Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage: Was ist das beste Starwars-Buch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage: Was ist das beste Starwars-Buch?

    Ich wollt mir mal wieder ein richtig gutes sw- buch Kaufen und wollt einfach mal wissen was das Beste oder die beste Reihe is
    und wie sind die Bücher die während der Klonkriege spielen??

  • #2
    Naja, du musst dich halt zuerst fragen, welche der 4 Zeiten dich am meisten interessiert

    Prä Epi 2 (hauptsächlich Jugendbücher über Obi Wans Ausbildung, bzw seine Versuche Anakin auszubilden), Clonewars, Imperiumsära einschliesslich Originaltrilogie und "Post-Endor".
    Alle Reihen sind sehr unterschiedlich und naja auch meist sehr umfangreich... wobei naturgemäss die beiden Republic-Reihen (Prä Epi2 und Clonewars) noch die "dünnsten" sind...

    Meine Lieblinge sind:

    PE1: keine

    Clonewars: bislang Yoda Dark Rendezvous, Republic Commandos - Hard Contact und Labyrinth of Evil, aber von 25 Büchern hab ich erst 5 oder 6 gelesen...
    Das liegt zum Teil auch daran, dass allein 6 der Bücher wiederum Jugendstories sind, die sich Boba Fett widmen, einer Figur die ich gerne sehe, von der ich aber nicht gerne lese

    --> die Romane an sich kann man wohl mit den Filmen vergleichen.... wer die PT nicht leiden kann sollte vom Clonkrieg die Finger lassen, wer Episode I bis III geniessen kann ist auch bei den Büchern drüber gut aufgehoben.


    Imperium: das neue The Last of the Jedi hat ne nette Story, ist aber sehr teuer für den mickrigen Umfang von 170 Seiten... Vieles wird erst in den nächsten Jahren kommen, angekündigt ist zB ne Fortsetzung zu RC-HC in diesem Bereich... der größte Klassiker dürfte Shadows of the Empire sein ("Episode 5 1/2") wobei auch die Filmumsetzungen ganz okay sind (etwas altertümliche Übersetzung zumindest in der Version die ich habe) und Splinter of an Minds Eye ("Episode 4 1/2") ebenfalls berühmt ist. Nicht so gut sollen die Storys über Han Solos Jugend und Landos Vergangenheit sein. Das war dann schon fast alles zwischen Sith und Hope was es bisher gibt

    PEndor: definitiv zu nennen sind hier wohl die fünf Bücher von Michael Stackpole um Thrawn sowie die Zahntrilogie mit der Jedi-Akademie, außerdem sticht der New Jedi Order (bzw auf Deutsch "Das Erbe der Jedi-Ritter) aus der Masse hervor. Wobei das mit 18 Romanen schon wieder zuviel Masse ist um durchgehend genial zu sein. Kenne bislang ca 1/3 und da waren schon mehrere Rohrkrepierer bei...
    Der Rest ist recht durchwachsen, es gibt sicherlich Fans von X-Wing Romanen oder anderen Nebenschauspielreihen, aber mein Fall sind die nicht so ganz.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Ich kann da nur Sterni zustimmen. Man sollte sich überlegen, über welche Zeit man am Liebsten liest, und welche Charaktere man besonders interessant findet.

      Da Sterni für die Zeit vor Episode 1 noch nichts empfohlen hat, mach ich das mal:
      "Cloak of Deception" ist ein schöner Mix aus Politikthriller und etwas Action.
      Allerdings ist das Buch soweit ich weiß nur auf Englisch erschienen.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Planet der Verräter - Die Vorgeschichte zur NJO Reihe
        Wollt ich nur so gesagt haben.
        @Sterni
        Die altertümliche Übersetzung von den Filmbüchern kann ich bestätigen
        Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

        Kommentar


        • #5
          Danke Stevef... ich kenne leider nur die 15 Jahre alte schwarze Goldmann Ausgabe mit dem grauen Vaderkopf auf dem Titel (3 in 1 Buch) so dass mir nicht klar war ob die aktuelle Filmromane noch dieselbe Übersetzung sind
          Scheinbar aber schon... Schade. Leider weicht es damit ganz shcön vom Kino-Synchro Wortschatz ab und liest sich heutzutage nicht mehr gut...
          Naja wenigstens is tdie Handlung okay


          @Moogie, wie soll ich empfehlen, was ich nicht kenne? Bin nunmal erst ab Clone War im SW Universum zu Hause... oder tausende von Jahren vorher
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            die Jedi-Akademie Trilogie stammt aber von Kevin J. Anderson
            von Zahn stammen die 5 Bücher über Thrawn, die sind nicht von Stackpole
            Stackpole hat die X-Wing Reihe ins leben gerufen
            und IMO mit "der Kampf des Jedi" (PE) eins der besten Bücher im SW-Universum geschrieben
            In our hands we hold the future, carry on!
            In our hearts, eternally, we keep the flame...
            burning deep inside forever, shining on!
            And in our hearts for all eternity we keep the flame burning!

            Kommentar


            • #7
              Zahn hat 6 Thrawn-Bücher geschrieben
              Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

              Kommentar


              • #8
                Also 'Kampf des Jedi' ist wirklich ein gutes Buch. Man kann imo fast jedes Buch von Stackpole lesen und ein SW Buch in der Ich-Perspektive ist auch mal toll.

