Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EP I: Ist der Jedi-Rat bescheuert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EP I: Ist der Jedi-Rat bescheuert?

    "Er ist der Auserwählte. Er bringt das Gleichgewicht der Macht."
    So sagte Qui Gon Ginn in Episode I.
    ABER als ich mir den Film zum 1000. Mal angesehen habe, kam mir ein Gedanke:
    Zu der Zeit waren die Sith ausgestorben, und es gab nur Jedi.
    Ein Gleichgewicht würde bedeuten:
    Gleich viele Jedi UND gleich viele Sith.
    Aber da der Rat wohl nicht logisch denken kann, wird es ihnen zum Verhängnis!


    Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
    (Standardspruch von Dr. McCoy)

  • #2
    Man hat ja gesehen, dass er das Gleichgewicht geschaffen hatte.
    Und wie.
    Am schluss waren es 1 vs. 1

    Man hätte den kleinen Jungen nicht ausbilden dürfen.
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Ehrlich gesagt, hatte ich mich auch schon gefragt, warum die sich selber in die Pfanne hauen. QWenn die guten überwiegen, und es kaum Böse gibt, warum wollen die guten dann ein Gleichgewicht schaffen????????

      Kommentar


      • #4
        Nun im englischen heißt es erst mal etwas von balance to the force und es kann ja nicht negativ gemeint sein, innerhin kennen wir ja nicht die ganze Prophezeihung, es kann sich ja auch darum drehen, dass sich die Macht auf mehr Leute verteilt oder das die Jedi gleichstark werden.

        Allerdings aus den gennanten Gründen wäre das, das dümmste, was der Jedi Rat machen könnte.

        Kommentar


        • #5
          das ist mir auch schon aufgefallen

          das Gleichgewicht soll ja sein von Gut wie Böse gleichviele...UND DAS HAT ER JA GETAN

          aber irgendwie scheint da noch etwas anderes zu sein...

          eventuell sollte er die Jedi anführen und alle zweifel beseitigen...welche auch immer...naja
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Muss mit "Gleichgewicht der Macht" denn automatisch ein Gleichgewicht von Gut und Böse gemeint sein?

            Denn wenn das der Fall wäre, hätte Yoda doch nicht gesagt: "der Auserwählte (=Gleichgewichtbringer) er wirklich sein mag, aber trotzdem ich spüre große Gefahr durch seine Ausbildung".

            Kommentar


            • #7
              Ich denke mal, dass man gespürt hat, dass von Anakin das Gleichgwicht ausgeht...

              Niemand konnte wissen, dass es nicht wirklich von ihm, sondern erst später von Anakins SOHN ausgehen würde...

              Im allgemeinen: Nein, der Jedi-Rat ist NICHT bescheuert
              "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

              „And so the lion fell in love with the lamb“

              Kommentar


              • #8
                das gleichgewicht geht nicht von luke aus...
                anakin bringt schon das gleichgewicht...
                das wusste die jedi wohl und wollte ihn deshalb nicht aufnehmen, weil sie sich fürchteten
                Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                - Konrad Adenauer
                Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                Kommentar


                • #9
                  Der Rat der Jedi wird sowieso absichtlich als ein langsam vergreisender, schwerfälliger ,in alten Traditionen erstickender Altherrenverein dargestellt. Es soll wohl absichtlich sugesstieren, daß die Jedi der Anschluß an die zeit verloren haben, und auf die Katastrophe zusteuern......
                  "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                  -Tribun

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, sorry, es gibt vielleicht 2-4 Minuten Screentime mit dem Rat. Wie wollt ihr da beurteilen ob das a)alte, der Zeit hinherhinkende Greise und b) sie völlig dumm sind?!

                    Man weiß absolut gar nichts über die Hintergründe der Prophezeiung - da klärt EP2 vielleicht etwas auf und "Balance to the force" kann sehr viel bedeutet. Nicht zwangsläufig, dass es gleich viel Böse und Gute geben wird. Ist eh nicht möglich, da es immer nur 2 Siths gibt.

                    Das Gleichgewicht muss sich auf eine größe Skala beziehen, die auch die galaktische Ordnung miteinbezieht. Wenn man sich da die alte Triologie anschaut und beachtet, dass Vader zwar der Auserwählte ist... dann könnte man zu dem Schluß kommen, dass er die alte Ordnung(Jedi & Republik) vernichten musste, damit sein Sohn, eine neue und besser balancierte Ordnung ins Leben rufen kann.
                    Das schließt auch eine neue Verteilung der Planeten der Republik und völlig neue Jedi-Ritter mit ein.

                    Die Sith müssen trotz des Expanded Universe ja eigentlich erstmal ausgelöscht sein, da es nur 2 gibt und alle beide ausgelöscht wurden und eine Reinkarnation nach so kurzer Zeit ist gänzlich schwachsinnig.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Captain Proton
                      Ist eh nicht möglich, da es immer nur 2 Siths gibt.
                      Ich stimme dir zwar zu, dass das mit der gleichen Anzahl an "guten" als auch an "bösen" Jedi doch sehr, sagne wir mal, einfälltig ist, aber dass es nur zwei Sith gibt ist ein ungleichgewicht, weil es einmal viele Sith gab.

                      Mit "Balance to the force" ist wohl ehe ein Gleichgewicht der Kräfte gemeint (vielleicht auch von gut und böse), wie es früher in Europa mit der "Balance of Power" war.
                      Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                      Alan Dean Foster: Flinx

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Captain Proton
                        eh nicht möglich, da es immer nur 2 Siths gibt.
                        .
                        es gibt VIELE Sith!

                        es zeigen sich aber immer nur ein oder 2.


                        und Yodas doofer Spruch ist auch etwas komisch.
                        Der JEDI Kodex verbietet es MEHR als einen Schüler zu haben.
                        Aber die Sith haben so einen Schwachsinnigen Kodex nicht. Die bilden je nach Möglichkeiten auch mehr als einen Sith aus

                        ein Sith ist sowieso besser als mind. 2 Jedi
                        Zuletzt geändert von Dunkelwolf_old; 05.05.2002, 18:18.
                        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Dunkelwolf

                          es gibt VIELE Sith!

                          es zeigen sich aber immer nur ein oder 2.
                          Nein gibt es nicht.
                          Die Sith haben sich, als es noch viele gab, gegenseitig Abgeschlachted. Danach wurde es bei den Sith zu einem "Gesetz", das es nur einen Maister und einen Schüler gibt, so dass es also auch nicht wieder zu einem "Brüderkrieg" kommen kann.
                          Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                          Alan Dean Foster: Flinx

                          Kommentar


                          • #14
                            aha...

                            Ist aber etwas unlogisch das Lord Sidious gleich nach Maul den Dooku hat
                            die Ausblidung kann ja nicht lang gegangen sein (Und man bedenke Dookus ALTER)
                            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Dunkelwolf

                              ...
                              Aber die Sith haben so einen Schwachsinnigen Kodex nicht. Die bilden je nach Möglichkeiten auch mehr als einen Sith aus

                              ein Sith ist sowieso besser als mind. 2 Jedi
                              Und das ist auch der Grund, weshalb die Sith die Überhand gewinnen.

                              ...Ihr wisst ja garnicht wie stark die dunkle Seite der Macht ist...


                              Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
                              (Standardspruch von Dr. McCoy)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X