Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rebels [301/302] "Steps into Shadow: Part 1/2"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rebels [301/302] "Steps into Shadow: Part 1/2"

    Ezra wird zum Lt. Commander befördert und darf erstmal eine Mission anführen, ohne Kanan. Kanan wird von einer Stimme in der Macht gerufen und stößt auf etwas sehr überraschendes. Während dessen schmiedet das Imperium Pläne die Rebellion für immer auszulöschen.
    Ich bin leider nicht sehr gut im zusammenfassen von Geschichten, aber das wäre ein grober Überblick ohne Spoiler.

    Ich muss sagen, mir hat die Folge recht gut gefallen.


    Spoiler
    Ich muss ehrlich sagen, ich hätte nicht gedacht dass der blaue Kerl aus den Trailern wirklich Thrawn ist. Ich denke da werden viele EU-Fans begeistert sein.


    Ich werde mir die Folge später auch noch auf Deutsch ansehen und dann meine Bewertung abgeben.
    „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

  • #2
    Guter Staffelauftakt, wenn auch nicht so gelungen wie "Siege of Lothal" bei Staffel 2. Schön, dass es Großadmiral Thrawn damit auch in den neuen Canon geschafft hat. Hoffe er behält etwas von seiner Genialität der Zane-Trilogie bei.

    Kanan lernt wieder zu "sehen". Schön seine Versöhnung mit Ezra, der dank des Holocrons ein paar Dark-Momente erleben darf. Seine Machtfähigkeit bei dem AT-AT zu Anfang halte ich allerdings für übertrieben. So etwas konnten die Jedi nicht einmal in der PT.

    5 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Seine Machtfähigkeit bei dem AT-AT zu Anfang halte ich allerdings für übertrieben.
      Sehe ich persönlich anders, ob PT, OT oder EU/Legends, der Gedankentrick ist weithin etabliert. Es ist nur so, dass Star Wars zumindest onscreen selten wirklich kreativ damit umgegangen ist, was sich damit anstellen lässt (im EU damit gerechtfertigt, dass derartige Gedankenmanipulation grundsätzlich eine der dunklen Seite gefährlich nahe Technik ist).
      Im Wesentlichen ist es kein Ding der Unmöglichkeit, einer anderen Person statt "Dies sind nicht die Droiden, die du suchst!", "Du wirst Credits akzeptieren!" oder "Du willst mir keine Deathsticks verkaufen! Du willst nach Hause gehen und dein Leben überdenken!" einfach "Dein Kollege ist ein Rebellenagent, erschieß ihn!" oder "Du willst deinen eigenen Blasterlauf in den Mund nehmen und abdrücken!" einzugeben.

      Und im EU gab es radikalere Fälle, wie einen Jedi-Meister, der ganze Raumschiffcrews aus Klonen auf solche Weise quasi fernsteuern konnte.

      An der Stelle war eher befremdlich, dass Ezra soviel "Arbeit" investieren musste, um den Piloten "manuell zu steuern", das wäre auch eleganter gegangen.

      Kommentar


      • #4
        Kommt nicht an den Auftakt von Staffel 2 "Siege of Lothal" ran.

        Besonders gut fande ich Thrawn (kenne weder EU noch die Bücher) und das Machtwesen Bendu.
        5 von 6 Sternen.

        Kommentar


        • #5
          Fand den Auftakt auchgut, mir kam Ezra aber zu schnell von der dunklen Seite los. Ob es da noch ein Nachspiel gibt??

          Kommentar

          Lädt...
          X