Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [202] "Schicksalhafte Ladung" / "Cargo of Doom"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Clone Wars [202] "Schicksalhafte Ladung" / "Cargo of Doom"

    Cad Bane hat den Jedi Bolla Ropal gefangen genommen um ihn zu zwingen das Jedi Holocron zu öffnen das er aus den Jedi Archiven entwedet hat. Anakin und Ahsoka versuchen das Jedi Holocron zurück zu bekommen und Bolla Ropal zu retten.

    WTF! Das soll ne Kinderserie sein? Gleich zu Beginn wird Bolla Ropal ZU TODE GEFOLTERT. Ein paar Minuten später darf Bane bei Ashoka einen auf Jack Bauer machen. Wäre das keine Animationsserie könnte ich mir direkt ein FSK16 vorstellen.

    Die Folge ist eindeutig nicht nur die härteste TCW-Folge bisher, sondern auch die düsterste. Mir persönlich gefällt dieser neue Touch von Staffel 2 weitaus besser als die bunte Abenteuerreise, welche die erste darstellte. Kann ruhig so weitergehen.

    Schon wieder ein Sieg für die KUS. Langsam aber sicher holen sie beim Punkte-Rennen etwas auf:
    5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    11.11%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    77.78%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    11.11%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von -Matze-; 09.11.2009, 11:33.

  • #2
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    WTF! Das soll ne Kinderserie sein? Gleich zu Beginn wird Bolla Ropal ZU TODE GEFOLTERT.
    Das hat mich auch etwas erschreckt, wird ohne zu zögern sofort eliminiert. Der Druide wird gleich zusammen gestaucht weil er eine Warnung aussprach, dass der "arme" Jedi das Zeitliche segnen wird wenn er mehr Saft gibt.

    Schon wieder ein Sieg für die KUS. Langsam aber sicher holen sie beim Punkte-Rennen etwas auf
    Das finde ich gut, so wird die Geschichte etwas realistischer. In Staffel 1 haben nur die Jedi`s und die Klon Truppen Siege eingefahren.

    Kann ruhig so weitergehen.
    Bin auch der Meinung dass sie so auf den Richtigen Kurs sind. Da ich noch nicht weiß was noch auf uns zukommt 5 Sterne von mir, war aber schon verdammt nahe an der maximalen Punktzahl dran.
    „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

    Kommentar


    • #3
      Ein echt klasse Folge , mir gefällt der neue Style, wenn es denn einen gibt, man muss ja auch betonen das einem die Charaktere etwas erwachsener vorkommen, besonders Ashoka wirkt nicht mehr so kindlich naiv. das die KUS mal wieder aufhollen, in Sachen Erfolge, finde ich nur richtig schließlich wirkte das in der ersten Staffel schon fast etwas unglaubwürdig, wobei mir Bane als Gegner auch deutlich besser gefällt als General Grievous, der mir als Agressor schon fast vom Charakter zu flach wirkte. die Lösungsvorschläge von Anakin, wie man die Schiffe der KUS angreifen sollte, fand ich auch gut in die Story eingebaut.


      deshalb gibts von mir auch ***** Sterne.

      Kommentar


      • #4
        Bin durch zufall gestern mal reingestolpert. War dieser eine Klon mit dem verletzten Arm zum Schluss eventuell der komische Kopfgeldjäger? Wäre ja komisch wenn er durch Redshirt besiegt worden wäre und Anakin konnte ihn ja auch irgendwie noch spüren.

        Wie bereits gesagt, ich habe fast nie dieser Serie gesehen. Gibt es Folgen in denen man nicht Anakin und das dumme Padawankind sehen muss, sondern, Yoda, ObiWan oder auch Windu?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Wie bereits gesagt, ich habe fast nie dieser Serie gesehen. Gibt es Folgen in denen man nicht Anakin und das dumme Padawankind sehen muss, sondern, Yoda, ObiWan oder auch Windu?
          Ich erinnere mich da an die erste Clone Wars Folge, in der kam hauptsächlich Yoda vor.
          Zu dem angeschossenen Klon,ich bin mir da ziemlich sicher das es Cad Bane war,das Verhalten war einfach zu offensichtlich.

