Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu viel CGI in Episoden II+III

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu viel CGI in Episoden II+III

    Falls es dieses Thema schon einmal gibt, entschuldige ich mich, doch leider konnte ich trotz Benutzden der Suchfunktion das Thema nicht finden.

    Meiner Meinung nach verwendet GL in den Prequels (speziell Episode 2+3) zu viel CGI. Es wirkt oftmals wie in einem Shreckfilm. Findet ihr das auch oder meint ihr, dass es keine besseren Alternativen zur Computeranimation gibt ?
    Zudem würde mich interessieren, wie die Raumschlachten der alten Trilogie gedreht wurden.
    Mfg,
    Master Dagobah

  • #2
    Gibt es zwar, glaub ich, noch kein explizites Tread-Thema, ist aber ein sehr beliebter Kritikpunkt bei den Prequels.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Master Dagobah Beitrag anzeigen
      Zudem würde mich interessieren, wie die Raumschlachten der alten Trilogie gedreht wurden.
      Mfg,
      Master Dagobah
      Bei der alten Star-Wars-Trilogie wurde erstmalig in großem Umfang Motion-Control-Fotografie eingesetzt, außerdem kam ein Computer gesteuertes Kamerasystem zum Einsatz, das nach seinem Entwickler John Dykstra "Dykstraflex" genannt wird.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Motion-Control-Fotografie

      Ich glaube, in der DVD-Silberbox mit der alten Trilogie gibt es dazu einiges in dem Special zu sehen.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Wie mans macht, machts man verkehrt.
        Früher heulte man rum, wieso denn alles so spärlich war, und heute weint man darum, dass es zuviele Effekte gibt.
        Ich bin also der Meinung: Zurück zum Stummfilm, ohne irgendwelche Effekte und tollen Zaubereien!
        Chaos Universum
        Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
        Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Schetti
          Wie mans macht, machts man verkehrt.
          Früher heulte man rum, wieso denn alles so spärlich war, und heute weint man darum, dass es zuviele Effekte gibt.
          Ich bin also der Meinung: Zurück zum Stummfilm, ohne irgendwelche Effekte und tollen Zaubereien!
          Neee, sooo jetzt auch nicht.

          Ob's "echt" aussieht oder nicht, da lässt sich das menschliche Auge eh nicht so leicht täuschen!

          Mein persönlicher Eindruck ist aber, das die Effekte aus früheren Filmen um ein vielfaches 'echter' wirken, als vieles von dem CGI heutzutage!

          Jurassic Park oder Terminator 2 zum Beispiel. Oder auch das völlig "computerSFX-freie" Aliens. Die ganze Action, in letzterem Film, wirkt auch ein paar Jahrzehnte später irgendwie 'echter' auf mich, als das was aktuelle Filme auf die grosse Leinwand bringen.

          Von daher hat mir die 1. Trilogie auch wenig zugesagt. Die Technologie, die dort eingestetzt wurde, reichte (grösstenteils) einfach [noch] nicht aus, um das menschliche Auge wirklich zu täuschen.

          Keine Ahnung was da falsch gelaufen ist, aber bei T2 & JP hat's für mich einfach besser funktioniert.

          Gerade bei T2 denke ich immer wieder, das die CGI nahezu an der Perfektion war/ist! Dosiert eingesetzt und 'state of the art'. Da könnten sich einige Produktionen auch heutzutage noch'n paar Scheiben von abschneiden!

          Ich LIEBE CGI und war immer deren Fortschritten interessiert, aber bei EII und EIII hätte's durchaus anders/besser laufen können/dürfen! Manchmal ist "Weniger" wirklich mehr!

          Ist aber nur meine bescheidene Meinung!
          LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Master Dagobah Beitrag anzeigen
            Findet ihr das auch oder meint ihr, dass es keine besseren Alternativen zur Computeranimation gibt ?
            Ich bin auch der Meinung, dass die neuen Teile durch einen völlig maßlosen Einsatz von CGI kaputt gemacht wurden.

            Wobei das Problem nicht nur die Masse, sondern auch die Qualität ist. Der 3D-Yoda und die 3D_Kulissen, vor denen Yoda am Ende von III kämpft, sehen zum Beispiel einfach extrem scheiße aus. Und auch der Raumkampf am Anfang von III ist viel schlechter, unglaubwürdig, unatmosphärischer als die Raumkämpfe in den alten Teilen.

            Noch schlimmer als die hässlichen CGI-Effekte ist aber die Tatsache, dass Dialoge und Plot auf Kosten der Effekte ausgehungert werden. Die Dialoge dienen nur noch dazu, verschiedene Pixel-Feuerwerke zu verknüpfen. Und das war in den alten Teilen, in denen man z.B. über eine halbe Stunde oder länger hinweg dieselbe Kulisse benutzt hat und sich Zeit für längere Dialoge genommen hat, ganz anders.

            Epic fail, Mr. Lucas!

            Kommentar


            • #7
              Die Filme II und III sind schon leicht mit CGI überladen. Damals beim ersten Ansehen im Kino ist mir das garnicht so aufgefallen, ich war von der Bildgewalt ziemlich beeindruckt. Wenn ich mir die Filme jetzt noch mal auf DVD ansehe, merk ich schon, dass da einiges ziemlich unecht aussieht. Da ist der Vergleich mit Shrek-Film vielleicht garnicht so unangebracht.
              Ich könnte Euch noch tausend weitere Beispiele nennen, wenn ich nur welche wüsste. Sollte uns das nicht zu denken geben? Ich glaube, nein.

              Kommentar


              • #8
                Das Problem sind nicht ide Effekte sondern wie sie eingesetzt werden. Weg vom realistischen, noch mehr Glanz und hier noch Glanz und alles übertrieben und überhaupt, Raumschiffe glänzen, Droiden glänzen, Klone glänzen...

                Bei nBSg sieht man das mit CGI auch realistische Sachen machen kann solange der Designer weiß was er tut. So sieht auch CGi echt aus.

                YouTube - Battlestar Galactica: Pegasus Tribute
                www.planet-scifi.eu
                Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                Besucht meine Buchrezensionen:
                http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                Kommentar


                • #9
                  Ein schönes Beispiel für gelungenes CGI ist First Contact. Auch deshalb, weil die Macher wegen dem beschränkten Budget oder aus anderen Gründe nicht diesen "Wow, wir können CGI machen, wir brauchen keine Handlung!"-Ausraster erlitten haben

                  Und First Contact ist schon 14 Jahre alt...

                  Kommentar


                  • #10
                    Was mich auch enorm stört, ist die Raumschlacht zu Beginn von Ep.III. Da finde ich es immer wieder verwunderlich, wie realistisch man das bei EP.IV hinbekommen hat.

                    Weg vom realistischen, noch mehr Glanz und hier noch Glanz und alles übertrieben und überhaupt, Raumschiffe glänzen, Droiden glänzen, Klone glänzen...
                    Ja das stimmt schon . Großteile der Umwelt wurden bei "Das Königreich der Himmel" auch mittels CGI animiert, was aber nicht auffällt. Hier hat man oft den Eindruck als wollte man garnicht, dass es realistisch wirkt, sondern es wirkt so als wolle man dem Zuschauer zeigen, was man alles heutzutage mit CGI anstellen kann. George Lucas wollte eben schon immer die neuesten Mittel nutzen... hier meiner Meinung nach eben zu übertrieben, zumal die Effekte sicherlich nicht billiger waren als die möglichen Alternativen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X