Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schiffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiffe

    Ich hätt da mane frage. Die sternenzerstörer des Imperiums sind eindeutig Keile.
    Das wäre logisch, da so der Luftwiederstand auf ein minimum reduziert wird. Aber im Weltraum gibt es nun ma keine Luft.
    Wozu also all diese schnittigen Schiffe. Im Wltraum kann man darauf verzichten.
    Es wäre doch logischer schiffe zu bauen, die genug Platz bieten und die möglichst viel nutzbaren raum haben.
    Denn das Geld wächst niemanden auf dem Rücken.
    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

  • #2
    Ich glaube ich habe da mal gehört, das es dabei um ein verbessertes vorderes schussfeld geht.
    "You have failed me for the last time, Admiral."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
      Ich hätt da mane frage. Die sternenzerstörer des Imperiums sind eindeutig Keile.
      Das wäre logisch, da so der Luftwiederstand auf ein minimum reduziert wird. Aber im Weltraum gibt es nun ma keine Luft.
      Wozu also all diese schnittigen Schiffe. Im Wltraum kann man darauf verzichten.
      Es wäre doch logischer schiffe zu bauen, die genug Platz bieten und die möglichst viel nutzbaren raum haben.
      Denn das Geld wächst niemanden auf dem Rücken.
      Schnittig? So aerodynamisch sehen die nicht aus.

      Wenn ein Sternenzerstörer seinen Bug absenkt, kann er mit allen oben und seitwärts angebrachten Waffen auf das Ziel abfeuern. Er kann dem Feind dank seiner Keilform beide Breitseiten entgegenschießen.
      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

      Kommentar


      • #4
        Außerdem ist es für einen Film wohl nicht gerade Vorteilhaft, wenn die Besucher ins Kino gehen, und erst mal sagen "Also dass sind ja wirklich abgrundtief hässliche Schiffe!" Die SZs müssen eben Bedrohlich rüberkommen, und trotzdem eine gewisse Eleganz aufweisen, sie sind schließlich Symbole für das Imperium, welches ja für Ordnung steht, und damit einen Gegensatz zu den "chaotischen" Rebellen und ihren eher unförmigen Mon-Cal-Kreuzern bilden.
        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
        Das hoffe ich sehr!
        (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
        Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
          Schnittig? So aerodynamisch sehen die nicht aus.

          Wenn ein Sternenzerstörer seinen Bug absenkt, kann er mit allen oben und seitwärts angebrachten Waffen auf das Ziel abfeuern. Er kann dem Feind dank seiner Keilform beide Breitseiten entgegenschießen.
          Ich denke auch DAS ist der springende Punkt. Ein ISD hat sowiese eine beeindruckende Feuerkraft. Und dann noch ZWEI Breitseiten auf einmal... das hält kein Schiff lange aus.

          Und gleichjzeitig besteht besserer Panzerungsschutz durch die Schräge.
          Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

          Kommentar


          • #6
            Außerdem symbolisch betrachtet bilden die Sternenzerstörer die Speerspitze des Imperiums, sehen wohl deshalb von oben auch aus wie eine Spitze...sie wirken dadruch auch viel bedrohlicher...vor allem durch ihre Größe die durch die keilform nach hinten hin zunimmt und sie richtig protzig wirken, barachial...einschüchternd...ich finde sie bohren sich förmlich in die verängstigten Köpfe der Rebellen, wenn die einen ISZ sehen, hehehe...ein wohldurchdachtes Design...und kaum ine Schiff im Sci Fi hat "windschnittig" zu sein...außer vielleicht Schiffe mit Slip-Stream Antrieb...

            Kommentar


            • #7
              Ja, das ist ein cooler Nebeneffekt, das Design. Wobei ich das ganz witzig fand, daß GL sie ursprünglich aus zwei Modellen von Schlachtschiffen der deutschen Kaiserlichen Marine gebaut hat.... Was auch das Design erklären könnte.
              Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
                Ja, das ist ein cooler Nebeneffekt, das Design. Wobei ich das ganz witzig fand, daß GL sie ursprünglich aus zwei Modellen von Schlachtschiffen der deutschen Kaiserlichen Marine gebaut hat.... Was auch das Design erklären könnte.
                ja, vor allem wegen der Aufbauten, sprich der Türme und des Brückenmodules

                hier ein paar Vergleiche...

