Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rebels [103] "Gefährliche Ware" / "Droids in Distress"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rebels [103] "Gefährliche Ware" / "Droids in Distress"

    Da den Rebellen das Geld ausgeht, entschließen sie sich dazu, einen weiteren Auftrag von Vizago anzunehmen. Sie fliegen nach Garell, um dort Kisten mit illegalen Waffen zu stehlen und an ihn auszuliefern. Als Zeb jedoch bemerkt, dass es sich bei den Waffen um T-7-Ionen Disruptoren handelt, mit denen das Imperium sein Volk von seinem Heimatplaneten vertrieben und fast ausgelöscht hat, versucht er, Kanan von dem Handel abzuhalten.
    Klar ist das Wiedersehen mit R2D2 und C3PO sowie Senator Organa schön, aber es ist schon etwas seltsam, dass man bereits bei der ersten regulären Folge nach dem Pilotfilm auf die altbekannten Film-Charaktere zurückgreifen muss. Scheint nicht als habe man DAS Vertrauen in die eigenen Charaktere.

    Trotzdem find ich die Folge nett, weutaus besser als viele Droiden-Folgen bei TCW. Auch war es schön mal etwas mehr über Zebs Rasse herauszufinden. Und Ezras ständiges Maulen, wann denn nun das Jedi-Training anfing war ebenfalls recht lustig.

    Alles in allem gute Unterhaltung
    4 Sterne!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    83.33%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    16.67%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Die erste reguläre Folge nach dem Pilotfilm zeigt und wohl in etwa den typischen Arbeitsalltag der Rebels-Crew. Zwielichtige Typen vom Imperium bestehlen und das Zeug an ebenso zwielichtige Typen weiterverkaufen, um das Schiff am laufen zu halten und den Widerstand zu unterstützen, wobei am in eine Menge Ärger gerät.

    Ich finde es nur etwas schade, dass man schon in der 3. Episode gleich R2D2, C3PO und Senator Organa auftreten lässt. Das waren mit doch etwas zu viele "Promi-Auftritte", vor allem so früh in der Serie. Als Kenner findet man es natürlich schon befremdlich, dass die beiden Droiden in den Diensten des Imperiums stehen bis sich herausstellt, dass die eigentlich für Senator Organa spionieren. 3PO muss da ja enorme Nervenstärke bewiesen haben, dass er das so durchzieht. Mich würde nur interessieren, warum die beiden jetzt wieder in den Diensten Organas stehen, wo er die beiden doch schon am Ende von Episode III an Captain Antilles weitergegeben hat. Insgesamt aber interessant zu sehen, dass Organa die Rebels-Truppe im Auge behalten will.

    Die Action ist in der Folge insgesamt auch wieder deutlich mit dabei, wobei es hier doch schon härter zugeht als noch in Clone Wars. Der Sturmtruppenverbrauch ist in jedem Fall hoch, wobei es hier schon etwas nachdenklich stimmt, dass diese genauso verheizt werden wie die Kampfdroiden in Clone Wars - immerhin sind es ja nicht mal mehr Klone sondern echte Menschen.

    Dennoch eine solide Episode, der ich 4/6 Sternen vergebe.

    Kommentar

    Lädt...
    X