          Kommentar


          • #6
            Gibt es Folgen in denen man nicht Anakin und das dumme Padawankind sehen muss, sondern, Yoda, ObiWan oder auch Windu?
            Eher weniger. Bis auf die erste und die Folgen gegen Ende der ersten Staffel auf Ryloth fällt mir da jetzt keine ein. Aber die beiden sind ja auch der Mittelpunkt der Serie, kann man nichts machen^^

            War dieser eine Klon mit dem verletzten Arm zum Schluss eventuell der komische Kopfgeldjäger? Wäre ja komisch wenn er durch Redshirt besiegt worden wäre und Anakin konnte ihn ja auch irgendwie noch spüren.
            "Der frühe Vogel fängt den Wurm aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Lord Seth Beitrag anzeigen
              Eher weniger. Bis auf die erste und die Folgen gegen Ende der ersten Staffel auf Ryloth fällt mir da jetzt keine ein.
              Viele prominente Jedi haben in der ersten Staffel Episodenhauptrollen (tlw. mit Soloauftritten).
              Hier mal eine Aufstellung der wichtigsten Handlungsträger der einzelnen Folgen:

              [101] "Der Hinterhalt" = Yoda + Klone, Ventress
              [102] "Der Angriff der Malevolence" = Plo Koon + Klone (unterstützend Anakin u. Ahsoka).
              [103] "Der Schatten der Malevolence" = Anakin u. Ahsoka (unterstützend Plo Koon)
              [104] "Die Zerstörung der Malevolence" = Anakin u. Obi Wan, Padme, Grievous (inkl. Lichtschwertduell mit Obi Wan)
              [105] "Rekruten" = Klone angeführt von Rex und Cody
              [106] "Der Fall eines Droiden" = Anakin u Ahsoka
              [107] "Kampf der Droiden" = Anakin u. Ahsoka, R2, Grievous (inkl. Lichtschwert"duell" mit Ahsoka)
              [108] "Superheftig Jedi" = Padme, Jar Jar Binks, Nute Gunray
              [109] "Im Mantel der Dunkelheit" = Luminara, Ahsoka (ohne Anakin), Ventress (inkl Lichtschwertkämpfe in allen denkbaren Kombinationen) : "Ventress Folge"
              [110] "In den Fängen von Grievous" = Kit Fisto mit Einsatztruppe, Grievous (inkl. Lichtschwertkämpfe) : "Grievous Folge"
              [111] "Die Ergreifung des Count" = Anakin u. Obi Wan (minimale Unterstützung durch Ahsoka), Count Dooku
              [112] "Der Freikauf" = Anakin u. Obi Wan u Dooku (ein wunderbares Trio), Jar Jar Binks
              [113] "Die Bruchlandung" / "Jedi Crash" = Ayala Secura u. Ahsoka, Anakin (allerdings überwiegend außer Gefecht gesetzt)
              [114] "Die Verteidiger des Friedens" = Ayala, Ahsoka, Anakin (zu gleichen Anteilen)
              [115] "Der Übergriff" = Anakin u. Obi Wan (ohne Ahsoka)
              [116] "Der unsichtbare Feind" = Anakin u. Obi Wan (ohne Ahsoka), Ventress (inkl. Lichtschwertkampf), : Prequel zum Film mit besonderer Schwerpunktsetzung auf Rex u. Cody.
              [117] "Das Virus" = Padme, Jar Jar, Anakin, Obi Wan, Ahsoka
              [118] "Das Geheimnis der Monde" = Anakin u. Obi Wan (Handlungsort 1) + Padme, Ahsoka, Jar Jar (Handlungsort 2)
              [119] "Sturm über Ryloth" = Anakin u. Ahsoka
              [120] "Die Unschuldigen von Ryloth" = Obi Wan + Klone
              [121] "Freiheit für Ryloth" = Mace Windu
              [122] "Das Geiseldrama" = Anakin (ohne Ahsoka), Padme, Cad Bane