                ...die Bismarck:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: German_Battleship_Bismarck_bow_view.jpg
Ansichten: 1
Größe: 119,0 KB
ID: 4182944

                und ein ISZ...die Gemeinsamkeiten sind verblüffend:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: stardestroyer2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 54,6 KB
ID: 4182945 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: isd.jpg
Ansichten: 1
Größe: 16,1 KB
ID: 4182946

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                  ...die Bismarck:

                  [ATTACH]13136[/ATTACH]

                  und ein ISZ...die Gemeinsamkeiten sind verblüffend:

                  [ATTACH]13138[/ATTACH] [ATTACH]13139[/ATTACH]
                  Das ist mir so noch gar nicht aufgefallen, aber du hast recht. Der einzige Unterschied ist, dass man auf dem Deck des ISD nicht rumlaufen kann. Bei den Schiffen dieses Jahrhunderts hatte die Keilform wenigstens noch einen Sinn bzgl. der Geschwindigkeit, GL wird sich wohl einfach gedacht haben "Schaut gut aus, das machen wir auch so."

                  P.S.: Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung, Lieutenant Junior Grade!
                  Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                  Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                  Das hoffe ich sehr!
                  (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                  Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke auch, das die Form der Schiffe mehr designtechnische und psychologische Gründe hat. Aber ich habe auch schon mal in einem Sci Fi - Buch als Begründung für eine aerodynamische Form gelesen, das die winzigen Mengen an Gasen/Plasmen, die im Interstellarraum sind, bei hohen Geschwindigkeiten, also nahe der Lichtgeschwindigkeit, einen Wiederstand erzeugen würden, der die Form rechtfertigen würde...
                    Open your mind for something new!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
                      P.S.: Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung, Lieutenant Junior Grade!
                      Zitat von General Quicksilver Beitrag anzeigen
                      Ich denke auch, das die Form der Schiffe mehr designtechnische und psychologische Gründe hat. Aber ich habe auch schon mal in einem Sci Fi - Buch als Begründung für eine aerodynamische Form gelesen, das die winzigen Mengen an Gasen/Plasmen, die im Interstellarraum sind, bei hohen Geschwindigkeiten, also nahe der Lichtgeschwindigkeit, einen Wiederstand erzeugen würden, der die Form rechtfertigen würde...

                      danke, bin endlich aus den Kinderschuhen raus (Ensign)...

                      Und das könnte auch eine Erklärung, zumindest im technischen Aspekt sein...also die Form hat sowohl psychologische als auch technische Charaktere....sehr interessant...

                      Kommentar


                      • #12
                        Na ja, ob das Imperium viel Psychologie im Schiffsdesign braucht ist fraglich...

                        Erstens hatte ein ISD genug Feuerkraft um es mit JEDEM anderen Schiff (auch diesen Mon-Calamari-Rektal-Zäpfchen) aufnehmen zu können und
                        zweitens ließ das Imperium selten jemanden entkommen. Und wäre ja der Sinn einer solchen Psychologie: "Ui, der sieht gefährlich aus. Da hau ich lieber ab...."
                        Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
                          Erstens hatte ein ISD genug Feuerkraft um es mit JEDEM anderen Schiff (auch diesen Mon-Calamari-Rektal-Zäpfchen) aufnehmen zu können
                          Unsinn, der Mon-Calamari 80a-Sternkreuzer ist dem ISD ebenbürtig.

                          und zweitens ließ das Imperium selten jemanden entkommen.
                          Da fallen mir genug Beispiele ein, die Rebellen bei Hoth, den Falken (mehrere Male), ...
                          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                          Das hoffe ich sehr!
                          (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                          Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
                            Unsinn, der Mon-Calamari 80a-Sternkreuzer ist dem ISD ebenbürtig.
                            Das finde ich nicht. Aber gehen wir mal davon aus... Zumindest gibst damit selbst zu, daß es kein Schiff gibnt, das ihm ÜBERLEGEN ist.

                            Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
                            Da fallen mir genug Beispiele ein, die Rebellen bei Hoth, den Falken (mehrere Male), ...
                            Es gibt einen Unterschied zwischen entkommen lassen WOLLEN und MÜSSEN...
                            Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
                              Das finde ich nicht.
                              Ich schon. Und Jedipedia auch.

                              Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
                              Es gibt einen Unterschied zwischen entkommen lassen WOLLEN und MÜSSEN...
                              Genau, das Imperium wollte bei Hoth alle Rebellen und vor allem den Falken entkommen lassen, um dann unzählige Schiffe bei der Suche nach ihm zu verlieren. *Sarkasmus*
                              Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                              Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                              Das hoffe ich sehr!
                              (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                              Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X