Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [422] "Rache" / "Revenge"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Clone Wars [422] "Rache" / "Revenge"

    Die erste Begegnung zwischen Obi-Wan und Darth Maul nach den Ereignissen auf Naboo ist online: StarWars.com | Darth Maul "Revenge" Preview.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    16.67%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Das war die letzte Folge der insgesamt leider SEHR schwachen vierten Staffel. Hatte mich die ganze Zeit auf die Rückkehr von Darth Maul gefreut (ja, gehöre zu den wenigen Fans, die diese begrüßen - wurde dieser ultracoole Charakter in EP1 ziemlich verheizt) und wurde letzte Woche von dieser trashigen Folge STARK enttäuscht.

    Gott sei Dank ist das Finale dann weitaus besser. Maul erhält binnen der ersten Minuten seine weit eleganter aussehenden Cyber Beine. Dazu ist er nicht mehr ganz so ausgeflippt (wenn aber immer noch zu redseelig für den finsteren Attentäter) wie vorher.

    Atmosphärisch ist man endlich wieder hier, wo die Ventress-Trilogie in der dritten Staffel aufhörte: Sprich sehr kraftvoll, düster und episch. Dazu tragen nicht nur die eher dunklen Bilder, sondern auch die mittelalterliche Musik bei.

    Dass Ventress und Obi-Wan zusammenarbeiten gefiel mir ebenso. Hoffe, dass man hier in der fünften Staffel weitermacht. Schön, dass es in SW mit ihr neben Anakin endlich wieder einen Charakter gibt, der nicht völlig schwarz oder weiß ist.

    Negativ ist, dass ähnlich Tonys Rückkehr in der siebenden Staffel "24" nicht wirklich geklärt wurde, wie Darth Maul denn nun überlebt habt. Eigentlich hätte sein Fall in den Schacht sein letzter Auftritt sein müssen. Auch wie Savage seinen Bruder nun tatsächlich gefunden hat, wird nicht geklärt. Sprich die Folge hinterlässt weiterhin ein großes Fragezeichen, welches wohl nie wirklich geklärt wird.

    Trotzdem IMO ein gutes Finale einer schlechten Staffel:
    5 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Das Gute gleich vorweg: Zum Glück wird aus dem verrückten Spinnen-Maul schnell wieder annähernd der alte Maul. Das war es aber auch schon, denn während Maul in Episode I als saucooler Vollprofi aufgetreten ist, ein Musterschüler des Sith-Lords Palpatine, ist nun immer noch verrückt vor Rache und benimmt sich eher wie ein Schläger.
      Man fragt sich auch wo seine Loyalität zum alten Meister geblieben ist. In Episode I gehorcht er jedem Befehl auf der Stelle und nun fragt er nicht mal nach ihm.
      Die Kampfsequenzen sind wieder relativ unspektakulär und ObiWan wird mal wieder mehr verprügelt, als das er kämpft.

      Die Folge zieht die Dummheit der Jedi allerdings schon ins Lächerliche! Waren sie in Episode I-III noch von einem klugen Gegner getäuscht worden, machen sie hier einen unverzeilichen Fehler! Wie kann man ObiWan ALLEINE in eine ganz offensichtliche Falle schicken? ObiWan der schon in Episode I Maul ganz deutlich unterlegen war und nur durch Glück gewinnen konnte, soll nun diesen wiedererstarkten Feind alleine besiegen?
      Das ist nicht nur eine ganz große Dummheit des Jedi-Rats, sondern auch von ObiWan selbst. Wo nimmt er nur sein Selbstvertrauen da, da er doch ständig besiegt und vorgeführt wird...
      Hier hätte man eine super Gelegenheit gehabt 2 ganz gefährliche Feinde zu besiegen, indem Yoda und Windu ganz einfach mitfliegen, statt sich im Tempel die Eier zu schaukeln. Statt dessen hofft man auf die Macht...

      Kommentar


      • #4
        Ich gebe mal vier Sterne * * * * für das Staffelfinale. Mir hat das Zusammenspiel von Ventress und Obi-Wan sehr gut gefallen, aber da hätten noch ein paar mehr coole Sprüche kommen müssen. Der Kampf war jetzt nicht so besonders inszeniert, aber schon auch mal ganz nett, wie Ventress Obi-Wan eines ihrer roten Schwerter gegeben hat.

        Savage und Maul arbeiten nun zusammen, als ob sie einander schon ewig kennen, das hat mich nicht überzeugt. Darth Mauls Rückkehr war enttäuschend, aber vielleicht darf man da auch nicht zu viel erwarten. Maul ist ein Charakter, mit dem die Autoren schon im Kinofilm nichts anzufangen wussten, außer ihn mit dem Doppelschwert kämpfen zu lassen. Hatte Maul überhaupt Dialoge in TPM?

        Obi-Wan ohne Unterstützung auf den Planeten zu lassen, war Wahnsinn. Dass er überlebt hat, war ein Wunder. Auf dem Planeten war schon alles tot, da hätten die Jedi auch einfach die Oberfläche, wo Maul und Savage auf Obi-Wan warteten, mit einem Cruiser einäschern können.

        Das Drehbuch der letzten vier Folgen stammt von Katie Lucas, im Bonusmaterial wird ein bisschen was erzählt, aber nichts wirklich Interessantes. Das EU wird kurz erwähnt, dass Maul seine Beine vom EU bekommen hat.

        Ganz nett war, dass sie darauf hingewiesen haben, wie Maul zum ersten Mal wieder die Macht nutzen will, dass es nicht gleich auf Anhieb gelingt. Dass er sich konzentrieren muss. Vielleicht hätte Obi-Wan eine Chance gehabt, Maul in dieser Folge zu vernichten, wenn er die Macht stärker gegen Maul benutzt hätte. Weder Maul noch Savage haben Machtblitze benutzt. Da wäre mehr drin gewesen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von irony Beitrag anzeigen
          Hatte Maul überhaupt Dialoge in TPM?
          Soweit ich mich erinnere sagt er zwei Sätze:

          "Endlich werden wir uns den Jedi zu erkennen geben" und "Ja, mein Meister" .

          Kommentar

          Lädt...
          X