              Somit sind es also 7 Folgen ohne Anakin, 11 Folgen ohne Ahsoka und in 6 Folgen tritt keiner der Beiden auf (bzw. hat keine relevante Rolle).
              Man kann die Mischung in der ersten Staffel also als sehr gelungen bezeichnen (für mich persönlich könnte es durchaus ein paar Folgen mehr mit Ahsoka geben, aber das ist Geschmacksache) und für eine Serie, die schwerpunktmäßig Kinder ansprechen soll, ist sie sogar ziemlich mutig.

              Kommentar


              • #8
                Ich fand diese Folge wirklich gut. Cad Bane ist wirklich ein toller Gegner, der hoffentlich noch das ein oder andere Mal sein Unwesen treiben wird. Allerdings muss ich doch sagen das ich Ashoka immer weniger mag. Ich hätte nicht gedacht das sie so blindlings in eine wirklich nicht zu übersehende Falle rennt. Das hätte sogar ein Blinder mit Krückstock sehen müssen.
                Ansonsten waren die Droiden mal wieder Strohdoof und komisch, was mich ab und zu zum lachen brachte.

                ***** Sterne für diese Folge.
                Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                Kommentar


                • #9
                  Die Folge beginnt ein gutes Stück nach dem Ende der letzten Folge und schließt so relativ locker an.
                  Immerhin sieht man in der Nachrichtenzusammenfassung, wie Bola Ropal gefangengenommen wird, aber speziell nach Obi Wans vollmundiger Ankündigung in der letzten Folge, dass er Bane finden würde, wenn er noch auf Coruscant wäre sowie Banes Wunsch nach einen gut ausgestatteten Raumjäger, frage ich mich doch, ob es da Handlung gibt, die in einen anderen Medium erzählt wird/werden sollte.
                  Ansonsten ist es ja seit "ANH" typisch für "Star Wars", dass man auf eine Einleitung verzichtet und sofort in die Handlung springt.

                  Die Benachrichtigung für Anakin vom Planeten hat mir auch gut gefallen.
                  Herrlich wie der Klon Meldung macht und sich dann plötzlich ein Droide an seinen Blaster hängt, der dann jedoch nochmal abgeschüttelt werden kann und anschließend mutmaßlich niedergeschossen wird. Leider endet es ja auch für den Klon schlecht.

                  Die Raumschlacht war mal wieder spitze und Anakins Sternenzerstörer wirkte mal so richtig schön mächtig, so wie man heute die gegnerischen Fregatten zusammengeschossen hat.
                  Wie der Venator die Fregatte von Bane verfolgt und den Hyperraumantrieb lahmlegt wußte auch zu gefallen und hat sehr schön an "ANH" erinnert.

                  Cad Bane als Kommandant der Separatisten-Flotte bzw. seiner Fregatte hat mich gestört. Bane ist Kopfgeldjäger! Sorry, aber Kopfgeldjäger sollten meiner Meinung nach keine Großkampschiffe befehligen, das paßt einfach nicht so richtig. Ein schöner Taktik-Droide hätte niemanden weh getan.
                  Allerdings finde ich es cool, wie Bane zu Beginn der Folge auf seinen Kommandostuhl sitzt und sein „Wer auch immer dieses Schiff befehligt, er muß sehr verwegen sein.“ – Kommentar war auch gut, - ich liebe es wenn auf diese ehrfürchtige Weise von Anakin gesprochen wird.

