisch (24cm lang, 16 cm breit). Das werd ich mir wohl mal vormerken ^.^ Und das es die EP7 Version ist, stört mich auch nicht, die eckige Schüssel find ich persönlich sogar noch ansprechender als die alte runde *g*
                      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Diese ganzen, angeblich detailgetreuen Modellbausätze, seien es U-Boote, Schlachtschiffe, Flugzeuge, historische Gebäude oder auch eben der Rasende Falke, welche vom deAgostini Magazin angeboten werden sind finanziell gesehen eine ziemlich dreiste Abzocke.
                        End of Line

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X