                Sonst: Die Zahn-Bücher (wobei ich die Bücher von ihm nicht durchweg loben würde ), die X-Wing Reihe (Allston und Stackpole, immer gut) und 'Darksaber' war auch nicht schlecht.

                Das zum Post Endor-EU.

                Die Klonkriegsbücher habe ich nicht alle gelesen, aber Labyrinth des Bösen ist wirklich gut. Auch 'Feuertaufe' ist ganz nett. Meine Erfahrungen mit CW-EU sind eher positiv also kann ich mir gut vorstellen, dass die anderen Bücher auch nicht so schlecht sind....
                Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                Kommentar


                • #9
                  Also ich kenne nur die alten Goldmann Romane, fand die aber eigentlich nicht so schlecht, Ist aber auch schon länger her.

                  Mich interessieren speziell Bücher wo man mehr über die entstehung der Klonkrieger erfährt und über die Stormtrooper. Tipps?

                  Ach ja, vorzugsweise die originaltriologie.
                  my props

                  Kommentar


                  • #10
                    Puhh, es gibt im Bereich von Star Wars ja eine ungemeine Fülle von Expanded Romanen...
                    Davon sind natürlich nicht alle gut, aber einige sollte man schon gelesen haben. MIr persönlich gefallen die Romane der Post Ep VI Ära am besten - wohl auch weil es die umfangreichste und am wenigsten auf Koninuität bezogen auf die Filme zu achten hat.

                    Was man imho gelesen haben sollte, um auch bei einigen Spielen weiterzuwissen sind (achtung einige SPOILER!):

                    * Thrawn Trilogie
                    - Der letzte "echte" Angriff durch das zerbröckelnde imperium und mit Trawn ist einer der interessantesten neuen Figuren mit dabei...

                    * Gründung der Jedi Akademie
                    - Sicher eine der wichtigsten Eu Romane, Luke gründet die neue Jedi Akademie und bildet die erste Generation an neuen Jedis aus

                    [* Hand von Thrawn
                    - nicht so interessant wie die erste, aber wichtig ist der Friedensvertrag zwischen Allianz und Imperium]

                    * Erbe der Jedi Ritter
                    - eine sehr lange Reihe die eine wirkliche Zäsur im SW Universum darstellt und einen ganz neuen und hochgefährlichen Gegner hervorbringt

                    Spoiler
                    leider wird nach dessen Niederlage es so dargestellt als sei alles wieder wie vorher trotz der vorherigen horrenden Verluste



                    Zu den anderen Romanen kann ich leider nicht viel sagen, da ich die Romane der neuen Trilogie größtenteils nicht gelesen habe.
                    Lesenswert wären noch die X-Wing Romane (eine Art Jägerpilotenserie, die leider die Verhältnisse manchmal überzeichnet) oder Schatten des Imperiums...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von St3v3f
                      Zahn hat 6 Thrawn-Bücher geschrieben
                      nur in der deutschen Übersetzung, wo man aus den zwei englischen "Hand of Thrawn" Büchern DREI gemacht hat.

                      Heir to the Empire, - Erben des Imperiums
                      Dark Force Rising, - Die Dunkle Seite der Macht
                      the Last Command - Das letzte Kommando

                      Specter of the Past - Schatten der Vergangenheit
                      Visions of the Future - Blick in die Zukunft & Der Zorn des Admirals

                      Auf englisch gibts definitiv nur 5mal Thrawn.

                      Jedenfalls unter seinem Namen.
                      Falls du "Outbound Flight (ist das überhaupt schon erschienen? Ich glaub zuletzt was von Oktober gehört zu haben???) dazu zählst, das hat keinen Thrawn Titel.
                      (und in Survivor's Quest, das schon erschienen ist, kommt Thrawn ja nicht als Akteur vor, da es spielt, nachdem Thrawn besiegt wurde...)
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde das die Thrawn Triologie die beste ist die es je gab.
                        Finde schade das Thrawn angeblich tot ist ich selber glaub das nicht.

                        MfG

                        Kommentar


                        • #13
                          Also es gibt 2 Bücher über Han Solo.
                          Zumindest eins enthält mehrere "Kurzgeschichten".
                          Beide gehören mit Abstand zu den besten Star-Wars Büchern.
                          Sind eine eigene Liga.
                          (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                          Cuno Promax

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Thrawn Trilogie is nicht schlecht, aber ich finde die drei Bücher über „die schwarze Flotte“ bedeutend besser. Nicht nur weil Michael P. Kube- McDowell besser schreiben kann, sondern auch weil die Story bedeutend interessanter ist (meine Meinung). Dieser offene Konflikt zwischen Gut und Böse (Allianz/ Yevethaner), der sich allmählich hoch putscht. Die Suche von Luke nach seiner Mutter und die Qella, die ihre Zivilisation in einem einzigen Raumschiff gerettet haben. Viele sehr gut geschriebene Geschichten in einem. Nur zu empfehlen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Angenommen man interessiert sich vorallem für die entstehung, geschichte etc der clonetrooper bze sturmtrooper, welches Buch würdet ihr da empfehlen um den besten überblick zu haben? Ich blick da nämlich nicht durch aber bei ebay gibts ja massen an teilen da steht man im wald auf der suche nach nem baum
                              my props

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X