                  Das minimalistische Design der Fregatten-Brücke gefällt mir noch immer, aber diesmal fiel mir besonders der ziemlich große Bildschirm auf der "Star Trek"-mäßig das verfolgende Schiff zeigte.
                  Für "Star Wars" sind solche Bildschirme ja eigentlich doch eher ungewöhnlich, - die Ringschiffe der Handelsföderation hatten zwar auch noch einen, aber der wurde in den Filmen ja nur zur Kommunikation eingesetzt.

                  Der Aufbau der Enter-Problematik war nicht wirklich gelungen.
                  Es wird ja wohl möglich sein von einen Mulitfunktions-Sternenzerstörer aus in irgendeiner Weise eine Fregatte zu kapern.
                  Und auch wenn man keine speziellen Schiffe (die Twilight könnte man ja eventuell schon nehmen) hätte, könnte man immer noch die Kanonenboote einsetzen, die wie man m.E. letzte Folge gesehen hat ja durchaus weltraumtauglich sind.
                  Und der Vollständigkeit halber sei auch noch erwähnt, dass man die Klone auch direkt mit Raketenrucksackzubehör übersetzen könnte, - auch das hat man m.E. bereits gesehen.

                  Aber gut die Folge konstruiert sich eben zu dem Einsatz der Kampfläufer hin, akzeptieren wir es so, denn es war ja wirklich cool und nach Anakins grandiosen Sieg bei Bothawui wieder ein echter „Und listenreich im Krieg“ – Moment.
                  Mir gefällt Anakins unkonventionelle Art die Dinge anzugehen und ich hoffe, dass man da noch vieles zu sehen bekommen wird.

                  Die Behandlung und die Folter von Bola Ropal war ja ziemlich brutal und der Jedi ging sogar dabei drauf, - übel.
                  Ich bin nicht der Meinung, dass Cad Bane einen Fehler gemacht hat, - er hat eben alles auf eine Karte gesetzt in der Annahme, dass der Jedi einknicken würde, wenn die Schmerzen zu stark würden, aber der lästige Jedi hat ihm diesen Gefallen halt nicht getan.
                  Gut hat mir der besorgte Kampfdroide gefallen, der sich dann die Frage einfängt ob er ein Medi-Droide sei.
                  Bola Ropals Modell hat mir nicht wirklich gefallen, - naja typischer Rodianer halt.

                  Wie gesagt, der Kampf mit den Kampfläufern auf der Hülle der Fregatte ist einfach cool.
                  Besonders interessant sah es aus wie der mittlere Kampfläufer den Höhenunterschied vom Vorderteil zum Mittelteil bewältigt hat, - so beweglich hat man diese Kampfläufer zuvor glaub ich noch nicht wirklich gesehen.

                  Die Raumanzüge von Anakin und Ahsoka haben mir gut gefallen.
                  Ich frage mich ob Anakin auch so einen Anzug wie Ahsoka unter seiner normalen Kleidung hatte, oder ob seine Kleidung generell dafür geeignet ist sich im Weltraum aufzuhalten. In jedem Fall nehme ich Anakins unverändertes Erscheinungsbild als nette Anspielung auf die (ursprünglich geplante) Fähigkeit Vaders sich in seinem Anzug (von dem Anakins cooles "TCW"-Outfit ja nicht mehr so weit entfernt ist) im Weltraum bewegen zu können.
                  Die Glaskugeln für die Köpfe passen gut zum in der PT immer wieder verwendeten Retro-Design.

                  Kritisieren muß ich in dieser Folge Admiral Yularen, der ständig am Nörgeln war.
                  Yularen hat dabei nicht nur Kritik geübt, sondern war in meinen Augen gossenfrech gegenüber Anakin. Für einen Admiral war das imo kein angemessenes Verhalten.
                  Ich erinnere mich nicht, dass Yularen sich in der ersten Staffel v.a in dieser Intensität jemals so verhalten hätte, insb. war für mich nicht festzustellen, dass er ein Problem mit unkonventionellen Methoden und gewagten Einsätzen im allgemeinen und mit Anakin im speziellen hätte.

