Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [406] "Zwischen den Welten" / "Nomad Droids"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Clone Wars [406] "Zwischen den Welten" / "Nomad Droids"

    Das seltsame Abenteuer von C-3PO und R2-D2 geht weiter. Nachdem sie einem Separatistenangriff in einem Y-Flügler entkommen konnten, besuchen die Droiden die Welt der Patititen, den seltsamen Planeten Balnab und ein Piratenkriegsschiff, in dem sie gezwungen werden, an einem Gladiatorenkampf in der Arena teilzunehmen.
    Nach 3 Gungan-Folgen nun die zweite Droiden-Folge hintereinander.

    Der Beginn ist ne schöne Hommage an EP4. Wieder sind R2 und 3PO in einem Korridor zu nem angegriffenen Schiff. Wieder müssen die beiden fliehen.

    Damit beginnt deren Odysee. Leider war diese eindeutig schon zu viel des Guten. Erst die Winzlinge welche wie aus Gullivers Reisen erscheinen, denen sie "Demokratie" lehren bis hin zu den Droiden-Gladiatoren-Kämpfen und die Separatisten die sie für Piraten halten. Einfach eine Aneinenderreihen von diversen Mini-Episoden ohne einen ersichtlichen Spannungsbogen dazwischen.

    Dazu kommt, dass ich Droiden-Folgen (wie die ersten 20 Minuten von "Krieg der Sterne" oder "Wall-E") allgemein eher weniger mag. Sprich die 22 Minuten für die Folge halte ich für vergeudet.

    HOFFENTLICH gibt es bald ne Quali-Steigerung. Gegen Staffel 4 war ja die erste Staffelhälfte von 3 (wo ich dann für Monate aufgehört habe die Serie zu verfolgen) Gold:

    1 Stern!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    20.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    40.00%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    20.00%
    1

  • #2
    Ja die Folge war wirklich nicht gut.

    Vor allem die wichtigen Sachen wurden nicht gezeigt.

    Wie Grievous auf den Kreuzer gekommen ist und wieder weg.

    Wie er die Jedi Meisterin gefangengenommen hat.

    Wie die Befreit wurde

    Und wie Grievous geflohen ist


    Jetzt gibts ne zwei Wochen Pause - hoffentlich gibt es danach was besseres.

    Kommentar


    • #3
      Schon wieder dieser Droiden-Schwachsinn.
      R2D2 und C3PO funktionieren als Beiwerk zu den großen Charakteren des SW-Universums und sie können keine Haupthandlung tragen.
      Ich frage mich warum bei dem so angeblich großen Universum zu 99% immer Grevious and Ort und Stelle ist, wenn was passiert.
      Genau so frage ich mich, warum er Jedi-Kämpfer überhaupt gefangen nimmt, sodass sie dann wenig später wieder befreit werden können.

      Wegen den kurzen guten Action-Szenen gibt es diesmal immerhin 2 Sterne.

      Staffel 4 ist echt ein Witz bisher...

      Kommentar


      • #4
        So schlecht fand ich die Folge nicht, in der es mit einer witzigen Anspielung auf Gullivers Reisen begann und dann mit einer Anspielung auf Wizard of Oz weiterging. Im letzten Drittel der Folge das Piratenschiff und wieder der Bogen zurück an den Anfang. Das brachte immerhin Abwechslung und war für eine Droidenflolge ganz nett, so dass ich drei Sterne * * * mit aufsteigender Tendenz für eine unterhaltsame Folge gebe.

        Dass manches, wie die Flucht von Grievous, im Off geschehen ist, ist nicht weiter schlimm, denn das war in dieser Folge auch gar nicht wichtig. Es geht um die zwei bereits aus Episode IV bekannten Droiden, die als mehr oder weniger Unbeteiligte am Krieg wie Dick und Doof von einer Situation in die nächste stolpern.

        Kommentar

        Lädt...
        X