Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Episode III - Introtext (Spoilergefahr)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Episode III - Introtext (Spoilergefahr)

    Inzwischen wurde der Lauftext im englischen Original für das Intro von Episode III bekanntgegeben. auf deutsch übersetzt lautet er in etwa:
    Krieg! Die Republik zerfällt unter den Angriffen des skrupellosen Sith-Lords, Count Dooku. Es gibt Helden auf beiden Seiten. Das Böse ist überall.

    Mit einem überwältigenden Schlag gelingt es dem teuflischen Droidenanführer General Grievous, auf die Hauptwelt der Republik vorzudringen und den Führer des Galaktischen Senats, den Obersten Kanzler Palpatine, zu entführen.

    Als die Droidenarmee der Separatisten mit der wertvollen Geisel aus der belagerten Hauptstadt fliehen will, leiten zwei Jedi-Ritter eine verzweifelte Mission ein, um den gefangenen Kanzler zu retten...
    Täusch ich mich, oder waren die Lauftexte nicht sonst immer länger?

    Auf jeden Fall kann ich mir jetzt schon einiges konkreter vorstellen. Anakin wird bei der Suche nach dem angeblich entführten Palpatine von diesem auf die dunkle Seite gezogen, vermutlich, als er von Obi Wan getrennt wird. Als er Obi Wan wieder trifft, kommt es zwischen den beiden zum Kampf...
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Ja, leider. Die Lauftexte scheinen in der Prequel Trilogie von Film zu Film immer kürzer zu werden.
    Außerdem gefällt mir das reißerische "Krieg!" am Anfang nicht so ganz - da hätte man ruhig einen Staz wie "Seit 3 Jahren wüten die Klonkriege" oder so draus machen können - schon um einen weiteren Bezug zur Original Trilogie zu haben...

    Kommentar


    • #3
      In den Originaltexten wurde gesagt, dass bis zur Episode 3 drei Kriegsjahre vergehen würden? Hab ich gar nicht mitbekommen

      Aber so schlimm find ich dies nicht, da sicher jeder genau weiß, was er sich unter Krieg vorzustellen hat.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Spocky
        In den Originaltexten wurde gesagt, dass bis zur Episode 3 drei Kriegsjahre vergehen würden? Hab ich gar nicht mitbekommen

        Aber so schlimm find ich dies nicht, da sicher jeder genau weiß, was er sich unter Krieg vorzustellen hat.

        Ja schon, aber ich finde dieses Krieg! alleine einfach etwas zu reißerisch - und über den ziemlich kurzen Text habe ich mich ja schon ausgelassen,,,

        Zum Zeitrahmen - soweit ich weis dauern die Klonkriege etwas über 3 Jahre bis zu den Ereignissen in Episode 3 - aber genau müsste ich es jetzt auch nachlesen...

        Kommentar


        • #5
          Hm, scheinen nicht wirklich kürzer zu werden, die Texte. Vielleicht kommen die einem in dem Format nur anders vor...

          Hier gibts jedenfalls alle Texte im englischen Original zum Durchlesen.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Es ist möglich, dass dir die "Kürze" aufgefallen ist, weil es in der Übersetzung oft erhebliche Längenunterschiede zu den Ursprungstexten gibt... je "knackiger" die Formulierungen sind, umso kürzer könnte und sollte die deutsche Umsetzung gefasst werden können
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Versuch doch einfach mal, den Text in die normalen Dimensionen einer Internetseite zu bringen und vergleiche das mit der Länge einer Zeile im Lauftext eines SW-Filmes
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Der Text mag kurz sein., Der Inhalt stimmt aber. Steht genau so in der Romanvorlage.


                Spoiler
                Allerdings wird hier der Eindruck erweckt, dass die Entführung verhindert wird. Tatsächlich müssen die zwei Jedis den Kanzler vom Flagschiff der Separatisten retten. Dort erwartet sie Count Dooku, der von Anakin getötet wird (auf drängen des Kanzlers, der dies alles geplant hat).
                "Inter Arma Enim Silent Leges"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Raven

                  Spoiler
                  Dort erwartet sie Count Dooku, der von Anakin getötet wird (auf drängen des Kanzlers, der dies alles geplant hat).

                  Spoiler
                  Dann muß Palpatine aber ganz schön viele Verluste in Kauf genommen haben. Wenn man bedenkt was da am Anfang für eine Schlacht tobt.

                  Kommentar


                  • #10

                    Spoiler
                    Sicher hat er das. Immerhin ist ja der Krieg selbst nur ein Vorwand um eine Armee aufzustellen, die Republik ins Imperium zu verwandeln und die Jedi auszulöschen.....
                    "Inter Arma Enim Silent Leges"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich meinte nur damit weil es auch hätte anders eskalieren können. Außer Kontrolle geraten können...ist schon sehr perfekt geplant alles!

                      Aber was solls. Ist eben Star Wars!

                      Kommentar


                      • #12
                        Du wirst im Verlauf des Filmes merken, dass.....