                  Sollte dieser Typ sich jetzt häufiger so benehmen, würde ich ihn an Anakins Stelle mal fragen wer er ist und was er mit Admiral Yularen gemacht hat.

                  Und wenn Yularen sich so benimmt, sollte er darauf achten, dass sein eigenes Verhalten fehlerlos ist.
                  Sein Auftauchen im Hangar mit dem Kommentar, er wolle mal sehen ob er sich nützlich machen kann, läßt einem die Kinnlade runterklappen.
                  Der Platz des befehlshabenden Offiziers ist einer Kampfsituation ja wohl auf der Brücke des Schiffs. Mir ist es völlig unverständlich, wie ein Admiral auf die Idee kommen kann diesen Posten zu verlassen und nachzusehen ob er sich im Hangar nützlich machen kann (wo Rex natürlich alles unter Kontrolle hat)......ist das vielleicht schon der früh einsetzende imperiale Schwachsinn?
                  Wäre bestimmt „spaßig“ gewesen, wenn plötzlich weitere separatistische Schiffe eingetroffen wären und sich der Admiral erstmal auf den minutenlangen Weg zur Brücke hätte machen können.

                  Über das Wiedersehen mit Nute Gunray habe ich mich gefreut, aber je länger ich mir das Gespräch mit Bane angehört habe, desto merkwürdiger kam es mir vor.
                  Nute Gunray will doch sicherlich nicht wirklich mit Darth Sidious über einen finanziellen Ausgleich für seine verlorene Flotte diskutieren, oder?
                  Naja, ich nehme es mal so, dass Gunray sich gegenüber Bane einfach wichtig machen wollte.....was vielleicht auch nicht die beste Idee ist.
                  Allerdings gefällt mir die miese Zecke am Ende, als sie Bane verspricht ein Schiff zur Rettung zu schicken, wenn er die Daten übermittelt......wer’s glaubt wird selig.

                  Gestört hat mich die Synchro von Nute Gunray; nicht nur dass ihm sein französischer Akzent fehlt, nein er ist es noch nichtmal selbst.
                  Das dies nun gerade passiert nachdem es für die letzte Folge noch Lob für die richtige Sprecherin von Jocasta Nu gab, ist sehr schade.
                  Andererseits kann so etwas auch mal passieren (die Serie kommt ja auch sehr aktuell zu uns) und vielleicht hat es terminlich eben diesmal beim Sprecher nicht gepaßt.....es ist schon schade, aber man sollte sich jetzt auch nicht zu sehr künstlich aufregen.....immerhin haben wir ja im Gegensatz zu den amerikanischen Fans grundsätzlich die Original-Sprecher.

                  Sidious' „öffentliches“ Wirken war schon in der letzten Folge ein Kritikpunkt für mich und erreicht hier einen neuen Höhepunkt indem er Bane gegenüber eine Verbindung zwischen sich und den Separatisten herstellt.
                  Es gab auch mal Zeiten wo einer seiner wichtigsten Agenten glaubte als Assistent das Büro des Kanzlers Palpatine infiltriert zu haben und jetzt schafft Sidious hier überall Beweise und Verbindungen, die sich irgendwann sicherlich auch mal zurückverfolgen ließen.
                  Ich finde Sidious sollte sich zurückhalten, damit er für die Jedi und die Bewohner der Gffa ein Mysterium bleibt. Schließlich äußert er m.E. am Ende des Krieges ja auch den Verdacht, dass Sidious möglicherweise nur eine Erfindung der Jedi sei.
                  Also in Zukunft bitte: Vornehme Zurückhaltung!

