Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [411] "Sklaverei" / "Kidnapped"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Clone Wars [411] "Sklaverei" / "Kidnapped"

    Zygerrianische Sklavenfänger sind für das plötzliche Verschwinden einer ganzen Kolonie auf dem Planeten Kiros verantwortlich. Während Anakin und Ahsoka damit beschäftigt, die von den Zygerrianern hinterlassenen Bomben zu entschärfen, muss Obi-Wan gegen ihren beeindruckenden Anführer bestehen.
    Positiv muss ich mal das Design und die Musik der Folge hervorheben. Beides war vor allem in den ersten rund 5 Minuten mit der Ankunft und den Truppenaufmärschen ganz "großes Kino". Ansonsten gibt es nicht wirklich etwas pber die Folge zu sagen. TSCHINGBOOOM halt. Obi lässt sich vermöbeln, während Anakin und Ashoka mit ihren Suiperkräften die Droiden aufmischen.

    Sprich ein Meisterwerk war die Episode mit Sicherheit nicht. Dank dem guten Anfang und weil meine Ansprüche bei TCW sowieso immer geringer werden, sagen wir mal

    3 Sterne!
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Es geht doch, endlich mal wieder gutes Clone Wars. Jedi gegen Droiden und ein paar richtig schöne Aktionen.
    Ärgerlich ist natürlich wieder wie ObiWan sich vermöbeln lässt. Auch ein Jedi ohne Waffen sollte immer noch schneller und stärker als ein Normalo sein. Am Ende zerdrückt er die Droiden ja schön in der Luft, warum also nicht auch mal den Gegner an die Wand werfen? Er wollte Zeit schinden, aber das geht auch wenn man den Kampf offener gestaltet.

    5 Sterne trotzdem aufgrund der guten Jedi-Aktion!

    Langsam frage ich mich allerdings was für ein Krieg da geführt wird.
    "Jede Woche" landet Dooku auf einem neuen Planeten und will ihn durch Unterdrückung oder List für sich gewinnen. Dann kommen die Jedi, verhindern das und für den Augenblick ist alles gut.

    Kommentar


    • #3
      Der Anfang der Folge war gut, besonders der Kampf mit den Biker-Droiden. Danach wurden die Kämpfe weniger interessant, auch wenn Ahsoka mit zwei Lichtschwerten immer eine Augenweide ist. Dass Obi-Wan sich dermaßen verkloppen lässt, ist übertrieben. Darauf, dass Jedi, sich als völlig unfähig erweisen, einen Bösen festzunehmen, bekommt man hier einen Vorgeschmack, in diesem Fall von Obi-Wan. Anakin ist der dunklen Seite wieder ein gutes Stück näher gekommen. Für eine Animationsserie wurde das auch mit der Mimik gut herübergebracht. Drei Sterne sind vielleicht zu wenig, aber für vier Sterne reicht es nicht ganz.

      Kommentar

      Lädt...
      X