Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Knall des Imperators

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Knall des Imperators

    In Episode VI stirbt ja der Imperator weil Vader ihn in den Abgrund stürzt.

    Dabei gibt es einen großen Knall, der fast den ganzen Schacht hinaufleuchtet.

    Von wem oder was kam dieser knall? War es einfach nur die geballte Macht des Imperators, die sich durch seinen Tod entfesselt hat, oder ist er in irgendein Technisches Gedöns gestürzt?


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Tom1991 schrieb nach 6 Minuten und 9 Sekunden:

    SORRY, hab mir im Forum verklickt.

    das hier sollte ins Trillogie 2 forum.
    Zuletzt geändert von Physicus91; 04.06.2007, 20:35. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

  • #2
    Wenn man sich an das EU hält, dann liegt dieser ganze "Sturm" am Tod des Imperators.
    Da geschah auch etwas Ähnliches als Luke eine dunklen Hexe von Dhatomir mal zeigte, wo der Hammer hängt.
    Außerdem wüsste ich nicht, wieso dieser Sturm durch einen Schaden am DS verursacht werden sollte.
    Der klapprige Impi ist kaum 80 Kilo schwer, was soll der denn an den Innenwänden des DS zerstören, wo die Rebellenallianz Torpedos und schwere Raketen einsetzen muss?
    And if you keep fighting other peoples demons, they will eventually become your own

    Kommentar


    • #3
      Aus den Büchern des Expanded Universe wurde das wirklich soi erklärt, dass sich die gesammelte Macht der dunklen Seite beim Tod eines äußerst mächtigen Sith Lords oder anderen dunkeln Jedis in diesem Sturm entlädt. Und so würde ich das auch im Film interpretieren - die jahrzehntelange gesammelte "Bosheit" von Palpatine entlädt sich in diesem Moment, wo er am Fuße seines Turms (oder auf einen x-beliebigen Steg) aufschlägt.

      Kommentar


      • #4
        Ich würde da eher auf eine Wechselwirkung von den Machtblitzen (die Palpatine komischerweise immer noch schoss, obwohl er bereits schon ganz tief fiel ) und dem Reaktorkern beim Thronraum schliessen. Soweit ich mich noch daran erinnern kann, soll nämlich der Thronraum (von ausserhalb gesehen eine Art riesige Halbkuppel auf der Oberfläche des Todessternes) seinen ganz eigenen Reaktor zur Speisung der Lebenserhaltung und des Schildes gehabt haben gemäss einem dieser Tech-Bücher.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
          Soweit ich mich noch daran erinnern kann, soll nämlich der Thronraum (von ausserhalb gesehen eine Art riesige Halbkuppel auf der Oberfläche des Todessternes) seinen ganz eigenen Reaktor zur Speisung der Lebenserhaltung und des Schildes gehabt haben gemäss einem dieser Tech-Bücher.
          Das mit den Reaktoren habe ich auch gelesen, aber ist der Thronraum nicht auf der Spitze eines Hundert Stockwerke hohen Turms oder so??
          "You have failed me for the last time, Admiral."

          Kommentar


          • #6
            Kann auch sein, es war ja eh nur eine Konzept-Skizze, die man nie im Film sah.

            Persönlich halte ich das für extrem bedenklich, einen Thronraum so offen an der Oberfläche zu bauen, eigener Schutzschild hin oder her.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
              Kann auch sein, es war ja eh nur eine Konzept-Skizze, die man nie im Film sah.

              Persönlich halte ich das für extrem bedenklich, einen Thronraum so offen an der Oberfläche zu bauen, eigener Schutzschild hin oder her.
              Da gebe ich dir recht. Ich persönlich finde es auch sehr bedenklich, sich als Imperator freiwillig in eine Schlacht zu begeben, auch wenn man davon ausgeht das man gewinnt.
              "You have failed me for the last time, Admiral."

              Kommentar


              • #8
                Nun ja, laut den technischen Angaben aus den halboffziellen Büchern soll der Turm des Imperators durch dicke Schutzschilde und extra viel Flak geschützt sein, aber dennoch ist es eine weitere Schwachstelle im System, auch wenn bei einem so guten Verteidigungsperimeter immer noch die Gelegenheit zur Flucht bleibt. Und mal so gesehen, hätten die Rebellen wider Erwarten den Todesstern angreifen können wäre Palpi aus dem Turm schneller entkommen (Rettungsshuttle angeblich vorhanden) als irgendwo aus den Tiefen der Station... (und er wollte die Niederlage der Rebellen ja mit eigenen Augen sehen)

                Kommentar


                • #9
                  Erinnert euch an das Zitat von Luke: "Eure Überheblichkeit ist eure Schwäche". Der Imperator ist gar nicht auf den Gedanken gekommen, das sein Todesstern II vernichtet werden konnte. Er war sich sogar dessen so sicher das er die ganze Flotte inkl. der Executor (Sie ruhe in Frieden) nur zu Defensivzwecken eingesetzt hat. Der Imperator war in dem Sinne genauso wie Tarkin, total überzeugt vom Todesstern - im Gegensatz zu Lord Vader.
                  Zuletzt geändert von MS-Hirsch; 10.06.2007, 14:27.
                  End of Line

                  Kommentar


                  • #10
                    Natürlich war der Imperator überheblich.

                    Lösch du mal einen Orden aus mehreren tausend unglaublich mächtigen Gegnern aus, unterwerfe ganze Quadranten und mace dein Imperium zum mächtichsten in der Galaxy ohne Überheblich zu werden.
                    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                    Kommentar


                    • #11
                      Würd ich ja gerne, wenn ich diesen Planeten verlassen könnte.

                      Nein, im Ernst, man muss ja auch zur Kenntnis nehmen, dass der Imperator bei seinem Sturz nicht wirklich gestorben ist, sondern sein Bewusstsein quasi in die Macht transferiert hat, so äjnlich wie Obi-Wan und Yoda und co. .
                      Deshalb glaub ich eher, dass es an den Machtblitzen gelegen hat und nicht an eier Entladung seiner dunklen Seite.

                      Kommentar


                      • #12
                        Deshalb glaub ich eher, dass es an den Machtblitzen gelegen hat und nicht an eier Entladung seiner dunklen Seite.
                        Warum nicht eine Kombination aus beiden? Oder weisst du genau wie eine Trannsferierung des Bewußtseins in die Macht funktioniert? Nicht wirklich, oder? Außerdem finde ich diese "Wiederauferstehungskiste" vom Imperator eh etwas weit hergeholt. Denn wenn er es wirklich geschafft hätte, müsste es Luke und Vader / Anakin doch gespürt haben das etwas mit der Macht nicht stimmt (vergl. Zerstörung von Alderaan).
                        End of Line

                        Kommentar


                        • #13
                          Nunja, sowohl Jedi als auch Sith können ihre Anwesenheit in der Macht sehr gut vor anderen Machtbegabten verbergen (Quinlan Vos, Tholme, Sidious)...
                          So denke ich, hat es auch Sidious/Palpatine gehandhabt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Palpatine war zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr der Typ Sith der sich verstecken würde - das wäre unter seiner Würde gewesen.
                            End of Line

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielleicht konnte man den Vorgang ja nicht spüren. Die Macht ist und bleibt schließlich unergründlich.
                              Und abgesehen davon hat palpatine keine Würde mehr, dafür iser viel zu schlau.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X