Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dookus angebot an Obi-Wan echt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dookus angebot an Obi-Wan echt?

    beim letzten anschauen von EP II, kam mir bei der szene wo dooku dem gefangenen obi-wan eine zusammenarbeit anbietet,die frage auf: war das ernst gemeint oder was bezweckte dooku damit?
    die sith sind ja dafür bekannt gegeneinander zu intrigieren und den eigenen meister zu hintergehen.wollte dooku obi-wan wirklich auf seine seite ziehen,um sidous platz einzunehmem,oder was steckt dahinter?
    warum sollte er obi sonst so ein angebot machen... was hätte er davon?
    gibts dazu irgentwelche erläuterungen im "EU" oder sonstwo?
    www.501st.de
    www.501st.com

  • #2
    Warum nich? Man kann es doch mal versuchen.
    So wie ich es verstanden habe, ist das Umbringen des Meisters sobald man es kann eine Grundlegend Sache bei den Sith. Qualitätssicherung. Ich würde jetzt nicht sagen, ob Dooku Obi Wan als offizielen Sith-Schüler gewollt hätte, aber bestimmt als mächtigen Handlanger.

    Außerdem hätte es die Linien der Republic geschwächt, wäre Obi Wan übergelaufen und dass lohnt sich immer.
    Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
    Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

    Kommentar


    • #3
      ja

      Zitat von berg-ulme Beitrag anzeigen
      Warum nich? Man kann es doch mal versuchen.
      So wie ich es verstanden habe, ist das Umbringen des Meisters sobald man es kann eine Grundlegend Sache bei den Sith. Qualitätssicherung. Ich würde jetzt nicht sagen, ob Dooku Obi Wan als offizielen Sith-Schüler gewollt hätte, aber bestimmt als mächtigen Handlanger.

      Außerdem hätte es die Linien der Republic geschwächt, wäre Obi Wan übergelaufen und dass lohnt sich immer.
      ja,ich glaube George Lucas wollte das auch so interpretieren

      Kommentar


      • #4
        Zitat von berg-ulme Beitrag anzeigen
        Warum nich? Man kann es doch mal versuchen.
        So wie ich es verstanden habe, ist das Umbringen des Meisters sobald man es kann eine Grundlegend Sache bei den Sith. Qualitätssicherung. Ich würde jetzt nicht sagen, ob Dooku Obi Wan als offizielen Sith-Schüler gewollt hätte, aber bestimmt als mächtigen Handlanger.

        Außerdem hätte es die Linien der Republic geschwächt, wäre Obi Wan übergelaufen und dass lohnt sich immer.
        Denke ich auch.

        Ist nur die Frage ob er ihn zu den Sith rüber ziehen wollte oder nur weg von der Republik!

        Kommentar


        • #5
          möglich das dooku das gleiche plante wie sidius.einen jungen schüler zu haben und den "alten" loswerden.
          www.501st.de
          www.501st.com

          Kommentar


          • #6
            Hmmm gute Frage... ich denke das Dooku Obi-Wan nur benutzen wollte um Sidious zu töten und sich selbst zum dunklen Lord zu machen...
            Ein sehr gutes und noch neues Sci-Fi Forum findet ihr auch unter http://scifiwf.phpbb6.de/. Schaut doch einfach mal vorbei, wenn es eucht gefällt könnt ihr ja bleiben...

            Kommentar


            • #7
              Immerhin war Qui-Gon Jinn Obi-Wans Lehrer gewesen und Count Dooku der Lehrer von Qui-Gon Jinn. Ich würde vermuten, dass sich Dooku in gewisser Weise als eine Art Großvater sah. Nicht unbedingt der liebende Großvater, aber jener, der will, dass sein Enkel den richtigen Weg einschlägt.
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                Immerhin war Qui-Gon Jinn Obi-Wans Lehrer gewesen und Count Dooku der Lehrer von Qui-Gon Jinn. Ich würde vermuten, dass sich Dooku in gewisser Weise als eine Art Großvater sah. Nicht unbedingt der liebende Großvater, aber jener, der will, dass sein Enkel den richtigen Weg einschlägt.
                oh,interessant.aus dieser perspektive hab ich es noch garnicht betrachtet...allerdings ist das für einen sith recht ungewöhnlich!?
                allerdings kam mir dooku auch nicht ganz so bösartig vor,wie der imperator...
                www.501st.de
                www.501st.com

                Kommentar


                • #9
                  Ist Dooku denn bestimmt und mit Brief und Siegel Sith ?
                  Ich bin da nicht auf dem Laufenden, aber ich denke nicht. Gehörte er nicht zu so ein Gruppe grauer Jedi?

                  Aber für diese Frage gibt es bestimmt auch andere Threads.

                  Ich persönlich denke nicht, dass Dooku den Sith-Kreis forstsetzen wollte. Er wollte, dass Obi Wan für die "gerechte Sache" kämpft und sich vom Jedi-Orden und Republik trennt, der -nach Dookus Meinung- vom rechten Weg abgekommen ist.

                  Die Geschichte mit dem "Jedi-Großvater" ist ein Gedanke der mir auch schon gekommen ist, allerdings nicht im Bezug auf Dooku und Obi Wan.
                  Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                  Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                  Kommentar


                  • #10
                    Dooku wollte Obi Wan nur auf seine Seite ziehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Jango Fett Beitrag anzeigen
                      Dooku wollte Obi Wan nur auf seine Seite ziehen.
                      Ja ich bin seiner Meinung!!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von berg-ulme
                        Ist Dooku denn bestimmt und mit Brief und Siegel Sith ?
                        Ich bin da nicht auf dem Laufenden, aber ich denke nicht. Gehörte er nicht zu so ein Gruppe grauer Jedi?
                        In Episode 2 spürt Yoda die dunkle Seite in Dooku, der Palpatine seinen Meister nennt und von ihm mit seinem Sith-Namen angesprochen wird: Lord Tyranus.

                        In Episode 3 sagt Palpatine zu Obiwan und Anakin, sie können Dooku nicht besiegen, da er ein Sithlord ist. Nach Dookus Tod sagt Palpatine über Holonet zu Grievous, er werde bald einen neuen Schüler haben.

                        Das sind die Anhaltspunkte aus den Filmen.

                        In anderen Threads wird gemeint, das rote Schwert und die Machtblitze seien keine Beweise, für einen Sith.
                        Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                        I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                        MfG, Hazard

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
                          In anderen Threads wird gemeint, das rote Schwert und die Machtblitze seien keine Beweise, für einen Sith.
                          Na ja ob jetzt unbedingt ein rotes Lichtschwert und Macht-Blitz sowie Macht-Würgen hinweisen das der oder die zu den Sith (Dunkle Seite) gehören würd ich nicht sagen des es kommt sehr darauf an in welchen zusammen hang man diese Kräfte einsetzt ob jetzt für die gute sache z.b. in einem Kampf oder so

                          aber ja im großen und ganzen setzen die Sith diese Kräfte am meisten ein weil sie großes Leid und schmerzten nach sich ziehen

                          und dann pflichte ich bei das Dooku, Obi gewinnen wollte um den "Alten" - Meister zu besiegen und seinen Platz einzunehmen

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X