                  Der Droidenhumor der Folge war mal wieder sehr gut:
                  Droide 1: „Verteidigen wir die Brücke alleine?“
                  Droide 2: „Gegen die Jedi?...Ich hasse meinen Job.“
                  ....
                  Droide: „Ich bin nicht der Commander.....Jetzt, bin ich wohl der Commander.“

                  Wie Anakins Trupp die Brücke stürmt war beste Klon – Action und besonders Rex dem die Kamera mal wieder dicht hinter seiner Schulter folgte wirkte wieder extrem cool.
                  Ich finde es wirklich gut, dass die Klon- bzw. Sturmtruppen durch neuere Produkte wie "TCW" und einer Reihe von Romanen (insb. "Treueschwur") endlich zu der ihnen gebührenden Ehre kommen, die ihnen in der OT abgesehen von 1 ½ Szenen vorenthalten wurde.

                  Naja, einen Gag erlaubt sich die Folge hier ja auch:
                  Ahsoka duckt sich gerade noch vorm Rohr und Rex läuft dann voll dagegen.....aber egal, war lustig und einen coolen Typen wie Rex kann so etwas nicht beschädigen.

                  Der Kampf im Geschützraum war ein wahrer Augenschmaus, - vor allem nachdem Bane die Schwerkraft abgeschaltet hat.
                  Besonders Anakins Kampfbewegungen in der Schwerelosigkeit waren extrem cool, aber auch die Klone konnten voll überzeugen (v.a der an der Decke).
                  Dass Bane einem der Klone glatt den Kopf von den Schultern schießt war schon ein bißchen sehr brutal.
                  Wenn die Kamera weit genug weg war, konnte man wieder richtig schön vergessen, dass es sich nur um eine Animationsserie handelt....wie gesagt visuell ist diese Szene ganz großes Kino.
                  Die umherfliegende Patrone wirkte v.a durch die gelungene Musikuntermalung sehr bedrohlich.
                  Als Anakin nach dem Holocron greift und R2 die Schwerkraft wieder einschaltet ist das ein sehr schöner "Matrix" – Zeitlupeneffekt.

                  Cad Banes „Falle“ für Ahsoka fand ich nicht so toll, wie er das behauptet.....denn wir wollen eins nicht vergessen, er hat den Kampf verloren und alles war kurz davor schief zu gehen. Im übrigen wäre Anakin auch direkt hinter den beiden gewesen, wenn der stolpernde Kampfdroide nicht doch noch eine Explosion ausgelöst hätte.
                  Den Kampf fand ich übrigens überaus gelungen, wenig Lichtschwertaction, wenig Akrobatik aber dafür ziemlich brutal.

                  Nur durch Ahsokas Siegessicherheit und Unachtsamkeit und Banes Hinterhältigkeit wendet sich das Blatt dann nochmal.
                  Beides paßt zu den beiden Charakteren, aber wenn ich ehrlich bin hätte ich es auch gut gefunden, wenn es Ahsoka einfach gelungen wäre Bane festzunehmen, dann wäre er ins Gefängnis gekommen und wäre für einige Folgen sicher ausgeschaltet gewesen.

                  Nicht falsch verstehen: Ich finde, dass Bane sehr cool ist, aber diese Coolness bleibt m.E. nur erhalten wenn er nicht übermäßig häufig eingesetzt wird und diese Gefahr besteht nach drei Bane – Folgen am Stück meiner Meinung nach.
                  Ich hoffe auf jeden Fall, dass sich Bane in Kürze mal ne Auszeit nimmt und man mal wieder was von Dooku, Ventress und Grievous sieht.

                  Banes Umgang mit Ahsoka war sehr demütigend und sie hat mir dabei sehr leid getan.
                  Bane hat ihr ja sogar die Padawan - Kette geklaut.

