Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klonkrieger

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klonkrieger

    Hi,
    eines hab ich noch nie verstanden, wer hat die Klonkrieger bauen lassen und warum hat dieser den Befehl 66 integrieren lassen?

  • #2
    die klonkrieger wurden von einem alten jedi (zur zeit von episode 2 isser schon seit langer zeit tot) in auftrag gegeben. warum genau weiß man glaube ich nicht. die order 66...ja ich denke mal dass das auch von dem alten jedi kam, aber wer weiß, vielleicht wurde er auch von einem gewissen sith dazu gezwugen

    Kommentar


    • #3
      so nun mal klartext

      der auftraggeber war palpatine der hat aber nicht selber bestellt sondern hat Count Dooku (darth tyranus) losgeschickt der unter falschen namen (Sifo-Dyas) die klone bestellt hat.

      und die order 66 ist per drill den klonen beigebracht worden.


      mfg Geforce
      STARWARS-Kenner
      Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
      "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Geforce
        so nun mal klartext

        der auftraggeber war palpatine der hat aber nicht selber bestellt sondern hat Count Dooku (darth tyranus) losgeschickt der unter falschen namen (Sifo-Dyas) die klone bestellt hat.

        und die order 66 ist per drill den klonen beigebracht worden.


        mfg Geforce
        Nein, nein, nein, nein.
        Sifo-Dyas hat die Klone selbsttätig bestellt. Er war ein ziemlich paranoider Jedi und hatte, nachdem Qui-Gon berichtet hat, einem Sith begegnet zu sein, die Hosen gestrichen voll gehabt. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, um die Republik vor den Sith zu Schützen, hat er die Klonarmee bestellt.
        Das hat er seinem Freund Dooku erzählt, der zu diesem Zeitpunkt sich schon mit Darth Sidous/Palpatine traf. Dieser hat also Sidious davon erzählt, dem die Klonarmee extrem gut in seine Pläne passte. Dann hat Dooku Sifo-Dyas getötet, bevor er dem Rat davon berichten konnte, und an seiner statt Jango Fett zu den Kamonianern gebracht, die nach der Bestellung von Sifo-Dyas auf ihren Spender für die Klonarmee warteten.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          eines hab ich noch nie verstanden, wer hat die Klonkrieger bauen lassen
          Siehe Moogies Post. Syfo-Dias, aber kurz darauf fiel der Plan in "Feindeshand".

          und warum hat dieser den Befehl 66 integrieren lassen?
          Nicht der Auftraggeber hat das integrieren lassen, sondern Palpatine über Dooku/Tyranus... und warum? Weil das der ganze Witz des Klonkriegs war... die Jedi auszuschalten und ohne dass sie noch Widerstand leisten können die Macht zu übernehmen.

          Schließlich hat Palpatine ja beide Seiten meisterhaft hinters Licht geführt... hat gleichzeitig die Republik in die Richtung geführt, die seinen Plänen am ehesten schmeichelte und die Seps überhaupt erst zum Separieren gebracht.

          Der Klonkrieg selbst hat den Jediorden schon der Vernichtung nahe gebracht, so viele Opfer wie dort, hatte es 1000 Jahre nicht gegeben, seit der unseeligen Schlacht von Ruusan mit dem Tod der letzten Sith (mit Ausnahme Banes, der den Sithorden "reformiert" hat.... "immer zu zweit sie sind, ein Meister und ein Schüler"...) und vieler Jedi...
          Und dann im Moment des "Triumpfs", als er beschlossen hat, dass es genug sei, wurde den Klonen dann bekannt gegeben, dass die Jedi Verräter an der Republik seien und die Republik vor ihnen geschützt werden muss (DAS ist die eigentliche Order 66). ZACK; nochmal ein Riesenblutzoll. was übrig blieb fiel zum Teil mit Vaders "Gesellenstück", nur der geringste Rest überlebte und der wurde zwei Jahrzehnte lang erbittert gejagt.
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            oh ok hab wohl falsche infos gehabt, aber danke.

            mfg Geforce
            STARWARS-Kenner
            Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
            "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

            Kommentar


            • #7
              Ist die order 66 eigentlich ein genetisches programm? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Kloner von Kamino nicht mißtrauisch werden, wenn ihnen ein jedi den Befehl gibt, den Klonen beizuringen die Jedi auszurotten.
              Hüte dich vor dem Alien, dem Mutanten, dem Ketzer!

