Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wussten Yoda und Obiwan in Episode 2 von Anakins und Padmes Liebe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wussten Yoda und Obiwan in Episode 2 von Anakins und Padmes Liebe?

    Ich habe mal wieder alle Filme angeschaut. Also Obiwan müsste es IMO wissen, da er ja oftmals Anakins Reaktionen gegenüber Padme gesehen hat.

    Am Ende von Episode II, kurz nach dem Kampf von Count Dooku und Yoda kommt Padme ja in den Hanger gerannt, stürzt auf Anakin zu, umarmt ihn stürmisch und küsst ihn leidenschaftlich/besorgt... und das, obwohl Yoda und Obiwan dabei sind.



    Warum haben sie - wenn es so eindeutig war und sie es wussten - den beiden nicht den Segen gegeben, so dass sie es hätten offiziell machen können???

  • #2
    Nunja, beide mögen zwar nichts dagegen gehabt haben, dass Anakin und Padmé sich wesentlich näher standen als der durchschnittliche Jedi es tun sollte, aber gemäss den Regeln der Jedi darf trotzdem niemand heiraten, und Obi Wan und Yoda sind doch eher Traditionalisten, wenn auch nicht strenge. Falls sie es gewusst haben sollten, so werden sie wohl eher weggeschaut haben und so getan haben, als wussten sie nichts davon.
    Es gibt ja auch andere Jedi-Meister im Rat, und auch wenn Yoda einer der respektiertetsten ist, so ist es immer noch nur ein Gleicher unter Gleichen. Mace Windu und andere Jedi-Meister wären höchstwahrscheinlich eher nicht so erfreut gewesen zu Anakins Gefühle für Padmé und hätten garantiert dagegen opponiert.

    Anakin und Padmé haben ja auch deshalb im Geheimen geheiratet.
    Ein Jedi soll sich nicht an einer einzelnen Person binden, sondern für alle Lebewesen Liebe empfinden.
    Ob das eine Regel ist, die vernünftig ist, kann man darüber diskutieren. Im Falle von Anakin und Padmé hat es bewiesen, dass es katastrophal endete. Es wird wohl aber auch Gegenbeispiele gegeben haben, wo eine intime Beziehung durchaus funktioniert hatte.
    Nichts ist in Stein gemeisselt.

    Kommentar


    • #3
      Trotzdem ist es doch offiziell verboten. Warum haben sie ihn nicht mal darauf aufmerksam gemacht? Schließlich war Anakin zu der Zeit noch in der Ausbildung.

      Oder als am Ende kam, dass Anakin mit Padme nach Naboo zurückgekehrt ist. Nachdenkliche Gesichter. Sie müssen es doch gewusst haben.

      Kommentar


      • #4
        Nun, zuerst einmal, Anakin wurde ganz offiziell als Leibwache von Padmé mit ihr auf dem Planeten Naboo geschickt im 2. Teil. Nach dem kleinen Abenteuer auf dem Planeten, wo zum ersten Mal dann auch die republikanischen Klon-Truppen mit den Droidenarmeen gekämpft haben, sind sie wieder ganz offiziell dorthin zurückgekehrt, und dort haben sie absolut im Geheimen geheiratet am Schluss des Filmes. Davon werden Yoda und Obi Wan Kenobi wirklich nichts gewusst haben. Bestenfalls werden sie geahnt haben, dass Anakin wesentlich nähere Gefühle gegenüber Padmé hegt als normal, was aber an und für sich nicht so schlimm ist. Nicht erwünscht, aber auch nicht verboten.

        Deshalb ist die Beziehung während des Klon-Krieges und dann im 3. Teil immer noch geheim und wird verschwiegen. Anakin kann und trifft sich nur selten mit Padmé, und meist in dunklen Strassen auf dem gewaltigen Stadtplaneten Coruscant. Zu der Zeit hatte man dann auch schon viel grössere Sorgen als die geheimen Liebesabenteuer eines jungen Jedi-Ritters (er wurde in der Serie zum Ritter geschlagen), wie z.B. ein intergalaktischer Bürgerkrieg.