                  Wie Anakin mit aktivierten Lichtschwert auf die drei Droiden zugeht war extrem cool, genauso wie die darauf folgende Inszenierung der weiteren Ereignisse.
                  Ich mag einfach diesen Animé Stil (der ja auch im "TCW"-Film schon zur Anwendung kam), wenn man nicht sieht was der coole dunkle Ritter wirklich tut sondern man nur die Auswirkungen sieht oder hört.
                  Die Komik der Droiden war wieder zu genial:
                  Droide 1: „Also bitte, wir sind zu Dritt und er ist ganz alleine!“
                  Droide 2: „Das hat leider nichts zu sagen.“
                  Doride 3: „Sir, ein Jedi ist auf den Weg zu ihnen, er sieht sehr schlecht gelaunt aus.“
                  Droiden: „Ähhhhhhhhhhhhhhhh!!“
                  Ich frage mich ob die Kampfdroiden immer wieder repariert und neu zusammengesetzt werden und so Veteranen entstehen, die schon mehrmals zerteilt wurden, - der Dialog klingt ein wenig danach.
                  Auf jeden Fall ist das eine meiner absoluten "TCW" – Lieblingsszenen.

                  Banes Drohung Ahsoka durch die Schleuse nach draußen zu befördern war natürlich fies, aber zum Glück kann man sich auf Anakin in so einer Situation verlassen.
                  Anakin kooperiert erstmal um eine Chance zu haben Ahsoka zu retten und das macht ihn mir einfach viel sympathischer als einige Jedi-Dreckskerle die Ahsoka hier hätten sterben lassen (oder zumindest behaupten, dass sie es tun würden).

                  Ich frage mich was notwendig ist um ein Jedi-Holocron zu öffnen.
                  Nur der Einsatz der Macht scheint es hier nicht zu sein (dann könnten ja auch Sidious oder Dooku das Holocron öffnen); ob das Holocron scannt ob man ein übler Finsterling ist?
                  Wenn ja würde mir Dooku in seiner Jedizeit ja etwas leid tun.....der Arme hätte nie ein Holocron öffnen können.

                  Anakins Einsatz mit den zwei Lichtschwertern paßte zu ihm und sah mal wieder extrem cool aus.
                  Bane kann leider mit dem Holocron entkommen, aber immerhin gelingt es Anakin Ahsoka zu retten.

                  Gut gefällt mir auch, dass Ahsoka Anakin davon abhält die zu diesem Zeitpunkt nur noch unsinnige Verfolgung Banes fortzusetzen, - ein weiteres Beispiel für den positiven Einfluß, den Ahsoka auf Anakin ausüben kann.

                  Banes Flucht (eindeutig an der veränderten Stimme des einsteigenden „Klons“ und Anakins Feststellung, dass er Bane noch spüren könne, zu erkennen) finde ich nicht so gelungen.
                  Der Typ hat zwei Klone getötet (auch nicht so leicht) und dann noch Zeit gehabt sich eine komplette Rüstung überzuziehen (wie lange dauert das?)?
                  Davon abgesehen dürfte einem schlanken, hochgewachsenen Bane die Rüstung der stämmigen Klone überhaupt nicht vernünftig passen, aber dass es schwerlich Sturmtruppenrüstungen für „Gartenzwerge“ wie Luke Skywalker gibt (die glücklicherweise in Form eines Wachpostens vorm Falken auch noch direkt verfügbar ist), hat ja schon in "ANH" nicht gestört....

                  Banes Ausstieg als falscher Klon an Bord eines Sternenzerstörers verspricht auf jeden Fall eine direkte Fortsetzung der Story....und leider auch die vierte Cad Bane – Episode in Folge.

                  Fazit:
                  Da waren jetzt doch eine Menge Kritikpunkte in meinen Text enthalten, aber diese Kritik kann dem tollen Gesamteindruck dieser überaus unterhaltsamen Folge nichts anhaben. Vor allem hat mir gefallen, dass die Folge ein wahrer Augenschmaus war: Von der Raumschlacht zu Beginn über das Entern bis hin zum Kampf in der Geschützstellung und die Auseinandersetzung mit Bane.
                  Diese Folge gefällt mir sogar noch etwas besser als der Auftakt der zweiten Staffel, es gibt 5 Sterne.

