Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [608] "Verschollen – Teil 1" / "The Disappeared (1)"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Clone Wars [608] "Verschollen – Teil 1" / "The Disappeared (1)"

    Die friedvolle Welt Bardotta wird durch eine uralte Prophezeiung bedroht, doch ausgerechnet jetzt sind die spirituellen Führer des Volkes wie vom Erdboden verschwunden. Deshalb rufen die Bewohner des Planeten ihren Botschafter im Senat um Hilfe an. Und Jar Jar Binks gelingt es tatsächlich, Jedi-Meister Mace Windu von der Wichtigkeit der Aufgabe zu überzeugen …
    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 01.03.2014 Super RTL
    Original-Erstausstrahlung: Sa 01.03.2014 Super RTL
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    50.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Nur noch sechs Folgen ausständig und dann gibt es auch noch einen JarJar-Zweiteiler. Leider haben die Macher anscheinend immer noch nicht kapiert, dass niemand den nervigen Gungan mit dem Sprechse-Fehler ernsthaft sehen möchte. Zwar musste ich schmunzeln, dass gerade JarJar es war, den die Bardottaner anfordern und dieser dann auch noch ein Gspusi mit ihrer Königin hat, aber dafür gleich zwei Folgen zu opfern, war es dann auch nicht wert. Dazu kommt, dass Mace Windu IMO auch nicht unbedigt ein Sympathie-Träger ist.

    Ansonsten war die Folge eine einfache große Hommage an Indiana Jones, vor allem an "Der Tempel des Todes" wo die Sekten-Szenen fast 1:1 der Herzrausnummer dort nachempfunden wurden. Wenn man aber schon ne Indy-Hommage-Episode macht, hätte ich hier lieber ne coole Sau wie z.B. Obi Wan (der allgemein in der Final Season nur sehr wenig vorkommt) im Mittelpunkt gehabt.

    3 Sterne (und die nur weil ich Indiana Jones Fan bin)!

    Kommentar


    • #3
      Fand die beiden Episoden ,wie so ziemlich alles was mit dem Most Hated Gungan zu tun hat, am schwächsten. Die Season 6 fing, wie viele andere Seasons zuvor, stark an, aber begann zu schwächeln, je länger sie lief. habe die Amiversionen gestern gefinished und das Ende ist SEHR gelungen, stellt es ja quasi einen Übergang zu EP III dar. Aber dann sollte auch endlich schluß sein mit TCW. Rebels hingegen fördert in mir und meinem Fangirl-Dasein eher Angst als Vorfreude, denn da ich nie eine große Befürworterin der Prequels war,und lediglich die Clone Army und deren zusammenhalt/leben abfeierte, konnte ich Dave Filonis Kinderversion von Star wars genau darunter verbuchen. Nun geht es bei Rebels allerdings um eine Ära in der es viel zu "verschandeln" gibt. SEHR VIEL! Und DAS macht mir Angst. Die Rebellen vs Empire-Ära hätte meiner Meinung nach unangetastet bleiben müssen, denn diese Zeit ist der Rückzugsort für den Großteil der "alten" Fans. Wenn da jetzt auch noch drin rumgefuhrwerkt wird,wird das seeeehr viele Menschen wütend machen (Mir inklusive). Aber was solls.
      Freue Dich auf ein grandioses Ending und vergiss die JarJar-Folgen. Und eins noch:
      So sehr ich diesen Gungan bis auf seine Knochen hasse....ich kenne so viele Kids ,die ihn lieben und vielen anderen Charakteren vorziehen. Kein Witz. Damals war ich das einzige Mädchen in der Klasse, die die Ewoks nicht mochte. Alle anderen schon.

      NenYim

      Kommentar

      Lädt...
      X