        Kommentar


        • #5
          Hat Padme nicht auch im 3. Teil darauf angedeutet dass Anakin 8kantik aus dem Orden geworfen wird wenn sie von ihrer Liebe wissen?
          ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

          Kommentar


          • #6
            Hat Padme nicht auch im 3. Teil darauf angedeutet dass Anakin 8kantik aus dem Orden geworfen wird wenn sie von ihrer Liebe wissen?
            Ja hat sie aber ihm war das egal, daran sieht man das die Bindung zum Jediorden auch nicht so eng war wie angenommen. Zu Obi-Wan schon aber nicht zum Orden.
            End of Line

            Kommentar


            • #7
              Falls ihr es nicht wußtet:Qui gong jin hatte auch eine frau.Diese wurde getötet oder ging verloren (weiß nicht so genau) und fast währe Qui gong der dunklen seite verfallen!
              Also ganz so genau ist das auch nicht mit keuscheiht und so bei den jedi,auch jedi sind gegenüber gefühlen nicht so erhaben wir es der rat wollte.
              Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

              Kommentar


              • #8
                @ C´tair: der heisst Qui Gon und nicht Qui Gong *g*
                Aber zurück zum Thema: der gute Qui Gon war ja nicht der Muster-Jedimeister (cooles Wort *g*) das hat Obi-Wan ja auch in EP I angesprochen, sonst hätte er auch einen Sitz im Jedi-Rat. Ich denk schon das sich die meisten der Jedi´s daran halten.
                End of Line

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube, dass sich sowohl Yoda, als auch Obi-Wan ziemlich sicher waren, dass Anakin zumindest was von Padme wollte, sich aber nicht im Klaren waren, wie weit diese Beziehung tatsächlich ging. Obi-Wan hat auch erst in Epi 3 Erfahren, dass Padme mit Anakins Kindern schwanger ist.

                  Und zu dem Zeitpunkt waren Anakin seine Gefühle nicht im Weg (abgesehen von der Szene, als Padme aus dem Transporter auf Geonosis stürzt). Und genau das ist es doch was verboten ist. Gefühle, die einem im Weg sind ...

                  Und mal ganz ehrlich, Anakin wurde als DER AUSERWÄHLTE betrachtet ... die Jedi hätten ihn gar nicht gehen lassen/wegschicken können. Egal was er auch so alles in seiner Freizeit "getrieben" hat.

                  Abgesehen davon haben wahrscheinlich die meisten jungen Padawane mit diesen Gefühlen zu kämpfen ... für die muss es noch viel schwerer sein, sich nicht in einen der ihren zu verlieben, mehr als für die älteren Jedi. Und selbst Windu war desöfteren mit seinen Gefühlen in der Klemme wegen einer alten Jedi-Freundin. Nur haben diese Meister das halt nicht erwähnt, um weiter ihre "keusche" Maske aufbehalten zu können

                  Und ja viele Jedi hatten Personen an denen sie sehr hangen und einige auch Familie: Obi-Wan hatte ne Freundin, Nejaa Halcyon hatte 1 Sohn (Hal Horn, so genannt um den Säuberungstrupps des Imperators zu entgehen) und es wurde auch von einem Hinterweltlerplaneten berichtet, auf den die Jedi, ihre Familien und Kinder in Sicherheit gebracht haben (also nicht die Padawane) zu der Zitadelle von irgendeinem alten zurückgezogen lebenden Jedi. Die meisten habens halt geheim gehalten und ihre Familie nur äußerst selten mal gesehen.