                  ** ***

                  Kommentar


                  • #10
                    Von mir gibt es vier Sterne * * * * für diese Folge. Cad Bane spielt hier auf einem Schiff, das dem Untergang geweiht ist, sein skrupelloses schmutziges Spiel gegen Anakin und Ahsoka. Interessant ist, dass er sich recht gut gegen die Jedi behaupten kann. Insgesamt ist die Folge sehr düster, aber es gibt auch noch ein bisschen Humor durch die Roger-Roger-Droiden.
                    Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                    Anakin kooperiert erstmal um eine Chance zu haben Ahsoka zu retten und das macht ihn mir einfach viel sympathischer als einige Jedi-Dreckskerle die Ahsoka hier hätten sterben lassen (oder zumindest behaupten, dass sie es tun würden).
                    Allgemein scheinen dir die Jedi nicht besonders sympathisch zu sein. Möglicherweise wird es am Ende von TCW eine Szene geben, in der Ahsoka stirbt und Anakin dem Jedi-Rat die Schuld dafür gibt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von irony Beitrag anzeigen
                      Allgemein scheinen dir die Jedi nicht besonders sympathisch zu sein.
                      Richtig, mir ist der alte Orden in seiner Gesamtheit mit seinem weltfremdem vor Jahrhunderten erstarrten Regelwerk und dem fragwürdigen Umgang mit "Familienmitgliedern" zutiefst unsympathisch.

                      Ich glaube auch nicht, dass der alte Orden jemals dafür konstruiert war sympathisch gefunden zu werden.
                      Dies zeigt sich allein schon in Episode I durch die Figur Qui Gon.
                      Allein schon durch die kraftvoll charmante Präsenz von Liam Neeson wirkt er ungeheuer sympathisch und scheint all das was das Jeditum auszeichnen sollte in seiner Person zu vereinen, v.a aber Wärme und Menschlichkeit.
                      Der Orden ist im Kontrast dazu kalt und unmenschlich.

                      Möglicherweise wird es am Ende von TCW eine Szene geben, in der Ahsoka stirbt und Anakin dem Jedi-Rat die Schuld dafür gibt.
                      Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass Ahsoka sowohl TCW als auch Order 66 überleben wird, das gebietet in meinen Augen schon die wirtschaftliche Vernunft.

                      Bevorzugen würde ich es wenn Darth Sidious (man sieht vor allem in den ersten beiden Staffeln mehrere Male, dass sie ihm in Bezug auf Anakin im Weg rumsteht) dem Jedi-Rat den Floh ins Ohr setzt, Anakin seine Schülerin zu entziehen.
                      Das wäre ein klassischer Schachzug seitens Sidious und der Jedi-Rat würde v.a in Anakins Augen schön schlecht dastehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Auch bei meinem Rerun gibt es hier von mir vier Sterne * * * * für die spannende und dramatische Folge.
                        Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                        Nur durch Ahsokas Siegessicherheit und Unachtsamkeit und Banes Hinterhältigkeit wendet sich das Blatt dann nochmal.
                        Das ist typisch für die Jedi, die sich Normalsterblichen unglaublich überlegen fühlen. In der Folge konnte man auch mehrfach sehen, dass ein einfacher Laserblaster einen Lichtschwert überlegen gewesen wäre. Anakin war einige Male zu weit von Bane entfernt, um ihn zu erwischen, aber mit einem gut gezielten Schuss wäre es kein Problem gewesen.

                        Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                        Bevorzugen würde ich es wenn Darth Sidious (man sieht vor allem in den ersten beiden Staffeln mehrere Male, dass sie ihm in Bezug auf Anakin im Weg rumsteht) dem Jedi-Rat den Floh ins Ohr setzt, Anakin seine Schülerin zu entziehen.
                        Die vierte Staffel kenne ich noch nicht, aber das wäre interessant. Müsste Ahsoka nicht aber auch so irgendwann selbständig werden? Wie lange dauert die Padawan-Zeit im Allgemeinen?

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X