                        Spoiler
                        Der Krieg die größte und genialste Jedi Falle war und alles bis in kleinste Detail geplant wurde. Palpatine beschuldigt die Jedi der Rebellion gegen die Republik und sammelt genug "Beweise" an, dass man ihm glaubt. Als Mace Windu erfährt, dass er ein Sith ist und ihm zum Kampf stellt lässt er es so aussehen als wäre es ein Attentat und vor dem Senat behauptet er die Jedi versuchten ihn zu töten und seien der Grund für sein nunmehr schreckliches Aussehen. Er erteilt den Klnokriegern in der ganzen Galaxies einen Befehl, alle Jedi auszulöschen. Anakin bzw. Darth Vader löscht alle Jedi im Jeditempel aus, den Rest übernemen die Klonkrieger, die hilflose Padawane mit ihren Blastern hinmetzeln. Bail Organa, der Senator entkommt nur knapp den Tod, wir er einen kleinen Jungen sieht, der sich mit seinem Lichtschwert verteidigt und von mehreren Klonsoldaten getötet wird.
                        "Inter Arma Enim Silent Leges"

                        Kommentar


                        • #13
                          @Raven: Das wichtigste der Handlung kenne ich schon von etlichen Spoilern und aus dem PSW Forum.

                          Ich meinte aber eher die detallierte Planung und das alles bis ins Detail aufgeht. Es besteht nämlich ein Unterschied zwischen einen Krieg anzetteln und alles perfekt planen. Das alle Personen mir ihren Wegen genauso aufgehen wie es geplant wurde. Besonders wenn diese Personen in die Schlachten verwickelt sind. Hätten ja leicht abkratzen können. Oder Palpatine selber.

                          Aber es ist eben ein Film. Und zum staunen reicht es alle mal.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skymarshall
                            Ich meinte aber eher die detallierte Planung und das alles bis ins Detail aufgeht. Es besteht nämlich ein Unterschied zwischen einen Krieg anzetteln und alles perfekt planen. Das alle Personen mir ihren Wegen genauso aufgehen wie es geplant wurde. Besonders wenn diese Personen in die Schlachten verwickelt sind. Hätten ja leicht abkratzen können. Oder Palpatine selber.
                            Das geniale an Palptines Plan ist ja, dass eben nicht alles detailgenau aufgehen muß. Palpatine braucht nicht darauf zu hoffen, dass alles so läuft, wie er sich das vorstellt. Sein Plan hat so viele Variabeln, dass er auf jede neue Entwicklung angemessen reagieren kann (siehe auch Ep I und Ep II).

                            Es ist mit nichten so, dass die Sith nur einen Krieg anzetteln, nein sie können ihn auch ganz kontrolliert in ihrem Sinne beeinflussen. Ein gutes Beispiel ist hier Praesitlyn: Palpatine läßt zu, dass die Seperatisten diesen wichtigen Planeten einnnehmen. Die Rückeroberung wird eine Heldentat von Anakin Skywalker. Dooku unterstützt dies, indem er den befehlshabenden General einfach seinen Nachschub vorenthält.


                            Spoiler
                            Mit der Schlacht um Coruscant ist es ähnlich. Palpatine weiß genau, welche Seperatistenstreitkräfte Coruscant angreifen werden und er kann die republikanischen Schiffe so positionieren, dass ein Angriff erstens möglich wird, zweitens zur richtigen Zeit abgewendet werden kann.
                            Um seine "Retter" Anakin Skywalker und Obi Wan Kenobi braucht er sich auch keine Sorgen zu machen. So lange er und Dooku zusammen sind, sitzen die beiden sowieso am Hebel und können die Ereignisse jeder Zeit in ihrer Richtung manipulieren. Die Gefahr, dass Palpatine etwas passiert ist auch kaum gegeben, da er ähnlich wie Anakin oder Obi Wan einfach zu stark ist.
                            Es bestehen Risiken, aber ganz ohne Risiko kann man nicht Imperator werden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von John Sheridan
                              Sein Plan hat so viele Variabeln, dass er auf jede neue Entwicklung angemessen reagieren kann (siehe auch Ep I und Ep II).
                              Naja, dann kalkuliert er die Alternativen noch mit ein und das macht den Plan noch detaillierter.

                              Es ist mit nichten so, dass die Sith nur einen Krieg anzetteln, nein sie können ihn auch ganz kontrolliert in ihrem Sinne beeinflussen.
                              Ich habe es ja nicht abgestritten das sie(besonders Sidious) den Krieg bewußt lenken. Nur es klingt alles eben nach den perfekten Plan den es nur im Film geben kann.

                              Ein gutes Beispiel ist hier Praesitlyn: Palpatine läßt zu, dass die Seperatisten diesen wichtigen Planeten einnnehmen. Die Rückeroberung wird eine Heldentat von Anakin Skywalker. Dooku unterstützt dies, indem er den befehlshabenden General einfach seinen Nachschub vorenthält.
                              Ja, geschickte Schachzüge.


                              Und

                              Spoiler
                              wenn in einer Schlacht tausende von Schiffen und Jäger kämpfen nützen wohl auch die besten Jedi-Kräfte nicht viel


                              Aber ich freue mich schon auf die besagten Szenen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X