                  Und wenn sogar die Meister solche Beziehungen führten und Familie hatten, kann man sich ja denken, wie viele der einfachen Jedi das auch hatten.
                  May the Force be with you, if there is no Ysalamir nearby! :D

                  O'Neill: General, ich bitte um Erlaubnis diesen Mann zu Brei schlagen zu dürfen!!! (Mann, bin ich abgebrochen bei dem Spruch lol)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Jus Beitrag anzeigen
                    Und mal ganz ehrlich, Anakin wurde als DER AUSERWÄHLTE betrachtet ... die Jedi hätten ihn gar nicht gehen lassen/wegschicken können. Egal was er auch so alles in seiner Freizeit "getrieben" hat.
                    Es wurde höchstens gemutmasst, dass er der mögliche prophezeite Auserwählte ist, aber an dieser Sage haben nicht alle Jedi geglaubt (beispielsweise Meister Windu, der bis zum Ende misstrauisch gegenüber Anakin war).

                    Kommentar


                    • #11
                      Richtig, nunja, dann sieh es noch aus dem Winkel:

                      Es ist unbestreitbar, dass er einer der Jedi mit dem größten Potenzial war und ebenso war er doch recht mächtig, gleichzeitig war er aber auch sehr anfällig durch seine Gefühle.

                      Die Jedi wussten, dass ein Sith sein Unwesen in der Galaxie treibt und haben einen so anfälligen Machtsensitiven in ihren Reihen, der möglicherweise auch der Auserwählte ist ...

                      ... also wie können sie ihn gehen lassen/wegschicken und vielleicht unter den Einfluss des bösen geraten lassen, damit er dann auch noch im Krieg gegen sie kämpft? Man stelle sich Anakin vor, der so durch die Galaxie zieht wie Asajj Ventress ->

                      Zugegeben, hat ihnen zwar zum Ende nichts mehr gebracht, aber der Versuch wars wert

                      Btw IMO hätten sie ihn von der Macht trennen und wegschicken sollen ... wäre die einzige Möglichkeit gewesen das zu verhindern ...
                      May the Force be with you, if there is no Ysalamir nearby! :D

                      O'Neill: General, ich bitte um Erlaubnis diesen Mann zu Brei schlagen zu dürfen!!! (Mann, bin ich abgebrochen bei dem Spruch lol)

                      Kommentar


                      • #12
                        Leute von der Macht abzutrennen kommt in der Comic-Reihe zur alten Republik vor. Ist alles sehr nett und toll, aber schlussendlich auch nur EU-Zeugs, dass man im Nachhinein entwickelt hatte nach der Originaltrilogie. GL hält sich auch kaum an die Extended Universe, wenn er es für nötig hält. Ist ja für ihn auch nur ein Parallel-Universum, mit welches sich trotzdem noch gutes Geld verdienen lässt, im besten Fall.
                        Bei so einem potenziel mächtigen Kerlchen wie Anakin hätte man ihn wahrscheinlich eher auf irgendeinem netten Planeten verbannt, wo er unter ständiger Bewachung stehen würde. Er wäre wohl dann "Gast" der Jedi...

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Regel der Jedi was die Liebe angeht ist eigentlich recht logisch... wenn man nichts hat was man verlieren kann braucht man auch um nichts Angst haben.
                          So kann ein Jedi seine Aufgaben ohne Hindernisse erfüllen.
                          Anakin ist wohl das beste Beispiel dafür warum es diese gab...
                          O'Neill: Wenn es nur mir so ginge wäre der Fall klar. Aber was ist mit Teal'c? Im ernst, ist das dass Gesicht eines verrückten?... Ok, schlechtes Beispiel...
                          Aus der Folge Kein Ende in Sicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            wenn man nichts hat was man verlieren kann braucht man auch um nichts Angst haben.
                            Jeder Jedi hat den Jedi-Orden! Auch darum kann man Angst haben oder seinen Meister / Padawan / Gefährten. So einfach ist das nicht.
                            End of Line

                            Kommentar


                            • #15
                              schau mal corran Horn entsandt einer alten corellianischen Jedi-Familie, den Halcyons, aus der bereits große Jedi-Meister, unter ihnen Corrans Großvater, der Klonkriegsgeneral Nejaa Halcyon, und Keiran Halcyon. Schau mal wenn Nejaa nicht geheiratet hätte wäre Corran nicht im Star wars universum und hilft Luke nicht gegen Vong und auserdem hat er 2 Jedi-kinder

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X