              Kommentar


              • #8
                Angeblich soll es nur ein gut eingedrilltes Übungsprogramm sein. Aber wahrscheinlich werden sich die Kaminoaner, falls sie dann wirklich alle Klone ausgebildet haben, auch die nach der ersten Generation, kaum Gedanken darüber gemacht haben. Wahrscheinlich wird man sich das so gedacht haben, dass die Jedis als wirklich ordnungs- und regierungstreue Kämpfer der Republik das ernstgemeint haben.

                Kommentar


                • #9
                  Hier noch ein paar Infos über Sifo-Dyas:

                  Sifo-Dyas war ein Jedi-Ritter, der kurz nach der Schlacht von Naboo von Graf Dooku ermordet wurde.
                  Über seine Jugend und Ausbildung ist nichts bekannt, man weiß nur, daß er ein enger Vertrauter des späteren Sith-Lords Graf Dooku war und diesem von seinen Visionen über ein drohendes Unheil für die Galaxis berichtete. Sifo-Dyas hatte die wachsende Verdrossenheit sowohl Qui-Gon Jinns, als auch Dookus selbst über die Politik der Republik und des Jedi-Ordens mit großem Unbehagen verfolgt. Er war, wohl auch durch Visionen der Macht, zu dem Schluß gekommen, daß der Jedi-Orden an seiner eigenen Neutralität zugrundegehen würde und der Republik in den kommenden Zeiten großer Verwerfungen nicht mehr als Schutzmacht würden dienen können oder wollen. Sifo-Dyas scheint sich lange Zeit über die weitere Vorgehensweise im Unklaren gewesen zu sein. Er liebäugelte wohl eine Zeitlang mit Dookus Vision einer Rebellion gegen die Republik, um auf diesem Wege Veränderungen herbeizuführen, scheint von dessen offener Form des - vielleicht sogar gewaltsamen - Widerstands im Endeffekt aber doch abgeschreckt worden zu sein.

                  Schließlich beschloß Sifo-Dyas, einen anderen Weg zu beschreiten: ohne Zustimmung des Rates der Jedi reiste er nach Kamino und gab bei Lama Su, dem Premierminister des Planeten, eine Klonarmee für die Republik in Auftrag. Zur gleichen Zeit verfiel Dooku endgültig den Lehren des Darth Sidious und wurde von diesem beauftragt, Sifo-Dyas zu beseitigen, als letzte Prüfung zum Lord der Sith. Die Bestellung der Klonarmee sollte Dooku auf Sidious' Befehl hin aber mit gewissen Einschränkungen bestehen lassen, als ein weiteres Zahnrad im großen Getriebe von Sidious' galaktischen Intrigen.
                  Dooku heuerte in der Folge Jango Fett als genetischen Vater der Armee an und löschte jeden Hinweis auf die Existenz von Kamino aus den Archiven des Jedi-Ordens. Dann verließ er den Jedi-Tempel für immer und tauchte in die Finsternis der Dunklen Seite ein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wer hat diese ganze Armee eigentlich bezahlt?
                    Wenn das ganze ohne die Zustimmung des Jedi-Rates erfolgt ist und das war, bevor die Sith interveniert haben, wer hat dann diese Millionen Truppen, die hunderte von Schiffen etc. bezahlt, ein einzelner Jedi?
                    War ja sicherlich nicht ganz billig.
                    Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                    Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                    Das hoffe ich sehr!
                    (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                    Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, am Beispiele des Count Dooku sieht man ja, dass es auch adlige Jedis geben kann, und Adel bedeutet in den meisten Fällen Reichtum und Macht. Wenn Dooku und Sifo-Dyas irgendwie gemeinsam involviert waren bei der Erschaffung der Klon-Armee, wird das mit der Bezahlung schon irgendwie gegangen sein. Schliesslich ist die Galaktische Republik verdammt riesig, und es gibt die ganze Zeit Streitigkeiten wegen Korruptionsverdacht, Steuergeld-Verschwendung, Handelsstreitigkeiten, da wird vielleicht auch ein grosser Teil der Steuereinnahmen abgezweigt worden sein.

                      Wahrscheinlich wird man die Kaminosaner auch noch nicht ganz ausbezahlt haben, sondern erst einen Teil des Geldes überreicht haben, und sich dann darauf einigen, bei Abschluss den Rest zu zahlen.

                      Und welch Zufall, die Republik, die gerade eine Armee braucht, findet eine auch rechtzeitig diese, wo die ersten Einheiten fix und fertig dastehen und nimmt sie dann auch gleich.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist ne Idee, aber warum sollten Sifo-Dyas oder auch Dooku zu diesem frühen Zeitpunkt Zugriff auf die Steuergelder der Republik gehabt haben?

                        Desweiteren war Sifo-Dyas wohl kaum korrupt, er war immerhin ein Jedi und gehörte nicht der dunklen Seite an.

                        Kennt irgendjemand ne Quelle zu dem Thema?
                        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                        Das hoffe ich sehr!
                        (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                        Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab ja geschrieben, dass evtl. noch nicht alles gezahlt wurde an die Kaminosaner. Wahrscheinlich wird die Bezahlung eher in Raten vorgegangen sein. So wahnsinnig gross war ja die Armee auch noch nicht zum Zeitpunkt, als die Klonkriege ausbrachen. Ca. 1'000'000 Mann plus Raumschiffe und sonstige Ausrüstung.
                          Sollte für das Etat eines reicheren Planeten ohne Probleme zu bewältigen sein bzw. wenn man ein paar mächtige Gönner hat.

                          Erst als der Krieg voll im Gange ist, wird man dann noch mehr Klone beordert haben, Raumschiffsbau an andere Werftauftragsnehmer delegieren, Waffenfabrikanten hinzuziehen usw. Alles Sachen, welches viel teurer ist, aber von der Galaktischen Republik bezahlt werden kann.

                          Kommentar


                          • #14
                            Als der Krieg in vollem Gange war, soll man noch mehr Klone bestellt haben?
                            Klone wachsen zwar dank der Wachstumsbeschleunigung doppelt so schnell wie normale Menschen, aber dass ist immer noch ne verdammt lange Zeit, oder? Und Raumschiffe und Waffen werden ja immer nur in der Größenordnung gebraucht, wie auch Klone zur Verfügung stehen, um diese zu bedienen.
                            Oder waren da außer den Klonen auch noch normale Soldaten beteiligt?

                            Und dar Meister Sifo-Dyas kurz nach der Bestellung der Klonarmee getötet wurde, und die Kaminoaner noch nicht mal was davon wussten, haben die wohl seit der Erteilung des Auftrags nichts mehr von ihrem Auftraggeber gehört, also Ratenzahlung ...
                            Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                            Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                            Das hoffe ich sehr!
                            (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                            Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                            Kommentar


                            • #15
                              Klar. Die Klonkriege dauerten ja auch mehrere Jahre, und da Klone auch sterben können, und die Separatisten über eine leicht ersetzbare Droiden-Armee verfügt, an mehreren Stellen angreifen kann und notfalls auf die Heimatarmeen der abtrünnigen Welten zählen können, müssen dann noch mehr als nur die paar ersten 1'000'000 Klone erstellt werden später.
                              Am Anfang muss man ja zuerst einmal testen, ob die Klone alle stabil sind, wie gut sich das genetische Material dazu eignet, evtl. Fehler beheben und bei späteren Massenproduktionen ausgleichen können.

                              Das ganze Zeugs von Grundauf aufzubauen dauerte sicherlich seine Zeit. Aber sobald man die nötigen Know-hows hatte, die Fabriken standen und sich evtl. nur noch auf das Klonen und Aufzüchten der Soldaten kümmern muss, wird die republikanische Armee ziemlich sicher schnell angewachsen sein.

                              Meister Sifo-Dyas mag zwar abgemurkst werden, aber eben, man spekuliert ja darauf, dass Dooku und Dunkel-Seitikus äääh Darth Sidious (Mensch, wenn man bedenkt, wie albern die Namen eigentlich sind ) ja wollten, dass die Armee beim Ausbruch der Klon-Kriege bereitsteht, werden eben die konspirativen Sith sich um die Bezahlung gekümmert haben.

                              Sooooo wahnsinnig teuer wird die Klon-Armee am Anfang halt nicht gewesen sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X